1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Take 2 verschiebt Spiele und sagt…

Das ist die einzig Richtige Entscheidung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist die einzig Richtige Entscheidung

    Autor: Anom 14.07.09 - 13:28

    Endlich mal jemand der es richtig macht.

    Mal vom DNF debakel abgesehen Spiele die einen festes Releasedatum haben sind meist sehr bugbelastet und vermiesen so Spielern den Spielspass.

    Absolutes Negativ Beispiel ist hier immernoch die Firma Jowood, dessen Releasetermin immer in Stein gemeißelt ist und was dann daraus wird sieht man bei Gothic 3 und Götterdämmerung und auch bei Die Gilde Venedig. Die Community muss es wieder richten.

    Wobei die meisten Spieler lieber länger auf ein Spiel warten anstatt ein Bananenprodukt zu erhalten.

  2. Re: Das ist die einzig Richtige Entscheidung

    Autor: Dotterbart 14.07.09 - 13:31

    Ich denke, daß eine Firma , die sich selbst und Ihre Leistung einschätzen kann, es durchaus hinbekommen kann, ein Produkt zu einem bestimmten Termin fertigzubekommen.

    Daran sieht man doch auch ( so sehr ich Gothic 1/2 mag ) daß die Leute dahinter nicht unbedingt professionell arbeiten. ( Thema Überschätzung bei G3 usw.... )

    Gruß

    Dotterbart

  3. Re: Das ist die einzig Richtige Entscheidung

    Autor: Anom 14.07.09 - 15:12

    Das Große Problem in der Gamesbranche ist die Zweiteilung in Publisher und Entwickler. Verständlich das der Publisher das Spiel lieber gestern als morgen auf dem Markt sehen will, andererseits kann man die Entwickler mit solchem Druck auch zermürben, sodass Schlüsselelemente einfach aufgrund des Zeitdrucks nur schlampig oder garnicht implementiert werden.

    Negativ Beispiel für Fehler des Publishers ist das angesprochenen G3, negativ Beispiel für Fehler der Entwickler ... DNF.

    Es ist ein Drahtseilakt zwischen Druck und Freiheit.

  4. Re: Das ist die einzig Richtige Entscheidung

    Autor: Dotterbart 14.07.09 - 16:45

    Seh ich so nicht ganz.. zumindest was G3 angeht. Ich sehe auch ganz klar eine große Mitschuld bei den Entwicklern. Das Spiel ist sehr groß angelegt, viel Größer noch als G2... dabei noch eine wunderbare Welt zu erschaffen und alles einfach superdupergut machen zu wollen ist ein riesenfehler von den Entwicklern gewesen. Die haben sich einfach zuviel vorgenommen ohne die eigenen Grenzen zu kennen. Dann lieber etwas weniger machen, das dafür aber richtig gut !

    Gutes Beispiel wie es richtig gemacht werden kann ist Drakensang ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  4. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19