1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Risen kommt im Oktober 2009

NIE WIEDER!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NIE WIEDER!

    Autor: noodles 23.06.09 - 03:43

    Jaja, und schon wieder tolle Screenshots! Genauso, wie bei Gothic 3!
    Haha! Mein Vertrauen habt Ihr verloren.
    NIE WIEDER fasse ich "Spiele" von euch an!

  2. Re: NIE WIEDER!

    Autor: pHero 23.06.09 - 07:22

    Hast du schonmal ein Spiel programmiert?
    Wenn nein, würde ich mal schön ruhig bleiben, und wenn doch, dann nicht so ein riesiges. Selbst bei kleinen Programmen kann es zu gravierenden Fehlern kommen.
    Das schlimmste ist noch, wenn man Druck bekommt vom Publisher. Dieser will auch Geld sehen! Aber es gibt einige denen das Spiel im vorrang steht und nicht das Geld... Gutes Spiel meist bessere Gewinne.

    Und da Gothic 3 nicht das erste und letzte Spiel ist von Piranha Bytes, gehe ich davon aus, dass es einen besseren Start haben wird als Gothic 3. Schau dich doch heute um, es gibt kaum ein Spiel, wo es kein Patch gibt!!! Sei glücklich darüber, dass man überhaupt sowas anbieten, man ist ja immerhin nicht dazu verpflichtet...
    Und ausserdem hätte man das Spiel auch zurück bringen können, wenn es zu extreme bugs hat, hatte ich auch mit einem Spiel gemacht!

  3. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Anonymouse 23.06.09 - 07:54

    >Hast du schonmal ein Spiel programmiert?
    >Wenn nein, würde ich mal schön ruhig bleiben, und wenn doch, dann >nicht so ein riesiges. Selbst bei kleinen Programmen kann es zu >gravierenden Fehlern kommen.

    Soll das heißen ich muss schwerwiegende Fehler akzeptieren nur weil das Programm so komplex ist ?
    Ein Auto ist ein noch komplexeres System, ich glaube aber nicht daß Du dabei einen schwerwiegenden Fehler akzeptieren würdest. (Vor allem nicht bei 180 auf der Autobahn ... ) Und wenn Fehler dran sind, darf ich mich dann nur Beschweren, wenn ich schon mal ein Auto gebaut habe?


    btw. Das Schlüsselwort heißt in beiden Fällen Qualitätssicherung ! Wenn ich ein Produkt verkaufen will sollte es auch fertig sein. Und was das Umtauschen von Software angeht, da wünsche ich viel Spaß, da diese üblicherweise vom Umtausch ausgeschlossen ist (nach dem Öffnen der Verpackung). Wenn das in Deinem Fall geklappt hat ist das reines Glück.

  4. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 23.06.09 - 08:02

    Anonymouse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > btw. Das Schlüsselwort heißt in beiden Fällen
    > Qualitätssicherung ! Wenn ich ein Produkt
    > verkaufen will sollte es auch fertig sein.

    Tja und wenn du den Artikel richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass sich 3 Teams einige Monate exakt damit befassen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Anonymouse 23.06.09 - 08:05

    Das Bezog sich eher auf Gothic ... da hat die QS versagt. Wie es bei Risen wird bleibt abzuwarten.

  6. Re: NIE WIEDER! = JoWood

    Autor: senfderdritte 23.06.09 - 08:38

    Tja nur mit dem Unterschied das nicht Piranha Bytes der Schuldige damals war an der Gothic3 Bugschlacht. Am Anfang hatte man es gedacht ja aber gerade durch die Veröffentlichung des G3 Add-Ons hatte man gesehen das JoWood der eigentlich Übertäter war.

    Auf der PC Action DVD war 2 Monate vor Veröffentlichung noch ein Interview mit JoWood drauf zu dem Add-On und da hatten sie großfr...ig verkündet wir werden testen testen testen das es nicht wieder passiert. Hm und was war das Add-On war letztendlich noch verbugter als der Game selbst.

    Für meine Begriffe ist JoWood am meisten schuld wie es damals mit G3 lief. Aber auch trotz aller Bugs sage ich G3 ist trotzdem eins der besten Rollenspiele überhaupt.

