1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Windows ohne…

Was soll denn dieser Quatsch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: vsnap 12.06.09 - 12:29

    Ich versteh das nicht. Ich kann mich doch auch nicht beschweren, dass ich meinen Diesel PKW nicht mit Benzin betanken kann (ja, kann ich schon sollte ich aber nicht,...). Es ist doch genauso unnötig zu lamentieren, dass es bei nem McDonalds Menü Produkte von Coca Cola dazu gibt und ich nicht zwischen Pepsi und Cola wählen kann.

    Wer den Internet Explorer nicht mag soll sich halt irgend ein Linux installieren, da kann er was weiß ich für nen Browser draufknallen.

    Der IE gehört nunmal zu Windows und Punkt. Ich will als Kunde ein OS mit mitgeliefertem Browser. Ich will einfach einen dabei haben, egal welchen. Und wenn mir der IE nicht passt muss ich mir halt nen anderen dazuinstallieren und das IE Icon löschen. Die haben doch alle nur Panik mit Ihrer "Quelloffnen" Supersoftware kein Geld zu verdienen. Was Microsoft manchmal abliefert ist schon bedenklich aber diese ganz Industrie die sich um Linux gebildet hat schadet dem OS weitaus mehr als es ihm nutzt.

    Warum kann ich auf Linux nicht den IE haben? Soll ich jetzt Ubuntu verklagen weil die mir den Firefox mitliefern und ich keinen IE dafür bekomme kann?

    So ein Schwachsinn!

    vsnap

  2. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 12:37

    Nochmal für dich:
    Es gibt nicht einen Diesel-PKW und einen Benzin-PKW . Jede Marke bietet beides, man hat freie Wahl und es gibt kein Monopol auf Benzin oder Diesel.
    McDonalds hat kein Monopol bei Getränken, ich kann auch in den Burger King oder REWE nebenan gehen und dort Pepsi kaufen.
    Gibt es keinen anderen Browser für Win? Es geht darum, dass der IE fest im System verankert ist, sich nicht entfernen lässt, und Microsoft ein Monopol hat.
    Dessweiteren wird bei der aktuellen Lösung der PC-Hersteller den Browser dazu installieren. Außerdem gibt es noch ftp und CDs aus Computerzeitschriften.
    Quelloffene Software will kein Geld verdienen, außerdem ist Opera nicht quelloffen sondern closed source.

    Du beschwerst dich, dass eine kleinere Industrie einem Monopolisten schaden würde?
    Die Realität ist dass Monopolisten der freien Wirtschaft schaden.

    Auf Linux kann man den IE nicht haben weil Microsoft ihn dafür nicht entwickelt. Da die APIs von Linux offen sind ist das nicht die SChuld von Linux, ubuntu usw.

    Capisce?

  3. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Blork 12.06.09 - 12:42


    > McDonalds hat kein Monopol bei Getränken, ich kann
    > auch in den Burger King oder REWE nebenan gehen
    > und dort Pepsi kaufen.

    Aber nicht im Maxi Menü. Deswegen fordere ich freie Cola Wahl!

  4. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 12:43

    Das Maxi Menü hat kein Monopol über Lebensmittel.

  5. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Ra-Tiel 12.06.09 - 13:14

    Mein_Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Maxi Menü hat kein Monopol über Lebensmittel.
    Aber ein Monopol auf den Big Mac oder sonstigen McD-exklusiven Burger der damit gebundelt wurde. Ich kann also beim Burgerhersteller meines Vertrauens ("Microsoft") nicht auswählen, ob ich eine Cola ("IE") oder eine Pepsi ("FF") zu meinem Burger-MaxiMenu ("Windows") will. Ich kann mit dem Menu ("Windows") nur eine Cola ("IE") bekommen, und muss mir die Pepsi ("FF") dann im Supermarkt neben an so kaufen ("manuell runterladen und installieren").

