1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video: Demonstration des…

Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: aroddo 28.06.09 - 12:16

    Auf Anhieb fällt mir eigentlich nur die größere Anwendungsbasis ein. Und natürlich die größere Auswahl an Spielen.

    Ansonsten ist OS X Windows doch in fast allen Belangen überlegen oder zumindest gleichwertig. Selbst Multi-Touch ist ein alter Hut und wird schon lange aktiv bei allen MacBooks mit Trackpad genutzt.

    Ein UI-Feature von W7 hätte ich aber doch gerne für den Mac: Das clevere platzieren und vergrößern von Fenstern auf Widescreen Monitoren.

    Gibts sonst noch etwas was OS X von W7 lernen kann?

  2. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: QDOS 28.06.09 - 19:32

    Ich sehe keinen - objektiven - Vorteil den Snow Leopard gegenüber 7 hat...
    Vielleicht kannst du mir ja einen sagen...

  3. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: Jarod 29.06.09 - 07:19

    Windows darf auf allen Computern installiert werden, OSX nur auf Computern eines Herstellers!

    Alleine dieser Punkt macht OS X unbrauchbarer als ein Gefrierfach am Nordpol!


    ...einzig Linux bietet da noch mehr Möglichkeiten.

  4. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: Unterstellung 29.06.09 - 08:37

    Jarod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows darf auf allen Computern installiert
    > werden, OSX nur auf Computern eines Herstellers!
    >
    Das ist eine gutwillige Unterstellung. In Wahrheit funktioniert Snow-Leopard nicht selbst auf Hi-End-Rechnern mit PPC-Prozessoren. Demnächst gibt es OS X nur noch für Geräte in bestimmten Gehäusefarben.

    Und ja, so langsam ist Linux eine Alternative für OSX und Windows. Für Privatanwender ohne Spieleleidenschaft allemal.

  5. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: s001 29.06.09 - 08:48

    Größere Hardware auswahl. Zum Beispiel Laptops mit matten Bildschirmen und ohne verkrüppelten Displayport.

  6. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: Gerlion 29.06.09 - 10:48

    Unterstellung schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und ja, so langsam ist Linux eine Alternative für
    > OSX und Windows. Für Privatanwender ohne
    > Spieleleidenschaft allemal.

    Die Touch-Funktionalitäten unter Linux sind aber noch nicht so ausgereift. Da muss noch einiges geschehen.

  7. WIN 90% OSX 10%

    Autor: Kenner_123 29.06.09 - 10:53

    Daraus resultierend:

    WIN: Software ohne Ende

    OSX: Eher Mau, daher gibt es viele MAC-PCs mit WIn statt OSX drauf.

    Tendenz bei OSX ist übrigens fallend.

  8. OS X kein Multi Touchscreen

    Autor: KlappKlapp 29.06.09 - 11:01

    Menno, wieso werden viele hier beim Thema OSX/Apple so unsachlich.

    Du vergleichst allen ernstes ein Multi-Touchpad, welches 5Einheiten erkennt, mit einem Multi-Touchscreen, welches 32 erkennt? Du vergleichst ein System, welches unterschiedliche Druckstärken erkennen kann (win7) mit einem System, welches nur An/Aus versteht? Da liegen Welten dazwischen

    Mal abgesehen davon, dass es Multi-Touchpads unter Windows schon lange gibt. Mein t60 hat das schon unterstützt. (XP) Anwendungen waren zwar selten und durch das kleine Touchpad war das ganze nicht sonderlich sinnvoll. Aber es hat funktioniert. Ja, viele glauben ja Apple habe alles als erstes erfunden. Aber auf Win-Geräten gab es Multitouchpads schon früher. (Aber wie gesagt, durch die kleinen Touchpads damals nicht sonderlich sinnvoll)


    Ein riesen Vorteil bei Win:
    Man kann die Hardware/das Gerät kaufen, welches genau den eigenen Bedürfnissen entspricht. Bei OSX ist die Geräteauswahl nun mal sehr klein, und sehr oft mit Kompromissen verbunden. Für mich wären das bei der aktuellen Geration: kein Dockinganschluss, kein esata, keine schnellen Erweiterungen mehr, kein wechselbares Laufwerkt, ich brauch kein Schminkspiegel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Hamburg, Hamburg
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Google Stadia: Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
    Google Stadia
    Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start

    Mit Red Dead Redemption 2 in den Wilden Westen, mit Assassin's Creed Odyssey ins antike Griechenland, dazu Destiny 2 als Dreingabe für Abonnenten und ein exklusives Horrorspiel namens Gylt: Google hat die Starttitel für seinen Spielestreamingdienst Stadia bekanntgegeben.

  2. Google: Android Auto schweigt
    Google
    Android Auto schweigt

    Seit geraumer Zeit plagen sich einige Android-Auto-Nutzer mit einem nervigen Bug herum: Der integrierte Google Assistant versteht zwar sämtliche Spracheingaben, antwortet aber nicht. Entsprechend verpuffen manche Anfragen im Nichts, eine Lösung ist noch nicht in Sicht.

  3. Von Microsoft zu Linux und zurück: "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"
    Von Microsoft zu Linux und zurück
    "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

    Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.


  1. 10:01

  2. 09:37

  3. 09:10

  4. 08:31

  5. 08:01

  6. 07:36

  7. 20:03

  8. 18:05