1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Windows ohne…

Die Loesung: reinen Browser-"Paketmanager"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Loesung: reinen Browser-"Paketmanager"

    Autor: RedNifre (Opera-User) 12.06.09 - 17:06

    Man sieht doch schon wie das ablaufen wird: Man kann nicht jeden Browser vorinstallieren, da dann der Rechner zugemuellt ist. Und wenn man eine 5%-Huerde einbaut hat man wieder kein Opera und kein Chrome.

    LOESUNG:
    Gar keine Browser ausliefern. Stattdessen so eine Art Minimal-Paketmanager einbauen, der eine nach Marktanteil sortierte Liste von Browsern enthaelt, die dann heruntergeladen werden koennen.

    Koennte in etwa so aussehen:
    Auf dem Desktop und im Startmenue ist ein Icon "Internet aktivieren" ("Web aktivieren" ist fuer die meisten wahrscheinlich zu kryptisch)
    Wenn man darauf klickt oeffnet sich ein kleines Programm, das in etwa so aussieht:

    "Um das WWW (World Wide Web/Internet) anzuzeigen benoetigen Sie einen Web-Browser. Ein Web-Browser ist ein Program um Internet-Seiten anzuzeigen. Bitte waehlen Sie mindestens einen der folgenden Browser:"
    Darunter steht dann die Liste mit ALLEN Browsern, zusammen mit einem kleinen Text, wie man das vom Ubuntu-Anwendungs-Installer kennt:

    Microsoft Internet Explorer
    -> Der Marktfuehrer den Sie noch vom letzten Windows kennen
    Mozilla Firefox
    -> Der beliebte Browser mit den Plugins
    Opera
    -> Der innovative Browser mit den Features
    Chrome
    -> Der schnelle und einfache Browser
    ...
    Lynx
    -> Wer braucht schon Bilder/Videos/Flash/Java/CSS etc.?

    (Der Beschreibungstext wird natuerlich nicht von Microsoft sondern von den Browserherstellern selbst geschrieben)

  2. Re: Die Loesung: reinen Browser-"Paketmanager"

    Autor: herRrscher 12.06.09 - 19:44

    made my day..

    Gruß, herRrscher
    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    Arch Linux - Take control!
    --> http://archlinux.de | http://archlinux.org <--

  3. super Vorschlag! [kt]

    Autor: Blair 13.06.09 - 00:23

    Opera: Windows ohne Internet Explorer genügt nicht

  4. Re: Die Loesung: reinen Browser-"Paketmanager"

    Autor: QDOS 14.06.09 - 00:25

    RedNifre (Opera-User) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lynx
    > -> Wer braucht schon
    > Bilder/Videos/Flash/Java/CSS etc.?
    >
    > (Der Beschreibungstext wird natuerlich nicht von
    > Microsoft sondern von den Browserherstellern
    > selbst geschrieben)

    Stimmt, denn wenn MS sowas von Lynx sagen würde, würde es die nächste Klage geben^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Agile Coach (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform