1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Transformers - Die Rache

Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Koripo 26.06.09 - 17:26

    das alles sind "geschichten" die nur erfunden wurden um mehr spielzeug verkaufen zu können.

    die 80er jahre serie war schlecht, alle spin-offs die darauf folgten waren schlecht.

    der erste film war unglaublich schlecht.
    und jetzt setzt der 2. film da noch einmal ne schippe nach in sachen schlechtheit drauf.

    das so viele leute in die kinos stürmen um sich diesen müll anzusehen und auchnoch dafür zu bezahlen bestätigt jeden der der menschheit eine gewisse mündigkeit abspricht.

  2. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Koripo 26.06.09 - 17:27

    achso, das erste Spiel zum Film zum Spielzeug war schon so unglaublich schlecht das ich mir garnicht vorstellen will wie das jetzige produkt aussieht.

  3. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Der_müde_Joe 26.06.09 - 17:48

    Koripo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das alles sind "geschichten" die nur erfunden
    > wurden um mehr spielzeug verkaufen zu können.
    >
    > die 80er jahre serie war schlecht, alle spin-offs
    > die darauf folgten waren schlecht.
    >
    > der erste film war unglaublich schlecht.
    > und jetzt setzt der 2. film da noch einmal ne
    > schippe nach in sachen schlechtheit drauf.
    >
    > das so viele leute in die kinos stürmen um sich
    > diesen müll anzusehen und auchnoch dafür zu
    > bezahlen bestätigt jeden der der menschheit eine
    > gewisse mündigkeit abspricht.

    Ist klar......die bemitleidenswertesten Menschen (untern anderen) auf diesem Planeten sind für mich die, die auch im gesetzteren Alter keine Kinder mehr sein können und denen, die diese Fähigkeit für sich behalten haben, Mündigkeit, Intelligenz, usw. absprechen.

    Einer davon scheinst Du zu sein, deswegen:

    Mein Mitleid!

  4. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Koripo 26.06.09 - 18:33

    Auch Unterhaltung für Kinder und kindgebliebene Erwachsene kann mehr sein als Gedärme gefüllt mit Gülle.

    Man denke zurück an Qualitätsprodukte wie Animaniacs, Looneytoons und Ähnliche die mit Ihrem Humor nicht nur Kinder ansprachen sondern auch Erwachsene

    Transzendenz ist das Stichtwort

    Kinder mögen auch die Simpsons, Southpark und Familyguy. Obwohl die da im Grunde genommen nichts unterhaltendes finden sollten.

    Das alles ist besser als... DAS

  5. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Bouncy 26.06.09 - 20:26

    Koripo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kinder mögen auch die Simpsons, Southpark und
    > Familyguy.
    welcher vernünftige mensch zeigt seinen kindern southpark? das wird ja nun nicht ohne grund nur mitten in der nacht ausgestrahlt. läßt man den kritischen hintergrund weg, den kinder sowieso nicht verstehen können, bleiben nur noch beschimpfungen übrig. und jetzt komm mir nicht damit, dass man kindern ja die kritik erklären könne, ohne lebenserfahrung versteht man die schlicht nicht.

    und was ist an transformers schlecht? die spielzeuge begeistern für technik, transformers ging bei mir damals mit lego technik und macgyver einher, und ich denke absolut nicht, dass das irgendwie schädlich sein könnte.
    aber heutzutage darf man sich als intelligenter mensch natürlich keine filme mehr anschauen, bei denen man unterhalten wird ohne nachdenken zu müssen, bei denen man einfach die kunst des CGI bestaunen und dabei popcorn essen kann. und wenn ein subwoofer zum einsatz kommt, ist der film schonmal grundsätzlich schlecht.

    scheuklappendenken ist viel schädlicher, als seichte unterhaltung...

  6. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: DrAgOnTuX 26.06.09 - 20:48

    simpsons lass ich noch knapp bei kindern durchgehen, zu versteckt sind die düsteren witze, als dass sie von einem kind entdeckt werden könnten.

    family guy und southpark - absolutes no go für kinder.

    wie bouncy schon angemerkt hat bleibt für ein kind bei southpark nicht viel mehr übrig als übelste beschimpfungen und vulgäres verhalten.
    insbesondere south park ist an erwachsene menschen gerichtet welche ebenso kritisch mit themen dieser welt umgehen wie die erfinder von south park. es werden themen kritisch hinterfragt, in einzelteile zerlegt und mit einer prise humor serviert.

    fazit: scher dich und deinen meterhohen tellerrand zurück in die dunkle ecke aus der du gekrochen bist :)

  7. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Blu 26.06.09 - 21:16

    South Park ist oft sehr unkritisch und stellt fast in keiner Folge mehrere Seiten eines Problems dar, mich nervt schon die sehr Beeinflussung, die mit manchen Episoden einher geht.
    Z.B. bei Stammzellenforschung, Erderwärmung (Man-Bear-Pig) und dem Umgang mit dem Irakkrieg bekommt man nur eine Seite der Medaille exzessiv aufs Auge gedrückt und das halte ich besonders für Kinder als ungeeignet.
    Wenn man es mit einem gewissen Abstand verfolgt verliert dieser Aspekt an Bedeutung und man kann Meinung von dem wunderbar schwarzen Humor trennen.

  8. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Blu 26.06.09 - 21:20

    Ach ja Cartman rules

  9. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: sparvar. 26.06.09 - 21:26

    deine vorlieben wären?
    wenn man schon von so einem hohem roß herunter spricht?

  10. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Koripo 26.06.09 - 21:44

    sparvar. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > deine vorlieben wären?
    > wenn man schon von so einem hohem roß herunter
    > spricht?


    Ich mag Batman!

  11. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: sparvar. 26.06.09 - 22:31

    naja ich auch, diesen verkappten antihelden...

    aber gerade dann müßte man sich fragen ob es einen unterschied macht dass massenartikel vor oder nach einem film/serie auf dem markt sind.

    gerade bei batmen ist der spielzeug markt auch enorm riesig.

    ich habe z.B. weder transformers noch batman artikel.

  12. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Blu 26.06.09 - 22:47

    Hast du mal die alte Batman Serie geguckt oder oder "Batman hält die Welt in Atem" Das ist trash den ich mag, aber Transformers ist einfach nur plump und dumm, hier ist die Infantilität kein Pluspunkt sondern einfach nur nicht unterhaltend.
    Die beiden neuen Batmanfilme sind irgendwie nicht mehr Batman, sondern viel zu erwachsen, so viele aktuelle Themen werden angesprochen, teilweise mit so viel Pathos und so wenig Selbstironie, das mir die neuen Titel stinken. Die einzige Szene, die mir wirklich in The Dark Knight gefallen hat, ist die in der Joker im Krankenschwesteroutfit das Krankenhaus in die Luft gejagt hat.
    Den Rest habe ich schon fast wieder vergessen.
    Das imdb Rating ist nur so hoch wegen den ganzen Fanboys, die auch Transformers noch zu einem einigermaßen guten Rating gebracht haben.

  13. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Koripo 26.06.09 - 23:04

    Die beiden neuen Batmanfilme unterscheiden sich schon sehr stark, allerdings muss ich sagen, daß mir beide Arten gefallen haben. Ganz anders war das beim neuen James Bond, der zwar zum Teil gute Action bot, aber leider sonst alles vermissen ließ.

  14. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Blu 26.06.09 - 23:35

    Also bei James Bond hat mir eigentlich der rebrand gefallen, da war es nötig, denn um ehrlich zu sein war Pierse Brosnan in tomorrow nver dies und die another day schon ziemlich lahm. Für den nächsten James Bond Film im alten Stil wäre ich wahrscheinlich nicht mehr ins Kino gegangen. Casino Royale fand ich erfrischen und mit guter action, über Quantum of Solace lässt sich streiten, besser als die letzten Filme mit Pierse Brosnan fand ich ihn allemal.
    Bei Batman hätte eigentlich gar kein rebrand erfolgen müssen, so viel Bedeutungsschwangerer Unsinn kann ich mir auch bei jedem chick-flick reinziehen. Außerdem fand ich die action stellenweise so unübersichtlich, das auch sie keinen richtigen Spaß gebracht hat. Viel zu viel Symbolik und übertriebene "Tiefe" hat die beiden Filme ausgemacht.

  15. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: sparvar. 27.06.09 - 00:26

    als fanboy würde ich mich nicht nicht bezeichnen - jedoch finde ich den film klasse. es ist absolut klasse popcorn kino mit keinen tiefen, der film hat keine durststrecken (alles halt unter dem motto, wem's gefällt).
    und es wäre doch langweilig, wenn man batman im comicstil rausgebracht hätte oder in dieser absurden *pow**bumm**zack* - real art.
    dann hätten man halt gesagt "nix neues kennt man schon"

    ich finde immer noch transformers hat den besten spagat hinbekommen.
    batman, superman usw hatten - egal ob das gesamt fazit gut oder schlecht war - immer lücken oder durststrecken...
    transformers war irgendwie komplett. bin gespannt wie der 2te teil ist.
    ich erwarte kein dogville oder eine marlene aufführung in einem theater in berlin. es ist was anderes.

  16. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Blu 27.06.09 - 01:07

    Batman sollte einfaches Popkornkino sein?
    Bei so viele Themen die angesprochen wurden, die unsere Gesellschaft beleuchten sollten von Überwachung über Terror bis hin zu Folter, war wohl doch ein wenig mehr beabsichtigt als reines Popkornkino. Eine versuchte Studie des Amerikas nach 9/11 würde ich The Dark Knight nennen.
    Nur leider hat sich der Film überhastet, wurde wirr und hat sich wie schon gesagt im Pathos seiner eigenen Symbolik verfangen.
    Wenn schon der Sprung ins erwachsenen Metie gelingen sollte, ein ernster Ansatz, hätte ein bisschen weniger Größenwahn dem Film gut getan. Der Film nimmt sich selber so ernst, das ich ihm auch kleine Fehler in der Dramaturgie vorwerfe und von denen gab es reichlich, in anderen Filmen konnte ich schmunzelnd darüber hinweg sehen, bei dem Film nicht.
    Ich fand vor allem The Dark Knight sowas von überladen ... Batman Begins hatte zu viel Wert auf tumbe Psychologie gelegt, die höchstens Grundschulkinder Clever finden (wooow Batman ist zu dem geworden, was er am meisten fürchtet).

  17. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Blu 27.06.09 - 01:37

    Die beste Comic verfilmung ist für mich eh The Watchmen und zwar nicht, weil er besonders trickreich die filmischen Stilmittel einsetzt, geschickt geschnitten wurde oder ihm sonst eine besondere Qualität des Regisseurs innewohnt, sondern weil er so konsequent in Charakterzeichnung der Comicvorlage folgt und bis auf das Ende fast nie vom großartigen Comic abweicht, oft sind sogar die gleichen Perspektiven verwendet worden. Der Film hat aus seiner Vorlagentreue wirklichen Tiefsinn und zwar ganz ohne das dieser ihm versucht wird durch Handlung aufzuzwingen. Er ist aus einem Guss.
    An alle: Lest den Comic und ihr werdet genauso schwärmen wie ich und auch die volle Tiefe auch des Films erkennen.
    Ich warte gespannt auf die BluRay mit 4 Stunden Directors Cut, denn damit könnte auch eine schwachstellen, nämlich seiner unglaubliche großer Inhalt besser auf die Zeit verteilt werden. In der Kinoversion wird praktisch ununterbrochen gequasselt, lehnt man sich eine Minute zurück hat man wieder 10 interessante Datails verpasst.

