1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Windows ohne…
  6. Th…

Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 13:58

    Haben die jetzt ein Monopol oder nicht? Was ist denn bitte ein Quasimonopol? Ist das sowas wie ein Monopol mit oligopolistischer Nachfrage oder ein Monopol das in Wahrheit gar keines ist?

    Alles albern. Hier wird gar nix ausgenutzt. Niemand zwingt die Anwender ein Betriebssystem von MS zu nutzen. Es gibt genügend andere Betriebssysteme mit denen du deinen Computer betreiben kannst. Wenn du einen Mac hast sogar noch eins mehr. :)
    Also kann von Monopol schonmal keine Rede sein.

    Was die Leute daraus machen und was sie nutzen ist deren Problem und nicht das von Microsoft. Das MS einen Browser vorinstalliert um die Usability des Systems zu erhöhen und dem Kunden den Zugriff auf's WWW zu erleichtern finde ich nur korrekt. Nicht korrekt ist es jedoch dass ein Wettbewerber jetzt die Produkte der Konkurrenz mitliefern soll?

    Hallo? Wenn ich mir Photoshop kaufe ist da auch nicht Gimp dabei. O.K. der Vergleich ist nicht ganz korrekt, aber mir fiel grad nix besseres ein. Ihr versteht schon worauf ich hinaus will. :)

  2. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 13:59

    Und vor allem kann das nicht das Problem von Microsoft sein wenn die Nutzer zu faul, zu dumm oder was weiß ich sind um 'nen anderen Browser zu finden und zu installieren.

  3. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: klora 12.06.09 - 14:00

    Für Texteditoren gibt es doch auch ein Markt.

    UltraEdit finde ich z.B. am besten.

  4. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 14:05

    Hääää? Kauf es nicht, nimm Linux o. irgendwas anderes. Kauf dir 'nen Mac und werd mit Mac OS glücklich. Es gibt genügend Alternativen. Nix Monopol.

    Dein Schornsteinfeger der hat ein Monopol in seinem Bezirk oder der Hersteller von elektrischen Stühlen aber MS ganz sicher nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.09 14:05 durch Wurstbrot.

  5. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 14:08

    75% Marktanteil ist kein Monopol. Das existiert nur bei 100%.
    Und natürlich kann man den IE entfernen. Es gibt genügend Seiten im Web die dir zeigen wie das geht. Nur die Rendering Engine kannst du nicht entfernen da die GUI (egal ob jetzt Luna o. Aero) einige Sachen damit rendert.

  6. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: hukhkj 12.06.09 - 14:10

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann sollen bitte auf alle Distributionen der o.g.
    > Systeme auch alle Browser mitinstalliert werden.
    > Kein OS darf mehr ein Browser vorher installiert
    > haben.
    > Dazu bitte auch kein Notepad und explorer mehr
    > unter Win installieren lassen, da ansonsten die
    > Konkurrenz wie PSPad oder TotalCommander keine
    > Chance mehr haben.
    > Für Video- Audio- Player gilt das ebenso.
    >
    > Für Mail gilt: Evolution muss aus Gnome verbannt
    > werden und Outlook Express bzw. Windows Mail
    > ebenso.
    >
    > Für Games gilt: alles Kartenspiele unter
    > Windows/Linux dürfen nur installiert werden, wenn
    > man die Wahl hat bei der Windowsinstallation alle
    > Spiele zu installieren (z.B. Fifa 09). Diese
    > müssten dann aber auch unter Linux etc. laufen, da
    > ansonsten ein Nachteil entsteht.
    >
    > Am besten gleich absolute Konkurrenz in allen
    > Segmenten schaffen. Das weiten wir auf die
    > Weltwirtschaft. Sonst ist es einfach nur unfair.


    Wie infantil kann man denn noch sein.

  7. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: klora 12.06.09 - 14:13

    Wikipedia:
    Ein Monopol (altgriechisch von μόνος (monos) = „allein“ und πωλεῖν (pōlein) = „verkaufen“) nennt man eine Marktsituation (Marktform), in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter oder nur ein Nachfrager existiert.


    Beachte: EIN!!! Anbieter.

    Ich sage nur: Linux, OSX u.s.w.

  8. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 14:23

    "Linux" ist opensource und hat keinen Anbieter, Firmen bieten nur angepasste Distributionen an, die auch kostenlos verfügbar sind, damit kann man das nicht als Anbieter ansehen. OsX gibt es nicht für alle Computer.
    Damit ist Windows auch nach Wikipedia Monopolist auf "Standard"-Computern.

  9. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: pippo 12.06.09 - 14:24

    *lach*

  10. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 14:25

    Microsoft ist der einzige kommerzielle Anbieter für ein Betriebsystem für Standard-Computer, Bei Linux-Distributionen zahlt man nicht für das Betriebssystem, sondern für den Support. OSX ist nicht für alle Computer verfügbar.

  11. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 14:27

    Dann ist es aber immer noch kein Monopol nur weil Linux bzw. die Anbieter der Distris kein Geld dafür verlangen. Hat dich jemand gezwungen Windows zu installieren oder ist es das einzige OS für deinen PC? Dann und auch nur dann hätte MS ein Monopol.
    Das hat mit Kosten erstmal gar nix zu tun. Solange es Alternativen gibt kann es kein Monopol sein.

    Auch dir sei der Eintrag zum Thema Monopol in der Wikipedia sehr empfohlen, vielleicht lernst du noch was. ;)

  12. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Frickeln ade 12.06.09 - 14:28

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann sollen bitte auf alle Distributionen der o.g.
    > Systeme auch alle Browser mitinstalliert werden.

    Das ist seit Jahren ganz einfach moeglich, via Paketmanager (ob nun Konqueror, Firefox, Epiphany, Link oder Links! Lediglich Opera oder den IE muesste man sich runterladen und installieren. Genau das, was bei Linux-Distros von Anfang an so war, moechte man jetzt im Sinne der Verbraucher auch fuer Windows durchsetzen. Erst informieren, dann schreiben!

    > Kein OS darf mehr ein Browser vorher installiert
    > haben.

    Das widerspricht dem Artikel und beschreibt nur das, was M$ aus Trotz tun will. Aber: Auch das gibt es unter Linux. Viele Distros installieren erst gar keinen Browser, bieten aber die TCP-IP-Infrastruktur und HTTP-Client-API, so dass man sich auch ohne Browser einen solchen runterladen kann. Erst informieren, dann schreiben!

    > Dazu bitte auch kein Notepad und explorer mehr
    > unter Win installieren lassen, da ansonsten die
    > Konkurrenz wie PSPad oder TotalCommander keine
    > Chance mehr haben.

    Bei Linuxdistros absolut denkbar und einfach relaisierbar. Ausserdem bietet die Vielfalt an Distros bereits genuegend Auswahl. Erst informieren, dann schreiben!

    > Für Video- Audio- Player gilt das ebenso.

    Dafuer wurde auch M$ bereits mehrfach verurteilt. Bei Linuxdistros absolut denkbar und einfach relaisierbar. Ausserdem bietet die Vielfalt an Distros bereits genuegend Auswahl. Erst informieren, dann schreiben!

    > Für Mail gilt: Evolution muss aus Gnome verbannt
    > werden und Outlook Express bzw. Windows Mail
    > ebenso.

    Gnome ist kein OS. Du kannst stattdessen auch KDE, XFCE, LXDE oder viele andere WindowsManager mit dem Mail-Programm deiner Wahl (z.B. Thunderbird) kombinieren - bei Windows eben nicht. Erst informieren, dann schreiben!

    > Für Games gilt: alles Kartenspiele unter
    > Windows/Linux dürfen nur installiert werden, wenn
    > man die Wahl hat bei der Windowsinstallation alle
    > Spiele zu installieren (z.B. Fifa 09). Diese
    > müssten dann aber auch unter Linux etc. laufen, da
    > ansonsten ein Nachteil entsteht.

    Die Kartenspiele von Windows gibt es bereits unter Linux und hoechstwahrscheinlich auch unter MacOS. Auch stehen die in keinerlei Konkurrenz zu DEN Games. BTW: Wo du gerade von Games redest - waere es nicht fair, wenn die Game-Produzenten den offenen OpenGL-Standard nutzen muessten? Dann gaebe es auch DIE Games endlich zeitnah auch fuer Linux oder MacOS...

