1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Windows ohne…

apple auch betroffen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apple auch betroffen?

    Autor: aveo 14.06.09 - 15:38

    mal ne doofe frage... also ich bin kein mac spezialist... auch kein fan, aber auch kein hasser...

    aber ist apple mit seinem mac os x nicht auch davon betroffen... standesgemäß wird bei der mac installation doch auch nur safari mit ausgelifert oder?

    das ganze ist aber wohl nur eine einschränkung gegen ms, aber dann müsste sie auch auf apple ausgeweitet werden, da die ja im prinzip das selbe machen...

  2. Re: apple auch betroffen?

    Autor: Fuuuxxxa 14.06.09 - 15:48

    Dann müsste nicht nur Apple sondern auch jeder andere Betriebssystemhersteller betroffen sein. Beispielsweise Ubuntu installiert standardmäßig Firefox, liefert aber immerhin Pakete für Opera, Konqueror u.a. mit, die also mit wenigen Klicks installiert werden können.

    Es geht hier aber um die Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung und die hat im Bereich der Arbeitsplatzbetriebssysteme Microsoft und nicht Apple, Canonical oder sonstwer.

    Hätte Apple eine vergleichbare Position am Markt wie Microsoft, würden sie wohl noch deutlich mehr Klagen bekommen, da sie ihre Kunden wesentlich mehr gängeln und einschränken (z.B. Bindung des Betriebssystems an die eigene Hardware usw.). Canonical müsste sich ebenfalls auf einige Klagen gefasst machen. Sie lassen dem Nutzer zwar wesentlich mehr Freiheiten als Apple und Microsoft, liefern dafür aber bereits wesentlich mehr Software mit als nur einen Browser und ein Medienwiedergabeprogramm (was die beiden Kritikpunkte bei Microsoft waren).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Softwarearchitektin / Softwarearchitekt (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  4. Mitarbeiter im Bereich Finanzservice (m/w/d)
    Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe, Lemgo

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung