Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bringt Sony die Playstation…

nGage?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nGage?

    Autor: nSink 29.06.09 - 14:19

    Was war auch ein riesen Knaller. Go, Sony, das könnt ihr wiederholen.

    Ein Revival von Sidetalking würde mich zudem glücklich machen!

  2. Re: nGage?

    Autor: flasherle 29.06.09 - 14:38

    ja bei der grafik wundert das auch niemand, war selbst damals schon schelcht...

  3. Denn es kommt ja nur auf die Grafik an.

    Autor: oni 29.06.09 - 14:45

    Langzeitmotivation? Außergewöhnliche Konzepte? Pustekuchen. Spielspaß entsteht allein durch Grafik und Technik. Deshalb liegen Wii und DS ja wie Blei in den Regalen.

    (Ironie off)

  4. Re: Denn es kommt ja nur auf die Grafik an.

    Autor: flasherle 29.06.09 - 14:52

    also tschuldigung aber wenn ich für ne konsole schon mehr als 150 euro hinlegen muss, dann muss einfach alles passen...

  5. Re: Denn es kommt ja nur auf die Grafik an.

    Autor: oni 29.06.09 - 14:59

    Alles passt jedoch nicht immer. Denn für die Konsolen mit der tollen Grafik gibt's größtenteils ballern, prügeln, metzeln, rasen der Marke "Kennste eins, kennste alle". Dann passt zwar bei der Technik alles, aber beim eigentlichen Inhalt nicht.

    Mit der Grafik ist es wie bei der Fotografie mit der Kamera. Einige "Fotografen" definieren sich über ihre Ausrüstung. Andere wiederum machen einfach geniale Bilder, selbst mit Boxkameras für 5 Euro vom Flohmarkt und selbst auf billigen Film/billiges Fotopapier.

    Der "Boah is die Grafik geil"-Effekt verfliegt nämlich schneller als der Langzeitspaß bei "simplen" Spielen wie World of Goo oder Boom Blox.

  6. Re: Denn es kommt ja nur auf die Grafik an.

    Autor: flasherle 29.06.09 - 15:00

    so was spiel ich nichts, ich bin autorennfreak und da ist die psp nun mal das mass der dinge...

  7. Re: Denn es kommt ja nur auf die Grafik an.

    Autor: oni 29.06.09 - 15:10

    OK, wenn man auf ein Genre zentriert ist, dann muss man natürlich sehen, was das beste ist.

    Ich spiele nicht viel, aber wenn, dann möchte ich etwas kreatives mit guter Langzeitmotivation oder zumindest gutem Wiederspielwert. Manchmal gebe ich ein Spiel auch nach 3 Tagen auf und fange einen Monat später wieder an.

  8. Re: Denn es kommt ja nur auf die Grafik an.

    Autor: JanZmus 29.06.09 - 15:44

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spielspaß entsteht allein durch Grafik und Technik.

    Da es Ironie war willst Du ja sagen, Spielspaß entsteht nicht durch Grafik und Technik, ich würde sagen, Spielspaß entsteht AUCH durch Grafik und Technik.

    Und sorry, aber wenn Du im Gegensatz dann "World of Goo" nennst, dann muss ich sagen, Du hast Null Ahnung, wieviel Technik da drinsteckt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Universität Passau, Passau
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 2,99€
  3. 33,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Western Digital: My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden
    Western Digital
    My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    Das Einsteiger-NAS My Cloud steht seit anderthalb Jahren sperrangelweit offen. Exploits im Internet ermöglichen den passwortlosen Login als Administrator. Western Digital möchte nun Patches liefern.

  2. Samsung: Neues Galaxy A7 kostet mit Triple-Kamera 350 Euro
    Samsung
    Neues Galaxy A7 kostet mit Triple-Kamera 350 Euro

    Samsung setzt beim neuen Mittelklasse-Smartphone auf etwas Besonderes - eine Kamera mit drei Linsen. Unter anderem gibt es damit einen besonders großen Weitwinkelbereich. Das Mittelklasse-Smartphone soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen.

  3. Compilerbaukasten: LLVM 7 bringt neue Sanitizer und Werkzeuge
    Compilerbaukasten
    LLVM 7 bringt neue Sanitizer und Werkzeuge

    Die Compiler-Werkzeug LLVM bringt in der aktuellen Version 7 neue Sanitizer zum Auffinden von Fehlern und erweitert die Unterstützung für bestehende. Darüber hinaus hat das Team neue Analysewerkzeuge erstellt.


  1. 14:32

  2. 13:46

  3. 13:22

  4. 13:02

  5. 12:47

  6. 12:32

  7. 12:02

  8. 11:50