Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Spieletest: Spätwinterhitze - Krimi im Browser

leichtes lesen am computer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leichtes lesen am computer

    Autor: leseratte 07.05.05 - 01:15

    "bücher sind nun mal aus papier und am computer bücher lesen ist doch nicht angenehm" diese aussage hab ich schon öfter gehört, kann sein dasses drum kaum internetseiten mit 600 seiten gibt die von vorn bis hinten guten inhalt bieten. was ich eigentlich sagen will ist dass der Frank Klötgen eine super idee hatte (falls die von ihm war) die graue grafik stört die fantasie des lesers nicht nur nicht sondern hilft den Augen beim lesen.

  2. Re: leichtes lesen am computer

    Autor: Petrick Hattrick 09.05.05 - 19:22

    Ja! Stimme der Leseratte völlig zu - und denke, dass man dieses Projekt nicht an den Kriterien eines Adventures messen sollte (auch wenn das der Autor/Verlag das vielleicht so möchte). Für mich ist die Frage: Kann ein (Roman)Text auf dem Bildschirm eine Alternative zum Buch sein? Bei Ebooks leuchtete mir das nicht ein - in diesem Fall würde ich weiterlesen!
    Mich würde nur interessieren: Hat der Autor nur seine Vorstellungen geäußert, wie er die Story programmiert haben möchte - oder hat er das selbst gemacht. Ich habe bislang nur Html/Javascript entdeckt, vermute aber, dass da auch tiefergreifende Programmierung mitwirkt.
    Gruß Petrick


  3. Re: leichtes lesen am computer

    Autor: bel. 09.05.05 - 20:00

    joah...
    ist ganz nett & neu.
    aber net grad die revolution in sachen literatur oder?

  4. Re: leichtes lesen am computer

    Autor: Hektor 11.05.05 - 12:19

    Naja, das wäre vielleicht auch etwas viel erwartet.
    Aber den Ansatz finde ich spannend - so würde ich mir eine multimediale Umsetzung von Literaturklassikern wünschen als Fortsetzung der Hörbücher.

    bel. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joah...
    > ist ganz nett & neu.
    > aber net grad die revolution in sachen literatur
    > oder?


  5. Re: leichtes lesen am computer

    Autor: bel. 12.05.05 - 10:49

    ...war ja auch als lob gmeint!

    Hektor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, das wäre vielleicht auch etwas viel
    > erwartet.
    > Aber den Ansatz finde ich spannend - so würde ich
    > mir eine multimediale Umsetzung von
    > Literaturklassikern wünschen als Fortsetzung der
    > Hörbücher.

    >


  6. Re: leichtes lesen am computer

    Autor: Beat 12.05.05 - 12:24

    Hallo Petrick

    > und denke,
    > dass man dieses Projekt nicht an den Kriterien
    > eines Adventures messen sollte (auch wenn das der
    > Autor/Verlag das vielleicht so möchte).

    Nein, das solte man nicht tun. Es überrascht ein wenig, dass die Rezension zu "Spätwinterhitze" von Golem als ein Spieletest bezeichnet wird. Dann wiederum aber auch nicht, denn Literatur und Spiel haben doch einiges gemeinsam ... Und hier findet sich zumindest ein spielerischer Umgang mit Narration.

    > ist die Frage: Kann ein (Roman)Text auf dem
    > Bildschirm eine Alternative zum Buch sein? Bei
    > Ebooks leuchtete mir das nicht ein - in diesem
    > Fall würde ich weiterlesen!

    Ist ganz was anderes als ein E-Book. Um einiges interaktiver, halt eine gute Hyperfiction.

    > Mich würde nur interessieren: Hat der Autor nur
    > seine Vorstellungen geäußert, wie er die Story
    > programmiert haben möchte - oder hat er das selbst
    > gemacht. Ich habe bislang nur Html/Javascript
    > entdeckt, vermute aber, dass da auch
    > tiefergreifende Programmierung mitwirkt.

    Der Autor, Frank Klötgen, hat das von A bis Z selbst programmiert. Inhalt und technische Umsetzung gingen also Hand in Hand und wurden von Anfang an zusammen konzipiert, so dass da auch ein "harmonisches" Ganzes entstehen konnte. Das ganze Unternehmen hat aber fünf Jahre gedauert, so dass die Wahl von HTML und Javascript zur Umsetzung keine schlechte war.

    Sagt und grüsst
    (einer der Herausgeber)
    Beat

  7. Re: leichtes lesen am computer

    Autor: Brinkmann 16.06.08 - 12:50

    leseratte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "bücher sind nun mal aus papier und am computer
    > bücher lesen ist doch nicht angenehm" diese
    > aussage hab ich schon öfter gehört, kann sein
    > dasses drum kaum internetseiten mit 600 seiten
    > gibt die von vorn bis hinten guten inhalt bieten.
    > was ich eigentlich sagen will ist dass der Frank
    > Klötgen eine super idee hatte (falls die von ihm
    > war) die graue grafik stört die fantasie des
    > lesers nicht nur nicht sondern hilft den Augen
    > beim lesen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

  1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
    Elektroauto
    Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

    Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

  2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
    Science Fiction
    Amazon übernimmt The Expanse

    Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

  3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
    Zwangszustimmung
    Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

    Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 11:23

  4. 09:03

  5. 18:36

  6. 17:49

  7. 16:50

  8. 16:30