    Wenn man schon die "Wahlmöglichkeit des Konsumenten" als so tolles Gut ansieht, sollte man das in allen Bereichen machen und nicht davon abhängig machen ob man einen 3-stelligen Millionenbetrag an Bußgeldern von dem entsprechenden Hersteller/Anbieter abschöpfen kann. Und genau das scheint die EU in diesem Fall zu machen, da es ja andere - fast identische - Situationen gibt in denen dem Konsumenten die freie Wahlmöglichkeit verwehrt bleibt.

    Wo wir grade beim Thema sind - warum dürfen Firefox und Chrome mit Google als Standardsuche ausgeliefert werden? Das ist Wettbewerbsverzerrung und durch Marktanteile erreichte vorsätzliche Benachteiligung von alternativen Suchmaschinen wie Metacrawler und IxQuick. Ich fordere daher, dass Firefox und Chrome absofort nur noch mit Metacrawler, IxQuick, Yahoo Search, Live/Bing, und dann Google als Suchmaschinen ausgeliefert werden dürfen!!111elf.

    PS: Ironie und Sarkasmus in diesem Post sind vollkommen beabsichtig.

  6. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: draco211 12.06.09 - 13:31

    Was ist denn daran so schwer zu verstehen?

    Jede Firma hat ein Monopol an ihren Marken.
    MS hat aber ein Quasi-Monopol bei Bestriebssystemen. Ist doch nicht so schwer.

    Und weder Opera noch Firefox haben ein Monopol bei Internetbrowsern.
    Wenn dem so wäre, dann könnte man eine andere Standardsuche erzwingen.
    Vorrausgetzt Firefox würde die Firefox-Suche einsetzen. Entsprechend Opera.

  7. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Herbert Krawczek 12.06.09 - 13:54

    Und dann wäre es trotzdem unrecht!

    Monopol hin oder her, niemand wird tatsächlich gezwungen, MS-Produkte zu kaufen, es gibt Alternativen. Ob nun Linux, Solaris, *BSD, Zeta, ...

    Also ist es eher Marktführerschaft, und die hat sich Microsoft auf legalem Weg erarbeitet, einfach indem sie immer die beste Mischung aus neuen Technologien und Usability für DAUs angeboten haben. Das ist, was der Massenmarkt will, ob es uns gefällt oder nicht.

    Also nochmal einfach ausgedrückt: MS hat kein Monopol!!!Es will eben nur fast niemand etwas anderes nutzen als Windows.

  8. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 15:45

    Bei Safari kann man noch nichtmal den Suchanbieter wechseln. Da ist es immer nur Google o. Spotlight. Da kann ich selbst wenn ich das wünsche kein Yahoo einstellen. Betraft Apple!

  9. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Schnarchnase 12.06.09 - 15:55

    Ra-Tiel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ein Monopol auf den Big Mac oder sonstigen
    > McD-exklusiven Burger der damit gebundelt wurde.
    > Ich kann also beim Burgerhersteller meines
    > Vertrauens ("Microsoft") nicht auswählen, ob ich
    > eine Cola ("IE") oder eine Pepsi ("FF") zu meinem
    > Burger-MaxiMenu ("Windows") will. Ich kann mit dem
    > Menu ("Windows") nur eine Cola ("IE") bekommen,
    > und muss mir die Pepsi ("FF") dann im Supermarkt
    > neben an so kaufen ("manuell runterladen und
    > installieren").

    Du kannst das Getränk zum Menü auswählen. Davon abgesehen ist das Beispiel Schwachsinn, da McDonalds keins der Getränke selbst herstellt und auch nicht zwangsweise mit einem Menü verkauft.

  10. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 16:01

    Aha... Du bekommst aber bei McD zum Menü nur Getränke von Coca-Cola (Fanta, Lift, Bonaqua, Sprite, Coca-Cola/Ligh). Den Milchshake gibbet nicht zum Menü dazu, nur wenn der Laden kundenfreundlich und kulant ist.

  11. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: McD-Monopol 12.06.09 - 18:29

    und wo ist der Unterschied, ob die Getränke jetzt von McD hergestellt werden, oder Coca Cola einfach nur dafür zahlt (bzw. große Rabatte gibt)? MS könnte den IE auch Outsourcen in eine Extra Firma und mit dieser eben ähnliche Verträge machen. Und der Milchshake wäre dann sogar noch ein besserer Vergleich: Der ist von McD selbst gemacht (oder?). Gibts aber glaub ich auch offiziell zum Maxi Menu.

    Ich find die Metapher übrigens sehr gut getroffen. McD hat schon sowas wie ein Monopol auf Burger, auch wenn hier die Konkurrenz noch etwas stärker und klarer abgegrenzt ist.

    Und wo ich schon bei meiner Meinung bin: Daran erkennt man den Weltkonzern hinter Microsoft. Das war die beste Lösung, die sie bringen konnten. "Ihr wollt nicht, dass der IE den Browserkrieg gewinnt? Dann wollen wir mal sehen, wer das Rennen macht, wenn wir den Browser aus dem Betriebssystem rausnehmen. Lassen wir den Markt den Rest machen." Tja der Markt wird den IE installieren. Notebookhersteller (mehr als 50% der Neu-PCs) werden den IE natürlich vorinstallieren. Damit umgeht MS die Hürde der EU und kriegt trotzdem was sie wollen.

  12. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Blair 13.06.09 - 00:40

    vsnap schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der IE gehört nunmal zu Windows und Punkt. Ich
    > will als Kunde ein OS mit mitgeliefertem Browser.

    deswegen fordert ja opera man solle mehrere verschiedene browser vorinstallieren. sonst dehnt microsoft sein beinahe-monopol vom betriebssystem auf jede andere software aus, die mitgeliefert wird.

    bei anderer software in windows ist es allerdings das selbe: dateimanager, firewall, systemwiederherstellungsprogramm, defragmentierungstool, videoschnittprogramm, editor, mediacenter, teammanaging, ...

    allerdings kommt einem browser dann doch besondere bedeutung zu.

  13. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: magic23 13.06.09 - 11:14

    Bei Burger King gibts keine Pepsi sondern Cocal Cola. Imho ein sehr treffender Vergleich. Ich glaube ich geh bei der EU klagen damit alle Fastfood-Ketten (die so ziemlich ausnahmslos das bessere Produkt, nämlich Coca Cola, anbieten) nun verpflichtet werden auch Pepsi anzubieten.

    Auf die Reaktion von Coca Cola bin ich mal gespannt..

  14. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: magic23 13.06.09 - 11:17

    Exakt!

  15. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: sp 13.06.09 - 11:57

    Na herzlichen Glückwunsch,

    was hab ich dann davon??? Nen ganzen Desktop voller BrowserIcons weil jeder Depp sein eigenes Produkt natürlich gleichberechtigt neben den anderen auch sehen will???

    Und mal ein ganz anderer Punkt: Wer übernimmt denn den Support?? MS liefert Windows, MS muss Windows supporten? Sollen die jetzt auch noch für fremde Produkte supporten???

    Ist doch alles Bullshit. EU eben.

  16. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: kjkjkjkjk 13.06.09 - 12:06

    Exakt so siehts aus. Nur wenn das Menü stimmt, sagt keiner was, wenn es mit den bei weitem miesesten Produkt auf dem Markt gebündelt wird (IE), gibts einen Aufschrei.

    Man sieht also, das System funktioniert.

  17. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: Blair 13.06.09 - 16:59

    sp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na herzlichen Glückwunsch,
    >
    > was hab ich dann davon??? Nen ganzen Desktop
    > voller BrowserIcons weil jeder Depp sein eigenes
    > Produkt natürlich gleichberechtigt neben den
    > anderen auch sehen will???

    stichwort paketmanager.



