Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile erlaubt keine Modemnutzung mit…

Und was ist wenn ich es doch nutze ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: Janus 17.06.09 - 10:02

    Moin,

    Was passiert eigentlich wenn ich es trozdem mache ? Ich nutz das Iphone schon seit Wochen als modem am rechner, da ich z.zt. kein inet habe. Bisher hats immer geklappt (Ohne die 3.0!!)

    Und wie sieht das verbot aus ? Klappt es einfach nicht ? oder wie schauts aus ?

  2. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: kdkdk2323 17.06.09 - 10:05

    wird einfach eine vertragsverletzung sein. ansonst würde ich dir empfehlen kein leerzeichen vor dem fragezeichen zu setzen.

  3. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: ernstl. 17.06.09 - 10:08

    kdkdk2323 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wird einfach eine vertragsverletzung sein.

    ...vielleicht aber von T-Mobile selber gar nicht bemerkt, wenn man bei HTTP-Anfragen immer schön den Ich-bin-iPhone-Safari-Header mitschickt :-)

    > ansonst
    > würde ich dir empfehlen kein leerzeichen vor dem
    > fragezeichen zu setzen.

    Ja bitte! (Ich wusste doch, dass da was nicht stimmt.)

    Gruß,
    ernstl.

  4. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: Cassiel 17.06.09 - 10:09

    ernstl. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...vielleicht aber von T-Mobile selber gar nicht
    > bemerkt, wenn man bei HTTP-Anfragen immer schön
    > den Ich-bin-iPhone-Safari-Header mitschickt :-)

    Um den zu erfahren müsste T-Mobile den gesamten Datenverkehr aller iPhone-Kunden überwachen. Grandiose Idee! :P

  5. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: ernstl. 17.06.09 - 10:17


    Ich stimmt zu... da ist was unstimmig...

  6. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: blubblubblub 17.06.09 - 10:18

    neulich im tpunkt.
    ich: "und wenn ich es doch nutze werden sie nichts tun?"
    berater: "diese frage darf ich nicht beantworten"

    ich mache mir da keine allzugroßen sorgen ;)

  7. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: Cassiel 17.06.09 - 10:19

    ernstl. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich stimmt zu... da ist was unstimmig...

    Was allerdings auffallen könnte(!): Ports von P2P-Programmen, etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.09 10:19 durch Cassiel.

  8. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: hustenmade 17.06.09 - 10:19

    Meinst du das stellt ein Problem bei der T-Mobile dar.
    Müssen ja nicht alles mitschneiden. Können ja so ein iPhone-Hopping machen. Und immer Kontrollieren ob da etwas im Header drin steht.

  9. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: zzz 17.06.09 - 10:20

    Cassiel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Um den zu erfahren müsste T-Mobile den gesamten
    > Datenverkehr aller iPhone-Kunden überwachen.
    > Grandiose Idee! :P

    Und da kommt die Frage auf, ob sie deinen Datenverkehr mitlesen dürfen.


  10. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: subsub 17.06.09 - 10:22

    ob sie dürfen oder nicht ist egal zutrauen würde ich es ihnen ;)

  11. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: blub 17.06.09 - 10:22

    Naja Datenschutztechnisch ist T-Mobile ja nicht gerade vorbildlich aber so weit geht das dann wohl doch nicht :D
    Außerdem, was wollen sie machen wenn du es trotzdem machst? Dir den Vertrag fristlos kündigen? :D

  12. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.06.09 - 10:24

    Die nehmen dir dein iPhone wieder weg und dann guckste in die Esse :-P

  13. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: Cassiel 17.06.09 - 10:27

    hustenmade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst du das stellt ein Problem bei der T-Mobile
    > dar.
    > Müssen ja nicht alles mitschneiden. Können ja so
    > ein iPhone-Hopping machen. Und immer Kontrollieren
    > ob da etwas im Header drin steht.

    iPhone-Hopping? Bitte um Erklärung…
    Ansonsten "sieht" T-Mobile nur das UMTS-Modem des iPhones, ob dahinter jetzt Safari Mobile auf dem iPhone direkt eine Webseite aufruft oder ein verbundener PC sollte T-Mobile nicht "sehen" können.

  14. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: subsub 17.06.09 - 10:27

    Wenns so einfach wär hätten die bestimmt ein Problem bei dem (ex)Kunden andrang in den T-Punkten wenn vor den Augen der Verkäufer erstmal mit dem iPhone als Modem gesurft wird ;)

  15. Wer sicher gehen will: VPN :)

    Autor: safetyfirst 17.06.09 - 10:32

    Die meisten Universitäten bieten sowas bspw. für Studenten und Mitarbeiter kostenlos an.

    Für 5 EUR im Monat bekommt man sowas bestimmt auch woanders.
    Oder eben selbst einen OpenVPN-Server aufsetzen.

  16. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: hustenmade 17.06.09 - 10:32

    Na ich meine sie müssen ja nicht alle IPhones gleichzeitig mitloggen und auf den Header oder sonstwas zu schauen, was denen verrät das es nicht der mobile Safari ist sondern der Firefox 3 etc. Sie können ja Stichprobenartig die iPhones kontrollieren die gerade HTTP-Seiten aufrufen. Immer schön querbeet. Mal den mal den. Nur um CPU-Last zu sparen.

  17. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: blub 17.06.09 - 10:33

    Datenschutzrechtlich dürfen sie ja schon mal gar nicht in die Pakete schauen die da rumgehen. Außerdem ist es nicht ganz so leicht zu sehen ob es jetzt eine Verbindung vom iPhone ist oder nicht. Immerhin gibts auf dem iPhone auch andere Software die keinen Mobile Safari Header mitsendet.

    Das ganze wird dir nur verboten und als böse dargestellt damit es die Leute nicht machen. Skype, IM usw ist auch verboten, trotzdem kannst du es Problemlos benutzen (abgesehen von Telefonaten aus dem 3G/EDGE-Netz) und keiner bekommt Wind davon.

  18. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: Jailbreak 17.06.09 - 10:35

    Janus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin,
    >
    > Was passiert eigentlich wenn ich es trozdem mache
    > ? Ich nutz das Iphone schon seit Wochen als modem
    > am rechner, da ich z.zt. kein inet habe. Bisher
    > hats immer geklappt (Ohne die 3.0!!)
    >
    > Und wie sieht das verbot aus ? Klappt es einfach
    > nicht ? oder wie schauts aus ?


    Es wird wohl einfach nicht funktionieren. Nach bisher verfügbaren Informationen muss die Funktion vom Netzbetreiber freigeschaltet werden, damit man sie überhaupt aufrufen kann. Evtl. wird man irgendwie das Image patchen können, k.A.

    Also lieber bei 2.2.1+ Jailbreak bleiben und 3.0 sein lassen - irgendwelche interessanten neuen Features hat das eh nicht.

  19. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: safetyfirst 17.06.09 - 10:52

    Da muss ich vehement widersprechen.
    Vertical Keyboard in Mail und Messaging?
    Cut, Copy & Paste?
    Allein dafür lohnt sich das schon!
    Und dann hat das Teil auch noch systemweite Spotlight-Suche und Push Notifications. Das Update lohnt sich in jedem Fall.

    Ganz abgesehen davon, dass es vermutlich zahllose Fehlerkorrekturen und unscheinbare Verbesserungen gegeben hat.

    Des Weiteren wurde hier schon X Mal gesagt, dass man kein Jailbreak braucht, um das Feature zu aktivieren.
    Einfach nach Carrier Bundles googlen.

  20. Re: Und was ist wenn ich es doch nutze ?

    Autor: fjieufjghvn 17.06.09 - 10:55

    Das Phone connected GPRS anders, wenn es "aus" dem Gerät kommt vs. wenn es via angeschlossenes Gerät kommt, das war schon zu WAP zeiten so...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. Swyx Solutions GmbH, Linz, Wien, Salzburg (Österreich, Home-Office möglich)
  4. Formware GmbH, Nußdorf am Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,75€
  2. 4,67€
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25