Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 E: Microsoft entfernt…

Warum nur eine Browserauswahl?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Ricky 22.06.09 - 08:17

    Warum bezieht sich das ganze nur auf den Browser? Was ist mit denen die einen anderen Editor als "notepad" benutzen wollen? ;)

    Wer was anderes als den IE benutzen will, soll es sich einfach installieren. Jeder weiß wie man die Browser findet bzw das Stichwort in eine Suchmaschine nach Wahl eingibt.

  2. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Richtig! 22.06.09 - 10:33

    ich lege nach jeder Win-Installation meine USB HDD an die Leine und installiere mir dann auch fröhlich wie ich bin meine Fav...
    Das kann jeder und wem die Funktionalitätenn des IE oder anderer Windokomponenten genügen, bitte! der soll diese nutzen...

    Es wird einfach vergessen, dass Windows nun einmal ein kommerzielles Produkt ist! MS Windows ist nicht nur ein OS, sondern eine Sammlung an Software, dafür zahlt man viel Geld bezahlt (dafür dass man nach der Installation direkt loslegen kann).

    Ggf. könnte MS ja auch eine Cold-Installation für weniger Kohle auf den Markt werfen, wo dann NUR das OS dabei ist.
    Aber selbst da würde dann wohl die EU wieder nen Haken finden.

    Naja, und das Opera da so ein Aufstand macht...
    mhhh... wohl eine späte Rache! Aber selbst Schuld,
    wer zu langsam entwicklt, kann dem Ruf der User nicht nachkommen

    (bevor hier gleich "unbedachte Kritik" kommt: DAS IST ALLES MEINE MEINUNG!)

  3. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Firefly 22.06.09 - 11:43

    Richtig! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich lege nach jeder Win-Installation meine USB HDD
    > an die Leine und installiere mir dann auch
    > fröhlich wie ich bin meine Fav...
    > Das kann jeder und wem die Funktionalitätenn des
    > IE oder anderer Windokomponenten genügen, bitte!
    > der soll diese nutzen...
    >
    > Es wird einfach vergessen, dass Windows nun einmal
    > ein kommerzielles Produkt ist! MS Windows ist
    > nicht nur ein OS, sondern eine Sammlung an
    > Software, dafür zahlt man viel Geld bezahlt (dafür
    > dass man nach der Installation direkt loslegen
    > kann).
    >
    > Ggf. könnte MS ja auch eine Cold-Installation für
    > weniger Kohle auf den Markt werfen, wo dann NUR
    > das OS dabei ist.
    > Aber selbst da würde dann wohl die EU wieder nen
    > Haken finden.
    >
    > Naja, und das Opera da so ein Aufstand macht...
    > mhhh... wohl eine späte Rache! Aber selbst
    > Schuld,
    > wer zu langsam entwicklt, kann dem Ruf der User
    > nicht nachkommen
    >
    > (bevor hier gleich "unbedachte Kritik" kommt: DAS
    > IST ALLES MEINE MEINUNG!)


    Das seh ich ganz genauso wie du!

  4. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Jakelandiar 22.06.09 - 11:53

    Firefly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich lege nach jeder Win-Installation meine
    > USB HDD
    > an die Leine und installiere mir dann
    > auch
    > fröhlich wie ich bin meine Fav...
    >
    > Das kann jeder und wem die Funktionalitätenn
    > des
    > IE oder anderer Windokomponenten genügen,
    > bitte!
    > der soll diese nutzen...
    >
    > Es
    > wird einfach vergessen, dass Windows nun
    > einmal
    > ein kommerzielles Produkt ist! MS
    > Windows ist
    > nicht nur ein OS, sondern eine
    > Sammlung an
    > Software, dafür zahlt man viel
    > Geld bezahlt (dafür
    > dass man nach der
    > Installation direkt loslegen
    > kann).
    >
    > Ggf. könnte MS ja auch eine
    > Cold-Installation für
    > weniger Kohle auf den
    > Markt werfen, wo dann NUR
    > das OS dabei
    > ist.
    > Aber selbst da würde dann wohl die EU
    > wieder nen
    > Haken finden.
    >
    > Naja, und
    > das Opera da so ein Aufstand macht...
    > mhhh...
    > wohl eine späte Rache! Aber selbst
    >
    > Schuld,
    > wer zu langsam entwicklt, kann dem
    > Ruf der User
    > nicht nachkommen
    >
    > (bevor hier gleich "unbedachte Kritik" kommt:
    > DAS
    > IST ALLES MEINE MEINUNG!)
    >
    > Das seh ich ganz genauso wie du!

    Dem schließe ich mich ebenfalls an. Opera versucht nur durch ein Gesetz Microsoft zu zwingen ihr Produkt nun zu vermarkten mehr nicht.

    Opera ist damit bei mir unten durch und kommt niemals mehr auf den Rechner und ich werde Opera auch sicher niemals wieder jemandem empfehlen.

    Opera verschwindet nun einfach mal aus der auswahl alternativer Browser und gut ist.

  5. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: taudorinon 23.06.09 - 16:38

    Bitte Firefox und Chrome mit verbannen, die haben sich der Klage angeschlossen.

    Weiterhin bitte um Definition von "jeder" da ich durchaus Menschen kenne die eben nicht wissen wie man eine Suchmaschine benutzt oder über eine USB-Festplatte Software installiert. Für solche Menschen ist der Internet-Explorer tatsächlich der einzige bekannte Zugang zum Internet. Nicht das ich alle Forderungen für realistisch halte, aber nur weil man schon mal den Firefox installiert hat, kann man nicht davon ausgehen das das jedem gelingt.

  6. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Jakelandiar 23.06.09 - 17:23

    taudorinon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiterhin bitte um Definition von "jeder" da ich
    > durchaus Menschen kenne die eben nicht wissen wie
    > man eine Suchmaschine benutzt oder über eine
    > USB-Festplatte Software installiert. Für solche
    > Menschen ist der Internet-Explorer tatsächlich der
    > einzige bekannte Zugang zum Internet. Nicht das
    > ich alle Forderungen für realistisch halte, aber
    > nur weil man schon mal den Firefox installiert
    > hat, kann man nicht davon ausgehen das das jedem
    > gelingt.


    Na was für ein glpck das ich das nicht behauptet hab ich kenn selbst verwandte die nicht wissen das es andere browser gibt.

    ABER und DAS ist der springende Punkt, es ist ihnen scheißegal.

    Denen interessieren auch irgendwelche zusätzlichen Funktionen die anderen Browser haben (integrierter Torrent Client, Mail Client, Addons) etc. nicht im geringsten und selbst wenn sie einen anderen Browser installieren könnten hätten die garkeinen grund dazu.

    Und die Forderung nun einfach MS zu zwingen eine Auswahl einzubauen würde die Leute einfach nur verwirren und mehr nicht.

    Denn genau für die Zielgruppe, auf die es abzielt ist die Forderung einfach unbrauchbar.

    Sollten die wirklich mal den Rechner neu installieren, was ich bezweifel, dann wird die sowas nur stören da es für die eh keinen unterschied zwischen den browsern gibt außer das die anders aussehen und sowas mag man natürlich nicht und bleibt lieber beim alten (IE) browser dann.

    Der großteil von solchen leuten lässt sich das aber machen und da wird denen meist, wie bei mir, sowieso ein anderer Browser installiert und als standard eingestellt. Schon heute.

    Opera will einfach nur kostenlose Werbung weil sie es alleine nicht fertig bringen ihren Browser flächendeckend loszuwerden.

    Alleine das die nur von "quasi" monopol von Windows reden, obwohl es nur um den IE geht und der schon lange nichtmal mehr ein "quasi" monopol hat, vor allem in Europa, sollte einem doch schon zu denken geben wie so eine beschwere/klage überhaupt soweit kommen konnte ohne abgewiesen zu werden.

    Eigentlich ganz einfach.

    Die EU braucht Geld und Opera will am liebsten das windows nur noch mit Opera als standard Browser ausgeliefert wird.

    Es gibt weder für die Beschwerde noch für den Schritt den die Diskutieren einen plausiblen Grund und erst reicht keine Monopolrechtlichen Gründe dazu.

    Wen Opera schon zu solchen unterirdischen maßnahmen greifen muss kann die Firma von mir aus pleite gehen nu und in der versenkung verschwinden.

    Die beiden Mitläufer sollte man auch mal abmahnen aber die haben sich auch erst ziemlich spät eingeklinkt und bisher liest man eigentlich das die hauptforderungen und die ganze diskusion mit bei verschiedene browser bei installation anbieten nur von Opera seite aus kommt.

  7. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Sirvolkmar 26.06.09 - 13:21

    Das versteht keiner was die Eu da macht.
    Werre ich MS würde die Eu den dicken Daumen zeigen und Windows 7 nicht in Europa rausringen.Dann kann die Eu mit Linux arbeiten.
    Bei soviel Geld will ich das komplette Paket von MS.
    Gruß

  8. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: Satan 27.06.09 - 00:52

    Schonmal nen IE gesehen, der sich an Webstandards hält? Opera 10 schafft seit längerem Acid3 und ist affenschnell. Und bringt gleich einen Mail-, Torrent- und IRC-Client mit.

  9. Re: Warum nur eine Browserauswahl?

    Autor: bukowski 08.03.10 - 10:05

    Na hoffentlich bald nur noch Linux in der Eu! Kostet nichts und ist hundertmal besser als alles was von MS kommt!

    NO MONEY FOR GATES, USE LINUX

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA Certification GmbH, Berlin
  2. ITEOS, Stuttgart oder andere Standorte
  3. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Amazon: Alexa-Mitarbeiter hatten Zugriff auf persönliche Kundendaten
      Amazon
      Alexa-Mitarbeiter hatten Zugriff auf persönliche Kundendaten

      Ohne große Mühe haben Amazon-Mitarbeiter persönliche Daten eines Kunden einsehen können, wenn dieser ein Alexa-Gerät nutzt. Der Datenzugriff ist zwar limitiert worden, Alexa-Mitarbeiter können aber weiterhin die bei einem Alexa-Gerät hinterlegte Anschrift einsehen.

    2. Interview Heino Falcke: "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"
      Interview Heino Falcke
      "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

      Forscher haben mit der ersten Aufnahme eines schwarzen Lochs Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Dafür waren 20 Jahre Vorarbeit und eine internationale Kooperation nötig. Golem.de sprach mit dem Radioastronomen Heino Falcke, der maßgeblich an dem Projekt beteiligt war.

    3. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
      Microsoft
      Absatz von Windows erholt sich

      Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.


    1. 07:55

    2. 07:00

    3. 23:15

    4. 22:30

    5. 18:55

    6. 18:16

    7. 16:52

    8. 16:15