1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardware-Hersteller kämpfen mit GPL…

@ golem...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @ golem...

    Autor: erbsenzähler 04.05.05 - 12:58

    Wollte nur eben anmerken, dass "Ignoranz" nicht etwa das Nomen für "ignorieren", sondern vielmehr ein Fremdwort für Unwissenheit, dass aber viele auf diese Weise falsch verwenden. "Unwissenheit oder Ignoranz" bedeutet also soviel wie "Unwissenheit oder Unwissenheit".

    MfG,
    erbsenzähler


    ---
    Living is lethal

  2. Re: @ golem...

    Autor: pennbruder 04.05.05 - 13:00

    erbsenzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wollte nur eben anmerken, dass "Ignoranz" nicht
    > etwa das Nomen für "ignorieren", sondern vielmehr
    > ein Fremdwort für Unwissenheit, dass aber viele
    > auf diese Weise falsch verwenden. "Unwissenheit
    > oder Ignoranz" bedeutet also soviel wie
    > "Unwissenheit oder Unwissenheit".
    >

    na sowas. man lernt doch nie aus! :-)

  3. Re: @ golem...

    Autor: fitz 04.05.05 - 13:06

    erbsenzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wollte nur eben anmerken, dass "Ignoranz" nicht
    > etwa das Nomen für "ignorieren", sondern vielmehr
    > ein Fremdwort für Unwissenheit, dass aber viele
    > auf diese Weise falsch verwenden.


    Beweisen ......!

    fitz

  4. Re: @ golem...

    Autor: sandwurm 04.05.05 - 13:09

    erbsenzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wollte nur eben anmerken, dass "Ignoranz" nicht
    > etwa das Nomen für "ignorieren", sondern vielmehr
    > ein Fremdwort für Unwissenheit, dass aber viele
    > auf diese Weise falsch verwenden. "Unwissenheit
    > oder Ignoranz" bedeutet also soviel wie
    > "Unwissenheit oder Unwissenheit".

    Ist es nicht mehr ein Fremdwort für "absichtliche Unwissenheit", also dass ich etwas nicht wissen will, weil es evtl. für mich schädlich sein könnte oder aus anderen Gründen?

  5. Re: @ golem...

    Autor: Ich 04.05.05 - 13:31

    erbsenzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wollte nur eben anmerken, dass "Ignoranz" nicht
    > etwa das Nomen für "ignorieren", sondern vielmehr
    > ein Fremdwort für Unwissenheit, dass aber viele
    > auf diese Weise falsch verwenden. "Unwissenheit
    > oder Ignoranz" bedeutet also soviel wie
    > "Unwissenheit oder Unwissenheit".
    >
    > MfG,
    > erbsenzähler
    Ich finde, das passt ganz gut in den Kontext. Mag sein das du recht hast, es ist nur Allen egal, weil Ignoranz nun mal so verstanden wird, ob das jetzt wirklich richtig ist oder nicht.

    Um das gleiche geht es im Artikel eigentlich. Niemand kümmert sich um die GPL und deren genauen Inhalt, weil es Allen egal ist. Außer das ein Erbsenzähler allen auf die Nerven geht. Aber auch das wird vorübergehen.
    >
    >
    > ---
    > Living is lethal


  6. Re: @ golem...

    Autor: Slark 04.05.05 - 15:53

    Ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um das gleiche geht es im Artikel eigentlich.
    > Niemand kümmert sich um die GPL und deren genauen
    > Inhalt, weil es Allen egal ist. Außer das ein
    > Erbsenzähler allen auf die Nerven geht. Aber auch
    > das wird vorübergehen.