  18. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: DrAgOnTuX 27.06.09 - 04:01

    Respektier meine Autoritää!!1!

  19. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Jay Öm 27.06.09 - 10:35

    > das alles sind "geschichten" die nur erfunden wurden um mehr spielzeug
    > verkaufen zu können.

    Oh Nein! Du Meister der Weisheit!


    > die 80er jahre serie war schlecht, alle spin-offs die darauf folgten waren
    > schlecht.
    >
    > der erste film war unglaublich schlecht.
    > und jetzt setzt der 2. film da noch einmal ne schippe nach in sachen
    > schlechtheit drauf.

    ...sagt der einzige Mensch mit einem objektiven Geschmack. Gottseidank haste das mal gesagt, sonst kommt wieder jemand, der behauptet, Geschmack wäre etwas subjektives...

  20. Re: Transformers, Pokemon, Yu-Gi-Oh...

    Autor: Michael Hoff Knight 27.06.09 - 11:02

    Koripo schrieb:
    ---------------
    > das alles sind "geschichten" die nur erfunden
    > wurden um mehr spielzeug verkaufen zu können.

    Ja und? Pokemon und Yu-Gi-Oh sind aber wesentlich neuer und eine ganz andere Generation. Transformers gehört eher in eine Reihe mit M.A.S.K., He-Man, Ghostbusters und Glücksbärchis.

    > die 80er jahre serie war schlecht,

    Im deutschen Fernsehen liefern nur wenige Folgen davon. Staffel 3 von Transformers spielt im Gegensatz zu den ersten beiden Staffeln im Weltraum und ist wesentlich ernster und mythischer. Die Zielgruppe sind natürlich Kinder um 10 Jahre herum, aber einige Folgen finde ich auch als Erwachsener noch ziemlich gut, auch weil man nun sieht, wo sich die Autoren bedient haben und so auch einen Spiegel der Zeit von damals hat. Außerdem ist die perspektive eine ganz andere. Heutzutage gehen mir die "Good Guys" oft ziemlich auf den Geist mit ihrem moralistischem Geschwafel und selbstmitleidigem Geheule (Hot Rod!!) , während die "Bad Guys" nicht unbedingt "cool" sind, aber doch irgendwie geradliniger und mit ihrer Impertinenz, ihrem sadistischem Humor wesentlich sympathischer wirken.

    > alle spin-offs die darauf folgten waren schlecht.

    Das stimmt allerdings. Liegt aber auch daran, dass die Transformer plötzlich keinen eigenen Geist mehr hatten, sondern nur noch Waffensysteme waren. Bei BeastWars war die CGI einfach grottig, grausig, hässlich und die Designs bescheuert. Optimus als Gorilla?!? Bei Armada hat man aus den "Bad Guys" Volltrottel gemacht und auch die Designs verschlimmbessert. Zudem ist das ganze sehr platt, im Gegensatz zu vielen (nicht allen) Folgen von G1 Staffel 3.

    > der erste film war unglaublich schlecht.

    Würde ich mir aus Prinzip nie antun und was ich davon mitbekommen habe reicht mir.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  4. Bundeskriminalamt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,32€
  3. (-78%) 7,99€
  4. (-63%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.

  2. Bluetooth-Hörstöpsel: Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds
    Bluetooth-Hörstöpsel
    Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds

    Microsoft will die Surface Earbuds erst im Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Die noch für dieses Jahr geplante Markteinführung der Bluetooth-Hörstöpsel wurde abgesagt. Begründet wurde das damit, dass der Hersteller eine möglichst gute Qualität der True Wireless In-Ears erzielen wolle.

  3. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.


  1. 08:38

  2. 08:15

  3. 20:02

  4. 18:40

  5. 18:04

  6. 17:07

  7. 16:47

  8. 16:28