Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 E: Microsoft entfernt…

Warum nur eine Browserauswahl?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Ricky 22.06.09 - 08:17

    Warum bezieht sich das ganze nur auf den Browser? Was ist mit denen die einen anderen Editor als "notepad" benutzen wollen? ;)

    Wer was anderes als den IE benutzen will, soll es sich einfach installieren. Jeder weiß wie man die Browser findet bzw das Stichwort in eine Suchmaschine nach Wahl eingibt.

  2. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Richtig! 22.06.09 - 10:33

    ich lege nach jeder Win-Installation meine USB HDD an die Leine und installiere mir dann auch fröhlich wie ich bin meine Fav...
    Das kann jeder und wem die Funktionalitätenn des IE oder anderer Windokomponenten genügen, bitte! der soll diese nutzen...

    Es wird einfach vergessen, dass Windows nun einmal ein kommerzielles Produkt ist! MS Windows ist nicht nur ein OS, sondern eine Sammlung an Software, dafür zahlt man viel Geld bezahlt (dafür dass man nach der Installation direkt loslegen kann).

    Ggf. könnte MS ja auch eine Cold-Installation für weniger Kohle auf den Markt werfen, wo dann NUR das OS dabei ist.
    Aber selbst da würde dann wohl die EU wieder nen Haken finden.

    Naja, und das Opera da so ein Aufstand macht...
    mhhh... wohl eine späte Rache! Aber selbst Schuld,
    wer zu langsam entwicklt, kann dem Ruf der User nicht nachkommen

    (bevor hier gleich "unbedachte Kritik" kommt: DAS IST ALLES MEINE MEINUNG!)

  3. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Firefly 22.06.09 - 11:43

    Richtig! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich lege nach jeder Win-Installation meine USB HDD
    > an die Leine und installiere mir dann auch
    > fröhlich wie ich bin meine Fav...
    > Das kann jeder und wem die Funktionalitätenn des
    > IE oder anderer Windokomponenten genügen, bitte!
    > der soll diese nutzen...
    >
    > Es wird einfach vergessen, dass Windows nun einmal
    > ein kommerzielles Produkt ist! MS Windows ist
    > nicht nur ein OS, sondern eine Sammlung an
    > Software, dafür zahlt man viel Geld bezahlt (dafür
    > dass man nach der Installation direkt loslegen
    > kann).
    >
    > Ggf. könnte MS ja auch eine Cold-Installation für
    > weniger Kohle auf den Markt werfen, wo dann NUR
    > das OS dabei ist.
    > Aber selbst da würde dann wohl die EU wieder nen
    > Haken finden.
    >
    > Naja, und das Opera da so ein Aufstand macht...
    > mhhh... wohl eine späte Rache! Aber selbst
    > Schuld,
    > wer zu langsam entwicklt, kann dem Ruf der User
    > nicht nachkommen
    >
    > (bevor hier gleich "unbedachte Kritik" kommt: DAS
    > IST ALLES MEINE MEINUNG!)


    Das seh ich ganz genauso wie du!

  4. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Jakelandiar 22.06.09 - 11:53

    Firefly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich lege nach jeder Win-Installation meine
    > USB HDD
    > an die Leine und installiere mir dann
    > auch
    > fröhlich wie ich bin meine Fav...
    >
    > Das kann jeder und wem die Funktionalitätenn
    > des
    > IE oder anderer Windokomponenten genügen,
    > bitte!
    > der soll diese nutzen...
    >
    > Es
    > wird einfach vergessen, dass Windows nun
    > einmal
    > ein kommerzielles Produkt ist! MS
    > Windows ist
    > nicht nur ein OS, sondern eine
    > Sammlung an
    > Software, dafür zahlt man viel
    > Geld bezahlt (dafür
    > dass man nach der
    > Installation direkt loslegen
    > kann).
    >
    > Ggf. könnte MS ja auch eine
    > Cold-Installation für
    > weniger Kohle auf den
    > Markt werfen, wo dann NUR
    > das OS dabei
    > ist.
    > Aber selbst da würde dann wohl die EU
    > wieder nen
    > Haken finden.
    >
    > Naja, und
    > das Opera da so ein Aufstand macht...
    > mhhh...
    > wohl eine späte Rache! Aber selbst
    >
    > Schuld,
    > wer zu langsam entwicklt, kann dem
    > Ruf der User
    > nicht nachkommen
    >
    > (bevor hier gleich "unbedachte Kritik" kommt:
    > DAS
    > IST ALLES MEINE MEINUNG!)
    >
    > Das seh ich ganz genauso wie du!

    Dem schließe ich mich ebenfalls an. Opera versucht nur durch ein Gesetz Microsoft zu zwingen ihr Produkt nun zu vermarkten mehr nicht.

    Opera ist damit bei mir unten durch und kommt niemals mehr auf den Rechner und ich werde Opera auch sicher niemals wieder jemandem empfehlen.

    Opera verschwindet nun einfach mal aus der auswahl alternativer Browser und gut ist.

  5. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: taudorinon 23.06.09 - 16:38

    Bitte Firefox und Chrome mit verbannen, die haben sich der Klage angeschlossen.

    Weiterhin bitte um Definition von "jeder" da ich durchaus Menschen kenne die eben nicht wissen wie man eine Suchmaschine benutzt oder über eine USB-Festplatte Software installiert. Für solche Menschen ist der Internet-Explorer tatsächlich der einzige bekannte Zugang zum Internet. Nicht das ich alle Forderungen für realistisch halte, aber nur weil man schon mal den Firefox installiert hat, kann man nicht davon ausgehen das das jedem gelingt.

  6. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Jakelandiar 23.06.09 - 17:23

    taudorinon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiterhin bitte um Definition von "jeder" da ich
    > durchaus Menschen kenne die eben nicht wissen wie
    > man eine Suchmaschine benutzt oder über eine
    > USB-Festplatte Software installiert. Für solche
    > Menschen ist der Internet-Explorer tatsächlich der
    > einzige bekannte Zugang zum Internet. Nicht das
    > ich alle Forderungen für realistisch halte, aber
    > nur weil man schon mal den Firefox installiert
    > hat, kann man nicht davon ausgehen das das jedem
    > gelingt.


    Na was für ein glpck das ich das nicht behauptet hab ich kenn selbst verwandte die nicht wissen das es andere browser gibt.

    ABER und DAS ist der springende Punkt, es ist ihnen scheißegal.

    Denen interessieren auch irgendwelche zusätzlichen Funktionen die anderen Browser haben (integrierter Torrent Client, Mail Client, Addons) etc. nicht im geringsten und selbst wenn sie einen anderen Browser installieren könnten hätten die garkeinen grund dazu.

    Und die Forderung nun einfach MS zu zwingen eine Auswahl einzubauen würde die Leute einfach nur verwirren und mehr nicht.

    Denn genau für die Zielgruppe, auf die es abzielt ist die Forderung einfach unbrauchbar.

    Sollten die wirklich mal den Rechner neu installieren, was ich bezweifel, dann wird die sowas nur stören da es für die eh keinen unterschied zwischen den browsern gibt außer das die anders aussehen und sowas mag man natürlich nicht und bleibt lieber beim alten (IE) browser dann.

    Der großteil von solchen leuten lässt sich das aber machen und da wird denen meist, wie bei mir, sowieso ein anderer Browser installiert und als standard eingestellt. Schon heute.

    Opera will einfach nur kostenlose Werbung weil sie es alleine nicht fertig bringen ihren Browser flächendeckend loszuwerden.

    Alleine das die nur von "quasi" monopol von Windows reden, obwohl es nur um den IE geht und der schon lange nichtmal mehr ein "quasi" monopol hat, vor allem in Europa, sollte einem doch schon zu denken geben wie so eine beschwere/klage überhaupt soweit kommen konnte ohne abgewiesen zu werden.

    Eigentlich ganz einfach.

    Die EU braucht Geld und Opera will am liebsten das windows nur noch mit Opera als standard Browser ausgeliefert wird.

    Es gibt weder für die Beschwerde noch für den Schritt den die Diskutieren einen plausiblen Grund und erst reicht keine Monopolrechtlichen Gründe dazu.

    Wen Opera schon zu solchen unterirdischen maßnahmen greifen muss kann die Firma von mir aus pleite gehen nu und in der versenkung verschwinden.

    Die beiden Mitläufer sollte man auch mal abmahnen aber die haben sich auch erst ziemlich spät eingeklinkt und bisher liest man eigentlich das die hauptforderungen und die ganze diskusion mit bei verschiedene browser bei installation anbieten nur von Opera seite aus kommt.

  7. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Sirvolkmar 26.06.09 - 13:21

    Das versteht keiner was die Eu da macht.
    Werre ich MS würde die Eu den dicken Daumen zeigen und Windows 7 nicht in Europa rausringen.Dann kann die Eu mit Linux arbeiten.
    Bei soviel Geld will ich das komplette Paket von MS.
    Gruß

  8. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Satan 27.06.09 - 00:52

    Schonmal nen IE gesehen, der sich an Webstandards hält? Opera 10 schafft seit längerem Acid3 und ist affenschnell. Und bringt gleich einen Mail-, Torrent- und IRC-Client mit.

  9. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: bukowski 08.03.10 - 10:05

    Na hoffentlich bald nur noch Linux in der Eu! Kostet nichts und ist hundertmal besser als alles was von MS kommt!

    NO MONEY FOR GATES, USE LINUX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49