Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fotos mit geringen Qualitätseinbußen…

PhotoZoom Benutzer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PhotoZoom Benutzer

    Autor: res 03.07.09 - 07:47

    Habe bisher PhotoZoom 2 sehr oft benutzt und war damit stets zufrieden, das Tool konnte mehr als nur ein Unscharf maskieren bei Photoshop. In meinen Augen ist es aber auch mehr ein Tool für uns Grafiker als für Endbenutzer. Auf jeden Fall bringt Photozoom einem im Workflow ein paar Vorteile und optimiert Bildvorlagen sehr gut wenn die Auflösung mal nicht ganz ausreicht, aber für den Heimanwender sehe ich da nur bedingt irgend einen nutzen ;)

  2. Re: PhotoZoom Benutzer

    Autor: Schnuckeli 03.07.09 - 07:52

    Der Heimanwender hat dann einen Nutzen wenn er nicht optimale Bildvorlagen hat und die Auflösung nicht ausreichen sollte.

  3. Re: PhotoZoom Benutzer

    Autor: blub 03.07.09 - 08:11

    aber der preis ist nicht heimanwender tauglich. die alternative bikubische methode + nachschaerfen mit gimp o.a. ist da deutlich guenstiger und wird auch dem heimanwender ausreichen.

  4. Re: PhotoZoom Benutzer

    Autor: 20 GOTO 10 03.07.09 - 08:46

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > die alternative bikubische methode + nachschaerfen
    > mit gimp o.a. ist da deutlich guenstiger und wird
    > auch dem heimanwender ausreichen.


    Dafür kommt die aber nicht ansatzweise da dran.
    Gerade Bild 5 und 6 zeigen das. Kannst ja mit Gimp gerne mal ne Strichzeichnung testweise um 500% bikubisch vergrößern und "nachschärfen", das wird nie so gut aussehen wie bei dem Programm hier!

  5. Re: PhotoZoom Benutzer

    Autor: c & c 04.07.09 - 12:22

    OT:
    Die Grafiker die ich kenne, wissen nichtmal was Auflösung ist und so fand ich in den Endprodukten dann vollkommen verpixelte Bilder. Es wurden tatsächlich irgendwelche 100x100px jpg ausm Netz gefischt und diese dann ohne jegliches Sampling auf A4 gezerrt und so auf Prospekte gedruckt. Und wie könnte es anders sein.. selbst das jpg musste ich ausm Netz laden, weil der Grafiker nichtmal drag n drop beherrschte -.-

    Seit dem weiß ich.. Grafiker darf sich jeder schimpfen ^_^

    Das soll aber jetzt keine Verallgemeinerung sein ;-)

  6. Re: PhotoZoom Benutzer

    Autor: res 04.07.09 - 17:18

    Es gibt in jedem Beruf auch einige Idioten, nimm in Zukunft einen Profi. Ich könnte mir auch jedes mal an den Kopf langen wenn ich auf einem Seminar ungläubiges Staunen von Mac "Grafikern" wahrnehme, die feststellen, dass man Seiten auch mit CSS gestalten kann *klatsch*.

    Naja so ist das wenn in Berufen keine Meisterbriefe bzw. ähnliches gefordert werden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€
  4. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49