    > Am besten gleich absolute Konkurrenz in allen
    > Segmenten schaffen. Das weiten wir auf die
    > Weltwirtschaft. Sonst ist es einfach nur unfair.

    Tatsaechlich ist Konkurrenz das einzige Mittel, nicht auf EIN Produkt EINES Herstellers angewiesen zu sein. Konkurrenz = Vielfalt.

    Alternativ muessten ALLE zusammenarbeiten. Das geht nur leider wegen Closed Source nicht bei M$ - da muesste man dann bei OpenSource zusammenarbeiten.

  13. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: suki11 12.06.09 - 14:29

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann sollen bitte auf alle Distributionen der o.g.
    > Systeme auch alle Browser mitinstalliert werden.
    > Kein OS darf mehr ein Browser vorher installiert
    > haben.

    Alle Browser stehen zur Auswahl und können mit 3 Klicks installiert werden.
    http://media.ubuntuusers.de/wiki/attachments/43/28/gnome_anwendungen_hinzufuegen.png

    Würde MS das genau so machen, wäre das kaum kein Thema.

  14. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 14:32

    Aha.. interessante Theorie. Warum kostet dann OpenSuSE bei uns im Media Markt Geld? Ist Novell kein Anbieter?

    Klar kann keiner hingehen und eine eigene "Windows Distribution" auf den Markt schmeissen aber das ist bei Closed-Source generell etwas schwierig. Abgesehen davon läuft OSX auf Standard-PCs wenn man das OS ein wenig umbastelt. Was Apple davon hält steht auf einem anderen Blatt. ;)

  15. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 14:34

    Du bezahlst für Handbuch und Hülle, nicht für das Betriebsystem

  16. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 14:34

    Steht schon ein Topic weiter unten...

  17. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 14:38

    Support, Handbuch und Hülle bekomme ich bei MS ebenfalls für das Geld dazu. Nur darf ich Windows eben nicht kostenlos aus dem Netz ziehen wie das mit Linux geht.

    Ich sehe das Monopol nicht. Es gibt ja auch Rechner die direkt mit Linux ausgeliefert werden und das sogar bei Saturn und Media Markt. Wenn MS ein Monopol bei den PCs hätte wäre doch überall Windows drauf.

    Man kann sich das natürlich immer so schönreden wie man es gerade braucht.

  18. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Mein_Name 12.06.09 - 14:41

    IN MediaMarkt und Saturn gibt es allerhöchstens Netbooks mit Linux, und das ist dann noch ein Glücksfall. Und genau dort hat Microsoft mit seiner Marktmacht wieder einen großteil des Marktes zurückerobert, und ist wieder Monopolist.

  19. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: kuno 12.06.09 - 14:42

    das liegt aber nur daran das die Kunden Windowsrechner haben will und kein Linux

  20. Re: Das gleiche für Linux/Unix/MacOS

    Autor: Wurstbrot 12.06.09 - 14:43

    Dann fahr doch mal nach Düsseldorf, da gibt es sogar Notebooks und Desktop PCs mit Linux. Krass, oder? Die verkaufen nicht nur das Zeug was bei dir im Wochenblättchen steht, da darf der Markt sich auch Sachen die nicht in der Werbung stehen in den Laden stellen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Systemtechnik
    Evangelische Schulstiftung in der EKBO, Berlin
  2. Product Owner (m/w/d) Daten / Technik
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  3. UX Specialist (m|w|d)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
  4. Manager Testautomation (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GF63 Thin 15,6 Zoll 144Hz i5 16GB 512GB SSD RTX 3050Ti für 999€, MSI Katana GF76 17,3...
  2. (u. a. Lenovo Tab M10 10,1 Zoll 16GB eMCP für 89€, Lenovo Ideapad 3i 14 Zoll FHD i3 8GB 256GB...
  3. (u. a. 3 Games kaufen, nur 2 bezahlen, LG OLED65C17LB 65 Zoll OLED + Xbox Series S für 1.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de