1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parted Magic 4.2 mit Clonezilla

Taugt das was!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taugt das was!?

    Autor: Dolly Parted 17.06.09 - 16:00

    bevor ich wieder Zeit und einen Rohling verschwende...

  2. Re: Taugt das was!?

    Autor: nee 17.06.09 - 16:03

    sie name

  3. Re: Taugt das was!?

    Autor: EgoTroubler 17.06.09 - 16:05

    ist ok, wenn man kein Geld ausgeben will...sonst -> Acronis... (zumindest für Images)

  4. Re: Taugt das was!?

    Autor: Frickeln ade 17.06.09 - 16:08

    EgoTroubler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist ok, wenn man kein Geld ausgeben will...sonst
    > -> Acronis... (zumindest für Images)

    Acronis ist lahm und instabil! Hatte bisher die sysresccd verwendet, aber parted magic klingt gut.

  5. Re: Taugt das was!?

    Autor: Atrocity 17.06.09 - 16:13

    Ob das Image Programm was taugt weiß ich nicht. Aber die Parted Magic Boot CD benutze ich schon seit Jahren um Partitionsgrößen anpassen.

  6. Re: Taugt das was!?

    Autor: CihckenVN 17.06.09 - 16:28

    Taugt was, weil Clonzilla benutzt ich hier auf der Arbeit um Linux Partition zu sichern plus zusätzlich hab ich noch Parted Magic benutzt zur größen änderung an den Paritionen. Und das jetzt alles in einem ist super.

  7. Re: Taugt das was!?

    Autor: Atrocity 17.06.09 - 16:35

    Ja, werde das auf jeden Fall mal testen. Ist sicher einfacher wie immer dd zu benutzen ;-)

  8. PartEd Magic ist gut

    Autor: Ritter 17.06.09 - 16:36

    Es ist im Grunde "nur" eine Zusammenstellung bekannter Opensource-Werkzeuge, die es schon einzeln in sich haben und zusammengenommenen eine geradezu unschlagbare Werkzeug-Sammlung darstellen.

    Kurze Antwort: "es taugt was!"

    Ich nutze PartEd-Magic schon Jahre lang, privat und kommerziell.

    Wichtig, wie bei aller Software - egal ob OpenSource oder nicht - : testen und nochmal testen, dann erst für wichtige Sache einsetzen.

    Im Falle von PartEd-Magic heißt das: nicht alle PartEd-Magic-Versionen laufen gleich stabil, je nachdem, was neu bzw. was an neuen Versionen der Einzelwerkzeuge dazugekommen ist. Daher: neue Version auf CD-RW oder USB schreiben (aber alte bewährte Version aufheben), dann neue Version testen.

  9. Re: Taugt das was!?

    Autor: Linguist 17.06.09 - 16:58

    Ich kann Dir zumindest sagen, dass Clonezilla was taugt. Und die Weiterentwicklungen sind wirklich spuerbar - es geht vor allem auch Richtung unbedarftem Benutzer. Musste man vorher noch genau wissen, was man warum tut, kommt man jetzt eigentlich schon mit Ausprobieren zum Ziel.

  10. Re: Taugt das was!?

    Autor: dddsafff 17.06.09 - 17:02

    ich habe mit parted magic geschafft, wozu acronis disk director und partition magic nicht in der lage war.

    gparted ist definitiv eine empfehlung!

  11. Bei mir taugt es nicht :-(

    Autor: schenke 17.06.09 - 17:33

    Ich habe kürzlich versucht in meinem Vista SP2 zwei Partitionen zu mergen, zu verkleinern und die C-Partition zu vergrößern.

    Die zwei einzelnen Partionen hat es kurz vorm Ende des Kopiervorgangs dahingerafft. Die C-Partition war angeblich resized, jedoch konnte Vista die neue Größe im Explorer nicht sehen. Im Vista-Partitions-Anguck-Tool stand jedoch die neue Größe drin.

    Gut ich hatte ein Backup, ergo alles kein großes Problem.

    Ich vermute, dass das Tool für linux-ext-Partitionen und unter Windows XP besser funktioniert.

  12. Re: Aktuelle chip

    Autor: tac 17.06.09 - 19:39

    Auf einer momentan erhältlichen Computerzeitung gibt es Paragon "Drive Backup" und "Partition Manager" (den Namen schreib ich mal nicht, wegen evt Schleichwerbung). Hatte ich am Kiosk gesehen. Die beiden Programme sind einfach zu bedienen und eigentlich auch ganz gut. Aber natürlich kannst du auch Parted Magic 4.2 mit Clonezilla nutzen. Die haben bei mir auch gemacht was sie sollten. ;-)

  13. Ja

    Autor: Jopp 17.06.09 - 22:22

    GParted (resize, move) und Clonezilla (Backup ziehen und wieder einspielen) haben hier des öfteren ihre Qualität bewiesen, so dass ich sie mittlerweile auch weiter empfehle. Wie die letzte Version sich gleich nach der Veröffentlichung schlägt kann man weder bei OpenSource, noch bei Löhnware wirklich sagen.

  14. Re: Bei mir taugt es nicht :-(

    Autor: compmgmt.msc 17.06.09 - 23:32

    hatte vista nicht seinen eigenes Partionsprogramm schon build in?

    oder war das erst ab 7?

  15. Re: Bei mir taugt es nicht :-(

    Autor: sardello 18.06.09 - 09:34

    ja, keine Ahnung warum der das mit clonezilla gemacht hat. Mit Vista selbst wäre das ganze eleganter und sicherer gewesen.

    clonezilla ist wohl auch nicht für NTFS-Partitionen gedacht. Aber Linux-Partitionen habe ich schon einige kopiert.

  16. Re: Bei mir taugt es nicht :-(

    Autor: aa320 18.06.09 - 09:42

    Also ich habe mit GParted schon zig NTFS Partionen (XP) vergrößert & verkleinert. Hatte nie Probleme die NTFS implementierung ist echt brauchbar.

  17. Re: Bei mir taugt es nicht :-(

    Autor: schenke 18.06.09 - 09:44

    das eingebaute von vista kann nichts. man kann partitionen verkleinern, aber nur, wenn keine daten auf den entsprechenden blöcken liegen.
    von einer 80gb partition (40gb frei) konnte ich mit vista nur 100mb am ende wegnehmen :-(
    gleichzeitig kann ich von Laufwerk D nicht am Anfang etwas wegnehmen, damit ich C vergrößern kann.

    in dem sinne ist das vista-tool gut gemeint, aber es taugt nicht.

  18. Re: Bei mir taugt es nicht :-(

    Autor: Ritter 18.06.09 - 10:44

    Bei Vista ist ja leider alles anders als bei früheren Windows-Versionen, und fast alles auch noch schlechter (lahmer, tcpa-isierter und damit M$-kontrollierender, usw.). :-(

    Am besten nicht installieren bzw nur in einer VirtualBox, die man dann schließen kann.

    Parted-Magic mit seinem GNU PartEd funktioniert bei "klassischem" NTFS wie in Windows-NT, 2000 und XP, jedoch in der Regel sehr gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  3. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  4. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität 2020/21 Nur Tesla legte in der Krise zu
  2. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  3. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira