1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: iPhoneOS 3.0 - langsam wird's

"Die dritte Ausgabe des iPhoneOS rückt das Betriebssystem näher an die Konkurrenz"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

"Die dritte Ausgabe des iPhoneOS rückt das Betriebssystem näher an die Konkurrenz"

Autor: AlexK 19.06.09 - 10:45

Gemeint war wohl "weiter weg von der Konkurrenz".
Typischer semantischer Tippfehler ;-)

Und Cut'n'Paste ist bei weitem nicht das wichtigste neue Feature, das war nur immer der naheliegendste Fluchtpunkt neben der Hardwaretastatur und MMS, für diejenigen die nicht eingestehen wollten, dass das iPhone den bisher ziemlich altbackenen Handy-Markt aufgemischt hat, der Hühnerhaufen rennt ja jetzt noch durcheinander auf der Suche nach einem "iPhone-Killer".

Auch wenn es den so lange(*) nicht geben wird, wie es keiner schafft, ein(e) Modell(-Gruppe) auf den Markt zu bringen, die eine einheitliche Plattform von 40 Mio.+ Geräten für App-Verkäufe bildet (* also seeehr lange), fangen "die anderen" jetzt doch an auch benutzerfreundlichere Bedienkonzepte einzusetzen, nachdem sich am üblichen Handy-Interface über 10 Jahre kaum etwas geändert hat.

Aber noch mal zu den Features. Spotlight (womit man u.a. jetzt auch alle Programme von Nr. 177 aufwärts aufrufen kann, die nicht auf die 11 Home-Screens passen), Bluetooth-Stack (va. A2DP), Find my iPhone, die Querformat-Tastatur, die erweiterten Daten-Detektoren (die häufig c'n'p überflüssig machen), das Audio/Video-Scrubbing und beschleunigte Abspielen von Podcasts, Video-Einkauf im iTunes Store. Alles, bis auf letzteres vllt, wird bei mir im täglichen Gebrauch sicher häufiger zum Einsatz kommen als C'n'P oder MMS Versand. YMMV, natürlich.

Und jetzt, wo das iPhone "alles kann, was mein Handy schon 2003 konnte", sieht man erst recht wie weit das Interface und die Benutzerfreundlichkeit der Konkurrenz vorraus ist. Aber selbst wer sich kein iPhone zulegt wird die Auswirkungen spüren und davon profitieren.

nur so.
Ciao, Alex


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

"Die dritte Ausgabe des iPhoneOS rückt das Betriebssystem näher an die Konkurrenz"

AlexK | 19.06.09 - 10:45
 

fast so gut wie die Konkurrenz...

g_o_l_em_admin | 19.06.09 - 14:57

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
  2. Senior Product Model Designer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  3. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
  4. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 27,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte