Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fachkräftemangel bedroht die…

auf der andern seite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. auf der andern seite

    Autor: moppi 01.07.09 - 19:03

    sitzen hochqualifizerte diplomanten im Call center weil sie keiner sie einstellen will.

  2. Re: auf der andern seite

    Autor: PeteB 01.07.09 - 19:06

    > Auf der andern Seite sitzen hochqualifizerte Diplomanten im Call Center weil sie keiner sie einstellen will.

    Außer als Praktikant natürlich.

  3. Re: auf der andern seite

    Autor: Bwl-Student (Fh) 01.07.09 - 19:08

    Wer braucht auch schon Absolventen der Geisteswissenschaften?

  4. Re: auf der andern seite

    Autor: Vandaik 01.07.09 - 19:24

    In einer geistlosen... pardon, gewinnorientierten Gesellschaft wie unserer? Keiner

  5. Re: auf der andern seite

    Autor: cba 01.07.09 - 19:54

    Denk nicht drüber nach, das verstehst du nicht.

  6. Re: auf der andern seite

    Autor: hendryk 01.07.09 - 21:18

    doch keine naturwissenschaftler (ausser biologen)

  7. Re: auf der andern seite

    Autor: Johnny Cache 02.07.09 - 01:18

    PeteB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Auf der andern Seite sitzen hochqualifizerte
    > Diplomanten im Call Center weil sie keiner sie
    > einstellen will.
    >
    > Außer als Praktikant natürlich.

    Oh ja, 6 Jahre Berufserfahrung und das einzige was man bekommt ist ein Praktikumsplatz für ALG2 plus 100€ im Monat.
    In den 9 Monaten die ich das machen durfte hab ich über 2000€ drauf gezahlt. Nicht gerade wenig wenn man bedenkt daß das einzige was ich davon hatte ein weiterer Eintrag im Lebenslauf ist.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  8. Re: auf der andern seite

    Autor: sdddr-f 02.07.09 - 01:36

    Di sind wichtiger als Dampfblasen aus BWL, WiWi oder VWL. Aber für einen der aein halbes Leben von einem Lederkoffer träumt, ist das vermutlich nicht nachvollziehbar.

  9. Re: auf der andern seite

    Autor: Der Kaiser! 02.07.09 - 06:55

    > Di sind wichtiger als Dampfblasen aus BWL, WiWi oder VWL. Aber für einen der aein halbes Leben von einem Lederkoffer träumt, ist das vermutlich nicht nachvollziehbar.
    Das war ironisch gemeint..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  10. Re: auf der andern seite

    Autor: Ekelpack 02.07.09 - 14:10

    Diversity Management ist Dir ein Begriff?

  11. Re: auf der andern seite

    Autor: SwA 25.07.09 - 16:05

    Du erkennst das sogar und studierst trotzdem noch BWL?

    Tja, da fehlen einem die Worte.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  2. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  3. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".


  1. 17:38

  2. 17:23

  3. 16:54

  4. 16:39

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 13:27

  8. 12:55