    > Und mal ein ganz anderer Punkt: Wer übernimmt denn
    > den Support?? MS liefert Windows, MS muss Windows
    > supporten? Sollen die jetzt auch noch für fremde
    > Produkte supporten???

    natürlich nicht.


  18. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: MartinTUX 13.06.09 - 20:14




    Herbert Krawczek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und dann wäre es trotzdem unrecht!
    >
    > Monopol hin oder her, niemand wird tatsächlich
    > gezwungen, MS-Produkte zu kaufen, es gibt
    > Alternativen. Ob nun Linux, Solaris, *BSD, Zeta,
    > ...

    LOL.....versuch mal z.b. bei MedioMarkt oder Satirn (Namen geändert) einen PC ohne OS bzw. mit Linux zu bekommen!

    Die Leute die sich einen Computer kaufen wollen, gehen zu solcher art Geschäften, wo es !!nur!! Rechner mit Windows gibt.

    Die meisten dieser Leute sagen sich: "Wieso soll ich Linux einsetzen, mein Computer funktioniert doch??"


    > Also ist es eher Marktführerschaft, und die hat
    > sich Microsoft auf legalem Weg erarbeitet, einfach
    > indem sie immer die beste Mischung aus neuen
    > Technologien und Usability für DAUs angeboten
    > haben. Das ist, was der Massenmarkt will, ob es
    > uns gefällt oder nicht.

    MEGA-LOL das Glück, was M$ hatte, war das sie Jahrzehnte lang alleine auf dem Markt waren, jetzt ist es so, die Leute wollen nur das was sie kennen und nichts anderes!


    > Also nochmal einfach ausgedrückt: MS hat kein
    > Monopol!!!Es will eben nur fast niemand etwas
    > anderes nutzen als Windows.

    Einfach ausgedrückt: die leute sind zu faul sich etwas anderes anzuschauen

  19. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: PP 13.06.09 - 21:25

    draco211 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und weder Opera noch Firefox haben ein Monopol bei
    > Internetbrowsern.

    Man kann natuerlich den gesamten PC Markt betrachten, und dann fallen Opera und Firefox nicht wirklich ins Gewicht. Schraenkt man den Markt ein, sieht das schon wieder anders aus.

    Wie weiter oben erwaehnt wurde, gibt es den IE nicht fuer Linux/Unix. Microsoft hat hier einen Marktanteil von 0%. Die ganzen Distributionen, die KDE benutzen, installieren per Default den KONQUEROR mit, der bei KDE einfach dazu gehoert. Man koennte also sagen, dass der Konqueror ein Monopol hat.

    Bei Apple das selbe: der Safri gehoert dazu, kommt mit, immer. 100% Marktanteil, und somit ein Monopol bei Mac OX basierten Betriebssystemen.

    Warum soll nun also ein kleiner Teil von Computeranwendern (Mircrosoft Windows PCs) einen Vorteil gegenueber anderen Computeranwendern (z.B. Apple MacOS) haben, und denen kein Browser aufgezwungen werden?

    Das sollte fuer Alle gleichermassen gelten.

  20. Re: Was soll denn dieser Quatsch?

    Autor: QDOS 14.06.09 - 02:12

    MartinTUX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MEGA-LOL das Glück, was M$ hatte, war das sie
    > Jahrzehnte lang alleine auf dem Markt waren, jetzt
    > ist es so, die Leute wollen nur das was sie kennen
    > und nichts anderes!

    Alleine? BeOS, Zeta, OS/2, UNIX, BSD, Mac OS ... !? Windows war nie alleine auf dem Markt...!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Elektrokonstruktion (m/w/d)
    Hegenscheidt-MFD GmbH, Erkelenz
  2. Trainee Finance & Controlling (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Erfurt
  3. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  4. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Feldversuch E-Mobility-Chaussee So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
  2. Ranger XP Kinetic Polaris bringt Elektro-Buggy mit 82 kW
  3. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar