1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openmoko auf dem HTC Dream

OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: WinamperTheSecond 28.07.09 - 10:11

    Finde ich ja sehr schön und hoffe das OpenMoko auch bald auf dem HTC Magic Anwendung findet - das könnte ein Schub für das gesamte OpenMoko-Projekt sein, Android-Geräte finden sich bald gleich mehrere auf dem Markt.
    Und Käufer von Android-Geräten sind zumeist auch entspr. experimentierfreudig - mich würde eine Alternativ zu Hero-Android auf dem Magic in Form von OpenMoko interessieren.

    Kennt Jemand OpenMoko? Benutzt es bereits jemand?

  2. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: eggx 28.07.09 - 10:15

    Openmoko ist die größte verschwendung an menschlicher arbeitsleistung der letzten jahre. bankrotterklärung der "open" community.
    da gehört keine einzige minute mehr rein investiert.

  3. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: 666334 28.07.09 - 10:18

    eggx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Openmoko ist die größte verschwendung an
    > menschlicher arbeitsleistung der letzten jahre.
    > bankrotterklärung der "open" community.
    > da gehört keine einzige minute mehr rein
    > investiert.

    Wie armselig bist du denn?

  4. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: WinamperTheSecond 28.07.09 - 10:21

    Ich bin der Meinung das größte Problem bei einem solchen Projekt ist die Hardware - ein OpenSource-Projekt kann das einfach nicht stämmen, sogar Größen wie Microsoft, Apple und Palm müssen verdammt viele Ressourcen aufbringen und Risiken in Kauf nehmen.

    Aber wenn OpenMoko von Harware losgelöst werden könnte, im Falle das Android-Hardware genutzt würde sähe ich für ein OpenSource-OpenMoko-OS eine Chance.

    --> google gibt Android leider sowieso auf - blöde OS-Politik zwei Netbook-Betriebssysteme von einer Firma (ChromeOS/Android)

  5. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: blubbsy 28.07.09 - 10:28

    android ist kein betriebssystem für netbooks, sondern für smartphones. ChromeOS ist für netbooks, also wieso sollten die eins aufgeben?

  6. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: Heinervdm 28.07.09 - 10:30

    Auf dem HTC Dream läuft zur Zeit nur eine Framebuffer Konsole. Keine grafische Oberfläche und auch sonst nichts.
    Was fehlt ist ein Treiber für X und die Unterstützung für das GSM Modem.
    Wenn diese beiden fehlenden Teile fertig sind, werden wahrscheinlich sämtliche OpenMoko Distris Images für das HTC Dream anbieten können.

    Aber die Software ist noch lange nicht fertig, aber es kommt täglich einiges hinzu. Und mit dem nächsten Release von FSO (freesmartphone.org) wird sich die Software wahrscheinlich auch von nicht Entwicklern nutzen lassen. Viele der Entwickler nutzen den FreeRunner bereits jetzt als ihr normales Handy.

  7. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: RaiseLee 28.07.09 - 10:34

    Weil Microsoft gesagt hat es seie nicht toll 2 Betriebsysteme zu haben....

    Ein Link zu nem Statement das Android fallengellassen wird würde mich dennoch interessieren.

  8. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: fuchsbaerga_online 28.07.09 - 10:47

    Das Problem was ich immer sehe, ist, dass das Thema wieder falsch gewichtet wird.
    Statt es unter der Kategorie "Entwicklung/Software" zu packen, wird es in die Hardwareschiene gepackt, wo es imo noch nichts zu suchen hat.
    Das gibt Kritikern nur Futter um wieder zur Attacke zu blasen, obwohl es noch nicht so weit ist.
    Andererseits muss auch den Befürworter klar sein, dass OpenMoko noch meilenweit von einer anwenderfreundlichen Massenverteilung entfernt ist.

    Gruß fuchsbaerga

  9. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: WinamperTheSecond 28.07.09 - 11:07

    Android war als Betriebssystem für Smartphones UND Netbooks geplant, erste Netbooks mit Android als Betriebssystem sollten diesen Herbst auf den Markt kommen. Ob diese nun noch erscheinen ist zumindest anzuzweifeln. Google hatte Android auch offen als kommdes Netbook-Betriebssystem beworben.

  10. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: Androiduser 28.07.09 - 11:11

    >eggx schrieb:
    >-------------------------------------------------------
    >> Openmoko ist die größte verschwendung an
    >> menschlicher arbeitsleistung der letzten jahre.
    >> bankrotterklärung der "open" community.
    >> da gehört keine einzige minute mehr rein
    >> investiert.
    >
    > Wie armselig bist du denn?

    Ist doch wahr. Schaue man sich Openmoko doch an. Funktional? Im leben nicht!
    Die vollgebloatete Software saugt den armen Akku schneller aus als er piep sagen kann.
    Ich würde es eher andersrum machen: Android auf dem Freerunner installieren.

  11. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: RaiseLee 28.07.09 - 11:13

    Ja aber google wird jetzt wohl kaum das SmartPhone OS einstampfen, gibt ja schon Geräte damit.

