1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Windows ohne…
  6. Th…

Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: MartinTUX 13.06.09 - 17:12

    Du scheinst nicht verstanden zu haben, das durch den IE und seine zahlreichen Sicherheitslücken viele Viren/Trojaner usw. überhaupt auf nahezu jedes Windows kommen, weil die meisten WinUser sowieso als Administrator surfen .......

    Der IE führt dem FF insoweit Schaden zu, das die meisten WinUser aus Ignoranz/Unwissenheit/ usw. den IE benutzen, weil er einfach da ist....



    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dodos schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ob nun Monopol, Quasi-Monopol oder kein
    >
    > Monopol...
    >
    > Es ist schlichtweg einfach
    > Wettbewerbswidrig, sich
    > durch seine hohe
    > Marktmacht (und die hat Microsoft
    > im
    > Windowsbereich nun mal) einen Vorteil für
    > seine
    > andere Produkte zu verschaffen.
    > Microsoft schädigt
    > somit die anderen
    > Konkurrenten.
    >
    > Dass das
    > Wettbewerbswidrig ist, ist gesetzlich
    >
    > gegeben. Ob es den Microsofties nun passt
    > oder
    > nicht, oder die vielen Fans sich hier
    > über die
    > Monopol-Definition lustig machen,
    > ist völlig egal.
    > Wenn es keine gesetzliche
    > Handhabe dafür gäbe,
    > dann würde die
    > EU-Kommission erst gar keine
    > Forderung
    > stellen. Aber anscheinend hat
    > Nicht-Monpolist
    > Microsoft ja wohl doch gegen ein
    > Gesetz
    > verstoßen.
    >
    > Microsoft nutzt seine
    > Marktmacht aus, und das
    > gehört bestraft.
    >
    > Nur um das klarzustellen: Ich nutze auf jedem OS
    > das ich einsetze i.d.R. FF, bin also kein Fan des
    > IE. Wo schädigt denn MS die Konkurrenz? Also ich
    > sehe nicht dass der IE dem FF Schaden zufügt. Wo
    > entsteht denn dieser Schaden. Finanzieller Natur
    > kann er nicht sein da FF weder für Privatleute
    > noch für Firmen Geld kostet. Das gleiche bei Opera
    > oder Chrome.
    >


  2. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: MartinTUX 13.06.09 - 17:22

    Das Problem ist, das der IE eigene HTML-Vorstellungen (ich nenn es einfach mal so!) hat, dadurch die Webentwickler mehrarbeit haben und das aus einem unsinnigen grund.

    Wenn der IE sich an die W3C-Spezifikationen zu 100% gehalten hätte, säßen wir jetzt nicht in dieser Diskussionsrunde..




    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anders gefragt:
    >
    > Warum sollte denn ein Browser kein Bestandteil
    > eines Betriebssystems sein?
    >
    > Einen Bildbetrachter ist doch auch Bestandteil des
    > Systems.


  3. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: Mono Kultur 13.06.09 - 17:25

    > Du scheinst nicht verstanden zu haben, das durch
    > den IE und seine zahlreichen Sicherheitslücken
    > viele Viren/Trojaner usw. überhaupt auf nahezu
    > jedes Windows kommen, weil die meisten WinUser
    > sowieso als Administrator surfen .......

    FALSCH! Weil irgendjemand Viren/Trojaner herstellt (programmiert) ist die richtige Antwort.

  4. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: MartinTUX 13.06.09 - 17:34

    Programmierer von Viren + Trojanern wird es immer geben.
    meistens aus "Sportlichem Ehrgeiz" in dies oder Jenes System reinzukommen

    Das sich die Programmierer von Viren/Trojanern natürlich auf das OS mit dem höchsten Marktanteil stürzen ist klar...

    Ich verstehe dich folgendermassen:

    "Nur weil jemand Viren + Trojaner programmiert muss der IE durch eine Alternative ersetzt werden!"



