Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioware-Chef will Spiele ohne Kämpfe
  6. Th…

früher gings doch auch ohne

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: früher gings doch auch ohne

    Autor: Bouncy 07.07.09 - 14:47

    Rharbarber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alleine diese Jahr sind
    > mehrere Independence Spiele heraus gekommen: The
    > Path, Braid, Cogs, And yet it moves, Trine, The
    > Maw, Blueberry Garden, ... . Casuality Games, also
    > Spiele, die man mal eben so nebenher spielen kann
    > wie Bejeweled, Yosumin oder Bloxorz kommen ständig
    > heraus.
    die werden aber extrem schlecht bzw. gar nicht vermarktet. wie soll ein casual gamer auf diese spiele treffen? leute die sich nicht auskennen (bzw. bzgl. spiele nicht auskennen) tummeln sich nur auf den großen spieleseiten wie 4players und co, die widerum berichten kaum über solche independent games. insofern sieht die masse gar nicht, dass es diese spiele gibt (abgesehen höchstens von einigen kommerziellen independent-erfolgen á la world of goo)

  2. Re: früher gings doch auch ohne

    Autor: Rhabarber 07.07.09 - 14:57

    Bouncy schrieb:

    > die werden aber extrem schlecht bzw. gar nicht
    > vermarktet. wie soll ein casual gamer auf diese
    > spiele treffen? leute die sich nicht auskennen
    > (bzw. bzgl. spiele nicht auskennen) tummeln sich
    > nur auf den großen spieleseiten wie 4players und
    > co, die widerum berichten kaum über solche
    > independent games. insofern sieht die masse gar
    > nicht, dass es diese spiele gibt (abgesehen
    > höchstens von einigen kommerziellen
    > independent-erfolgen á la world of goo)

    Naja, ich habe doch auch von diesen Spielen Kenntnis erhalten. Man muß nur suchen. Von den meisten der von mir genannten Spiele habe ich über das "verhasste" Steam erfahren. Man kann von Steam halten was man will, aber im Independence Bereich, und auch im Casual Bereich ist Steam unschlagbar. Über ein paar andere Spiele bin ich erst gestern, aus einem alten Spiegel-Online Berich fündig geworden. Man muß die Augen offen halten.

  3. Re: Früher...

    Autor: DER GORF 07.07.09 - 15:03

    20 GOTO 10 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Selbst in HD wäre die Gewaltdarstellung nicht
    > echt.... ;)


    Ich glaube, du meinst eher, dass die Gewalt nicht echt ist. Das ist richtig.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  4. Re: früher gings doch auch ohne

    Autor: co 07.07.09 - 15:30

    was issn das untere Spiel? Commando Libya oder Beach Head oder sowas?

  5. Re: früher gings doch auch ohne

    Autor: co 07.07.09 - 15:34

    dann liegts wohl am Maketing, dass ich nur von Wii Spielen und eben von Shootern was mitbekomme.

  6. Re: früher gings doch auch ohne

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 07.07.09 - 15:36

    co schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was issn das untere Spiel? Commando Libya oder
    > Beach Head oder sowas?

    Guck einfach die Eigenschaften des Bilds an:

    > ...commando_libya_04.gif

    ;)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. dafür heute tablettensüchtig

    Autor: Hunz 07.07.09 - 16:22

    Die PacMan-Frogger-Generation ist dafür in erheblichem Maße tablettensüchtig und natürlich für das Sterben der Lurche verantwortlich.

  8. in der zeit, von der du redest, gab es auch:

    Autor: adffdvdfv 07.07.09 - 22:23

    operation wolf, operation hanoi, cabal, commando, rambo 3, terminator 2, running man, barbarian, death wish 3, green beret, platoon, predator 1+2, teacher busters, hitler diktator... und 1000 andere, die zumeinst indiziert oder sogar verboten waren.

    gewalt hat schon immer eine große rolle in videospielen gespielt. beat em up's waren auch schon immer groß in mode - king of fighters, art of fighting, fatal fury, street fighter, mortal kombat...

    es gab nie ein "früher als es doch auch ohne gewalt ging".

  9. mal einen schönen Vergleich aus dem Genre

    Autor: Andy386 18.12.09 - 00:34

    Klar gab es damals schon Kampfspiele, und so Sachen wie Quake, bei dem die Monster zerspringen, wenn sie von ner Granate getroffen werden, haben schon was. Aber ich hab das Gefühl, das besonders RPGs nicht so kampflastig waren; bzw. es die Entwickler nicht so rauskehren wollten. Am Beispiel DSA 1/2/3: immer ne schöne Story, Grafik hat von 1->2 nen Riesensprung hingelegt, und wurde bei 3 noch etwas weiter verbessert. Aber die Kampfszenen (Schachbrett) blieben immer gleich! So was wünsch ich mir heute. Und bitte verschiedene Möglichkeiten des Auto-Computerkampfes. Wenn dann noch viel vom RPG bleibt, ist's super.

    Anno 2000 wurde noch ein Spiel verunglimpft, weil da so viel auf Kampf geachtet wurde. Und Bioware ist bestimmt nicht unschuldig an der jetzigen Situation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  4. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Microsoft: Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
    Microsoft
    Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat

    Die Studio-Chefin von Minecraft hat in einem Interview verraten, wie viele Menschen den Titel aktuell spielen. Er bleibt ein Dauerbrenner. Die Spielerzahl hat sich auch im letzten Jahr noch einmal deutlich gesteigert.

  2. MINT: Werden Frauen überfördert?
    MINT
    Werden Frauen überfördert?

    Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen in für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?

  3. Spieledienst: "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"
    Spieledienst
    "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"

    So hat sich Discord das nicht vorgestellt: Nur wenige Abonnenten haben das erst ein Jahr alte Spieleangebot des Anbieters wirklich genutzt. Deshalb werden Verträge nicht erneuert und ein Teil der reservierten 150 Millionen US-Dollar für andere Zwecke genutzt.


  1. 12:34

  2. 12:02

  3. 11:15

  4. 10:58

  5. 10:42

  6. 10:20

  7. 10:05

  8. 09:49