Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA Chinatown Wars kommt optimiert für…

unverständlich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unverständlich...

    Autor: boing 23.06.09 - 12:23

    das spiel ist wirklich sau gut, verstehe nicht warum der absatz so neidrig ist.
    klar es ist kein GTA4, aber es macht trotzdem sauviel spass.

    ob sich das rentiert für die PSP zu porten...die ist ja auch nicht gerade der renner was verkaufszahlen angeht

  2. Re: unverständlich...

    Autor: KopieKopie 23.06.09 - 12:27

    boing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das spiel ist wirklich sau gut, verstehe nicht
    > warum der absatz so neidrig ist.
    > klar es ist kein GTA4, aber es macht trotzdem
    > sauviel spass.
    >
    > ob sich das rentiert für die PSP zu porten...die
    > ist ja auch nicht gerade der renner was
    > verkaufszahlen angeht

    Ich kann dir sagen warum die Verkäufe so mies sind: Weil man bereits 6 Std. nach Release eine Kopie ziehen konnte. Auf SD-Karte kopiert und mit Moduladapter brauchst du kein Original mehr.

  3. Re: unverständlich...

    Autor: gfjdfs 23.06.09 - 12:29

    boing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das spiel ist wirklich sau gut, verstehe nicht
    > warum der absatz so neidrig ist.
    > klar es ist kein GTA4, aber es macht trotzdem
    > sauviel spass.
    >
    > ob sich das rentiert für die PSP zu porten...die
    > ist ja auch nicht gerade der renner was
    > verkaufszahlen angeht

    wels schon direkt zum release nen download gab.

  4. Re: unverständlich...

    Autor: Wurstbrot 23.06.09 - 12:29

    Liegt sicher an den Raubkopien. Alleine in meinem Bekanntenkreis haben es ca. 50% der DS-Besitzer als Kopie. Auf dem DS ist es zu einfach die Kopien an's Laufen zu bekommen. Ausserdem haben die älteren Spieler doch eher selten ein DS, sondern eher eine PSP. Und wenn der DS-Besitzer dann doch mal erwachsen ist, dann spielt er doch meistens nur Dr. Kawashima.

  5. Raubkopien

    Autor: Hyperb 23.06.09 - 12:34

    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Liegt sicher an den Raubkopien. Alleine in meinem
    > Bekanntenkreis haben es ca. 50% der DS-Besitzer
    > als Kopie. Auf dem DS ist es zu einfach die Kopien
    > an's Laufen zu bekommen. Ausserdem haben die
    > älteren Spieler doch eher selten ein DS, sondern
    > eher eine PSP. Und wenn der DS-Besitzer dann doch
    > mal erwachsen ist, dann spielt er doch meistens
    > nur Dr. Kawashima.

    Richtig. In meinem Bekanntenkreis spielen es viele aber niemand hat es gekauft. Die einzige Person die ich kenne die Originale besitzt ist mein Vater und des spielt wie schon gesagt Dr. Kawashima.
    Bis auf die PS3 wurden alle Konsolen und alle PC Spiele schon gecrackt. Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum kaum jemand die PS3 kauft. Die meisten holen sich doch erst eine Maschine wenn sie nix mehr für die Spiele zahlen müssen.

  6. Spiele zu teuer

    Autor: Fraternite 23.06.09 - 12:46

    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Liegt sicher an den Raubkopien. Alleine in meinem
    > Bekanntenkreis haben es ca. 50% der DS-Besitzer
    > als Kopie. Auf dem DS ist es zu einfach die Kopien
    > an's Laufen zu bekommen. Ausserdem haben die
    > älteren Spieler doch eher selten ein DS, sondern
    > eher eine PSP. Und wenn der DS-Besitzer dann doch
    > mal erwachsen ist, dann spielt er doch meistens
    > nur Dr. Kawashima.

    Richtig. Kopien werden von ca. 90% der Spieler als normal angesehen. Ich habe mich auf LANs und auf Messen wie der CBit mit vielen Spielern unterhalten. Kaum jemand ist mehr bereit den vollen Preis für ein Spiel zu zahlen. Für die meisten liegt die Schmerzgrenze bei 2-5€. Da man nicht bereit ist mehr zu zahlen zieht man sich die Spiele einfach. Geld für Sotware geben höchstens noch Gelegenheitsspieler oder Spieler über 40 Jahre aus. Das erklärt auch den Erfolg von Dr. Kawashima.

  7. Nein, absolut verständlich

    Autor: Argon 23.06.09 - 12:52

    Die typischen GTA Spieler haben vermutlich alle eine Next Gen Konsole oder einen PC.

    DS ist ganz einfach die falsche Platform dafür. Man will kein Spiel das von der Atmosphäre, der Story und den Charakteren lebt auf einem minderwertigen Gerät wie dem DS spielen.





  8. Re: Nein, absolut verständlich

    Autor: PSPler 23.06.09 - 12:59

    Vor allem ist GTA nicht gerade das, was ich auf nem Handheld spielen möchte. Auf einem handheld möchte ich was "für den schnellen Spaß zwischendurch" und nicht sowas wie GTA oder Final Fantasy, wo man Wochenlang mit beschäftigt ist.

    Loco Roco finde ich z.B. genial für die PSP (wurde ja auch extra dafür entwickelt), oder ein Outrun spiele ich auf der PSP viel lieber als GTA LC Stories.

  9. Re: Spiele zu teuer

    Autor: feierabend 23.06.09 - 13:08

    Ihr seid ja ein Haufen Experten hier...

  10. Re: Nein, absolut verständlich

    Autor: feierabend 23.06.09 - 13:10

    Wobei die Missionen bei den beiden PSP GTAs schön knackig kurz gestaltet waren, dass man auch mal für 10 Minuten im Zug spielen kann.

    Zudem hat die PSP ja die schöne Funktion des Sleepmodus.

  11. Re: Raubkopien

    Autor: JanZmus 23.06.09 - 13:11

    Hyperb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig. In meinem Bekanntenkreis spielen es viele
    > aber niemand hat es gekauft.

    Ziemlich viele... na sagen wir mal "Antisoziale" in Deinem Bekanntenkreis.

  12. Re: Spiele zu teuer

    Autor: JanZmus 23.06.09 - 13:16

    Fraternite schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wurstbrot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Richtig. Kopien werden von ca. 90% der Spieler als
    > normal angesehen.

    Dann sind ca. 90% der Spieler Asoziale.

    > Kaum jemand ist mehr bereit den
    > vollen Preis für ein Spiel zu zahlen. Für die
    > meisten liegt die Schmerzgrenze bei 2-5€.

    Hallo? Noch nie steckte in Spielen mehr Arbeit als heute und die Penner, die das nicht zu würdigen (zu bezahlen) wissen, sind dafür verantwortlich, dass Entwickler pleite gehen, Publisher pleite gehen, Spiele vor der Release-Version schon auf den Markt geworfen werden, etc.

  13. Re: Spiele zu teuer

    Autor: Realität2009 23.06.09 - 13:17

    feierabend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr seid ja ein Haufen Experten hier...

    Also ich habe in der FAZ einen Artikel gelesen der im grunde genommen das gleiche gesagt hat. Gerade bei jungen Menschen haben sich Preise von 1-5€ a für digitale Inhalte fest eingebürgert. Vorbild sind Klingeltöne, Hintergrundbilder, Spiele für das Handy. Andere Preise, auch für Spiele die vielfach hochwertiger sind, werden kaum mehr akzeptiert. Das sit auch der Grund warum immer mehr Hersteller ihre Spiele Episodenweise oder in einzelnen Leveln verkaufen wollen. So kostet ein Lebel dann z.B. nur 4 € was im Rahmen wäre.

  14. Re: Spiele zu teuer

    Autor: Realität2009 23.06.09 - 13:19

    JanZmus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fraternite schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wurstbrot schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Richtig. Kopien werden von ca. 90% der
    > Spieler als
    > normal angesehen.
    >
    > Dann sind ca. 90% der Spieler Asoziale.
    >
    > > Kaum jemand ist mehr bereit den
    > vollen
    > Preis für ein Spiel zu zahlen. Für die
    >
    > meisten liegt die Schmerzgrenze bei 2-5€.
    >
    > Hallo? Noch nie steckte in Spielen mehr Arbeit als
    > heute und die Penner, die das nicht zu würdigen
    > (zu bezahlen) wissen, sind dafür verantwortlich,
    > dass Entwickler pleite gehen, Publisher pleite
    > gehen, Spiele vor der Release-Version schon auf
    > den Markt geworfen werden, etc.

    Quelle FAZ: Gerade bei jungen Menschen haben sich Preise von 1-5€ a für digitale Inhalte fest eingebürgert. Vorbild sind Klingeltöne, Hintergrundbilder, Spiele für das Handy. Andere Preise, auch für Spiele die vielfach hochwertiger sind, werden kaum mehr akzeptiert. Das sit auch der Grund warum immer mehr Hersteller ihre Spiele Episodenweise oder in einzelnen Leveln verkaufen wollen. So kostet ein Lebel dann z.B. nur 4 € was im Rahmen wäre.

  15. Re: Spiele zu teuer

    Autor: FranUnFine 23.06.09 - 13:36

    Realität2009 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quelle FAZ: Gerade bei jungen Menschen haben sich
    > Preise von 1-5€ a für digitale Inhalte fest
    > eingebürgert. Vorbild sind Klingeltöne,
    > Hintergrundbilder, Spiele für das Handy. Andere
    > Preise, auch für Spiele die vielfach hochwertiger
    > sind, werden kaum mehr akzeptiert. Das sit auch
    > der Grund warum immer mehr Hersteller ihre Spiele
    > Episodenweise oder in einzelnen Leveln verkaufen
    > wollen. So kostet ein Lebel dann z.B. nur 4 € was
    > im Rahmen wäre.


    Grandios: Für Dinge, die man einfach legal selber erstellen kann (Klingeltöne) im verhältnis wahnsinnig viel blechen, aber dann bei höherwertigen Produkten lieber schwarzkopieren, weil das "zu teuer" ist. (Meiner Meinung nach auch nur eine faule Ausrede.)

    Die Jugend von heute...

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  16. Re: unverständlich...

    Autor: release... 23.06.09 - 14:11

    also aktuelle bespiele zeigen dass man sich die kopie 1-2 wochen vor dem release ziehen kann...

  17. Re: Nein, absolut verständlich

    Autor: DVD_Power 23.06.09 - 14:41

    Ich hatte mal eine PSP. Da war das GTA richtig super gemacht und mit PS2 etc. vergleichbar. Heute spiele ich nur GTA4 auf der XBox360, die PSP ist wegen mangelndem Interesse lange verkauft.

    Meiner Meinung nach ist die Zielgruppe des grafisch schlechteren DS einfach eine andere. Da wird mehr mein kleines Pony und Dr. Hirn gespielt-. Kein GTA.

    Bei 13 Euro Kaufpreis inkl. Porto sollte es sogar den Schülern erschwinglich sein. Wer viele Kopien hat spielt eigentlich nur an.

    http://www.play.com/Games/DS/4-/6072242/Grand-Theft-Auto-Chinatown-Wars/Product.html

    In eigener Sache:
    Ich besitze 26 Originale für die XBox360, keine Kopie. Warum ? Dank UK Selbstimport durchschnittlich 25 Euro je Neuerscheinung. Vor Verfall des Pfund waren es legale Malysia Importe. Kann man gebraucht im "Hochpreisland Deutschland" super loswerden, wenns nicht gefällt/durchgespielt ist. Behält volle MS Garantie der Konsole und die Spiele laufen. Kopien wären mir echt zu teuer...
    Steuern zahle ich so leider keine in D., aber solange die Industrie hier Mondpreise nimmt, fördere ich lieber die Konjunktur in Jersey oder London. Legal.