    Mono Kultur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Du scheinst nicht verstanden zu haben, das
    > durch
    > den IE und seine zahlreichen
    > Sicherheitslücken
    > viele Viren/Trojaner usw.
    > überhaupt auf nahezu
    > jedes Windows kommen,
    > weil die meisten WinUser
    > sowieso als
    > Administrator surfen .......
    >
    > FALSCH! Weil irgendjemand Viren/Trojaner herstellt
    > (programmiert) ist die richtige Antwort.
    >


  5. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: THULE 13.06.09 - 17:37

    """""""""""""""""""""""""""""" Du scheinst nicht verstanden zu haben, das durch
    > den IE und seine zahlreichen Sicherheitslücken
    > viele Viren/Trojaner usw. überhaupt auf nahezu
    > jedes Windows kommen, weil die meisten WinUser
    > sowieso als Administrator surfen .......

    FALSCH! Weil irgendjemand Viren/Trojaner herstellt (programmiert) ist die richtige Antwort.""""""""""""""

    Die deutschen Gesetze sind der Grund, warum alle Blonden mit blauen Augen
    das Land verlassen haben, wenn Sie noch nicht verkalkt sind!

    Und das deutsche Gesetz: Dass man keine Regierungsangriffe-Abwehrprogramme
    entwickeln darf: Nach diesem Gesetz ist MS-Windows_/7/ ein Virus-Programm;
    Der IE sendet andauern nach Redmond

  6. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: MartinTUX 13.06.09 - 17:40

    Ich heisse die Firma Microsoft herzlich willkommen in diesem Forum, ich bitte allerdings um eine höfliche und auf der Sachlichen Ebene bleibene Schriftform der Kommentare.



    Haltet doch die schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das nervt mich sowas von wie diese niemals
    > Erfolgreichen Nichtsnütze hinter dem Geld anderer
    > Firmen her sind. Das kann doch nicht dass MS
    > diesen Banditen Staat EU und
    > Opera-Nichts-Nutz-Verein NAchgibt. Warum muss ich
    > mir jetzt extra IE8 runterladen weil die Operas
    > Schrottsoftware zu nichst taugt. Es ist doch wohl
    > MS sein Sache was sie in ihren eigenen OS beigeben
    > oder?
    > Zwingt ihr auch Apple Safari zu deinstallieren
    > oder IPhone sich durch andere Sync Programme zu
    > Synchronisieren?


  7. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: MSyndikat 13.06.09 - 17:58

    Barbara Wittmann¦Et alios} ZDnet.de zeigte______(n) beim BINGOIntro wie der IE anstatt eine
    intendierte "XY"-Seite anzusteuern einen REDIRECT auf die Bingo-Suchmaschine machte. Das ist sofortiger Verhaftungsgrund bei allem Firmenpersonal aber natürlich nicht bei Microsoftsklaven. Der Gangster Gates ist nach dem heimlichen
    Administratoren-"UpDate" auf allen MS-OS aus seiner Firma "offiziell" ausgestiegen.

  8. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: Muskelkatermann 13.06.09 - 18:16

    Es gibt ja auch Defragmentierungsprogramme, MedienPlayer, Bildbetrachter und Office-Produkte die nicht von MS sind.

    Dann müsste man ja das Betriebssystem vollständig nackt ausliefern.
    Man könnte natürlich auch Windows auch auf zig DVDs ausliefern.
    Dann ist halt IE, Firefox, Opera und Safari vorinstalliert.
    Neben der Windows Bild- und Faxanzeige gibt es zusätzlich Irfanview.
    VLC ist parallel zum MediaPlayer vorhanden und der TotalCommander muss natürlich als Alternative zum Windows Explorer auch mit drauf.

    Dann darf man sich allerdings darum streiten mit welchem Programm ein jpg oder eine HTML-Datei per default geöffnet wird.

