1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser Dillo 2.1 unterstützt CSS

Wer braucht so nen Scheiß?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: jkhnjkhkj 22.06.09 - 18:26

    Es gibt doch FF portabel!

  2. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: Speedo 22.06.09 - 18:28

    Ist der auf Geschwindigkeit ausgelegt? Ich glaube nicht.

  3. Re: Du nicht!

    Autor: 0o9i8u7z 22.06.09 - 18:35

    Oh Mann, wie kleine Kinder:

    "Das Ding ist für MICH nicht nützlich, darum ist es auch für alle anderen nicht nützlich."

  4. Re: Du nicht!

    Autor: tunnelblick 22.06.09 - 19:24

    ja, so ist das mit teenagern: jeder von denen ist der mittelpunkt der welt!

  5. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: eclipse 22.06.09 - 19:30

    So wie Firefox der bessere IE ist(und Chrome der bessere Firefox) so ist Dillo auf langsameren Rechnern die bessere Wahl(sofern es die Webseite zu lässt).

  6. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: Die Nase des Todes 22.06.09 - 19:50

    Was den Punkt mit Dillo angeht geb ich dir recht. Chrome ist durch die fehlenden Extensions leider noch kein FF Ersatz.

  7. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: eclipse 22.06.09 - 20:19

    Mir fehlen nur 2 Plugins für den Chrome:
    Noscript
    Flashblock
    eventuell noch der Sitzungsmanager

  8. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: Die Nase des Todes 22.06.09 - 21:16

    Jupp, die sind es bei mir auch :)

  9. Chrome = Google's Spyware

    Autor: Welti 22.06.09 - 21:32

    Und ihr benutzt die noch freiwillig, lasst euch ausspionieren und dadurch Google Geld verdienen. Aber nicht weinen wie schlimm es doch zu Stasi-Zeiten war, oder wie der böse Onkel Wolfgang den Überwachungsstaat einführen will, wenn man sich freiwillig von kapitalistischen Konzernen überwachen lässt.

    Es sei denn ihr benutzt Iron.

  10. Re: Chrome = Google's Spyware

    Autor: gepfählter Fanboy 22.06.09 - 22:06

    So ein geballten Kompetenz, empfehl ich dir mal den Wikipedia Artikel über Chrome zu lesen.

  11. Re: naiv

    Autor: ps 22.06.09 - 22:27

    deine täglichen suchanfragen auf google und die zahlreichen webseiten mit adsense liefern google schon genug daten, da wird chrome nicht mehr als eine kleine lücke schliessen.

  12. Re: naiv

    Autor: 0o9i8u7z 23.06.09 - 00:36

    ps schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > deine täglichen suchanfragen auf google und die
    > zahlreichen webseiten mit adsense liefern google
    > schon genug daten, da wird chrome nicht mehr als
    > eine kleine lücke schliessen.


    Exakt deshalb gibt es hosts-Dateien und für den Firefox die NoScript- und Adblock Plus-Erweiterung. V.a. mit NoScript war ich am Anfang überrascht, dass quasi nur jede vierte Seite NICHT ausspioniert. Überall findet man Verweise zu Google-Analytics, Doubleclick oder Google-Syndication, Wahnsinn...

  13. Re: Du nicht!

    Autor: schon lange kein tee nager mehr 23.06.09 - 08:34

    Es ist nun mal so das sich 75% der Hirnaktivitäten von Teenagern um das ICH drehen.

  14. Re: Chrome = Google's Spyware

    Autor: Enyaw 23.06.09 - 09:33

    und? Kennst Du Iron? Wo ist deine geballte Kompetenz?

  15. Re: naiv

    Autor: ps 23.06.09 - 09:36

    noscript ok. aber was genau verhindert adblock? die werbung wird doch nur ausgeblendet - clientseitig.

  16. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: Nath 23.06.09 - 09:52

    Kleine Surfstation mit P2 200Mhz und 192MB RAM zum Beispiel.

  17. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.06.09 - 09:53

    Sowas gibt's noch?

    Das ist ja antik :-)

  18. Re: naiv

    Autor: HalloWelt 23.06.09 - 09:54

    Jip, bloß weg mit dem Google-Analytics shit.
    Ghostery gibt einem visuelle hinweise wo solche spyware läuft.

  19. Re: Chrome = Google's Spyware

    Autor: gepfählter Fanboy 23.06.09 - 10:56

    Ich kann mit den Chrome gut leben. Warum soll ich auf Komfort(Sucheingabenergänzung) verzichten? Aber wie es scheint, hast du den Artikel nicht gelesen oder verstanden.

  20. Re: Wer braucht so nen Scheiß?!

    Autor: Satan 23.06.09 - 16:36

    Ein Rechner, der nur für sowas gebraucht wird, braucht halt eben noch keine 3GHz-Quadcore-Prozessoren im Doppelpack. Und erstrecht keine 2 Grakas im SLI-Verband à la GeForce GT 295.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  2. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  3. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  4. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  2. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  3. 99€ (Bestpreis)
  4. 389€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission