Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video: Demonstration des…

Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: aroddo 28.06.09 - 12:16

    Auf Anhieb fällt mir eigentlich nur die größere Anwendungsbasis ein. Und natürlich die größere Auswahl an Spielen.

    Ansonsten ist OS X Windows doch in fast allen Belangen überlegen oder zumindest gleichwertig. Selbst Multi-Touch ist ein alter Hut und wird schon lange aktiv bei allen MacBooks mit Trackpad genutzt.

    Ein UI-Feature von W7 hätte ich aber doch gerne für den Mac: Das clevere platzieren und vergrößern von Fenstern auf Widescreen Monitoren.

    Gibts sonst noch etwas was OS X von W7 lernen kann?

  2. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: QDOS 28.06.09 - 19:32

    Ich sehe keinen - objektiven - Vorteil den Snow Leopard gegenüber 7 hat...
    Vielleicht kannst du mir ja einen sagen...

  3. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: Jarod 29.06.09 - 07:19

    Windows darf auf allen Computern installiert werden, OSX nur auf Computern eines Herstellers!

    Alleine dieser Punkt macht OS X unbrauchbarer als ein Gefrierfach am Nordpol!


    ...einzig Linux bietet da noch mehr Möglichkeiten.

  4. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: Unterstellung 29.06.09 - 08:37

    Jarod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows darf auf allen Computern installiert
    > werden, OSX nur auf Computern eines Herstellers!
    >
    Das ist eine gutwillige Unterstellung. In Wahrheit funktioniert Snow-Leopard nicht selbst auf Hi-End-Rechnern mit PPC-Prozessoren. Demnächst gibt es OS X nur noch für Geräte in bestimmten Gehäusefarben.

    Und ja, so langsam ist Linux eine Alternative für OSX und Windows. Für Privatanwender ohne Spieleleidenschaft allemal.

  5. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: s001 29.06.09 - 08:48

    Größere Hardware auswahl. Zum Beispiel Laptops mit matten Bildschirmen und ohne verkrüppelten Displayport.

  6. Re: Windows 7 Vorteile gegenüber Mac OS X ?

    Autor: Gerlion 29.06.09 - 10:48

    Unterstellung schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und ja, so langsam ist Linux eine Alternative für
    > OSX und Windows. Für Privatanwender ohne
    > Spieleleidenschaft allemal.

    Die Touch-Funktionalitäten unter Linux sind aber noch nicht so ausgereift. Da muss noch einiges geschehen.

  7. WIN 90% OSX 10%

    Autor: Kenner_123 29.06.09 - 10:53

    Daraus resultierend:

    WIN: Software ohne Ende

    OSX: Eher Mau, daher gibt es viele MAC-PCs mit WIn statt OSX drauf.

    Tendenz bei OSX ist übrigens fallend.

  8. OS X kein Multi Touchscreen

    Autor: KlappKlapp 29.06.09 - 11:01

    Menno, wieso werden viele hier beim Thema OSX/Apple so unsachlich.

    Du vergleichst allen ernstes ein Multi-Touchpad, welches 5Einheiten erkennt, mit einem Multi-Touchscreen, welches 32 erkennt? Du vergleichst ein System, welches unterschiedliche Druckstärken erkennen kann (win7) mit einem System, welches nur An/Aus versteht? Da liegen Welten dazwischen

    Mal abgesehen davon, dass es Multi-Touchpads unter Windows schon lange gibt. Mein t60 hat das schon unterstützt. (XP) Anwendungen waren zwar selten und durch das kleine Touchpad war das ganze nicht sonderlich sinnvoll. Aber es hat funktioniert. Ja, viele glauben ja Apple habe alles als erstes erfunden. Aber auf Win-Geräten gab es Multitouchpads schon früher. (Aber wie gesagt, durch die kleinen Touchpads damals nicht sonderlich sinnvoll)


    Ein riesen Vorteil bei Win:
    Man kann die Hardware/das Gerät kaufen, welches genau den eigenen Bedürfnissen entspricht. Bei OSX ist die Geräteauswahl nun mal sehr klein, und sehr oft mit Kompromissen verbunden. Für mich wären das bei der aktuellen Geration: kein Dockinganschluss, kein esata, keine schnellen Erweiterungen mehr, kein wechselbares Laufwerkt, ich brauch kein Schminkspiegel...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. IP Dynamics GmbH, Mitte Deutschland
  4. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50