1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EverQuest 2: Erste große Erweiterung…

Unverschämt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverschämt?

    Autor: Horscht 06.05.05 - 13:50

    Ich selbst spiele EQ2 nicht aber mich würde interessieren was die Abonementen davon halten dass derartige Erweiterungen mit einem kostenplfichtigem Add-On ins Spiel integriert werden.

    Ich kenne weder das Spiel noch den Umfang dieser Add-Ons aber so wie ich es dem Artikel entnehme, würde ich mich fragen wofür ich monatlich 13-15€ zahle wenn ich trotzdem Spielerweiterungen im Handel kaufen muss.

  2. Re: Unverschämt?

    Autor: Lomaxx 06.05.05 - 14:11

    Horscht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich selbst spiele EQ2 nicht aber mich würde
    > interessieren was die Abonementen davon halten
    > dass derartige Erweiterungen mit einem
    > kostenplfichtigem Add-On ins Spiel integriert
    > werden.
    >
    > Ich kenne weder das Spiel noch den Umfang dieser
    > Add-Ons aber so wie ich es dem Artikel entnehme,
    > würde ich mich fragen wofür ich monatlich 13-15€
    > zahle wenn ich trotzdem Spielerweiterungen im
    > Handel kaufen muss.

    Die monatlichen 13-15 Euronen zahlst Du für die monatlichen, laufenden Kosten der Server (Wartung, Bandbreite, Betreuung) und den Spass den Du beim Spielen haben sollst. Den Preis für die Erweiterung zahlst Du für die Entwicklungskosten (Grafik, Weltenbau, Scripts, Gamebalancing).
    Mich würde aber auch mal (bei ALLEN Online-Spielen) eine genaue Auflistung der Kosten und der Einnahmen interessieren um zu sehen welche der beteiligten Firmen/Instanzen wieviel Gewinn macht bzw. ob die Preise gerechtfertigt sind. Sowas ist aber leider vermutlich nicht möglich. Wo würde man da anfangen, wo aufhören? ("Sind die Kosten für die Bandbreite, den Strom, die Hardware, die Grafiker, die Kantine, der Putzfrau,....gerechtfertigt und brauchen die wiederum wirklich so viel Geld für ihr Leben für Essen, Trinken, Wohnen, Auto, Frauen/Männer, Urlaub. Und was ist mit den Kosten für die Rohstoffe, die darin verwickelt sind und den abhängigen Komponenten (Gewinn,Entsorgung, etc.) Das endet in unüberschaubaren, wirtschaftlichen Systemen, bei denen der Einzelne meistens versucht das Meiste für sich herauszzuholen.

  3. SOE ist momentan böse auf dem Geldscheffel Trip

    Autor: Desotho 06.05.05 - 14:29

    EQ2 hab ich nur kurz gespielt aber die Mini Add Ons würde ich schon als Verarsche bezeichnen.
    Anders bei "grossen" Add Ons die ihr Geld wert sind.


    Bitteren Beigeschmack hat auch das aktuelle SWG Add On, welches zwar nicht schlecht ist aber vom Umfang her eigentlich kein Vollpreis Add On rechtfertigt.

  4. Re: Unverschämt?

    Autor: Pascal 06.05.05 - 20:45

    Wie funktioniert das eigendlich mit dem einbinden der Add-Ons?

    Sind die Add-On-Dungeons, Items und Kreaturen unr für die Leute sichtbar, die das Add-On installiert haben?

    Oder kommt dann plötzlich so ein Text?

    "Um dieses Ultraneue, superleichte und unbesiegbare Megaschwert aufheben zu können, benötigen sie Add-On Schwerter Nr. 10. Klicken sie auf den Link, um sofort mit dem nächsten Onlinehändler verbunden zu werden"

    Ich kann mir nämlich jetzt grade net vorstellen, auf welche Weise solche Add-Ons in das laufende Spielgeschehen eingebunden werden sollen...

  5. Re: Unverschämt?

    Autor: Gurke 06.05.05 - 21:04

    Horscht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich selbst spiele EQ2 nicht aber mich würde
    > interessieren was die Abonementen davon halten
    > dass derartige Erweiterungen mit einem
    > kostenplfichtigem Add-On ins Spiel integriert
    > werden.
    >
    > Ich kenne weder das Spiel noch den Umfang dieser
    > Add-Ons aber so wie ich es dem Artikel entnehme,
    > würde ich mich fragen wofür ich monatlich 13-15€
    > zahle wenn ich trotzdem Spielerweiterungen im
    > Handel kaufen muss.

    Add-on's zu verkaufen ist ganz normal und auch ansich nichts schlimmes. Schlimm wird es erst wenn der umfang des add-on den preis nicht rechtfertigt und daher eigentlich eher als normales, im monatlichen preis inbegriffener, content sein sollte. Keine ahnung ob das hier zutreffen wird oder nicht..


  6. Re: Unverschämt?

    Autor: Gurke 06.05.05 - 21:10

    Pascal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie funktioniert das eigendlich mit dem einbinden
    > der Add-Ons?
    >
    > Sind die Add-On-Dungeons, Items und Kreaturen unr
    > für die Leute sichtbar, die das Add-On installiert
    > haben?
    >
    > Oder kommt dann plötzlich so ein Text?
    >
    > "Um dieses Ultraneue, superleichte und
    > unbesiegbare Megaschwert aufheben zu können,
    > benötigen sie Add-On Schwerter Nr. 10. Klicken sie
    > auf den Link, um sofort mit dem nächsten
    > Onlinehändler verbunden zu werden"
    >
    > Ich kann mir nämlich jetzt grade net vorstellen,
    > auf welche Weise solche Add-Ons in das laufende
    > Spielgeschehen eingebunden werden sollen...


    Normalerweise (spreche hier nicht für EQ(2)) ist dieser add-on content einfach nicht nutzbar für nicht bezahler. D.h. wenn es ein dungeon ist den man betritt, oder ein neues playfield, dann kommt man einfach nicht rein. Items die mit solchen add-on's zusammenhängen können einfach nicht benutzt werden. Man kann sie eventuell besitzen (indem man sie von jemandem mit dem add-on bekommen hat), aber nicht tragen bzw. benutzen.

    Bei einem spiel wie Anarchy Online, welches auch schon 3 add-ons hat, haben die items bei den wear/use anforderungen z.b ganz einfach ein "must have shadowlands" oder "must have alien invasion" flag, welches sie ganz klar als nicht nutzbar für nicht add-on'ler markiert.


  7. Re: Unverschämt?

    Autor: Suggs 07.05.05 - 07:33

    Ich kann hier nur für's erste Adventurepack sprechen. Die anderen sind ja noch nicht raus und die Infos sind noch spärlich.

    Fakt ist hier, nicht Käufer können quasi das erste Dungeon spielen, sozusagen als Appetithappen. Die Leute die die Erweiterung für 5 Dollar kaufen können die Folgequests machen und bekommen im Laufe der Quests Zugang zu ein paar weiteren Dungeons.

    Mit Ausnahme von ein paar Quest-Ergebnissen die eh nicht handelbar sind kann der ganze Loot ganz normal verkauft oder weitergegeben werden, und natürlich auch von Nicht-Käufern benutzt werden.

    Und was hat der Nicht-Käufer für Nachteile ? Keine wie ich finde. Ok, er kommt um ein paar Exklusive Sachen rum, die aber nicht für's Spiel relevant sind. Ich hab jetzt z.B mit meinem Paladin nach Abschluß aller Quests einen neuen Brustpanzer bekommen (da gibt's genug andere vergleichbare im Spiel), einen Zauberspruch der wohl nur gegen Vampire hilft (die gibt's bislang nur in der Erweiterung) und eine Illusion die mich in einen Vampir verwandelt. Also alles Sachen die man nicht unbedingt benötigt.

    Als Nachteil könnte man eher ansehen dass dem Nicht-Käufer ein paar schön gemachte Zonen entgehen, und eine gut gemachte Storyline.

  8. Re: Unverschämt?

    Autor: Gurke 07.05.05 - 13:04

    Suggs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann hier nur für's erste Adventurepack
    > sprechen. Die anderen sind ja noch nicht raus und
    > die Infos sind noch spärlich.
    >
    > Fakt ist hier, nicht Käufer können quasi das erste
    > Dungeon spielen, sozusagen als Appetithappen. Die
    > Leute die die Erweiterung für 5 Dollar kaufen
    > können die Folgequests machen und bekommen im
    > Laufe der Quests Zugang zu ein paar weiteren
    > Dungeons.
    >
    > Mit Ausnahme von ein paar Quest-Ergebnissen die eh
    > nicht handelbar sind kann der ganze Loot ganz
    > normal verkauft oder weitergegeben werden, und
    > natürlich auch von Nicht-Käufern benutzt werden.
    >
    > Und was hat der Nicht-Käufer für Nachteile ? Keine
    > wie ich finde. Ok, er kommt um ein paar Exklusive
    > Sachen rum, die aber nicht für's Spiel relevant
    > sind. Ich hab jetzt z.B mit meinem Paladin nach
    > Abschluß aller Quests einen neuen Brustpanzer
    > bekommen (da gibt's genug andere vergleichbare im
    > Spiel), einen Zauberspruch der wohl nur gegen
    > Vampire hilft (die gibt's bislang nur in der
    > Erweiterung) und eine Illusion die mich in einen
    > Vampir verwandelt. Also alles Sachen die man nicht
    > unbedingt benötigt.
    >
    > Als Nachteil könnte man eher ansehen dass dem
    > Nicht-Käufer ein paar schön gemachte Zonen
    > entgehen, und eine gut gemachte Storyline.


    Na gut, das sind die adventure packs die es für 5(?) mücken gibt, nicht wahr? Ist halt kein add-on und für so ein paar zeilen code auch noch geld zu verlangen, das finde ich dann doch wieder dreist. Ich hoffe mal, dass das sich bei anderen herstellern nicht rumspricht.

  9. Re: Unverschämt?

    Autor: Freshwind 08.05.05 - 23:29

    Gurke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Horscht schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich selbst spiele EQ2 nicht aber mich
    > würde
    > interessieren was die Abonementen davon
    > halten
    > dass derartige Erweiterungen mit
    > einem
    > kostenplfichtigem Add-On ins Spiel
    > integriert
    > werden.
    >
    > Ich kenne weder
    > das Spiel noch den Umfang dieser
    > Add-Ons aber
    > so wie ich es dem Artikel entnehme,
    > würde ich
    > mich fragen wofür ich monatlich 13-15€
    >
    > zahle wenn ich trotzdem Spielerweiterungen im
    >
    > Handel kaufen muss.
    >
    > Add-on's zu verkaufen ist ganz normal und auch
    > ansich nichts schlimmes. Schlimm wird es erst wenn
    > der umfang des add-on den preis nicht rechtfertigt
    > und daher eigentlich eher als normales, im
    > monatlichen preis inbegriffener, content sein
    > sollte. Keine ahnung ob das hier zutreffen wird
    > oder nicht..
    >
    >


    Ich spiele EQ 2 und ich habe auch die meisten anderen Spiele gespielt. Wie zb Starwars Galaxi, Neocron 1 & 2 WoW und noch ein paar andere. Hab auch Guild Wars in der Beta getestet. Und zu allem überfluss bin arbeite ich noch in der Spiele Industrie. Also denke ich bin ich ganz gut geeignet hier mit zu reden ^^

    13 - 15 € ist für ein heutiges Online Spiel zu teuer. Das stimmt was ihr sagt. Ich schätze das zur zeit ca 300.000 Menschen EQ 2 spielen. (Ich weis das ich mich bei der Zahl ein bischen vertan kann aber bin zu faul das jetzt nach zu lesen) Fakt is das die min 3.5 Mio € JEDEN monat bekommen.

    ABER allein die ganzen server die die haben um das spiel zu bewältigen sind enorm. Die haben Riesige Rechner anlagen und diese müssen einfach von Fachkräften so gut gewartet werden das die mehrere Jahre 23 Stunden Täglich im schnitt laufen.

    Auserdem Sitzt ein recht großes Team daran das Spiel weiter zu entwickeln. EQ 2 ist nicht nur mit dem Preis sehr hoch angesiedelt (Neocron 2 9.99 €/Mon) Aber das Spiel (finde ich) ist das Geld absolut wert.

    Auserdem finde ich das in EQ 2 vergleichsweise sehr wenig Bugs gibt. (sofern man das Original Interface benutzt)

    In keinem anderen MMORPG gibt es so viele Zonen, so viele total verschiedene Gegner, so viele Verschiedene Items (Diablo is kein MMORPG) In diesem Spiel stekt wirklich UNGLAUBLICH viel arbeit.

    Keiner kann sich vorstellen wie viele STUNDEN es dauert einen einfachen Gnoll zu Modelieren. Dann muss er noch Texturiert werden und animiert. Und das ist noch der kleinste teil der Arbeit. Die Landschaften sind sehr liebe voll gestaltet.

    Naja ich komme vom Thema ab und schreibe wieder mal zu viel.
    Fazit:
    Das spiel ist mit ~14 € etwas hoch angesiedelt aber ein Ferarie ist für seine leistung auch sehr Teuer. Dafür bekommt man aber auch ein Spiel mit hang zum Detail und extrem guter Qualität.

    Das ist für mich keine Abzocke sondern es würdigt den Arbeitsaufwand des spiels. Leider kommen immmer sehr viele komentare von leuten die zu wenig wissen was für eine arbeit es ist so ein spiel (so eine Grafik) Online gehen zu lassen

  10. Re: Unverschämt?

    Autor: Auszeitnehmer 09.05.05 - 08:01

    Naja, ich hab 13 Monate SWG gespielt... (davon 6monate genossen (das waren die ersten) und die restlichen hab ich mich durchgekaempft... weil mit dem Jedi der Absturz kam, ich werde auch (so absolut genial ich das grundkonzept von SWG finde und so genial ich die Welt sehe) nicht mehr zurueckkommen bei derzeitiger Tendenz die die DEvs einschlagen.

    Ich habe noch kontakt zu aktiven Spielern und ich lese regelmaessig die news... aber das Combat Upgrade wird das Spiel aus meiner Sicht nicht retten..

    Das Spiel heisst ja SWG und nicht Jedi Knight online (bei ca. jedem 2ten oder 3ten Spieler-Jedi)

    Aber zurueck zum Thema. Es ist kein Problem zusaetzliches Geld fuer zusaetzlichen Content zu bieten, dass ist sogar normal... ich hab mir ja auch Jump to lightspeed gekauft, weil es was komplett neues war... ich will aber bitte nicht fuer Bugfixes und wahnsinnig sinnvolle Features gepusht werden geld zu zahlen.

    Neue Spielbereiche, neue Charklassen usw.. kann meinetwegen Extra kosten. Aber wenn ich von einem Kontinent schnell zu einem anderen will und fuer den Greifenreiter extra loehnen muss ist schluss (das sind Beispiele ohne das ich weit in EQ2 reingelesen hab).

    Ich hab EQ2 ca. 2-3 Monate gespielt, leider ist das Game seeehr seehr zaeh und ich bin der meinung das es zum scheitern verurteilt ist (es ist einfach zu traege).

    Ein WOW das maybe ein wenig weniger Tiefgang hat ist einfach Spielbarer..

    Naja, wie ich mich schon nenne, habe ich gerade keine Flat mehr und nehm mal ne Auszeit... News lesen ist ja auch besser :)

    ciao

  11. Re: Unverschämt?

    Autor: Pre@cher 09.05.05 - 11:42

    Freshwind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > Keiner kann sich vorstellen wie viele STUNDEN es
    > dauert einen einfachen Gnoll zu Modelieren. Dann
    > muss er noch Texturiert werden und animiert. Und
    > das ist noch der kleinste teil der Arbeit. Die
    > Landschaften sind sehr liebe voll gestaltet.

    Diese Sachen müssen bei Offlinespielen auch gemacht werden, drum finde ich, zieht das Argument nicht.
    Ein kostenpflichtiges Addon, dass nur neue Items und Dungeons bietet, ist meiner Meinung nach, gelinde gesagt, Abzocke. Das sind Sachen, die man für seine monatlichen Gebühren bekommen muss, schliesslich Begründen sich die monatlichen Gebühren ja unter anderem dadurch, dass der Content stets weiterentwickelt und vergrößert werden soll.
    Wofür ich bereit wäre Geld für ein Addon zu zahlen, sind Sachen wie die Einführung komplett neuer Regionen, Levelcap-Steigerung verbunden mit neuen Rassen/Klassen und evtl. neue Talente für die bestehenden Klassen. Das sind Sachen, die das Spielgefühl viel stärker verändern (hoffentlich zum besseren, sonst geht's nach hinten los) und darum in ein kostenpflichtiges Addon gepackt werden können. So sehe ich das zumindest.

    Gruß und guten Start in die Woche allen Lesern :)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALD AutoLeasing D GmbH, Hamburg
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, Münster, Aschheim
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. (u. a. Lenovo Tab M10 32GB 99€, Devolo-Mesh-Set für 177€)
  3. 59,90€ (Bestpreis)
  4. mit Rabattcode "PKAUFEN"


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de