    Wenn man als Softwarehersteller ein Betriebssystem veröffentlicht ist es doch logisch, dass Browser, Bildbetrachter etc. dabei sind und da greift der Hersteller natürlich zu den hauseigenen Produkten.

  9. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: MSyndikat 13.06.09 - 18:17

    Gates ist ein grosser Gangster,
    der zur Mittelschule rausflog :

    Es war kein Zufall, dass auf seinem MSN-Fernseher in Malaysia
    zu dem 139 Billiarden $ Besitzer(welcher reicher als er ist &
    der einen "Passport" von dort hat(was nur ich weiss?) "opaque"
    die Meldung dazu kam). Der Westen erfährt Wichtiges?

  10. Re: MannOMann

    Autor: Microlinux 14.06.09 - 00:52

    Das möchte ich sehen, dass Du die neueste OpenOffice original von der OpenOffice HP unter Ubuntu oder sonstwas mit allen Sachen wie Menü Einträge installierst bzw. die neueste Gimp, Inkscape und zwar ohne PPA und ohne eine private unbekannte fertig Repo/Pakette. Und zwar in der selben Zeit wie unter Windows und mit einpaar klicks. Unter andere Betriebssysteme geht das alles in max. 30 min. Selbst wenn Du das schaffst, ändert es nichts daran, dass meine z.b Soundkarte oder meine netbook intel grafikkarte scheiße läuft. Alles Sachen die offiziel gehen sollte aber erst nach basteln ging.
    Ist doch immer so! Die nächste Version trifft mich wo anders.

    Mir brauchst nicht den Unterschied zwischen Ubuntu Linux GNU erklären.
    Konnte bisher alle Probleme lösen, aber Lust Zeit Geduld habe ich dafür nicht mehr.

    Mag sein das es einem Admin spaß macht zu kompilieren und andere Sachen zu basteln. Der Otto Normal Verbraucher will sein System nutzbar haben und zwar in kürzester Zeit.

  11. Re: Windows bietet mir mehr Freiheit als Linux

    Autor: Microlinux 14.06.09 - 01:10

    Dachte ich auch schon dran, aber ist mir zu viel Arbeit, will nicht erst 1Stunde Anleitung lesen und so viele Sachen in die Shell eintippen müssen. Nach max 30 min muss bei mir das Betriebssystem booten mit Grafik und anständige vordefinierte Einstellungen. So das man gleich loslegen kann.
    Hatte lange Zeit Debian Testing mit Package apt pinning zu unstable. Die Gnome version ist dort total gemischt. z.b. alte gnome libts mit neue nautilus und dann alte mound programm. Hatte dann keine Zeit mehr für solce Sachen. da gehe ich lieber grillen mit Freuden.

  12. Oha

    Autor: Stupid White Man 14.06.09 - 16:51

    Microlinux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das möchte ich sehen, dass Du die neueste
    > OpenOffice original von der OpenOffice HP unter
    > Ubuntu oder sonstwas mit allen Sachen wie Menü
    > Einträge installierst bzw. die neueste Gimp,
    > Inkscape und zwar ohne PPA und ohne eine private
    > unbekannte fertig Repo/Pakette.

    Das KÖNNTE ich hier auf (noch)Suse 11.0 tagtäglich machen. Die Zusatz-Repos bekommst du OFFIZIELL von der Suse angeboten. MIT EINEM KLICK sind die drinne.
    Und gerade OOfice bietet auch für Linux nen INSTALLER. Steht GLEICH AUF DER ZWEITEN SEITE. AUGEN AUF.
    BTW. benutze ich auch nen Ubuntu 8.04 MIT OOFFICE 3.1

    > Mir brauchst nicht den Unterschied zwischen Ubuntu
    > Linux GNU erklären.
    > Konnte bisher alle Probleme lösen, aber Lust Zeit
    > Geduld habe ich dafür nicht mehr.

    Das glaub ich dir nicht im geringsten

    > Mag sein das es einem Admin spaß macht zu
    > kompilieren und andere Sachen zu basteln. Der Otto
    > Normal Verbraucher will sein System nutzbar haben
    > und zwar in kürzester Zeit.

    Und deshalb brauch er auch immer die neueste Software, häh? Sorry, du klingst nicht wie ein Otto-Normalo, sondern wie ein "Isch hab immer neustä Software Alda!" Gamer



  13. Re: Windows bietet mir mehr Freiheit als Linux

    Autor: Stupid White Man 14.06.09 - 16:54

    Wer freiwillig in seinen eigenen Garten scheißt darf sich nicht beschweren, dass es stinkt.

  14. Ich habe die Wahl!

    Autor: RioDerReisser 14.06.09 - 16:59

    Also ich weiß nicht, was da noch diskutiert wird. Ob der IE nun mitkommt oder nicht, was soll das gelaber? Ich habe doch die freie Wahl. Ich nutze z.B. den Firefox und der läßt sich genauso in das System integrieren wie der IE es nach der Installation war.
    Ich bin der Meinung damit hat MS seine Pflicht getan. Die Schnittstellen sind offen.

  15. Re: Das Monopol im Betriebssystemmarkt wird aktiv genuzt

    Autor: RioDerReisser 14.06.09 - 17:03

    klora schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Problem ist doch das M$ über ihre
    > Vertriebskraft ein
    > Monopol erreicht haben im
    > OS Markt.
    >
    > Wikipedia:
    > Ein Monopol (altgriechisch von
    > μόνος (monos) = „allein“
    > und πωλεῖν
    > (pōlein) = „verkaufen“) nennt man eine
    > Marktsituation (Marktform), in der für ein
    > ökonomisches Gut nur ein Anbieter oder nur ein
    > Nachfrager existiert.
    >
    > ...es gibt also nur EIN Betriebsystem?

    Na da haben wir aber einen kleinlichen Ökonom gefunden. Ich sage mal so: Im heutigen Sprachgebrauch wird eine dominante Vormachtstellung oft als Monopol bezeichnet. Das ist einfach die Praxis und mag sein, weicht diese von der Theorie ein klein wenig ab. Ich hoffe Du wirst mit Deiner Theorie nie in die Wirtschaft eingreifen.

    >
    > Was ist mit Linux, OSX u.s.w.? Das ist also keine
    > Betriebsysteme?


  16. Re: Ich habe die Wahl!

    Autor: dave1921 14.06.09 - 17:11

    Also mir gehen diese Opera-Typen langsam auf den Geist. Ich meine, ein Hersteller von Fernsehgeräten kann doch auch selber wählen, was für Batterien er für die Fernbedienung hinzufügt (und wenn der Hersteller selber Batterien herstellt, dann wird der wohl auch seine eigenen reinpacken). Oder, um bei den Fernsehern zu bleiben, ein Hersteller wird in seine Fernseher wohl auch eigene LCD-Panels einbauen (falls er solche selbst herstellt, und nicht irgendwo bei einer anderen Firma welche kaufen). Motzt hier jemand? Nein. Aber Microsoft ist ja mittlerweile zum Sündenbock für alles geworden. Andererseits glaube ich nicht dass heute ohne Microsoft jeder eine PC daheim hätte. Immerhin haben sie es geschafft, das heute jeder einen Computer irgendeiner Marke kaufen kann, ohne dass er jedesmal ein neues OS kennen lernen muss. Apple hat sich das mit der Fixierung auf eigene Hardware halt verbockt.
    Bei diesen ganzen Klagen geht es doch nur noch darum, einen Haufen Kohle abzuschröpfen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Funktionsentwickler (w|m|d) Elektronik Automotive
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Ratingen
  2. Bilanzkreismanager (m/w/d)
    VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  3. IT-Systemingenieur (m/w/d) Active Directory / Exchange
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  4. Qualitätsmanager (m/w/d)
    Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 8,99€
  3. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de