1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht untersagt…

WOW, Mindblowing!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WOW, Mindblowing!

    Autor: Pertropi 12.08.09 - 10:31

    Das ist ... BOAH!...ey.

    Dann hat sich damit praktisch auch OOXML erledigt, oder sehe ich da was falsch? Ich denke gerade an all die Schulen und Universitäten, die trotz zahlreicher Belehrungen nicht auf offene Dokumentformate gesetzt haben und muss grinsen. Es ist schon eine Sauerei, wenn man z.B. Linux und OpenOffice verwendent aber dann gezwungen wird, seine Arbeiten z.B. im .docx abzugeben. Wird wohl auf die schnelle in Deutschland nichts ändern, lustig ist es aber trotzdem.

  2. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Coxeroni 12.08.09 - 10:39

    Wo werden denn Arbeiten als .docx abgegeben? Bei uns an der Uni schickt man alles als PDF und das hat OpenOffice ja schon lang drauf.

    Bzw. wird vorallem bei uns in den Naturwissenschaften sowieso oft mit Latex gearbeitet, da kommt ja am Ende eh nen PDF raus. Keine Notwendige Berührung mitt MS Office also.

  3. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Pertropi 12.08.09 - 10:44

    ...äh, man kann es Erraten... in Bayern! Wo genau sag ich jetzt nicht, aber ich bin mir sicher das es kein Einzelfall ist.

  4. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Der braune Lurch 12.08.09 - 10:45

    An meiner Uni, ebenfalls in Bayern, wird, wenn explizit drum gebeten wird, am ehesten LaTeX verlangt (und damit auch PDF).

    Edit: Welche Richtung studierst du denn? Natur- oder Geisteswissenschaften?

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.09 10:46 durch Der braune Lurch.

  5. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Das_hat_seinen_Sinn 12.08.09 - 10:54


    Das mit der Abgabe im doc-Format hat aber auch seinen Sinn. Die Suche nach Plagiaten kann teilweise nur mit Worddateien und teilweise auch als PDF automatisiert geschehen, weil die entsprechenden Anbieter noch nicht alle auf PDF´s umgestellt haben.

    LG

  6. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: terna 12.08.09 - 10:56

    Sogar in Bayerns Elite-Unis wird man in manchen Fächern/Fakultäten gezwungen Word-Dokumente abzugeben. Zwar kein .docx, aber das normale .doc ist schlimm genug. Da stimmt ja die Formatierung schon nichtmehr, wenn man eine unterschiedliche Version von MS Office verwendet, von OO ganz zu schweigen. Und wenn man Latax verwendet, ..., tja, Latex darf man eben nicht verwenden...

  7. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: WinnerXP 12.08.09 - 10:59

    Warum darf man Latex nicht verwenden? Gibt ja schließlich noch latex2rtf. RTF kann man dann leicht in Word umwandeln.

  8. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: moroon 12.08.09 - 11:02

    Boah!
    Du hast Ahnung!

    Herr wo ist das bestellte Hirn für unsere StudEnten???

  9. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: herbert der user 12.08.09 - 11:02

    Aber die Formatierung kann man sich dann in den Hut blasen.

  10. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: ponkyl 12.08.09 - 11:03

    Also bei uns in der Schule wird genau aus diesem Grund .doc verlangt...

    Das hat nichts mit der Dummheit der Schüler zu tun, die müssen halt einfach.

  11. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: SJ 12.08.09 - 11:05

    Konvertier jede Seite in ein Bild, füg die Bilder dann in ein .doc ein :)

  12. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Der braune Lurch 12.08.09 - 11:08

    Ich lese auch manchmal von der Abschreibproblematik bei Studenten. Aber ich verstehe das Thema nicht wirklich. Entweder sind die Aufgaben, zu denen man Ausarbeitungen schreibt, schon 1000mal gemacht worden (Praktika), da weiß jeder Betreuer, dass da abgeschrieben wird, und es interessiert auch niemanden wirklich. Oder aber man macht Arbeiten, zu denen eben noch keine Ergebnisse vorliegen, weil das ganze einfach so speziell ist, dass sich damit noch niemand beschäftigt hat. Gerade naturwissenschaftliche Fakultäten haben ja ihre privaten Projekte, zu denen mit 99,9%iger Wahrscheinlichkeit noch kein Mensch auf der Welt alles zu aufgeschrieben hat. Wenn man da abschreiben könnte, hätte es schon längst jemand getan - denn Wissenschaft bedeutet auch, von anderen zu lernen. Natürlich weise ich in meinen Ausarbeitungen dann auch darauf hin (Thema Quellenangaben).

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  13. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: ponkyl 12.08.09 - 11:11

    Da gebe ich dir Recht. Aber als Berufsschüler hat man noch keine naturwissenschaftlichen Projekte und Forschungsergebnisse... ^^

  14. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Der braune Lurch 12.08.09 - 11:13

    Und hier kommt das Problem: Es wird immer die selbe Aufgabenstellung gestellt, sonst wäre Abschreiben ja nicht möglich. Aber anstatt die Aufgabe auch mal zu ändern, wird immer das gleiche gefragt. Da drängt sich einem das Kopieren doch förmlich auf.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  15. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: moroon 12.08.09 - 11:14

    für einen Textvergleich werden Pasagen auf ASCII Ebene verglichen. Das geschieht i.d.R. formatunabhängig.

    Die deutschen Leerer waren auch mal Studenten...

    Verlangt wird es vielleicht mit o.a. Begründung, in Wirklichkeit wissen sie nicht wie sie andere Formate öffnen sollen, mit ihrem von Ms gesponsorten Word.

  16. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: moroon 12.08.09 - 11:23

    ponkyl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da gebe ich dir Recht. Aber als Berufsschüler hat
    > man noch keine naturwissenschaftlichen Projekte
    > und Forschungsergebnisse... ^^
    >
    >

    Hätte es nicht "doch" statt noch heissen müssen?
    Warum dann eine Pseudo-Kontrolle?
    Bekäme man nicht seit dem 16 Jahrhundert und der Herrschaft der Zünfte nicht dieselben Aufgaben, bräuchten die Lehrer sich um Abschriften / Kopien bisheriger Antworten keine Sorgen machen.
    Zu meiner Zeit musste man noch manuell abschreiben/tippen. Heute erledigt sich das dann mit c/p, wobbei man sich nichtmal mehr den O-Text durchliest. Früher war ein gewisser Lerneffekt noch drin.

  17. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: Tingelchen 12.08.09 - 11:23

    Dann sprech mal mit dem Informatiker deines Vertrauens und sag ihm das die Situation an deiner UNI was Dokumente angeht unter aller Sau sind. Dann lass ihn dazu ein entsprechendes Dokument verfassen in dem auf die Umstände hingewiesen werden und gleichzeitig ein Konzept mit Kostenaufstellung, für den Umsteig, erstellen.


    Vieleicht hilft es ja ;)

  18. Re: WOW, Mindblowing!

    Autor: ponkyl 12.08.09 - 11:34

    moroon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ponkyl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da gebe ich dir Recht. Aber als Berufsschüler
    > hat
    > man noch keine naturwissenschaftlichen
    > Projekte
    > und Forschungsergebnisse... ^^
    >
    > Hätte es nicht "doch" statt noch heissen müssen?

    Hmm nein. Auch ein Berufsschüler studiert vllt irgendwann mal. Dann ist auch evtl auch in der Situation. Ok, muss nicht sein aber kann.

  19. Man muss doch auch an die BWLer denken!!!11einself

    Autor: Lunar 12.08.09 - 12:02

    Es wäre sicherlich ungerecht, wenn die einen Tag nen Text zusammenkopiert haben und dann einen Monat Arbeit in Klickibunti Effekte stecken, nur um das Ganze dann auf PDF runterzubrechen! doc ist da der kleinste gemeinsame Nenner, ich finds ehrlichgesagt ne Frechheit, das man kein Powerpoint abgeben darf!!!!
    Und OpenOffice ist nur was für Ökos und Kostenlos-ist-toll Schmarotzer!!!

    Ehrlich:
    Bei uns (BW) wird zumindest in technischen Fächern überall ein PDF erwartet. Aber man wird schon schief angeschaut, wenn man fragt, ob das auch gut mit Word oder OOo zu machen ist, statt Latex. Wir kriegen sogar alle Vorlagen in Latex bereitgestellt, selbst Präsentationen sollen wenn möglich mit Latex Beamer erstellt werden... und an vielen Instituten stehen nur Linux Rechner, ABER !!!
    ... die Leute leben trotzdem noch und können produktiv arbeiten.
    Geiz ist halt doch nicht immer schlecht ;)

  20. Re: Man muss doch auch an die BWLer denken!!!11einself

    Autor: Der braune Lurch 12.08.09 - 12:03

    Wenn LaTeX 200 Euro kostete, würde ich trotzdem mit nichts anderem arbeiten.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. (Senior) IT Security Engineer (w/m/d)
    NSCON GmbH, Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Köln (Home-Office)
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Java Full Stack & Cloud
    TraceTronic GmbH, Dresden
  4. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de