Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: iPhoneOS 3.0 - langsam wird's

Ungeeignete Überschrift

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ungeeignete Überschrift

    Autor: pfütze 18.06.09 - 10:47

    Apple hat allen Handyherstellern vorgemacht was ein Handy ist. Seit es draußen ist bemühen sich alle Hersteller etwas ähnliches zu erreichen. Es ist immer noch nach 2,5 Jahren unerreicht, das muss man erstmal schaffen!

  2. Re: Ungeeignete Überschrift

    Autor: Bouncy 18.06.09 - 10:55

    pfütze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple hat allen Handyherstellern vorgemacht was
    > ein Handy ist. Seit es draußen ist bemühen sich
    > alle Hersteller etwas ähnliches zu erreichen. Es
    > ist immer noch nach 2,5 Jahren unerreicht, das
    > muss man erstmal schaffen!
    hm? wovon redest du?

    ich finde die überschrift übrigens überraschend einfallsreich zweideutig und passend :)

  3. Re: Ungeeignete Überschrift

    Autor: Lolmaster 18.06.09 - 11:15

    pfütze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple hat allen Handyherstellern vorgemacht was
    > ein Handy ist.

    Du meinst mit einer Handy.app?

  4. Re: Ungeeignete Überschrift

    Autor: root666 18.06.09 - 11:24

    Du meinst sachen die allen erstmal als Feature verkauft werden aber im Endeffekt nur fehlende Standards sind?
    Oder für billige Hardware aus China nen Premiumpreis verlangen? Also das kann selbst ich. Das einzige was Apple wirklich gut hinbekommen hat ist ein Multitouch Display eines deutschen Herstellers in sein Handy zu verbauen. Das nenn' ich eine Leistung! Echt! Hut ab vor dieser Firma!

  5. Apple hat zum Umdenken angeregt

    Autor: oni 18.06.09 - 13:09

    Viele definieren ein Handy nur über die "harten Features" - also übers Datenblatt und über CPU, RAM etc.

    Das interessiert aber im Endeffekt gar nicht. Was für eine Aussagekraft hat es, ob ein Handy 600MHz oder 1000 hat? Wen interessiert es, ob es die Stammestänze der südamerikanischen Ureinwohner nachmachen kann? Das interessiert nur zwei Gruppen:
    - Prolls (ey meine krasse Handy hat ne 31337MP Kamera alda)
    - Hardcore-Techies, die alles nur als Konglomerat aus elektronischen Bauteilen sehen

    Da lieferten sich die Hersteller jahrelang Wettrennen, wer mehr MP in der Kamera hat und wer noch mehr Bling Bling wie Radio oder eine Lupe dran hat. Eins haben sie aber alle nicht bedacht: Die Sache muss bedienbar sein! Ich kenne viele Handynutzer mit ach so tollen Smartphones, die diese ganzen Funktionen alle 2-3mal genutzt haben und dann doch wieder nur telefonieren und SMS verschicken. Vielleicht noch MMS, weil es ja so einfach ist. Und die sagen dann "Internet? Son Quatsch, braucht doch keiner auf dem Winz-Display"

    Dann kam Apple mit einem durchschnittlichen Telefon, dem viele teilweise sogar Standard-Features fehlten. Der Unterschied: "Even a chimp can use it" - und das gilt für das GESAMTE System. OHNE, dass man sich da "einarbeiten" oder irgendwas "umkonfigurieren" muss.
    Am Anfang war es tatsächlich noch recht spärlich ausgestattet, aber seit Appstore und dem 3G hat es sich auf einem Level eingependelt, wo ein guter Kompromiss zwischen sinnvollen Features und leichter Bedienbarkeit gefunden wurde.
    Die o.g. Nutzergruppe fand das natürlich wieder sinnlos, da sie schon auf ihren tollen Smartphones kein Internet und Co. nutzen, aber einige, die fortan von ihnen "Fanboi" genannt wurden, legten sich das iPhone zu. Und selbst bisherige Nur-Telefonierer nutzen mittlerweile regelmäßig webbasierte Dienste damit. Klar werden sie auch zu ihrem Glück gezwungen, á la "Wenn ich schon eine UMTS Flat bezahlen muss, will ich sie auch nutzen", aber nicht wenige haben dann tatsächlich nützliche Anwendungen für mobile Datendienste gefunden. Nicht zuletzt über Spezial-Apps wie "Fahrplan".

    Und was ist das Ende vom Lied: Selbst Nokia "Wir wollen, dass unsere Telefone schwierig zu bedienen sind" bauen jetzt (endlich, wurde auch Zeit) Touchscreen-Handys, und die Benutzerführung orientiert sich bei vielen neueren Smartphones ein wenig am iPhone.

    Finde ich gut, Konkurrenz belebt das Geschäft, und besser man macht was gut nach als es schlecht selbst zu machen.

    Zum Thema "Billige Hardware aus China zum Premiumpreis" kannst du auch gern mal in den Modellflugsektor schauen. "Pulsar"-Drehzahlsteller für Brushless-Motoren von Pichler sind ein gutes Beispiel dafür. Die kann man auch mit Turnigy-Label (heißen dann PLUSH oder SENTRY) direkt aus China bestellen und kosten dann tw. weniger als die Hälfte. Hardware ist trotzdem die gleiche, auch die Programmiermodule zum Konfigurieren sind untereinander kompatibel.
    Das selbe gilt übrigens für jedes elektronische Gerät.

  6. Re: Ungeeignete Überschrift

    Autor: loler 18.06.09 - 13:21

    root666 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du meinst sachen die allen erstmal als Feature
    > verkauft werden aber im Endeffekt nur fehlende
    > Standards sind?
    > Oder für billige Hardware aus China nen
    > Premiumpreis verlangen? Also das kann selbst ich.
    > Das einzige was Apple wirklich gut hinbekommen hat
    > ist ein Multitouch Display eines deutschen
    > Herstellers in sein Handy zu verbauen. Das nenn'
    > ich eine Leistung! Echt! Hut ab vor dieser Firma!


    lol, im Golem-Froum laufen echt "IT-Profis" rum, die glauben, Multitouch sei ein reines Hardwarefeature? Wird Zeit, dass Golem sich umbenennt *g*

  7. Geeignete Überschrift - Tellerrand oft zu hoch!

    Autor: interessierter Leser 18.06.09 - 14:02

    Es gibt mit Android und WebOS inzwischen zwei konkurrenzfähige Systeme.

    Die Feature-Liste von iPhoneOS 3.0 klingt ein wenig wie die Feature-Liste von Android 1.1... die sind allerdings bereits bei 1.5 angelangt!

  8. Re: Geeignete Überschrift - Tellerrand oft zu hoch!

    Autor: OSX 8 18.06.09 - 15:38

    interessierter Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt mit Android und WebOS inzwischen zwei
    > konkurrenzfähige Systeme.
    >
    > Die Feature-Liste von iPhoneOS 3.0 klingt ein
    > wenig wie die Feature-Liste von Android 1.1... die
    > sind allerdings bereits bei 1.5 angelangt!
    >


    Warum orientiert sich die gesamte mobilfunkbranche am iPhone?
    Warum spricht jeder hersteller von einem iPhone-Killer??

    Man....diese flamen und trollen ist echt lustig.

  9. Re: Apple hat zum Umdenken angeregt

    Autor: respect 18.06.09 - 15:40

    und das mein ich ernst!

  10. Re: Geeignete Überschrift - Tellerrand oft zu hoch!

    Autor: Netspy 18.06.09 - 15:42

    Schon mal mit dem Browser von Android im Internet gewesen? Features sind das eine, deren Umsetzung das andere und letzteres ist beim iPhone in den meisten Bereichen schon von Anfang an deutlich besser gelöst.

  11. Re: Ungeeignete Überschrift

    Autor: samy 27.06.09 - 22:42

    pfütze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple hat allen Handyherstellern vorgemacht was
    > ein Handy ist. Seit es draußen ist bemühen sich
    > alle Hersteller etwas ähnliches zu erreichen. Es
    > ist immer noch nach 2,5 Jahren unerreicht, das
    > muss man erstmal schaffen!

    Selten so gelacht..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European IT Consultancy EITCO GmbH, Bonn, Berlin, München
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  3. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt
  4. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,95€
  2. 33,99€
  3. (-83%) 2,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00