Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eclipse "Galileo…

Eclipse ist 'ne Plage...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: sonnenaufgang 24.06.09 - 20:01

    ... leistungsfähig zweifellos. Allerdings steht es ständig oberlehrerhaft im Weg. Ich möchte mit einer IDE vor allem eines: editieren, schnell und ohne Umwege, das ist die Hauptaufgabe einer guten IDE. Eclipse stellt sich mir bei dieser Hauptaufgabe einer guten IDE ständig in den Weg. Eclipse ist mit seinen vielen Automatismen und Plugins ganz klar die IDE für unfähige Entwickler, die diese IDE-seitige "Unterstützung" brauchen um überhaupt etwas auf die Beine zu bekommen. Spricht nicht gerade für das Java-Lager.

  2. mach doch einen Vorschlag

    Autor: addydaddy 24.06.09 - 20:08

    was Deiner Meinung nach besser wäre.

    Hast mich jetzt neugierig gemacht.

    PS: Keine Kritik, sondern Neugier :-) Nicht Missverstehen :P

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  3. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: MagicMan 24.06.09 - 20:12

    naja, wo fangen wir mal an ...

    1. Eclipse wird nicht nur für Java verwendet.
    2. Eine IDE ( Integrierte Entwickler Umgebung ) Stellt einem Entwickler alle für Ihn benötigten "Sachen" zur Verfügung und unterstützt Ihn durch Automatismen bei der Entwicklung.
    3. Wenn du einen Text-Editor suchst um schnell zu editieren nim TextPad , Vi oder einen in Java geschribenen --> jEdit :-]
    4. Warum antworte ich solchen "Fröschen" wie dir ?

    Have a nice Day :-)

  4. Re: mach doch einen Vorschlag

    Autor: sonnenaufgang 24.06.09 - 20:19

    addydaddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was Deiner Meinung nach besser wäre.
    >
    > Hast mich jetzt neugierig gemacht.

    Netbeans zum Bleistift. Nervt nicht ständig wie Eclipse!

  5. Richtig

    Autor: Object-THC 24.06.09 - 20:23

    Jeder Programmierer, der etwas anderes als Emacs verwendet, ist ein inkompetenter Stümper.

  6. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: BcB 24.06.09 - 20:28

    Witzfigur.

    Wenn du nicht in der Lage bist, eine derart mächtige IDE produktivbringend zu nutzen, dann solltest du vielleicht gar nicht erst beginnen zu entwickeln. Wenn du nur hacken willst, dann bleib bei PHP.
    Eclipse ist zurecht DER Standard im Bereich Java IDE - gerade wegen der Unterstützung die du hier oberlehrerhaft nennst.

    Der OSGi Unterbau von Eclipse3x bringt jedenfalls für jede Einsatzart die richtigen Tools und Plugins und sorgt dafür daß sich Entwickler schneller in neue Technologiegebiete einarbeiten können und weniger Zeit mit grundlegenden XML- Configs verbringen müssen.

  7. <*)))>< (kwt)

    Autor: knorf 24.06.09 - 20:28

    Bitteschön.

  8. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: OthanX 24.06.09 - 20:31

    Window > Preferences...

    Tob dich aus, bis Eclipse nur mehr ein besseres Notepad ist. Ein fähiger Entwickler (wie du) wird wohl in der Lage sein, seine Entwicklungsumgebung zu konfigurieren? :)

  9. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: sonnenaufgang 24.06.09 - 20:53

    BcB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Witzfigur.
    >
    > Wenn du nicht in der Lage bist, eine derart
    > mächtige IDE produktivbringend zu nutzen, dann
    > solltest du vielleicht gar nicht erst beginnen zu
    > entwickeln.

    Och, hab ich jetzt dein Lieblingsspielzeug beleidigt... arme Wurst. Echt armselig so zu reagieren. Die Witzfigur bist du!

  10. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: Flow77 24.06.09 - 20:54

    Du bist einfach nur unfähig Eclipse zu bedienen.

    sonnenaufgang schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... leistungsfähig zweifellos. Allerdings steht es
    > ständig oberlehrerhaft im Weg. Ich möchte mit
    > einer IDE vor allem eines: editieren, schnell und
    > ohne Umwege, das ist die Hauptaufgabe einer guten
    > IDE. Eclipse stellt sich mir bei dieser
    > Hauptaufgabe einer guten IDE ständig in den Weg.
    > Eclipse ist mit seinen vielen Automatismen und
    > Plugins ganz klar die IDE für unfähige Entwickler,
    > die diese IDE-seitige "Unterstützung" brauchen um
    > überhaupt etwas auf die Beine zu bekommen. Spricht
    > nicht gerade für das Java-Lager.


  11. Du weisst ja nichtmal was ne IDE ist

    Autor: Verwundert 24.06.09 - 22:18

    > Ich möchte mit einer IDE vor allem eines: editieren, schnell und ohne
    > Umwege, das ist die Hauptaufgabe einer guten IDE

    *lol* was du beschreibst ist ein Texteditor mit etwas Syntax-Highlightning
    Dann nimm doch einen Editor wenn du zu blöde für eine IDE bist

  12. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: Se(h)gay 24.06.09 - 22:32

    Mir haben immer die Kinder leid getan, die kein Lieblingsspielzeug haben....

    sonnenaufgang, sollte sich vielleicht eins suchen - und uns mit unserem "Lieblingsspielzeug" in ruhe lassen...

  13. Re: Du weisst ja nichtmal was ne IDE ist

    Autor: JP 24.06.09 - 22:34

    Verwundert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich möchte mit einer IDE vor allem eines:
    > editieren, schnell und ohne
    > Umwege, das ist
    > die Hauptaufgabe einer guten IDE
    >
    > *lol* was du beschreibst ist ein Texteditor mit
    > etwas Syntax-Highlightning
    > Dann nimm doch einen Editor wenn du zu blöde für
    > eine IDE bist
    >


    sign

    wer Editieren als Hauptaufgabe einer 'guten' IDE nennt sollte nicht mit Steinen werfen.

    Die einen Editieren halt nur Quelltexte, die anderen Entwickeln Programme/Software und sind froh über jede Hilfe, die die Produktivität steigert.

  14. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: merfu 24.06.09 - 22:49

    Das bevormunden wie du es nennst brauchen einige Programmierer(Geführte Tätigkeit) damit sie Qualitativ akzeptablen code produzieren.

    Jede IDE hat so ihre eigenheiten. Eclipse ist meiner meinung nach OK aber zu oft zu instabil was aber eher an den haufen plugins liegt. Hier ist Netbeans ein stück weiter.

    ABER: beide haben ihre vor und nachteile. Im endeffekt kommt es eben drauf an mit was die Leute besser klar kommen und mit was sie am effektivsten arbeiten können.

    mfg

  15. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: ByteSammler 24.06.09 - 22:49

    Einfach lachhaft.....

    Die Industrie setzt Eclipse sehr oft ein daneben ist diese kleine IDE höchstflexibel.....

    Richtig mächtig ist der kleine wenn man sich mal die Shortcuts antrainiert hat mit der man produktiv sehr schnell unterwegs sein kann.....

    Daneben kann man auf Knopfdruck sich getter und setter Methoden anlegen lassen, aus einem langen Code Methoden extrahieren lassen usw.

    Gute Softwareentwickler wissen wofür Code Coverage, Metriken, Äquivalenzklassentests usw. verwendet werden und welche Unterstützung Eclipse hierbei bietet....

    Code der historisch bedingt keinen Qualitätsansprüche erhebt kann man nun mit ein paar klicks Methoden ausgliedern um diese JUnits überhaupt testen zu können......tolle Sache

    Und das ist nur mal ein kleiner Ausschnitt was Eclipse alles kann....

    Netbeans ist Mist und wird es auch immer bleiben.......

    Du kannst von mir aus notepad benützen, wenn interessierts? Du kannst auch sterben wenn interessierts?

    Geh zu knuddels und flame da ^^

  16. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: x3me 24.06.09 - 23:38

    Was Eclipse meiner meinung fehlt ist eine adäquate Startzeit. Auch wenn ich in nem kleineren Projekt nur für einige Minuten schnell was basteln will sollte die IDE innerhalb von 2-3 Sekunden (auf einem modernen Rechner) einsatzbereit sein.
    Da gäbe es noch einiges daran zu verbessern.

  17. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: Oberlehrerer 24.06.09 - 23:42

    Wußte garnicht das es oberlehrerhaft ist wenn mir alle Methoden zur auswahl angezeigt werden die einem objekt zur verfügung stehen...und ich muss das nichtmal wegklicken um weiter schreiben zu können....oder das ich verschiedene build-konfigurationen speichern kann...

    Finde das eigentlich nicht oberlehrerhaft, sondern eher angenehm...
    Bin eher der Meinung das Leute die mir sagen, dass das was ich mache Mist sei weil ich das ja, in diesem Fall, mit der falschen IDE mache die ja etwas mehr kann als ein Editor...
    Aber wahrscheinlich findest Du auch Scite oder Gedit oberlehrerhaft...

    Aber eigentlich ist ja noch nicht Freitag.....

  18. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: ja 25.06.09 - 00:08

    8 Sekunden sind es bei mir. Mein Rechner ist ein Jahr alt.

  19. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: redwolf_ 25.06.09 - 01:25

    Bullshit.

    Warum nutzt du 1337-Haxxor überhaupt ne IDE wenn du Konsolenartig am Start sein willst. Benutz lieber weiter Visual Studio. Da darfst du dann stundenlage Buildzeiten in Kauf nehmen. ;)

  20. Re: Eclipse ist 'ne Plage...

    Autor: blub 25.06.09 - 01:37

    Arbeite erst mal mit dem Rational Software Architect (basiert auf Eclipse). Da kannst du dir ruhig Kaffee kochen bis der auf ist :D. Allerdings würd ich trotzdem Eclipse niemals gegen Netbeans tauschen.
    Die Problematik von dem schnelleren Starten wird sich aber in naher Zukunft von selbst lösen, Stichwort: SSD *freu*

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. Medienwerft GmbH, Hamburg
  4. BWI GmbH, München, Bonn, Wilhelmshaven, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 83,90€
  4. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. USA vs. Wikileaks: Assange nun auch wegen Spionage angeklagt
    USA vs. Wikileaks
    Assange nun auch wegen Spionage angeklagt

    Die US-Anklageschrift gegen den Wikileaks-Gründer ist um 17 Punkte erweitert worden, darunter Spionagevorwürfe. Sollte Assange an die USA ausgeliefert werden, drohen ihm Jahrzehnte in Haft.

  2. MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz
    MSI GE65 Raider
    Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

    Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

  3. Smartphone: Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    Smartphone
    Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele

    Das neue Oneplus 7 Pro hat im Test von Golem.de mit seiner neuen Kamera, die unter anderem ein Teleobjektiv mit dreifacher Vergrößerung hat, überzeugt - oder eben auch nicht: Wie sich herausstellt, schummelt Oneplus bei der Nomenklatur.


  1. 11:12

  2. 10:47

  3. 10:35

  4. 10:22

  5. 10:05

  6. 09:47

  7. 09:12

  8. 08:45