    Und sonst bitte ein Link.

  12. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: Heinervdm 28.07.09 - 11:13

    Der Akku meines FreeRunner hält 3 Tage, wie lange hält der des neuen Samsung Galaxy? Na? 2-3?

  13. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: ubuntu_user 28.07.09 - 11:13

    totaler schwachsinn...
    chromeOS ist ein OS rund um einen BROWSER
    warum sollte der nicht ohne problem unter android laufen?

  14. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: W 28.07.09 - 13:12

    Was ChromeOS genau ist wissen wir nicht, ebenso wenig wie die Applikationen verbreitet werden.

    Wenn ChromeOS letztenendes nur ein Chrome-Browser ist der Oberfläche für eine Linux-Distribitution darstellt und die Gears-zugrundeliegende Technik für die vorhandenen Dienste Docs, Mail, Calendar&Co bietet ist dies alles bereits auf dem Android-System vorhanden - warum dann nicht gleich Android auf dem Netbook nutzen? Für solcherlei mobile Geräte ist Android da.

    Nein Android wird auf Smartphones sicher nicht von ChromeOS verdrängt trotzdem bin ich als Android-User darüber nicht erfreut das es als Netbook-OS in den Hintergrund rückt.

  15. jap ein,,

    Autor: GUEST 28.07.09 - 13:23

    "Schub" in die SchubLade. Verschiedene Faktoren wie z.B.: Kunden die solch ein Geräte bedienen wollen, fehlen "einfach".
    Ohne die "normale" gewinnorientierte Motivation von Unternehmen mit viel Geld wird OpenMoko da landen wo es jetzt schon ist.

  16. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: jackfold 28.07.09 - 14:45

    Ja, genau, eine Framebufferkonsole und sonst ungefähr nichts. Ist nett, dass dieser Versuch, der das Ziel hat, irgendwann einmal OM2009, SHR oder andere Distributionen, die für den FreeRunner von der Community entwickelt werden hier schon erwähnt wird, aber wer Anti-Vendor-Ports kennt, weiß dass nicht jeder davon ein Erfolg wird und wenn es ein Erfolg wird, kann das vom Start bis zum Ziel gern mal Monate oder Halbjahre dauern...

    Der normale User sollte derzeit wohl eher die Finger davon lassen und schön bei Android bleiben. Und wer spielen will, kann sich ja einen FreeRunner holen (ist gebraucht nicht mehr teuer). Da läuft der ganze Kram, der hier portiert werden soll, ja jetzt schon.

  17. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: ezome 29.07.09 - 11:18

    RaiseLee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja aber google wird jetzt wohl kaum das SmartPhone
    > OS einstampfen, gibt ja schon Geräte damit.
    >
    > Und sonst bitte ein Link.

    Das mit dem einstampfen war nur frei erfundenes Gelaber.
    Android kann zwar theoretisch auf Netbooks laufen, ChromeOS kann
    aber nicht auf smartphones laufen weil die ganze Telefonfunktionalität fehlt.

    Und außerdem hat Google Android nie für Netbooks beworben.
    Sie ham nur gesagt es wäre technisch möglich aber haben nich eine zeile code geschrieben ums auf Netbooks besser lauffähig zu machen.
    Die Initiative kam von Acer und Asus.

    zu OpenMoko
    Android und OpenMoko haben komplett unterschiedliche Zielgruppen.
    Android is für den Massenmarkt und OpenMoko für die Geeks.

  18. Re: OpenMoko - Vor-/Nachteile? Chancen?

    Autor: ezome 29.07.09 - 11:24

    > Nein Android wird auf Smartphones sicher nicht von
    > ChromeOS verdrängt trotzdem bin ich als
    > Android-User darüber nicht erfreut das es als
    > Netbook-OS in den Hintergrund rückt.

    Als Android-Entwickler halte ich nich viel davon die beiden Bereiche ohne anständiges Konzept zu vermischen.
    Ohne weiteres können die meisten Applikationen nicht gleichzeitig 3.2 und 10 Zoll unterstützen (Falls man einen gewissen ästhetischen Anspruch hat).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  4. Senior Learning Experience Designer/in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (Vergleichspreis ca. 152€)
  2. 35,99€ (Vergleichspreis 42,94€)
  3. (u. a. Creative Sound BlasterX G5 für 89,99€ inkl. Versand und AKRacing Core SX für 229€ + 19...
  4. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Fairphone 4 im Test: Innen modular, außen schickes Smartphone
Fairphone 4 im Test
Innen modular, außen schickes Smartphone

Das vierte Fairphone sieht kaum aus wie ein modulares Smartphone - aber auch hier lassen sich wieder viele Bauteile leicht tauschen. Die Qualität ist so gut wie nie zuvor.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Preise und Fotos zum Fairphone 4 geleakt
  2. Smartphone Verkauf des Fairphone 3 wird eingestellt
  3. Green IT Fairphone macht wieder Gewinn

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden

  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02