1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Beschäftigte…

Verstehe ich nicht:

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht:

    Autor: Analyst 23.06.09 - 10:58

    Warum schauen die Mitarbeiter nicht mal auf dem PC Markt, dann wüssten sie was als nächstes kommt.

    Beispiel: LG Prada > iPhone

    Netbook kommt

    iPhone mit Tastatur und tauschbarem Akku kommt in ein paar Generationen

    etc

    Man muss nur überlegen was es am Markt bereits gibt und davon ein paar Features weglassen, dann hat man doch ein gutes Bild von dem was als nächstes von Apple kommt.

  2. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: Zeigefinger 23.06.09 - 11:09

    Analyst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum schauen die Mitarbeiter nicht mal auf dem PC
    > Markt, dann wüssten sie was als nächstes kommt.
    >
    > Beispiel: LG Prada > iPhone
    >
    > Netbook kommt
    >
    > iPhone mit Tastatur und tauschbarem Akku kommt in
    > ein paar Generationen
    >
    > etc
    >
    > Man muss nur überlegen was es am Markt bereits
    > gibt und davon ein paar Features weglassen, dann
    > hat man doch ein gutes Bild von dem was als
    > nächstes von Apple kommt.

    *LOL* Du Clown. Troll weiter.....


  3. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: Apple_Ex_User 23.06.09 - 11:19

    Zeigefinger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Analyst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum schauen die Mitarbeiter nicht mal auf
    > dem PC
    > Markt, dann wüssten sie was als
    > nächstes kommt.
    >
    > Beispiel: LG Prada >
    > iPhone
    >
    > Netbook kommt
    >
    > iPhone
    > mit Tastatur und tauschbarem Akku kommt in
    >
    > ein paar Generationen
    >
    > etc
    >
    > Man muss nur überlegen was es am Markt
    > bereits
    > gibt und davon ein paar Features
    > weglassen, dann
    > hat man doch ein gutes Bild
    > von dem was als
    > nächstes von Apple kommt.
    >
    > *LOL* Du Clown. Troll weiter.....

    Naja, das iphone hat 4 Jahre gebraucht um HALBWEGS das zu können was andere 0815 Phones schon lange können.

    Ähnlich ist es doch mit OSX.

  4. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: AppleDauerUser 23.06.09 - 11:29

    Naja, Nokia hat 20 Jahre gebraucht um HALBWEGS das zu können was das erste iPhone schon vor 4 Jahren konnte.

    Ähnlich ist es doch mit Windows Mobile.

  5. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: Koolshen 23.06.09 - 11:29

    Halt, lass ihm doch den Glauben. Es bricht sonst bestimmt eine Welt für ihn zusammen!

  6. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: Schlachtenlenker 23.06.09 - 11:33

    und wann bringt LG das Prada mit Tastatur raus?


    Darf ich fragen welches Handy Du nutzt?
    Jetzt darfst du dir nach Deiner Trollerei natürlich nie ein iPhone holen, selbst wenn Du es Dir leisten könntest.
    Bzw. Dein Daddi

  7. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: titrat 23.06.09 - 12:47

    Analyst schrieb:

    ...
    > Man muss nur überlegen was es am Markt bereits
    > gibt und davon ein paar Features weglassen, dann
    > hat man doch ein gutes Bild von dem was als
    > nächstes von Apple kommt.

    Da hast Du sogar Recht:
    Reduce to the max!

    Im Weglassen von Überflüssigem war Apple schon immer Vorreiter - das ist sogar Firmenpolitik.
    Wozu den Nutzer mit 100 Optionsdialogen nerven, wenn es auch per Automatik gut geht?
    Warum den Nutzer mit Stift Scrollbalken ziehen lassen mit Ruckeln, wenn es auch mit einem Fingerwisch und flüssig geht?
    Wozu einen Helligkeitsdialog, wenn es auch Sensoren dafür gibt?
    Wozu HSUPA, wenn die Internetseiten dann trotzdem langsamer erscheinen als auf guter Hardware mit exzellenter Programmierung?

    usw. usf.


  8. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: dEEkAy 23.06.09 - 13:03

    Wieso immer dieses "keine Tastatur am iPhone Argument" ?

    Meine Fresse, hats keine Tasta die du unbedingt brauchst? Dann kaufs dir nicht. Depp

  9. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: tutnichtszursache 23.06.09 - 17:29


    > Naja, das iphone hat 4 Jahre gebraucht um HALBWEGS
    > das zu können was andere 0815 Phones schon lange
    > können.
    >
    > Ähnlich ist es doch mit OSX

    So ein dum**** Geschwätz.
    Das iPhone gibt es gerade erst seit 2 Jahren!

    Außerdem war es von Anfang an nicht das Ziel, alle anderen Handys in den Featurelisten zu überbieten.
    Denn die Leute sind es leid, immer mehr Funktionen in immer tiefer verschachtelten Menüs zu suchen. (siehe WinMobile und Symbian)

    Apples Ansatz war und ist es, ALLE Funktionen für jeden nutzbar zu machen. Und das mit höchster Benutzerfreundlichkeit.

    Und das sieht man auch bei allen Funktionen, die nach und nach per kostenlosen Updates nachgereicht wurden.
    Da wirkt nichts angefrickelt, sondern durchdacht.

    Und das wird auch der Grund gewesen sein, warum das alles noch nicht in Verion 1 vorhanden war.

    Lieber alles was da ist perfekt umgesetzt, als die Funktionen irgendwie zu implementieren.
    Der ganze Hirnschmalz, der für die weiteren Funktonen von Nöten war, hätte die Produktvorstellung noch Jahre hinausgezögert.
    So hatte man wenigstens schon mal ein Standbein in der Tür.

    Apple hat schließlich bei 0 angefangen.

    Wenn man das berücksichtigt, ist es echt beschämend für WinMobile und Symbian, was Apple da aus dem Hut gezaubert hat.

    Und da mitlerweile ALLE das Apple Konzept kopieren, scheinen sie nicht so falsch gelegen zu haben.


    Und in Sachen Hardware war das iPhone ab dem 3G absolut konkurrenzfähig.
    Das 2G wurde hauptsächlich für den US Markt entwickelt.
    Darum kein UMTS.
    Aber selbst mit dem 2G war ich bis letzten Freitag absolut zufrieden.
    Das beste Handy was ich je besaß.
    Und das hauptsächlich wegen der Bedienung!





  10. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: AppleUser 23.06.09 - 22:03

    > iPhone mit Tastatur

    Das wird niemals kommen, da kennst Du Apple schlecht (habe damals bei der iPhone-Vorstellung die Begründung von Steve Jobs gehört, und die klang äußerst plausibel)


    > und tauschbarem Akku

    Das leider auch nicht... ;-)

  11. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: iPhone_User 23.06.09 - 22:07

    > Lieber alles was da ist perfekt umgesetzt, als die Funktionen irgendwie zu implementieren.

    da kann ich Dir nur recht geben.

    Das dumme ist nur, dass die meisten Leute Ihre Geräte eben nach den Feature-Listen auswählen. Nach der Bedienung fragt keine Sau.

    Sonst müsste MS ja schreiben: Windows mobile ist an akuter Featuritis erkrankt, dafür ist es aber schön unbenutzbar geworden...


  12. Re: Verstehe ich nicht:

    Autor: humppa 24.06.09 - 03:17

    Dir ist schon klar, dass sich das iPhone schon ca 2-3 Jahre vor dem Release des Prada in Entwicklung befand? Sprich planen, testen, verwerfen? Dann kündigt Apple das iPhone im Q1 2007 ein und LG bringt sein Prada im Q2 2007 auf den Markt, nur 2 Monate vor Apple. Das ist natürlich genau das Fenster in dem man solch ein Gerät (was nicht einmal multitouch technologie hat) kopieren kann.....Das schaffen nicht mal die Chinesen...
    Im Gegenteil verwundert mich ja schon, zumindest sofern deine glorreiche Theorie stimmt, dass Apple nur Innovationen kopiert, warum viele Mobiltelefone jetzt mit großem Berührungsempfindlichen Bildschirm und vor allem ohne Tastatur daher kommen. Auch sowas wie ambient light sensoren bzw. Beschleunigungsmesser gab es vorher in Telefonen nicht. Bedienung ohne Stylus muss ich kaum erwähnen. Da zeigt uns ja Windows Mobile 6.5, was Apple demnächst kopieren wird ;) Erkennst du die Ironie?
    Next, wenn du dich mit Apple beschäftigen würdest, könntest du erkennen, dass Apple weg von austauschbaren Akkus geht, das war beim iPod schon immer so, wird auch beim iPhone so bleiben und geht jetzt mit den mobilen Macs weiter.

    Apple hat sicher noch nie das Rad erfunden, aber was man der Firma doch zu Gute halten muss ist, dass sie viele Technologien die es schon gibt sinnvoll kombiniert und dann dem breiten Markt zur Verfügung stellt. Z.b. so geschichten wie die Maus am Macintosh, die All-in-one Bauform, das Prinzip des Click/Scroll Wheels, magnetische Stromstecker u.v.m.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Spezialist (m/w/d) Prozesse/SAP CS
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)
  2. 108,79€ inkl. Abzug (Vergleichspreis ca. 129€)
  3. 319€ (Bestpreis!)
  4. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
    Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
    Wir missachten die Abstandsregel

    Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll