Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Upgrade-Programm für Windows 7…

Als ob

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als ob

    Autor: loler 17.06.09 - 22:41

    Als ob sich 2009 noch irgendwer wirklich für Microsoft Vista oder Windows 7 interessierren würden. Die Leute kaufen das doch nur, weil im Blödmarkt nix anderes rumsteht. Wer Glück hat erwischt nen Verkäufer, der ihm nen Mac empfiehlt. Aber nur wer Glück hat.

  2. warum Glück?

    Autor: 17.06.09 - 22:59

    stellen Sie sich mal vor, der arme nichtsahnende Kunde lässt sich von dem Händler tatsächlich überreden...

  3. Re: warum Glück?

    Autor: Mennoisdochklar 17.06.09 - 23:08

    Glück deshalb, weil die meisten Verkäufer eingetrichtert kriegen Windows zu verkaufen, wegen der Supportkosten und Zubehörverkäufe. Windows macht einfach mehr Geld, allein die ganzen Hilfebücher und Virenscanner. Ist für Blödmarkt und Co. natürlich viel lukrativer.

  4. Re: warum Glück?

    Autor: Obstverkäufer 17.06.09 - 23:19

    Naja, sagen wir's mal so... Die Mehrzahl der Leute ist doch mit Windows schon überfordert - Und dann sollen die noch auf Mac OS umsteigen? Kann von der achso hochgelobten Usability beim Apfel-System nicht viel feststellen. Windows ist durch die hohe Verbreitung "einfacher", weil der Nachbar mal eben helfen kann.
    Vom Hardwarekonzept von Apple mal abgesehen - Seit wann gibt's denn sowas, dass mir der Hersteller vorschreibt, was ich für Hardware zu verwenden habe? Vielleicht reicht der 300 Euro PC vom vorher zitierten "Blödmarkt" ja schon vollends aus und ich brauch keinen Apfelkasten für 700 Öcken. Außerdem sieht man's ja schon am Logo - Da ist der Wurm drin.

    Und Zubehör muss ich für'n Mac wohl auch nich kaufen? So ein Blödsinn... Was Apple da mit diesem ganzen Zuzahlgehampel für irgendwelches Services hat, die wohl kein gescheiter Mensch braucht...


    Mac - Windows --- nimmt sich doch alles nicht viel.

    Wobei man mal sagen muss, dass Windows 7 endlich das Vista ist, das MS immer versprochen hat. Aber eben auch nicht richtig als Fortschritt zu betrachten. Einfach nur ein großes Update. Schade eigentlich

  5. Re: warum Glück?

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren 17.06.09 - 23:33

    Natürlich... die Zubehörverkäufe...
    Ich sag nur:
    Apple Kabel-Maus -> 49,00€
    Apple Kabel-Tastatur -> 49,00€
    http://store.apple.com/de/browse/home/shop_mac/mac_accessories/mice_keyboards
    Apple Memory Module 2GB 1066MHz DDR3 ECC 1x2GB -> 90,00€

    Best regards.

  6. Re: warum Glück?

    Autor: loler 17.06.09 - 23:46

    Bei allen Desktopmacs ist ne vernünftige Maus und eine ordentlich Tastaur mir USB-Hub dabei. Im Gegensatz zu den Billig-PCs, da wird der übelste Plastikschrott mitgeliefert.

  7. Re: warum Glück?

    Autor: Crass Spektakel 18.06.09 - 00:17

    Vernünftige Mac-Mäuse und Tastaturen gibts schon seit Jahren nicht mehr.

    Entweder sind die ergonomische Katastrophen aber hübsch oder so billig verarbeitet daß man die Kindersklaven noch über die blutigen Fingernägel weinen hört.

  8. Re: warum Glück?

    Autor: Deppenklatscher 18.06.09 - 01:00

    Wem die Apple-Produkte nicht passen, kauft sich eine von Logitech oder Microsoft oder was weiß ich. Passt.

    Allerdings sind die Apple-Tastaturen und Mäuse hervorragend verarbeitete Produkte. Über Geschmack lässt sich prima streiten. 90 Prozent der PC-Produkte sind vergleichsweise Müll.

    Allein schon, wer eine kleine USB-Tastatur haben will, findet nichts, was halbwegs Qualität hat. Die kleine Apple-Tastatur mit den 2 USB-Anschlüssen ist auf dem Markt das Optimum. Wer ne Gamertastatur braucht, hat damit natürlich das Falsche in den Griffeln...!

    Aber wem erzähl ich das. Hier laufen eh nur Vollspacken PC-Junkies rum, die schon feucht im Schritt werden, wenn sie Win7 nur irgendwo lesen. Dass sie damit wieder einmal komplett verarscht werden, haben sie längst verdrängt.

    Windows 7 = Vista, nur etwas hübscher und für ältere Rechner optimierter. Wer sich nen neuen PC kauft, hat KEINE Vorteile gegenüber Vista.

    Alles nur Marketing Bla Bla ...

  9. Re: Als ob

    Autor: er7 18.06.09 - 01:14

    Seltsam. Ich bin seit 1995 Mac-User und 2009 ist das Jahr in dem ich "Bye, bye Apple" sage.

    Ich hab die Faxen dicke! Glossy-Screens, Mini Displayport udn andere Gängeleien. Totaler Unfug. Zielgruppe sind Pfauen und Blener mit iPhone die wie bekloppt Medieninhalte im iTunes-Shop kaufen. Ich brauche einen guten Computer zum Arbeiten! Kein solchen Firlefanz...

  10. Re: warum Glück?

    Autor: dsDDr 18.06.09 - 01:15

    Ihr seid solche Dummschwätzer!

  11. Re: Als ob

    Autor: danke !!! 18.06.09 - 02:13

    dankt

  12. Re: Als ob

    Autor: Alternativ: kostenlos registrieren 18.06.09 - 03:34

    Hoffentlich nicht.
    Früher konnt man davon ausgehen, das Menschen mitm Mac sich mit ihm beschäftigen, weil se beispielsweise damit arbeiten.

    Heute musses schön bunt oder nen billiges Netbook mit Linux sein.
    Nur der geringste Teil hat überhaupt nen Plan was se nun damit anstellen sollen und gehen sämtlichen Supportern damit aufn Sack.
    Kein bischen Eigenständigkeit an Tag legen können aber Bunt.

  13. Re: warum Glück?

    Autor: rofler 18.06.09 - 06:48

    Und wozu sollte sich jemand einen Mac kaufen?

  14. Re: warum Glück?

    Autor: Der Sandmann 18.06.09 - 07:05

    Man merkt,

    hier hat sich jemand mit der Thematik intensiv beschäftigt.

    Grüße
    Der Sandmann

  15. Re: Als ob

    Autor: JTR 18.06.09 - 07:37

    Ne ist klar... geh woanders trollen.

  16. Re: warum Glück?

    Autor: rofler 18.06.09 - 08:07

    loler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei allen Desktopmacs ist ne vernünftige Maus und
    > eine ordentlich Tastaur mir USB-Hub dabei. Im
    > Gegensatz zu den Billig-PCs, da wird der übelste
    > Plastikschrott mitgeliefert.

    Das ist so pauschal zum ersten gar nicht richtig.
    Und zum zweiten bitte dann auch den PC und den Mac zum gleichen Preis vergleichen, gelle, sonst vergleichst du nämlich Äpfel (;-) mit Birnen.

  17. da geb ich dir recht...

    Autor: Auskenner 18.06.09 - 08:15

    loler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als ob sich 2009 noch irgendwer wirklich für
    > Microsoft Vista oder Windows 7 interessierren
    > würden. Die Leute kaufen das doch nur, weil im
    > Blödmarkt nix anderes rumsteht. Wer Glück hat
    > erwischt nen Verkäufer, der ihm nen Mac empfiehlt.
    > Aber nur wer Glück hat.


    da hast du absolut recht..nach dem release des übermächtigen ubuntu 9.04 sollte eigentlich niemanden mehr win7 oder sowas kratzen. es ist eben nur dabei, damit der kunde sieht, dass der computer im grunde genommen funktionstüchtig ist und im blödmarkt der bildschrimschoner vor sich hin flimmert. das erinnert mich bisschen an die abziehbilder auf telefonen, da kann man sehen, wie das eingeschaltete display aussieht. abziehen, einschalten und richtig nutzen. ähnlich ist es mit win7 rechnern. einschalten, ubuntu cd rein und damit arbeiten....

  18. Re: warum Glück?

    Autor: chuck 18.06.09 - 08:27

    Den vorher wunderbar von einem Fan getroffenen Jüngern wirds feucht in der Hose, bei den andere Steves fährt das Riesenteleskop aus bei WWDC, Macworld oder wie die alle heissen.

    Geiles Niveau, keep it low!

  19. Re: Als ob

    Autor: chuck 18.06.09 - 08:30

    Ich bin ja nicht der Verfechter von Windows, solche Meinungen sind jedoch interessant. Genau diese Punkte verstehe ich nicht bei den Boys, während jene auf traurige Art und Weise stets versuchen, diese Einstellung zu begründen, untermauern etc.

  20. Re: Als ob

    Autor: 00/ 18.06.09 - 09:18

    Sehr schön auf n Punkt gebracht!

    :o)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

  1. Just Cause 4 im Test: Physikalisch berechnetes Chaos
    Just Cause 4 im Test
    Physikalisch berechnetes Chaos

    Just Cause gilt als Vorreiter für offene Welten, jetzt geht der vierte Teil wieder einen Schritt voran: Hauptfigur Rico Rodriguez kämpft mit und gegen Physik- und Wettereffekte. Das macht stellenweise sehr viel Spaß - ein richtig großer Wurf ist den Entwicklern aber nicht geglückt.

  2. Waymo One: Von der halbblinden Oma auf Fahranfänger-Niveau
    Waymo One
    Von der halbblinden Oma auf Fahranfänger-Niveau

    In der vergangenen Woche hat Googles Schwesterfirma Waymo offiziell ihren kommerziellen Taxi-Service mit autonomen Autos gestartet. Doch der Dienst ist längst nicht so ambitioniert wie ursprünglich angekündigt. US-Medien sehen noch deutliche Probleme beim Fahren.

  3. Latenz: Der Eine-Millisekunde-Mythos im Mobilfunkstandard 5G
    Latenz
    Der Eine-Millisekunde-Mythos im Mobilfunkstandard 5G

    Der kommende Mobilfunkstandard 5G ist in erster Linie breitbandig und extrem reaktionsschnell. So liest man es immer wieder. Doch was hat es mit der Latenz von einer Millisekunde auf sich?


  1. 14:00

  2. 13:16

  3. 12:01

  4. 11:55

  5. 11:54

  6. 11:19

  7. 11:04

  8. 10:49