1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 in Tauschbörsen…

Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple: 91% Marktanteil bei 1.000$+ PCs ...! (Link inside)

    Autor: DerWisser 24.07.09 - 12:14

    Damit man das mal klar sieht! Apple, nicht Dell oder gar HP, denen man das am ehesten zugetraut hätte! Apple! Erstaunlich! Gut, es ist "nur" Amerika. Aber immerhin!

    http://www.maclife.de/index.php?module=Pagesetter&func=viewpub&tid=1&pid=14082

    Das gibt einem zu Denken. Und Microsoft sorgt sich mit Fug und Recht um den Konkurrenten Apple im eigenen Lande ...! :-))

    Schönes Wochenende allen ;-)

  2. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Himmerlarschund... 24.07.09 - 12:15

    Bei Apple kriegste auch keinen vernünftigen PC unter 1.000$

  3. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Rodriguez 24.07.09 - 12:22

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Apple kriegste auch keinen vernünftigen PC
    > unter 1.000$


    Bei Apple kriegst du gar keine PCs.....

    Aber erkläre doch mal

    a) Was an Mac MIni und MacBook nicht vernünftig sein soll!?
    b) Was das mit dem angesprochenen Marktanteil zu tun hat?
    c) Wo man sonst einen "vernünftigen" PC für unter 1000$ bekommt?

  4. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Denkstörung 24.07.09 - 12:23

    Selber zusammenbasteln?

  5. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: RaiseLee 24.07.09 - 12:25

    Nicht nur komplett und von a bis z von einem einzigen Hersteller abzuhängen find ich eigentlich auch ein Vorteil. Auch wenn ich den PC nicht zusammenbastel...

  6. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 24.07.09 - 18:52

    > Nicht nur komplett und von a bis z von einem einzigen Hersteller abzuhängen find ich eigentlich auch ein Vorteil. Auch wenn ich den PC nicht zusammenbastel...


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  7. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: tztz 24.07.09 - 13:01

    Rodriguez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Bei Apple kriegst du gar keine PCs.....

    aber sicher, sogar nen ibm pc kompatiblen computer :)

  8. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: x86_64 24.07.09 - 13:02

    > Bei Apple kriegst du gar keine PCs.....

    Natürlich kriegst du PCs...

    das ist alles Standard x86(_64) Hardware, wie du sie in jedem handelsüblichen PC findest, einziger unterschied: Sie ist 3x so teuer, hat nen Apple Logo und unterstützt EFI...

    Diese "Das ist kein PC das ist ein Mac" Geschichte ist doch völliger Schwachsinn, seit die nicht mehr PPC verbauen...

    Du kannst unterscheiden zwischen:
    a) der Architektur: x86 vs. PPC
    b) dem OS: Win / Unix / (naja auch Unix, aber egal) Mac
    c) dem Mobo: BIOS / EFI

    Ich bestreite gar nicht, dass die PCs von Apple schlecht sind, aber Preisleistungstechnisch sind sie nicht sonderlich gut.

    PS: das hab ich von meinem Macbook geschrieben^^ (bin ich jetzt ein Ketzer? :D )

  9. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: x86_64 24.07.09 - 13:05

    > .., dass die PCs von Apple schlecht sind, ...

    Das muss man jetzt entweder durch ein "nicht schlecht" oder durch ein "gut" ersetzen, sonst is der Satz iwie fies xD

    sry^^

  10. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: RaiseLee 24.07.09 - 13:17

    nene das stimmt schon so :D

  11. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: tonydanza 24.07.09 - 13:37

    Rodriguez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Apple kriegst du gar keine PCs.....

    lol

  12. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: war10ck 24.07.09 - 15:38

    Rodriguez schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > c) Wo man sonst einen "vernünftigen" PC für unter
    > 1000$ bekommt?

    Erzähl du doch mal was du für Ultra-High-End-Krempel in einen PC stecken willst, dass du auf solche Beträge kommst? Wenn man mit solid state disks und Quad-Sli ankommt ist das natürlich kein Problem, dennoch kann man sich locker für unter 500 Euro einen leistungsstarken PC zusammenstellen oder auch als fertigkiste kaufen.

  13. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Der Kaiser! 25.07.09 - 06:41

    > Erzähl du doch mal was du für Ultra-High-End-Krempel in einen PC stecken willst, dass du auf solche Beträge kommst?

    > Wenn man mit solid state disks und Quad-Sli ankommt ist das natürlich kein Problem
    Der Witz ist doch, obwohl Mac-Kisten teuer sind, steckt genau sowas NICHT drin..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: RaiseLee 24.07.09 - 12:23

    Ich find die Leute sowieso lustig die Mac OSX als Alternative/Konkurent zu Windows ansehen.

    Da geb ich linux noch die 100mal besseren Chancen.

  15. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: dideldei 24.07.09 - 13:21

    > Da geb ich linux noch die 100mal besseren Chancen.

    Hahahahahahahahahahaha, ROTFLBTC

    YMMD

  16. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: RaiseLee 24.07.09 - 13:31

    Ja echt, als ob es für den Durchschnitt des IBM-PC käufers in Frage käme die Hardware Auswahl nach dem OS zu richten.

    Nur Apple kann so Leute verarschen und die finden es noch "geil".

    - "Im a mac, I've no choice about anything" -

  17. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Kabelsalat 24.07.09 - 13:59

    RaiseLee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja echt, als ob es für den Durchschnitt des IBM-PC
    > käufers in Frage käme die Hardware Auswahl nach
    > dem OS zu richten.
    >
    > Nur Apple kann so Leute verarschen und die finden
    > es noch "geil".
    >
    > - "Im a mac, I've no choice about anything" -

    das Hast du aber auch bei jedem Handelsüblichen Handy. Außer vielleicht dem Moko, das ja keiner will..

  18. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: DerMehrWisser 24.07.09 - 12:19

    Im Autosegment 60.000€+ wird wahrscheinlich auch nicht VW dominieren. Aber was sagt uns das?

  19. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Kabelsalat 24.07.09 - 14:01

    DerMehrWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Autosegment 60.000€+ wird wahrscheinlich auch
    > nicht VW dominieren. Aber was sagt uns das?

    Zu VW gehören auch Bentley, Bugatti und seit neuestem Porsche. Gehen die unter 60.000€?

  20. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Streuner 24.07.09 - 12:21

    Kein wunder. Eigenbauten tauchen in so einer Statistik überhaupt nicht auf. Und die dürften bei dem Preissegment deutlich dominieren.

  21. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: hjnj 24.07.09 - 12:24

    Naja, eine Meldung in einem Mac-Magazin. Wie zuverlässig.

    Auf der anderen Seite: der gemeine PC-Käufer (im Dollar-Land) wird sich vermutlich aufteilen in solche, die weniger als 1000$ ausgeben wollen/können (vermutlich Mehrheit), in solche die mehr als 1000$ ausgeben wollen/können (vermutlich deutliche Minderheit) und solche, die ihren PC selbst zusammenstellen. Letztere Gruppe wird genauso wenig wie erstere Gruppe in der Statistik auftauchen.

    Bleibt also die angenommen deutliche Minderheit. Davon 92%? Und? Wie toll, so weit eine Gesamtgruppe zu reduzieren, bis man einen erschlagenden Anteil an einer Subpopulation berechnen kann! Typisch Mac/Apple!

    Könnte auch ganz einfach daran liegen, daß die meisten Windows-Rechner weniger als 1000$ kosten und ein Apple unter 1000$ kaum zu haben ist.

    Fazit?: 92% der Leute, die mehr als 1000$ für ihren PC ausgeben, zahlen für gleiche Leistung zu viel?

  22. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: wasauchimmer 24.07.09 - 12:28

    Kaum zu glauben, aber Apple führt mit MacOS mit knapp 100% bei allen Mac-Usern. Wer hätte das gedacht?

  23. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: LinuxOnMacbook 24.07.09 - 12:30

    wasauchimmer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaum zu glauben, aber Apple führt mit MacOS mit
    > knapp 100% bei allen Mac-Usern. Wer hätte das
    > gedacht?

    Stimmt doch gar nicht! Ich hab auch noch Windows und Linux :-P

  24. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: ghdgh 24.07.09 - 12:30

    Vorsicht! In irgendeinem Hinterzimmer im Untergrund laufen sicherlich haufenweise Macs mit Win und Linux! :-)

  25. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: wasauchimmer 24.07.09 - 12:34

    Ja das mag sein, aber die werden in meiner Statistik nicht erfasst.

  26. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Streuner 24.07.09 - 12:35

    wasauchimmer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja das mag sein, aber die werden in meiner
    > Statistik nicht erfasst.

    Doch, werden sie.
    Mac-User != Mac OS-User

  27. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: wasauchimmer 24.07.09 - 12:36

    Hast du meine Statistik gefälscht äääh gemacht oder ich?

  28. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Streuner 24.07.09 - 12:38

    wasauchimmer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du meine Statistik gefälscht äääh gemacht
    > oder ich?

    Das Ergebnis definiert sich aus der Fragestellung und dem Faktum der Realität. Und ausserdem hast du sowieso nichts präsentiert, nur gemutmasst :-P

  29. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: wasauchimmer 24.07.09 - 12:52

    Ach was, ich habe hier fundierte wissenschaftliche Daten vorgelegt ;)

  30. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: Mäcki 24.07.09 - 12:55

    Streuner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mac-User != Mac OS-User

    Mac-User = Mac OS-User != Apple-User


  31. FAIL (nt)

    Autor: Streuner 24.07.09 - 13:02

    kt

  32. EPIC FAIL (nt)

    Autor: Mäcki 24.07.09 - 13:06

    kt

  33. NOT (nt)

    Autor: Ja ich halt 24.07.09 - 13:09

    nt

  34. Thx for admiting defeat (kt)

    Autor: Streuner 24.07.09 - 13:12

    Go away, nothing to see.

  35. Re: Thx for admiting defeat (kt)

    Autor: chaeppi 24.07.09 - 13:20

    Thx for writing admitting wrong!

  36. Re: Thx for admiting defeat (kt)

    Autor: Streuner 24.07.09 - 13:22

    chaeppi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Thx for writing admitting wrong!

    Kam mir doch gleich Spanisch vor :)


  37. Mal gucken was da so steht:

    Autor: ich auch 24.07.09 - 12:37

    "Im Durchschnitt kostete ein Windows-PC in den USA 501 US-Dollar, ein Mac hingegen liegt im Schnitt bei satten 1400 US-Dollar.

    Damit geht die Schere für Apple deutlich auseinander: 91 Prozent (noch 66 Prozent im Vorjahr) Anteil bei den teuren Systemen relativieren sich mit Blick auf den Gesamtmarktanteil von 8,7 Prozent und machen Apples Strategie offensichtlich: Klasse vor Masse."

    Hmm, na super. Für knapp über 1000 Euro kann ich mir auch einen Dual Nehalem selbst bauen. Komplett aus Markenteilen, wenn möglich von Intel, und ein Lian-Li Gehäuse ist auch drinn. Ein Dual Nehalem kostet bei Apple ~3000 Euro. Da währen dann beim Eigenbau sogar noch 8 intel SSDs drinn, inclusive Raid-Controller.

    Gut basteln ist nicht jedermanns sache, aber Dell hat auch brauchbare Angebote....

  38. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Ch@os 24.07.09 - 12:43

    Tjaaaa aber dann hast du kein MacOS :P
    Und Leute die keinen Mac besitzen, verstehen auch meistens die Kaufgründe von Mac Besitzern nicht.

  39. Stimmt genau

    Autor: dave1921 24.07.09 - 15:10

    Stimmt genau! Kein normaler Mensch versteht, weshalb man für das Design soviel draufzahlen soll! Die Hardware ist zu anderen Systemen mittlerweile ja identisch.

  40. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DERWisser 24.07.09 - 12:44

    Nur liegen Dell oder HP, die wohl am meisten Computer weltweit verkaufen, eben beim Preissegment Computer über 1000 Euro, also Hochpreis-Computer, nicht vorne. Obwohl wohl alle entsprechende Produkte in dem Preis-Segment vorzuweisen haben und auch sicher erfolgreich verkaufen. Aber eben nicht erfolgreich genug. Und nach unten hin ist immer Luft :-))

    Herrlich, eure Reaktionen :D

  41. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DEEERWisser 24.07.09 - 12:51

    Dell und HP liegen weltweit nur durch geschäftlich genutzte Computer vorne. Ich kenne nur sehr wenige Computer, die einen Preis von 1000$+ in diesem Bereich rechtfertigen.

    Herrlich, deine Ignoranz :P

  42. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: tztz 24.07.09 - 13:08

    DEEERWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dell und HP liegen weltweit nur durch geschäftlich
    > genutzte Computer vorne. Ich kenne nur sehr wenige
    > Computer, die einen Preis von 1000$+ in diesem
    > Bereich rechtfertigen.
    >

    hp workstations z.b. :)
    und dagegen ist n mac pro n aldirechner


  43. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: loler 24.07.09 - 14:18

    tztz schrieb:

    > hp workstations z.b. :)
    > und dagegen ist n mac pro n aldirechner

    Ich behaupte mal, du hast weder das eine noch das andere je unter den Fingern gehabt. :-)

  44. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: tztz 24.07.09 - 14:28

    loler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich behaupte mal, du hast weder das eine noch das
    > andere je unter den Fingern gehabt. :-)
    >
    hat genau was mit dem thema zu tun das n mac pro in na ganz anderen liga mitspielt als ne richtige workstation ? :)

    allein schon dank dem mangel an brauchbaren cad karten

  45. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: tuxmeister 24.07.09 - 16:19

    tztz schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > hp workstations z.b. :)
    > und dagegen ist n mac pro n aldirechner

    Ein Mac Pro ist auch im Vergleich mit einem Aldi-Rechner ein Aldi-Rechner.
    Mac Pro Leistung bekommst du im Moment um die 500-600 €, inkl. 3 Jahren Service.

  46. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Windowsfrustkopp 25.07.09 - 09:07

    tuxmeister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tztz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > hp workstations z.b. :)
    > und dagegen ist
    > n mac pro n aldirechner
    >
    > Ein Mac Pro ist auch im Vergleich mit einem
    > Aldi-Rechner ein Aldi-Rechner.
    > Mac Pro Leistung bekommst du im Moment um die
    > 500-600 €, inkl. 3 Jahren Service.

    Mit so einem Blödsinn hilfst du unserer Sache kein bisschen. Diese Behauptungen werden von den Mac-Profis regelmäßig widerlegt.

    z.B.: https://forum.golem.de/read.php?33925,1857748,1858213#msg-1858213

    Da musst du schon stichhaltigere Argumente bringen, z.B. dass man am Mac nicht so leicht an Raubkopien kommt. Damit konnte ich in den letzten 3-4 Jahren sicher 1-2 Leute davon abhalten, auch die Windowswelt zu verlassen.

  47. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Windoof 04.10.09 - 13:01

    > -------------------------------------------------------
    > tztz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > hp workstations z.b. :)
    > und dagegen ist
    > n mac pro n aldirechner
    >
    > Ein Mac Pro ist auch im Vergleich mit einem
    > Aldi-Rechner ein Aldi-Rechner.
    > Mac Pro Leistung bekommst du im Moment um die
    > 500-600 €, inkl. 3 Jahren Service.
    Quark, du bekommst keine Windows-Kiste mit Nehalem Xeon, 6GB RAM und GT120 für 2500€. Der Rest der Komponenten ist auch extrem hochwertig, auch deutlich hochwertiger als der Krempel in HP-Workstations. Und die Software ist im Vergleich mit Windows unbezahlbar, da sind 29€ für Snow Leopard echt ein Witz.

  48. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DerWISSER 24.07.09 - 13:19

    DEEERWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herrlich, deine Ignoranz :P

    Wieso meine? Ich habe lediglich eine Meldung verbreitet. Die Kommentare hier zeugen allerdings von einem gerüttelt Maß Ignoranz, Engstirnigkeit und zu viel ungenutzte Freizeit ;-))

  49. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Je ne 24.07.09 - 13:11

    > Für knapp über 1000 Euro kann ich mir auch einen Dual Nehalem selbst bauen. Komplett aus Markenteilen, wenn möglich von Intel, und ein Lian-Li Gehäuse ist auch drinn.

    OK, dann stell ma zusammen und Poste das dann hier, das will ich sehn^^

  50. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DerWISSER 24.07.09 - 13:21

    Ach das Thema gibts hier immer wieder. Pisa sei Dank wissen wir, dass die wenigsten noch rechnen können. PC-Magazine baute vor längerer Zeit mal nen MacPro nach. Ergebnis: 2-300Euro billiger (lediglich), allerdings bessere Games-Performance. Was darauf zurückzuführen war, dass ein MacPRO logischerweise nicht Games-optimiert ist. Und er auch nicht den Anspruch erhebt.

    Aber ansonsten macht sich halt jeder seinw Welt, wie sie ihm gefällt:-)

    Ene mene Miste, es rappelt in der PC-Kiste :p

  51. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: MT 24.07.09 - 14:26

    DerWISSER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach das Thema gibts hier immer wieder. Pisa sei
    > Dank wissen wir, dass die wenigsten noch rechnen
    > können. PC-Magazine baute vor längerer Zeit mal
    > nen MacPro nach. Ergebnis: 2-300Euro billiger
    > (lediglich), allerdings bessere Games-Performance.
    > Was darauf zurückzuführen war, dass ein MacPRO
    > logischerweise nicht Games-optimiert ist. Und er
    > auch nicht den Anspruch erhebt.

    Mal eben ausprobiert bei Alternate (Apotheke) wenn ich klotze und mich am MacPro (2.299EUR) orientiere:
    ~ 900 EUR Prozessor (i7 Extreme konnte so fix in den Konfigurator keinen Xeon schieben)
    teuerstes Aususboard, Arbeistspeicher, Grafikkarte musste ich upgraden,
    Vista 64 Ultimate. Gehäuse für 280 EUR damits auch hübsch ist...
    Tastatur und Maus sind natürlich auch dabei (auch wieder nicht sparsam gewesen)
    Damit komm ich auf ~2.130.
    Also ~150 EUR billiger, obwohl ich mir echt mühe gegeben habe das Mac Niveau zu erreichen...

  52. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: Windowsfrustkopp 24.07.09 - 14:38

    Verräter!

  53. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: caspa 24.07.09 - 14:44

    und man ist nicht an Apfel (tm) gebunden^^

  54. Re: Mal gucken was da so steht:

    Autor: DerWisser 24.07.09 - 17:13

    Siehste. :) Der Preisunterschied ist also vernachlässigbar. Zumal hier sicher noch einige konstruktionsbedingte Aspekte nennenswert wären. Mir persönlich gefällt das MacPRO Gehäuse ziemlich gut. Vor allem wegen seinem Aufbau und der Verarbeitungsqualität.

    Nunja, aber schön, dass wir mal drüber gesprochen haben :)

  55. Re: Apple: 91% Marktanteil bei 1.000...

    Autor: tztz 24.07.09 - 12:54

    DerWisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Damit man das mal klar sieht! Apple, nicht Dell
    > oder gar HP, denen man das am ehesten zugetraut
    > hätte! Apple! Erstaunlich! Gut, es ist "nur"
    > Amerika. Aber immerhin!
    >
    > www.maclife.de
    >
    > Das gibt einem zu Denken. Und Microsoft sorgt sich
    > mit Fug und Recht um den Konkurrenten Apple im
    > eigenen Lande ...! :-))
    >
    > Schönes Wochenende allen ;-)


    wow unglaublich, in den usa 90% der leute pcs nicht zum spielen nutzen und apple nen deutlich höheren anteil hat sind die meisten verkauften pcs keine spielepcs

    wer hätte das erwartet

  56. Apple Marktanteile bleiben stabil oder...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.09 - 13:03


    Apple MacOS ist auch nur Unix.

    Und durch Google Chrome OS wird Linux gesellschafts-fähiger
    und für "Mom & Pop" und alle Nicht-ITler nutzbarer.

    Google Chrome OS is langfristig eine Gefahr für Microsoft und Apple.

    Für Apple eine größere Gefahr als für Microsoft.

    Microsoft ist durch seine riesige installierte Basis geschützt.
    Und insbesondere durch Office bzw. Outlook.

    Apple glänzt hauptsächlich durch die Hardware und den "Chic"-Faktor.

    MacOS ist sehr gut, schlicht weil es eben ein Unix/Linux ist, mit einer guten Bediener-Oberfläche.

    Und genau dieser Wettbewerbs-Vorteil wird langfristig durch Google Chrome OS (und dem damit geförderten Linux) verlustig gehen. Dann bleibt nur noch die Hardware.




  57. Re: Apple Marktanteile bleiben stabil...

    Autor: Wahrsager 24.07.09 - 13:12

    Wow, kannst du mir auch noch die Lottozahlen von morgen sagen, wo du doch so viel vorhersagen kannst?

  58. Re: Apple Marktanteile bleiben stabil...

    Autor: Ploing 24.07.09 - 13:21

    Und diese Hardware ist sowieso total überteuert. Wenn man die einzelteile eines Macs zusammenrechnet kommt man auf ca. 1200€. Bei Apple kostet die gleiche Hardware 2900€...

  59. Re: Apple Marktanteile bleiben stabil...

    Autor: FredVomJupiter 24.07.09 - 13:29

    Fred_EM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Apple MacOS ist auch nur Unix.

    Nur ist gut ... :D

    > Und durch Google Chrome OS wird Linux
    > gesellschafts-fähiger

    Auf jeden Fall ...!

    > und für "Mom & Pop" und alle Nicht-ITler
    > nutzbarer.

    Das bleibt ein frommer Wunsch für Linuxe ...!

    > Google Chrome OS is langfristig eine Gefahr für
    > Microsoft und Apple.

    Microsoft, ganz klar. Apple, eher nicht. Da Apple und Google Hand in Hand arbeiten und Google ganz andere Ziele hat. Und andere Märkte. Aber das ist für das Forum hier einfach zu komplex...!

    > Für Apple eine größere Gefahr als für Microsoft.

    Warum?!

    > Microsoft ist durch seine riesige installierte
    > Basis geschützt.

    Nicht mehr, wie unlängst gesehen. IE bricht ein. Und damit ein wichtiges Standbeim beim Kunden. Übehaupt schafft MS es nicht, irgendwo im Web Fuß zu fassen. Daher ja auch Office Online (oder so). Und die riesige Basis bröckelt. Vista verkaufte sich schlecht. Und wenn sich Win7 nicht unglaublich gut verkauft, laufen MS die Kunden davon.

    > Und insbesondere durch Office bzw. Outlook.

    Auch hier ein "noch". Allerings steht hier MS deutlich stabiler, vor allem langfristig gesehen.

    > Apple glänzt hauptsächlich durch die Hardware und
    > den "Chic"-Faktor.

    Deine Analyse ist ebenso treffend wie sinnig... :-))

    > MacOS ist sehr gut, schlicht weil es eben ein
    > Unix/Linux ist, mit einer guten
    > Bediener-Oberfläche.

    Und Du hast es noch nie länger als zwei Minuten in einem Kaufhaus "benutzt" ...! ;-)

    > Und genau dieser Wettbewerbs-Vorteil wird
    > langfristig durch Google Chrome OS (und dem damit
    > geförderten Linux) verlustig gehen. Dann bleibt
    > nur noch die Hardware.

    Ja, nee. Is klaa ...

    Und wenns nicht Linux ist, dann Windows 8. Wenns nicht die 8 ist dann Linux-X. Besorg Dir mal n paar Wachsmalstifte und mal Dir die Welt weiter einfach :D

  60. Es klappt doch immer wieder *lach*

    Autor: DerWisser! 24.07.09 - 13:30

    KT... :D

  61. Gilt nur für Fertigrechner

    Autor: Jack D 24.07.09 - 13:33

    Da in dem Bericht keine sog. Boutiquenhersteller (Maingear, Falcon Northwest) berücksichtigt werden, die ihre Rechner aus hochwertigen Einzelkomponenten fertigen, und ebensowenig die Anweder Berücksichtigung finden, welche ihre Maschinen selbst zusammenbauen (was in der über 1000-Dollar-Klasse ein Großteil wenn nicht die absolute Mehrheit der PC-Anwender ist) sind diese Zahlen mal wieder zu nichts zu gebrauchen.

    Das Problem ist ja schlichtweg, dass es bei Apple schwierig wird mit einem vernünftig ausgestatteten Rechner UNTER 1000 Dollar zu bleiben.
    Alleine die Tatsache, dass die X1900 noch als Upgrade für Mac Pros für etliche hundert Dollar in den Listen steht spricht wohl Bände... die Preise für altere Hardware sinken nicht, sie wird nur irgendwann aus dem Shop genommen.

    Apple lebt halt (leider) von enormen Aufpreisen, die technisch versiertere Nutzer nicht gewillt sind zu zahlen, auch wenn das Betriebssystem zweifelsohne seine Vorteile hat. Aber die Upgrade-Preise ab Werk (z.B. besonders bei Grafikkarten) sind einfach nur als lächerlich zu bezeichnen, die Preise für notwendige Adapter (Display-Port -> DVI 30$, PCIe-Stromstecker im Mac Pro 13$/Stück) tun dann ihr Übriges.

    Zudem es ab dem Punkt des Selbstaufrüstens auch nicht mehr so einfach ist, das wird vom Hersteller künstlich erschwert (Grafikkartentreiber müssen VOR dem Einbau der Karte installiert werden, sonst schreit der Kernel und nix geht mehr; Grafikkarten selber müssen ein Spezial-Bios haben, CPUs sind Sondervarianten ohne Heatspreader, d.h. normale CPUs passen u.U. nicht unter die Kühlkörper; bei günstigeren Rechnern oder Komplettmaschinen sind es Spezial-Mobile-Varianten und die wiederum teilweise verlötet und so weiter und so fort..).

    Sicher, als Style-Produkt haben die Sachen ihre Berechtigung, aber man muss jedesmal überlegen, ob man mit den Nachteilen leben kann (wie beim Iphone: Menüführung ultra-flüssig, schon beim 2G (verglichen z.B. mit TouchFlo auf einem HTC), aber dafür keine richtige Sprachwahl bei den älteren Produkten, die selbst die billigst-Telefone der Konkurrenz beherrschen (KRZR K1 - sogar ohne Anlernen, obwohl das Handy zu schwach ist, um Java-Apps laufen zu lassen) - da muss man dann selbst entscheiden was einem wichtiger ist).

  62. Wie bescheuert ist das denn?

    Autor: asdfjklö 24.07.09 - 13:35

    Und damit prahlt ihr auch noch?

    Ihr zahlt im Durchschnitt 1400 Dollar und PC User 501 Dollar?
    Wer ist denn da jetzt wohl der dümmere?

    Wie kann man mit so etwas auch noch prahlen?

  63. Re: Wie bescheuert ist das denn?

    Autor: loler 24.07.09 - 14:21

    OMG, wie du mal gar nichts verstehst. *lachschlapp*

  64. Re: Wie bescheuert ist das denn?

    Autor: ä 24.07.09 - 17:39

    leute mit zuviel kohle sind auch meistens arrogant...

  65. Re: Wie bescheuert ist das denn?

    Autor: Youssarian 24.07.09 - 18:15

    asdfjklö schrieb:

    > Ihr zahlt im Durchschnitt 1400 Dollar und PC User
    > 501 Dollar?
    > Wer ist denn da jetzt wohl der dümmere?

    Das lässt sich aus den von Dir vorgegebenen
    Daten nicht schlussfolgern. Wir wissen
    allerdings, wer der Ärmere ist.

    > Wie kann man mit so etwas auch noch prahlen?

    Prahlerei ist unsere Sache nicht. Wenn Du dies
    dennoch so empfindest, muss dies auf Deine
    emotionale Situation zurückzuführen sein, die
    dadurch entstand, dass Dir Deine Armut vor
    Augen geführt wurde.

  66. 100% Linux unter den Top10...

    Autor: Sosel 24.07.09 - 14:10

    (kT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. imbus AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3090 ausverkauft: Einmal Frust für 1.500 Euro, bitte!
Geforce RTX 3090 ausverkauft
Einmal Frust für 1.500 Euro, bitte!

Erst Vorfreude, dann Ernüchterung und Wut: Der Kauf der Geforce-RTX-3090-Grafikkarte wird zu einer Reise ohne Ziel, dafür mit Emotionen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Ampere-Grafikkarten Kondensatoren sind der Grund für instabile Geforce RTX 3080

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s