  7. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Re: NIE WIEDER! 23.06.09 - 09:10

    Anonymouse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ein Auto ist ein noch komplexeres System, ich
    > glaube aber nicht daß Du dabei einen
    > schwerwiegenden Fehler akzeptieren würdest.
    >

    wenn ich es für 50€ im laden neuwertig kaufen könnte dann schon ;-)

    etz mal im ernst: hände weg von piranha bytes ...

    erst mal die andren einen oder zwei monate testen lassen bevor ich mir wieder ein game von denen hole ...

  8. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 23.06.09 - 09:20

    tja wenn es oktober rauskommt, können die andren ja 2 monate testen bis weihnachten ist :D

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  9. Re: NIE WIEDER!

    Autor: 9live-Moderator 23.06.09 - 09:34

    Anonymouse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Bezog sich eher auf Gothic ... da hat die QS
    > versagt. Wie es bei Risen wird bleibt abzuwarten.


    Richtig. ABWARTEN ist das Zauberwort.

    Wie bei vielen Neuerscheinungen gibt es leider zu viele Kunden, die den (leeren) Versprechen der Publisher noch immer glauben - obwohl es seit Jahren unzählige Negativbeispiele gibt.

    Ich lege mir ein neues Spiel meist einige Monate NACH dem Releasetermin zu, wenn man objektive Kritiken in Foren gelesen hat und son der zweite oder dritte Patch erschienen ist.
    Mit Glück sind die Spiele dann auch schon etwas Preisreduziert, so dass man nicht nur Ärger und Nerven spart.

    GTA4 ist auch ein gutes Beispiel für unfertige Software. Probleme mit ATI-Karten und Bugs sind da nur Kleinigkeiten. Auch Rootkits und Spionagesoftware des Publishers sind Probleme, die mich davon abhalten ein Spiel am Erscheinungsdatum zu kaufen.

    Erstmal die (schlechten) Erfahrungen der ersten Tage abwarten. Und wenn dann die Qualität stimmt, so ist das Spiel sein Geld auch wert.

    Die Wartezeit lässt sich auch sehr gut mit den "Blockbustern" des Vorjahres überbrücken. z.B. "Oblivion als Game of rhe Yaer-Edition".

  10. Re: NIE WIEDER! = JoWood

    Autor: Ekelpack 23.06.09 - 09:51

    Das stimmt allerdings. Das Spiel konnte schon fesseln. Zum Glück gab es ja irgendwann den Community-Patch...

  11. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Yannick 23.06.09 - 09:57


    > wo es kein Patch gibt!!! Sei glücklich darüber,
    > dass man überhaupt sowas anbieten, man ist ja
    > immerhin nicht dazu verpflichtet...
    Nicht dazu verpflichtet? Gewährleistung gilt auch für Software und wenn ein Mangel von Anfang an besteht (z.B. wesentliche Fehler in der Software) hat man 24 Monate das Recht auf Behebung des Mangels oder auf Wandlung.

  12. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Tingelchen 23.06.09 - 10:11

    Anonymouse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Auto ist ein noch komplexeres System, ich
    > glaube aber nicht daß Du dabei einen
    > schwerwiegenden Fehler akzeptieren würdest. (Vor
    > allem nicht bei 180 auf der Autobahn ... ) Und
    > wenn Fehler dran sind, darf ich mich dann nur
    > Beschweren, wenn ich schon mal ein Auto gebaut
    > habe?
    >
    Ein Spiel ist nicht weniger komplex als ein Auto, nur anders Komplex. Respektive haben auch Autos schwerwiegende Fehler. Ich erinnere mich noch sehr gut an die alten BMW's wo man eingesteigen ist, den Schlüssel umgedreht hat und nicht sicher sein konnte was nun passiert. Mercedes mit ihrem tollen neuen Bus-System im SL, wo man das Fenster aufmachen wollte aber statt dessen der Motor ausging. Audi mit ihrem TT. Die Ingenieure meinten, die Lippe muss drann, Designer meinten, die Lippe sieht kacke aus. Lippe wurde entfernt und Wagen fuhr instabil.
    Airbags die einfach so aufgingen. Wagen die sich nicht mehr öffnen lassen weil die Elektronik gesponnen hat, etc.


    Es gibt soviele schwerwiegende Fehler bei Autos. Dagegen sind die Softwarefehler bei den Games harmlos.

  13. Re: NIE WIEDER!

    Autor: JanZmus 23.06.09 - 10:47

    Anonymouse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Auto ist ein noch komplexeres System,

    ...da wäre ich mir nicht so sicher. Aber Du hast natürlich Recht, wenn es so komplex ist, dann muss man halt so lange dran fixen, bis es bugfrei ist.

  14. Re: NIE WIEDER! = JoWood

    Autor: itachi 23.06.09 - 11:20

    Jop, mitm Communitypatch wars dann endlich gut. Leider war man im laufe des Spiels als Magier ziemlich overpowered. Als ich so Level 50 oder 60 ka. mehr erreicht hatte, hab ich alle Orkstädte so in 2h gewiped gehabt (bis auf die ersten 2, die hab ich sobald ich diese Städte erreicht hatte und alle Missionen beendete gewiped). Bis Level 30 wars ein bissl ne Qual weil man einfach zu weak war aber dann, b00m.

  15. Re: NIE WIEDER!

    Autor: mlarue 23.06.09 - 11:38

    vom Umtausch ausgeschlossen... naja, das sagen dir die Einzelhändler und deren ach so tollen AGBs, kann dir gleich sagen, nimms und geh aufs Klo damit...

    AGBs sind ungültig (z.B. aber nur betroffene Passagen), wenn sie gegen geltendes Recht (Gesetze) verstossen. Solltest hier aber zwischen deinen Rechten und Wünschen unterscheiden. Es besteht kein Recht auf Warenrückgabe (z.B. bei Nichtgefallen) gegen Geld. Das ist nach wie vor lediglich Kulanz der Händler, und dann können die natürlich sagen "geöffnete Datenträger (Software) ausgeschlossen". Aber bei Gothi3... du willst das Produktg ja kaufen, du willst es net zurückbringen. Du hast also ein Recht auf einem Umtauscsh gegen ein funktionierendes Produkt, was natürlich bei einer Software wohl kaum möglich ist, auf dem nächsten Datenträger ist der gleiche verbugte Code. Der Händler kann dann antürlich auch auf kostenfreie Nachbesserung beharren, was bei Software wohl auch ein Ding der Unmöglichkeit ist (oder meint jemand Karstadt, MediaMarkt, Amazon oder XY wären in der Lage in absehbarer Zeit ein Spiel von Bugs zu befreien?). Danach kannst du noch Kaufpreis mindern bzw ganz zurücktreten. Der Händler kann als erster entscheiden, ob er umtauscht oder nachbessert, sofern das nicht geht, bist du als Kunde am Zug (Preisminderung, Rücktritt). Nur wissen das Verkäufer in der Regel (99,9%) nicht, es hat also auch keinen Sinn sich mit denen auseinanderzusetzen, frag dann gleich nach dem Abteilungsleiter oder Geschäftsführer, oder schau ob die einen gesonderen Servicebereich haben, wenn es jemand weiss, dann die. Ansonsten hilft dir noch die Rechtgsabteilung. Hatte ein ähnliches Problem mit Master of Orion 2 und Karstadt, damals die Rechtsabteilung angeschrieben, die schickte eine email zurück, die ich dem Verkäufer vorlegen sollte, dann war alles klar.

    Btw wo wir schon dabei sind, defekte Datenträger müssen selbstverständig auch getauscht werden. So z.B. wenn die CD/DVD wegen des Ständigen reinlegens zum Spielen ins Laufwerk muss, und dort wegen des ganzen Kopierschutzes rumeiert, nicht selten gehen die Datenträger dabei zu bruch. Darauf hat man selbstverständlich auch Händler-Gewährleistung (nicht mit Garantie verwechseln). Diese sieht vor, dass der Händler in den ersten 6 Monaten in der Pflicht ist zu beweisen, dass du die Ware unsachgemäß behandelt hast, und sie deswegen zu bruch ging. Das ist natürlich unmöglich.

    So das geht zwar weit am G3 Thema vorbei, aber musste gesagt werden :)

    Zu Gothic: der erste Teil hat mir schon gar nicht gefallen, und sowhl 2 als auch 3 wurden wegen der Bugs zerrissen, also netmal angeschaut. Ich kenne diese Piranha typen gar nicht, haben die noch was anders außer Gothic gemacht? Also Bugs sind mir egal, ich werd mir dieses Game anschauen, dann sehen wir weiter. Es müssen weitaus schlimmere Dinge passieren als ein paar (zu viele) Bugs, bevor ich eine Firma boykotiere.

  16. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Naermon 23.06.09 - 12:13

    Die Entscheidung ob und wann ein Spiel auf den Markt kommt, liegt beim Publisher, das Entwicklerstudio hat zu einem gewissen Termin zu liefern. Wenn ein Spiel also mit vielen Macken auf den Markt kommt, dann hat der Publisher diese Entscheidung getroffen. (sieht man ja deutlich an dem "tollen" Add-On zu Gothic mit dem PB nichts mehr zu tun hatte).
    PB war mit Sicherheit für die bugs im Game verantworlich, nicht aber für die Entscheidung das Spiel auch in diesem Zustand zu Releasen.

    Jowood hatte seine Chance (mit Götterdämmerung) und sie haben es versaut. Jetzt darf PB zeigen ob sie aus den Fehlern von Gothic 3 gelernt haben, ich glaube schon.



  17. Re: NIE WIEDER!

    Autor: senfderdritte 23.06.09 - 12:15

    Re: NIE WIEDER! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > etz mal im ernst: hände weg von piranha bytes ...

    Es gehören immer zwei Seiten dazu, die Entwickler und der Publisher. Nur mit dem Unterschied das der Publisher also JoWood für die Qualitätssicherung zuständig ist und das Game testet. Tja und das war leider so wie es damals aussah nicht der Fall.

    Für meine Begriffe trägt die Hauptschuld der Publisher und nicht das Entwicklungsstudio.


  18. Re: NIE WIEDER!

    Autor: senfderdritte 23.06.09 - 12:20

    Naermon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Entscheidung ob und wann ein Spiel auf den
    > Markt kommt, liegt beim Publisher, das
    > Entwicklerstudio hat zu einem gewissen Termin zu
    > liefern. Wenn ein Spiel also mit vielen Macken auf
    > den Markt kommt, dann hat der Publisher diese
    > Entscheidung getroffen. (sieht man ja deutlich an
    > dem "tollen" Add-On zu Gothic mit dem PB nichts
    > mehr zu tun hatte).
    > PB war mit Sicherheit für die bugs im Game
    > verantworlich, nicht aber für die Entscheidung das
    > Spiel auch in diesem Zustand zu Releasen.
    >
    > Jowood hatte seine Chance (mit Götterdämmerung)
    > und sie haben es versaut. Jetzt darf PB zeigen ob
    > sie aus den Fehlern von Gothic 3 gelernt haben,
    > ich glaube schon.

    Genau so sieht es aus.
    JoWood wollte damals mit aller Gewalt das Game noch zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen haben um ordentlich abzukassieren.
    Nur mit dem Unterschied das es bei diesen Game sche.. egal gewesen wäre wann es veröffentlicht wurde, da Gothic eine große Fangenmeinde hat und die es so oder so gekauft hätten.

  19. Re: NIE WIEDER!

    Autor: Andi88 23.06.09 - 13:57

    Das Spiel wird nicht von Jowood gepublisht.

    Zu Gothic 3: Ich sehe das Spiel erst seit dem letzten großen (Community-)Patch als "fertig" an. Diese "Comunnity" besteht btw. zu großen teilen aus Piranha Bytes' Entwicklern. Sie haben das Spiel also tatsächlich _ohne_ Gehalt fertig programmiert. Wenn du heute Gothic 3 kaufst und Patcht, hast du ein nahezu Bugfreies Spiel.

    Piranha Bytes zu beukotieren ist grober Unfug, die Jungs sind Klasse!

    Jowood allerdings gehören verklagt.

    Risen wird das moderne Gothic 1, yay!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  2. über duerenhoff GmbH, Remagen
  3. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45