  18. Re: Spiele zu teuer

    Autor: JanZmus 23.06.09 - 15:38

    Realität2009 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quelle FAZ: Gerade bei jungen Menschen haben sich
    > Preise von 1-5€ a für digitale Inhalte fest
    > eingebürgert. Vorbild sind Klingeltöne,
    > Hintergrundbilder, Spiele für das Handy. Andere
    > Preise, auch für Spiele die vielfach hochwertiger
    > sind, werden kaum mehr akzeptiert. Das sit auch
    > der Grund warum immer mehr Hersteller ihre Spiele
    > Episodenweise oder in einzelnen Leveln verkaufen
    > wollen. So kostet ein Lebel dann z.B. nur 4 € was
    > im Rahmen wäre.

    Und warum zitierst Du diesen Schwachsinn? Ich glaube nur <1% der "jungen Menschen" sind so dämlich, den Wert eines Klingeltons mit dem eines Vollpreisspieles gleichzusetzen.

  19. Re: Spiele zu teuer

    Autor: FranUnFine 23.06.09 - 15:47

    JanZmus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und warum zitierst Du diesen Schwachsinn? Ich
    > glaube nur <1% der "jungen Menschen" sind so
    > dämlich, den Wert eines Klingeltons mit dem eines
    > Vollpreisspieles gleichzusetzen.

    Doch, ich glaube die sind so dämlich.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  20. Re: Spiele zu teuer

    Autor: zzzzzzzzzzzz 23.06.09 - 15:52

    JanZmus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Realität2009 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Quelle FAZ: Gerade bei jungen Menschen haben
    > sich
    > Preise von 1-5€ a für digitale
    > Inhalte fest
    > eingebürgert. Vorbild sind
    > Klingeltöne,
    > Hintergrundbilder, Spiele für
    > das Handy. Andere
    > Preise, auch für Spiele die
    > vielfach hochwertiger
    > sind, werden kaum mehr
    > akzeptiert. Das sit auch
    > der Grund warum
    > immer mehr Hersteller ihre Spiele
    >
    > Episodenweise oder in einzelnen Leveln
    > verkaufen
    > wollen. So kostet ein Lebel dann
    > z.B. nur 4 € was
    > im Rahmen wäre.
    >
    > Und warum zitierst Du diesen Schwachsinn? Ich
    > glaube nur <1% der "jungen Menschen" sind so
    > dämlich, den Wert eines Klingeltons mit dem eines
    > Vollpreisspieles gleichzusetzen.

    Doch sind sie. Man sieht es gut daran dass immer mehr Hersteller in einzeln verkaufte Episonden oder Level aufteilen. Gerade in Online Berich sieht man das immer öfter. Dann kostet halt einer von 20 Leveln 3 €. Wer alle kauft ist dann auch bei 60€ nur merkt es es nicht sofort. Da die meisten ihre Spiele eh nur halb durchspielen sparen sie bei dem Konzept sogar Geld wenn sie nicht von vorn herein alle Teile auf einmal gekauft haben.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

  1. Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
    Echo Link
    Amazon hält sich für Sonos

    Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.

  2. 5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich
    5G
    Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

    Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.

  3. iPhone: Apple will mit Nutzerbeobachtung Betrug verhindern
    iPhone
    Apple will mit Nutzerbeobachtung Betrug verhindern

    Um missbräuchliche Käufe im iTunes-Store zu verhindern, will Apple künftig für jedes iPhone und iPad einen Vertrauenspunktestand errechnen. Dieser bemisst sich nach dem Nutzungsverhalten, beispielsweise aus der Anzahl der Anrufe oder empfangenen E-Mails. Die Daten sollen sich nicht einsehen lassen.


  1. 19:07

  2. 19:01

  3. 17:36

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:09

  8. 15:25