    1. ist der Erbsenzähler ein Klasse Typ (ich durfte ihn schon erleben)
    2. Wird eine Lizenz nicht zum Spass erstellt. Selbst wenn du sie nicht liest und sie geltendem Recht entspricht (wurde schon gerichtlich bestätigt), dann unterliegst du ihr im Zusammenhang mit dem Produkt, dass unter dieser Lizenz steht. Egal ob es um die MS EULA (na, jemals die Zeit genommen sie zu überfliegen?) oder GPL/LGPL/BSDL/... geht. Ich habe dank des Lesens der MS EULA (und natürlich Ablehnung dieser) 1/3 des Preises meines damals erworbenen Laptops zurück bekommen. Wie du siehst kann solch eine Lizenz einen starken finanziellen Einfluß haben. Wieso sollte man also die GPL nicht genauso wie jede andere Lizenz durchsetzen? Bei großen Firmen gibt es dafür spezielle Abteilungen (oder Dezernate in der Rechtsabteilung) die sich damit beschäftigen, aber bei der GPL gibt es im Moment leider nur wenige (z.B.: Vorreiter Harald Welte). Ich kann diesem Projekt nur viel gutes Erwünschen und vor Gericht viel Erfolg (aber hoffentlich das Meisste außerhalb des Gerichts).


    Anmerkung: niemand der Hersteller wurde gezwungen die GPL zu akzeptieren und damit die Software zu nutzen. Wenn sie lieber alles geschlossen halten wollen gibt es ja noch BSD und Co. Wer trotz dieses Wissens keine Einsicht zeigt, der muss eben mit schwereren Strafen rechnen. Ich muss sagen, dass Harald Welde da sehr human vorgeht, da er bei einem Verstoß ersteinmal schriftlich informiert und erst wenn keine Einsicht gezeigt wird (also der Tatbestand für eine wissentliche und gewollte Verletzung der GPL vorliegt) wird das Gericht eingeschalten. Das ist wie bei kleinen Kindern - es gibt die Kinder die es einfach nicht besser wissen und die Kinder die ihre Grenzen abtasten wollen. Die 2. Art von Kindern wurde oben ja behandelt, aber bei der 1. sollte man halt das Unternehmen informieren und das Unternehmen bestraft dann halt die Abteilung. Genauso funktioniert das auch bei allen anderen Lizenzen

  7. Re: @ golem...

    Autor: erbsenzähler 04.05.05 - 17:02

    Slark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1. ist der Erbsenzähler ein Klasse Typ (ich durfte
    > ihn schon erleben)


    Oh, Danke!


    ---
    Living is lethal

  8. Re: @ golem...

    Autor: ji (Golem.de) 04.05.05 - 17:23

    erbsenzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wollte nur eben anmerken, dass "Ignoranz" nicht
    > etwa das Nomen für "ignorieren", sondern vielmehr
    > ein Fremdwort für Unwissenheit, dass aber viele
    > auf diese Weise falsch verwenden. "Unwissenheit
    > oder Ignoranz" bedeutet also soviel wie
    > "Unwissenheit oder Unwissenheit".

    Hallo,

    letztlich waren wir uns auch nicht mehr sicher und haben versucht die Frage zu klären: Laut der WAHRIG-Sprachberatung http://www.wahrig.de/home/sprachberatung/index.jsp leiten sich beide Wörter, das Substantiv wie das Verb, vom lateinischen Wort "ignorare" ab, was soviel bedeutet wie "nicht wissen, nicht kennen, nicht kennen wollen", so dass durchaus ein etymologischer Zusammenhang existiert.

    Das Substantiv "Ignoranz" wird im Übrigen vom "WAHRIG.Deutsches Wörterbuch" mit "Unwissenheit aus Borniertheit, Überheblichkeit / Unwissenheit aus mangelndem Erkenntnisdrang, bzw. Unwissenheit aus Nichtwissen" übersetzt.

    :-)

    ... jens


  9. Schöne Erklärung !!! ...

    Autor: The Real Poncho 05.05.05 - 21:56


    ... damit wäre auch bewiesen, daß Erbsenzähler nur ein Unwissender aber kein Ignorant ist. Nach der Wahrig Definition liegt er mit seiner Erklärung des Begriffs 100% daneben. Da seine Unkenntnis
    aber nicht auf Borniertheit beruht, kann man ihn wohl kaum als
    einen Ignoranten bezeichnen.

    Anderseits ...

    ... könnte man natürlich auch sagen, daß Erbsenzähler selber mal
    bei Wahrig hätte nachschauen können, bevor er andere korrigiert.
    Ist er also doch ein Ignorant?

    Hmm ... schwieriges Thema.

    :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de