1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Midcas: Drohnen sollen…

Überwachung leichgemacht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Überwachung leichgemacht

    Autor: SchäubleAufsMaulStrafeEgalLeidensdruc 18.06.09 - 15:41

    Überwachung leichtgemacht. Dann können die autonomen Systeme Tag und Nacht überall umherschwirren ohne den Normalverkehr zu stören. Fein.
    Der Behördenfunk wird als VS-Verschlussache erklärt damit keiner die Basisstationen sabotieren kann.
    Demos werden nur noch ausser Hörweite derer genehmigt die es hören sollten.
    Polizeihubschrauber überwachen demonstrierende Schüler&Studenten - natürlich nur um den Verkehr zu regeln. (vor 10 Jahren wäre das noch ein handfester Skandal gewesen, heute juckt es keinen mehr)

    lage? egal.

  2. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: willju 18.06.09 - 16:01

    Immer diese "Schwarzseher" :-(

    Klar, der Staat hat ja nichts besseres zu tun als Dich persönlich zu überwachen.

    Sieh mal in Richtung Teheran oder Beijing - da kannst Du Dich über einen "Überwachungsstaat" aufregen!

  3. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: ohje, die toschlagargumentler wieder 18.06.09 - 16:04

    spätestens wenn Deine Kreditkartendaten im Internet zu finden sind sagts Du auch nicht mehr Du hättest nichts zu verbergen. Arme Seele.

  4. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: PitMit 18.06.09 - 16:10

    Schön dass man immer auf die noch Böseren sehen kann, wenn man selbst schon tief im Dreck steckt.

    Aber, was konkret ist denn an Tehran so viel "schlimmer" als an Deutschland?

    Immerhin ist es dort so frei, dass du fast in Echtzeit in Deutschland Nachrichten aus Tehran lesen kannst, dass dort Demonstranten herumlaufen die Polizisten mit Backsteinen bewerfen und "Tod dem Diktator" schreien.

    Wenn ich mir vorstelle was im tollen freien Deutschland passiert, wenn Demonstranten mit Backsteinen auf Polizisten werfen während sie "Tod der Merkel" schreien, weiss ich nicht mehr warum ich mich über Bejing oder Teheran aufregen sollte.

    Vielleicht kannst du mir es erklären?

  5. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: hukhgg 18.06.09 - 16:17

    SchäubleAufsMaulStrafeEgalLeidensdruc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Überwachung leichtgemacht. Dann können die
    > autonomen Systeme Tag und Nacht überall
    > umherschwirren ohne den Normalverkehr zu stören.
    > Fein.

    Und heute kann man Überwachungssysteme einfach an Masten aufhängen. Was soll sich also ändern? Abgesehen davon sind in dichtbesiedelten Gebieten wie bei uns autonome flugfähige Überwachungssystem wahrscheinlich nicht die erste Wahl. Und morgen willst du dann dass Klebstoff abgeschafft wird, weil man damit Wanzen an deinem Auto festkleben kann.

  6. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: willju 18.06.09 - 16:23

    PitMit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schön dass man immer auf die noch Böseren sehen
    > kann, wenn man selbst schon tief im Dreck steckt.

    Sehr witzig - sooo tief stecken wir wohl nicht im Dreck. Natürlich gibt es Kritikpunkte! Und das einiges nicht in Ordnung ist habe ich ja auch nicht bestritten - ich mag' nur diese generelle "Schwarzmalerei/-seherei" nicht!

    >
    > Aber, was konkret ist denn an Tehran so viel
    > "schlimmer" als an Deutschland?

    Zum Beispiel, dass dort das komplette Internet gesperrt wird oder dass ausländische Journalisten nicht berichten dürfen. Und versuch mir jetzt nicht weis zu machen, dass es in Deutschland genauso ist!

    >
    > Immerhin ist es dort so frei, dass du fast in
    > Echtzeit in Deutschland Nachrichten aus Tehran
    > lesen kannst, dass dort Demonstranten herumlaufen
    > die Polizisten mit Backsteinen bewerfen und "Tod
    > dem Diktator" schreien.

    Ha Ha Ha - das liegt aber doch nicht an der Freiheit in Teheran sondern doch wohl eher an gescheiten Leuten, die trotz Verbot des Staates die Informationen irgendwie aus dem Land bekommen - z.B. über Twitter und ähnliches

    >
    > Wenn ich mir vorstelle was im tollen freien
    > Deutschland passiert, wenn Demonstranten mit
    > Backsteinen auf Polizisten werfen während sie "Tod
    > der Merkel" schreien, weiss ich nicht mehr warum
    > ich mich über Bejing oder Teheran aufregen
    > sollte.

    Warum? Warum sollte ich mich so verhalten wie von Dir beschrieben - hab' ich gar keinen Grund zu.
    Wenn das aber so sein sollte wie Du es beschreibst dann wäre Deutschland natürlich keinen Deut besser. Aber ich lebe lieber hier als im Iran - kannst Du mir glauben.

    >
    > Vielleicht kannst du mir es erklären?


  7. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: redwolf_ 18.06.09 - 16:23

    Es gibt verschiedene Schattierungen und nur weil unser Grau kurz vor Schwarz steht, hilft es nichts weiter den Finger immer auf Schwarz zu richten und zu sagen: Schau doch mal so schlimm ist es bei uns doch noch nicht.

    Lieber auf das Weiß zeigen und sagen: So müsste es sein und dann auf das Schwarz zeigen und sagen, so darf es nie werden.

  8. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: willju 18.06.09 - 16:28

    redwolf_ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Lieber auf das Weiß zeigen und sagen: So müsste es
    > sein und dann auf das Schwarz zeigen und sagen, so
    > darf es nie werden.


    Dann teil mir doch mal mit, wer oder was "Weiß" ist.
    Und verglichen mit dem "Schwarz" im Iran oder auch anderswo sind wir in Deutschland ja wohl sehr "Hellgrau"

    P.S. ich hab' übrigens auch die Petition gegen KiPo-Sperren unterzeichnet - kannste jetzt glauben oder nicht!

  9. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: willju 18.06.09 - 16:30

    ohje, die toschlagargumentler wieder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spätestens wenn Deine Kreditkartendaten im
    > Internet zu finden sind sagts Du auch nicht mehr
    > Du hättest nichts zu verbergen. Arme Seele.

    Wo, zum Teufel habe ich behauptet, nichts zu verbergen zu haben!

    Thema verfehlt!

  10. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: keine Frickelei mehr 18.06.09 - 17:04

    willju schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Immer diese "Schwarzseher" :-(
    >
    > Klar, der Staat hat ja nichts besseres zu tun als
    > Dich persönlich zu überwachen.

    Was hast du die letzten 10 Jahre lang getan? Mit Politik beschaeftigt sicher nicht. Und wer sich noch ein paar Jahre mehr mit Politik beschaeftigt hat, bemerkt auch, dass diese Ueberwachung Terrorismus bekaempfen soll, den wir global organisiert in diesem Land noch nie hatten!

    > Sieh mal in Richtung Teheran oder Beijing - da
    > kannst Du Dich über einen "Überwachungsstaat"
    > aufregen!

    Meinst du, hier laeuft das anders, wenn die Leute auf die Strasse gingen und gegen den Staat mobil machen wuerden??? Siehe Heiligendamm - da waren die Zustaende schon fast genauso... Aber selbst dort wurde viel abgeschirmt...

  11. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: Hans153 18.06.09 - 17:09

    Lass mich raten.

    Du warst noch nie im Iran, weisst auch nicht dass der Internetzugang dort genauso wenig zensiert ist wie in Deutschland, und wenn du einen Iraner kennst dann ist es ein oppositioneller Exil-Iraner...

    Und wenn das Mobilfunknetz dort mal nicht so richtig geht oder SMS verspätet ankommen DANN MUSS DAS JA DER BÖSE DIKTATOR SEIN!!!!111einself

    Wenn es in Deutschland zu Weihnachten oder Sylvester nicht funktioniert oder während Demonstrationen abgeschaltet wird (wie es bei etlichen Anti-Überwachungs-Demos in Deutschland der Fall war, unter anderem unter massivem Einsatz von IMSI-Catchern) dann ist das nur Zufall oder eine Verschwörungstheorie.

    Schließlich ist ja Deutschland Hellgrau und der Iran Schwarz. Warum? Na, weil das eben so ist. Punkt, aus.


    ...

  12. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: willju 18.06.09 - 17:16

    keine Frickelei mehr schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was hast du die letzten 10 Jahre lang getan? Mit
    > Politik beschaeftigt sicher nicht.

    Woher willst Du das wissen?

    > Und wer sich
    > noch ein paar Jahre mehr mit Politik beschaeftigt
    > hat, bemerkt auch, dass diese Ueberwachung
    > Terrorismus bekaempfen soll, den wir global
    > organisiert in diesem Land noch nie hatten!

    Baader/Meinhof? RAF? In Verbindung mit IRA, ETA usw. - war wohl schon ein wenig "global", oder?

    >
    > Meinst du, hier laeuft das anders, wenn die Leute
    > auf die Strasse gingen und gegen den Staat mobil
    > machen wuerden???

    Ja, das meine ich! Die Zustände in Teheran oder auch anderen Staaten mit hier zu vergleich zeugt eigentlich davon, dass Du dich nicht richtig mit den Situationen beschäftigt hast! Hier ist mit Sicherheit nicht alles optimal - aber besser als in Teheran allemal!

    > Siehe Heiligendamm - da waren
    > die Zustaende schon fast genauso...

    ??? Ja klar - wir leben in einem Polizeistaat in dem es sich nicht zu leben lohnt ??? Wo lebst Du?

    > Aber selbst
    > dort wurde viel abgeschirmt...

    No more comment!



  13. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: willju 18.06.09 - 17:23

    Hans153 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lass mich raten.
    >
    > Du warst noch nie im Iran, weisst auch nicht dass
    > der Internetzugang dort genauso wenig zensiert ist
    > wie in Deutschland, und wenn du einen Iraner
    > kennst dann ist es ein oppositioneller
    > Exil-Iraner...

    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/iran-internet-umgeht-zensur-der-regierung-kreativitaet-ist-gefragt_aid_408821.html

    >
    > Und wenn das Mobilfunknetz dort mal nicht so
    > richtig geht oder SMS verspätet ankommen DANN MUSS
    > DAS JA DER BÖSE DIKTATOR SEIN!!!!111einself
    >

    Nur ein Beispiel aus dem Jahr 2008: http://www.inside-handy.de/news/13751.html



    No more comments!


  14. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: Haende hoch 18.06.09 - 17:24

    PitMit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber, was konkret ist denn an Tehran so viel
    > "schlimmer" als an Deutschland?

    Daß man dort nicht einfach so in einem Forum übers System ablästern kann, ohne daß ...
    - das Forum gesperrt wird
    - der Hoster geblockt
    - am nächsten Tag/Stunde die Polizeit deswegen vor der Tür steht

    Auch gibt bei uns noch kein Beterzirkel die Kleiderordnung vor, man wird zumindest nicht auf der Straße angehalten, wenn man als Frau kein Kopftuch auf hat. Außerdem bin ich hier noch nicht in eine Steinung getrampelt.

  15. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: Mayer 18.06.09 - 17:25

    > Baader/Meinhof? RAF? In Verbindung mit IRA, ETA
    > usw. - war wohl schon ein wenig "global", oder?

    Unsinn. Weisst du überhaupt was hinter den Kürzeln
    steckt die du anscheinend willkürlich in die Tastatur
    prügelst?

    Kleiner Hinweis:

    Das "I" in IRA steht für "Irish" (Iren).
    Das "E" in ETA steht für "Euskadi" (Basken).

    Mittlerer Hinweis:

    Es sind nationalistische Bewegungen.

    Größerer Hinweis:

    National != Global.



    > Ja, das meine ich! Die Zustände in Teheran oder
    > auch anderen Staaten mit hier zu vergleich zeugt
    > eigentlich davon, dass Du dich nicht richtig mit
    > den Situationen beschäftigt hast! Hier ist mit
    > Sicherheit nicht alles optimal - aber besser als
    > in Teheran allemal!

    Woher willst du das wissen wenn du noch nie im Iran warst?


    > No more comment!

    Du kannst auch nichts kommentieren weil du offensichtlich keine Ahnung hast.

    Für dich ist Deutschland gut?

    Warum?

    "Weil es gut ist."

    x=x=x=x=...

    "Iran ist schlecht."

    Warum?

    "Weil er schlecht ist".

    y=y=y=y=...

  16. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: Hans187 18.06.09 - 17:28

    > Du warst noch nie im Iran, weisst auch nicht dass der Internetzugang dort genauso wenig zensiert ist wie in Deutschland, und wenn du einen Iraner kennst dann ist es ein oppositioneller Exil-Iraner...
    Mein persönlicher "oppositioneller Exil-Iraner" (der sich nie im Leben "Iraner" nennen würde) sieht das natürlich auch anders. Wie kann man es als halbwegs freiheitsliebender Mensch denn anders sehen?

  17. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: PitMit 18.06.09 - 17:28

    > Nur ein Beispiel aus dem Jahr 2008:
    > www.inside-handy.de
    >
    >


    Wie lächerlich willst du dich denn noch machen?

    In Deutschland muss jede SIM-Karte mit Name UND Adresse registriert sein.

    Nicht nur fürs SMS schicken sondern auch fürs Telefonieren.

  18. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: Demokrat 18.06.09 - 17:37

    Ungefähr so, wie die lieben Polizisten im demokratischen freien Deutschland?

    http://www.ephelane.de/zapfenstreich.wmv

    (siehe Minute 2:38)

  19. Re: In Teheran ...

    Autor: firehorse 18.06.09 - 19:36

    da tut sich aber zumindest etwas. Von denen können wir etwas lernen. Die gehen auf die Straße und zeigen sich als Gemeinschaft. Wollen sich nicht mehr bevormunden lassen usw...

    Genau das tun unsere Politiker und selbsternannten Staatsschützer bereits auch. Nur andersherum...:/

    Besser schwarz sehen als geistig erblindet.

    Es gibt genug Belege dafür das Schwarzseher letztlich Recht behalten haben. Das war unter unserem damaligen Regime auch nicht anders. Braucht man nicht drüber diskutieren oder?


  20. Re: Überwachung leichgemacht

    Autor: Drohne 1 18.06.09 - 21:12

    Informier Dich erstmal bevor Du Diktaturen verharmlost.
    http://www.zeit.de/online/2009/26/iran-verhaftungen-geheimpolizei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
    Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen
  2. Data Steward (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel
  4. SAP HANA Administrator (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. 31,48€ (Tiefstpreis, UVP 79€)
  4. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse

Endpoint Management: Microsoft Intune ist nicht perfekt, aber auf einem guten Weg
Endpoint Management
Microsoft Intune ist nicht perfekt, aber auf einem guten Weg

Ja, Microsofts Intune hat seine Schwächen. Dennoch ist es eine gute Mobile-Device-Management-Lösung und hat das eine oder andere besondere Feature.
Eine Analyse von Aaron Siller

  1. Barrierefreiheit Microsoft hätte Adaptive Controller beinahe gestrichen
  2. Project Volterra Microsoft liefert ARM-Entwicklungs-PC aus
  3. Prestige Microsoft findet neue Ransomware in Polen und Ukraine