Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: iPhone 3GS - beeindruckend schnell

Ich wart lieber auf das Palm Pre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: blabla 19.06.09 - 10:36

    Jep. Mal davon abgesehen, dass das Pre (oder besser WebOS) echtes Multitasking unterstützt ist für mich DAS Killerargument schlechthin, dass der Quellcode des Betriebssystems verfügbar ist (ob das nun Absicht war oder nicht, sei mal dahin gestellt. Wenn ja, dann war es ein cleverer Schachzug seitens Palm).

    So brauchts keinen Jailbreak oder sonstige Hacks um ALLES mit dem Telefon machen zu können. Dazu hat das Teil Gott sei dank eine RICHTIGE Tastatur. Damit lassen sich auch ein paar Spielchen besser zocken als ausschließlich durch Touchscreen/Lagesensoren.

    Nicht falsch verstehen: ich halte das iPhone nicht für schlecht, aber Apples Umgang mit mir als Kunde hat mich einfach angekotzt. Ich will auch einfach mein Handy als Massenspeicher mit Musik betanken. Wer braucht schon iTunes?! Auch will ich Instant Messanger nutzen... geht alles mit Jailbreak... aber von Apple aus?!...
    Naja... was solls. Bin mal gespannt, wie lang es noch dauert, bis man hierzulande ein GSM-Pre bekommen kann - und bei welchen Netzbetreibern das dann aufschlagen wird.

  2. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: ME_Fire 19.06.09 - 10:44

    Gibts denn auch schon konkrete Erscheinungstermine für Palm Pre in Europa? Bis jetzt kann das Ding ja noch nicht mal GSM.

    Bis das Teil bei uns erscheint ist dein Vertrag vom iPhone unter Umständen schon wieder abgelaufen ;-)

  3. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: blabla 19.06.09 - 10:48

    Hmmm... soweit ich weiß, gibts noch kein konkretes Datum.

    Allerdings bin ich grad sowieso frei. Hab mein aus USA importiertes iPhone der ersten Generation nach drei Monaten Benutzung gewinnbringend über ebay verkauft.

    Momentan kämpf ich mit nem Motorola, dass ich hier noch rumliegen hatte und hab ne simyo prepaid karte :)

  4. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: missionar 19.06.09 - 11:05

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jep. Mal davon abgesehen, dass das Pre (oder
    > besser WebOS) echtes Multitasking unterstützt ist
    > für mich DAS Killerargument schlechthin, dass der
    > Quellcode des Betriebssystems verfügbar ist (ob
    > das nun Absicht war oder nicht, sei mal dahin
    > gestellt. Wenn ja, dann war es ein cleverer
    > Schachzug seitens Palm).

    Du weisst schon das Apple beim Pre unter die Arme gegriffen hat?

    > So brauchts keinen Jailbreak oder sonstige Hacks
    > um ALLES mit dem Telefon machen zu können.

    Das ist übertrieben. Ausserdem ist die Sperre absicht damit keiner das System in seinem Handy verfuscht und dann schreit das alles scheisse is, nicht funzt und keinen Support erhält.

    > Dazu
    > hat das Teil Gott sei dank eine RICHTIGE Tastatur.
    > Damit lassen sich auch ein paar Spielchen besser
    > zocken als ausschließlich durch
    > Touchscreen/Lagesensoren.

    Jeder hat seinen Geschmack.

    > Nicht falsch verstehen: ich halte das iPhone nicht
    > für schlecht, aber Apples Umgang mit mir als Kunde
    > hat mich einfach angekotzt. Ich will auch einfach
    > mein Handy als Massenspeicher mit Musik betanken.
    > Wer braucht schon iTunes?!

    Der Palm läuft auch mit iTunes. Windows Mobile nur mit dem überaus schlechten Windows Media Player. Ok, iTunes brauch echt viele Resourcen auf Windows System. Auf Mac OS ist das ganze natürlich um einiges besser integriert.

    Das grössere Problem von offenen System, in denen man irgendwo seine Musik ablegen kann, ist das diese mehr Speicher benötigen. Auch Flashkarten, etc, machen das System langsamer. Darum hat sich Apple zu einem internen (sehr grossen) Speicher entschieden.
    Es gibt momentan einfach kein schnelleres, und zuverlässigeres Handy als das iPhone.

    > Auch will ich Instant
    > Messanger nutzen... geht alles mit Jailbreak...
    > aber von Apple aus?!...

    Messenger sind nicht von Apple gesperrt, sondern von den Netzanbietern "nicht gern gesehen". Funktionieren tut es aber!

    > Naja... was solls. Bin mal gespannt, wie lang es
    > noch dauert, bis man hierzulande ein GSM-Pre
    > bekommen kann - und bei welchen Netzbetreibern das
    > dann aufschlagen wird.

    Wenn das Gerät kommt, darfst sicherlich nochmal gut drauf zahlen. Trotzdem viel spass mit dem Gerät!

  5. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: blabla 19.06.09 - 11:21

    missionar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blabla schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jep. Mal davon abgesehen, dass das Pre
    > (oder
    > besser WebOS) echtes Multitasking
    > unterstützt ist
    > für mich DAS Killerargument
    > schlechthin, dass der
    > Quellcode des
    > Betriebssystems verfügbar ist (ob
    > das nun
    > Absicht war oder nicht, sei mal dahin
    >
    > gestellt. Wenn ja, dann war es ein cleverer
    >
    > Schachzug seitens Palm).
    >
    > Du weisst schon das Apple beim Pre unter die Arme
    > gegriffen hat?

    Nee, wusst ich bisher nicht. Klär mich mal auf!

    >
    > > So brauchts keinen Jailbreak oder sonstige
    > Hacks
    > um ALLES mit dem Telefon machen zu
    > können.
    >
    > Das ist übertrieben. Ausserdem ist die Sperre
    > absicht damit keiner das System in seinem Handy
    > verfuscht und dann schreit das alles scheisse is,
    > nicht funzt und keinen Support erhält.

    Naja... ist wie gesagt geschmackssache. Ich weiß, dass auch die Wii ein geschlossenes System ist, damit man damit nicht rumpfuschen kann. Aber ich bastel halt gern. Und daher hab ich auch meine Wii mit nem FTP-Server ausgestattet, damit ich auf die SD-Karte zugreifen kann, ohne sie rausholen zu müssen... und somit kann ich jede Menge lustige Homebrew Spielchen auf meinem TV spielen... ScummVM, Mario Wars, etc.
    Das will ich auch mit meinem Handy können. Nen FTP-Server betreiben, alte Konsolenspiele emulieren... und und und.
    Das bietet das iPhone out of the Box leider nicht :(

    > > Dazu
    > hat das Teil Gott sei dank eine
    > RICHTIGE Tastatur.
    > Damit lassen sich auch ein
    > paar Spielchen besser
    > zocken als
    > ausschließlich durch
    >
    > Touchscreen/Lagesensoren.
    >
    > Jeder hat seinen Geschmack.

    Jep.

    > > Nicht falsch verstehen: ich halte das iPhone
    > nicht
    > für schlecht, aber Apples Umgang mit
    > mir als Kunde
    > hat mich einfach angekotzt. Ich
    > will auch einfach
    > mein Handy als
    > Massenspeicher mit Musik betanken.
    > Wer
    > braucht schon iTunes?!
    >
    > Der Palm läuft auch mit iTunes. Windows Mobile nur
    > mit dem überaus schlechten Windows Media Player.
    > Ok, iTunes brauch echt viele Resourcen auf Windows
    > System. Auf Mac OS ist das ganze natürlich um
    > einiges besser integriert.
    >
    > Das grössere Problem von offenen System, in denen
    > man irgendwo seine Musik ablegen kann, ist das
    > diese mehr Speicher benötigen. Auch Flashkarten,
    > etc, machen das System langsamer. Darum hat sich
    > Apple zu einem internen (sehr grossen) Speicher
    > entschieden.
    > Es gibt momentan einfach kein schnelleres, und
    > zuverlässigeres Handy als das iPhone.

    Beim Pre kann ich es mir allerdings aussuchen, ob ich sowas wie iTunes verwenden will oder nicht. Es unterstützt iTunes beschränkt den Nutzer allerdings nicht darauf es nutzen zu müssen. Für mich war ein einfacher Massenspeicher bisher immer die schönere Lösung. So weiß ich wenigstens, wo meine Daten auf dem Ding liegen...
    Bin halt noch so einer, der seine Systeme gerne unter Kontrolle und einigermaßen in Ordnung hat... alle anderen dürfen gern Google Desktopsearch nutzen um ihr Zeug wieder zu finden :)

    > > Auch will ich Instant
    > Messanger
    > nutzen... geht alles mit Jailbreak...
    > aber
    > von Apple aus?!...
    >
    > Messenger sind nicht von Apple gesperrt, sondern
    > von den Netzanbietern "nicht gern gesehen".
    > Funktionieren tut es aber!

    Ok, mein Fehler. Aber ja. Ich hab damals schon mit dem ersten iPhone icq und co genutzt. Schade, dass es kein richtiges Multitasking unterstützt. Sonst wär das nochmal besser gewesen --> icq-client läuft im Hintergrund, man macht irgendwas anderes mit dem Teil und er benachrichtigt einen trotzdem, wenn ne Nachricht eingegangen ist...

    > > Naja... was solls. Bin mal gespannt, wie lang
    > es
    > noch dauert, bis man hierzulande ein
    > GSM-Pre
    > bekommen kann - und bei welchen
    > Netzbetreibern das
    > dann aufschlagen wird.
    >
    > Wenn das Gerät kommt, darfst sicherlich nochmal
    > gut drauf zahlen. Trotzdem viel spass mit dem
    > Gerät!

    Jep. Das wird wohl so sein. Mal schaun, wie viel es hierzulande kosten soll...

  6. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: Raketenwissenschaftler 19.06.09 - 11:42

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja... ist wie gesagt geschmackssache. Ich weiß,
    > dass auch die Wii ein geschlossenes System ist,
    > damit man damit nicht rumpfuschen kann. Aber ich
    > bastel halt gern.
    > [...]
    > Das bietet das iPhone out of the Box leider nicht
    > :(

    Hö, widersprichst du dir nicht? ;)

    Die Wii ist ein geschlossenes System, das iPhone ist eins. An der Wii kannst du trotzdem basteln, am iPhone auch.

    Einen Jailbreak durchzuführen sollte ja wohl kein Problem sein, oder? ;)

    99,99% der Kunden wollen aber lieber die Sicherheit statt das Bastelfeeling.... für die restlichen gibt es ja den Jailbreak. So ist für alle gesorgt.

    > > > Dazu

    > Ok, mein Fehler. Aber ja. Ich hab damals schon mit
    > dem ersten iPhone icq und co genutzt. Schade, dass
    > es kein richtiges Multitasking unterstützt. Sonst
    > wär das nochmal besser gewesen --> icq-client
    > läuft im Hintergrund, man macht irgendwas anderes
    > mit dem Teil und er benachrichtigt einen trotzdem,
    > wenn ne Nachricht eingegangen ist...

    Genau das funktioniert ja jetzt mit dem OS 3.0

  7. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: samy 20.06.09 - 18:08

    Raketenwissenschaftler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blabla schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja... ist wie gesagt geschmackssache. Ich
    > weiß,
    > dass auch die Wii ein geschlossenes
    > System ist,
    > damit man damit nicht rumpfuschen
    > kann. Aber ich
    > bastel halt gern.

    > 99,99% der Kunden wollen aber lieber die
    > Sicherheit statt das Bastelfeeling.... für die
    > restlichen gibt es ja den Jailbreak. So ist für
    > alle gesorgt.

    Genau Jailbreak-Anleitung wird auch gleich mitgeliefert wie???

  8. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: QuarkBäcker 20.06.09 - 18:26

    Quark, es gibt alternative Mediaplayer und wen juckts ob Musik auf dem internen oder externen Flashspeicher liegt? Diese Argumente sind an den Haaren herbeigezogen und falsch.

  9. Re: Ich wart lieber auf das Palm Pre

    Autor: usp 21.06.09 - 13:06

    Jupp, genauso wie die FTP-Server Anleitung bei der Wii...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. windeln.de, München
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43