1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CleverKabel 100 - Surfen mit bis zu…

ISDN Reicht mir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ISDN Reicht mir

    Autor: Konservative Union 29.06.09 - 11:54

    Mir reicht meine ISDN Flatrate vollkommen aus, wer so schnelles Internet benutzt tut dies doch eh nur um illegal kostenlose Inhalte zu laden.

    Zum Surfen und emailschreiben reicht ISDN und mehr braucht man nicht, warum sollen die Firmen jetzt also so viel Geld in das Internet investieren ? Nur damit Tauschbörsenprogramme wie Piratebay schneller laufen ? Das ist absurd!

  2. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: Sharra 29.06.09 - 11:58

    Das Tauschbörsenprogramm Piratebay würde ich gerne mal sehen.
    Und ansonsten: Gut dass du nur ISDN hast. Den Schwachsinn den du über eine schnellere Leitung verzapfen würdest, wenn du mehr als 2 Seiten pro Tag aufmachen könntest würde ja keiner verkraften.

  3. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: Linguist 29.06.09 - 11:58

    Du kannst mir nicht erzaehlen, dass die jaemmerliche Interpunktion zum misslungenen Trollversuch gehoert. In den Sommerferien unbedingt Deine groebsten Fehlleistungen korrigieren!

  4. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: lool 29.06.09 - 12:11

    ich lach mich schlapp. wieso nutzt du dann isdn. das ist doch viel zu schnell und nur für leute die illegal mp3's saugen. dir würde doch sicher auch ein 9600bps modem reichen mit dem du deine btx seiten anschauen kannst.

  5. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: Noch konservativer 29.06.09 - 12:16

    Die Schwierigkeit besteht darin, nur noch wenig Telefonzellen zu finden, wo man seinen Akustikkoppler anschließen kann :-) 300Baud reichen für jeden! Alles andere ist illegal.

  6. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: b,lubbb 29.06.09 - 12:57

    Hmm heise hat bessere Trolle, aber jeder fängt mal klein an.

  7. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: Loki Wotan 29.06.09 - 13:06

    Konservative Union schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir reicht meine ISDN Flatrate vollkommen aus, wer
    > so schnelles Internet benutzt tut dies doch eh nur
    > um illegal kostenlose Inhalte zu laden.

    Ich könnte mit ISDN kein Linux herunterladen. 64 kbit/s ISDN-Geschwindigkeit bedeutet bei 700 MB schon rein theoretisch mehr als 1 Tag, in der Praxis hat man aber statt der 8 KB/s eher 5. Das wären dann schon bald 2 Tage. Wenn ich anfange virtuelle Maschinen herunterzuladen, z.B. die kostenlose Test-VM von Windows Server 2008 mit 6,1 GB, dann werde ich das NIE mit ISDN machen können. Der freie HD-Film Big Buck Bunny hat 900 MB, das komplette Studio Setup davon hat 200 GB. Das will ich gar nicht aurechen, wieviel das über ISDN bräuchte.

    Alles legal.

  8. Re: ISDN Reicht mir

    Autor: Tantalus 29.06.09 - 14:14

    Tja, dann mal viel Spass beim downloaden von Vista SP2 (alternativ auch XP SP3), oder 'nem "kleinen" HP-Treiber...

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Damit Du beim diesjährigen Wettbewerb der Nachwuchstrolle überhaupt den Hauch einer Chance hast, musst Du noch sehr, sehr viel üben...

  9. Ich möchte mich gern mal auf deinem System umsehen.

    Autor: oni 29.06.09 - 14:50

    Denn wenn dir ISDN reicht, dann wirst du sicherlich keinerlei Updates und Service Packs installiert haben. Da kommen schnell mal zwei- oder gar dreistellige MB-Zahlen als Download auf einen zu.

    Wahrscheinlich ist dein ISDN-Zugang ob der ganzen Viren und Würmer, die sich dadurch über Sicherheitslücken schon einnisten konnten und munter Spam verschicken, gar schon auf 9600bps gedrückt.

    Das ist bestimmt auch der Grund, warum du auf die anderen Ausführungen nicht eingehst - aber wie immer sind unwiderlegte/unbeantwortete Ausführungen stimmig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  4. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03