1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht untersagt…

Sensationsjournalismus ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sensationsjournalismus ...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 12.08.09 - 11:07

    dieses urteil ist von einem District Court, und außerdem nicht rechtskräftig.
    daher besteht das rechtsmittel der berufung vor dem Court of Appeals, sollte dieser der erstinstanz statt geben, wird Microsoft sicher vor den Supreme Court ziehen.

    es ist nicht so dass es morgen kein Word mehr gibt und microsoft diese summe wirklich zahlen muss, der artikel suggeriert das aber.

  2. Re: Sensationsjournalismus ...

    Autor: Sebmaster 12.08.09 - 11:51

    Danke für die Aufklärung. Naja hätte man sich fast denken können von Golem. Da haben die Redakteure mal wieder einen Koffeinschub bekommen und sich bei der Frühstückspause mit Leuten aus der Bild getroffen

  3. Re: Sensationsjournalismus ...

    Autor: dp 12.08.09 - 12:22

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > daher besteht das rechtsmittel der berufung vor
    [...]

    IANAL, aber das bedeutet für mich, dass es bis dahin gültig ist.
    Falls es das nicht sein sollte, und Du den entsprechenden Background hast, wäre es nett, wenn Du mich aufklären könntest.


  4. Re: Sensationsjournalismus ...

    Autor: terna 12.08.09 - 12:41

    Ich weiß das besser, weil ich das weiß. Echt jetzt.
    Wenn die Berufung zugelassen ist, dann ist das Urteil eben nicht rechtskräftig.
    Quelle: Der Freund meiner Schwester ihrer Oma hat das mal auf einen Zettel geschrieben.

  5. Re: Sensationsjournalismus ...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 12.08.09 - 16:34

    naja. das war ein erstinstanzliches urteil vor einem bezirksgericht. nachdem gerichte nicht unfehlbar sind, auch nicht in den USA, besteht bei jedem erstinstanzlichem urteil das recht auf berufung.

    das urteil an sich ist ja gültig ... es erwächst nur nicht in rechtskraft, wie es so schön heißt, wenn microsoft, was sicher passiert, binnen 60 tagen nach zustellung des urteils die nächst höhere instanz (Court of Appeals) anruft.

    ich denke hier verwechseln einige berufung mit revision ;)

    dp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > > daher besteht das rechtsmittel der berufung
    > vor
    > [...]
    >
    > IANAL, aber das bedeutet für mich, dass es bis
    > dahin gültig ist.
    > Falls es das nicht sein sollte, und Du den
    > entsprechenden Background hast, wäre es nett, wenn
    > Du mich aufklären könntest.
    >
    >


  6. Re: Sensationsjournalismus ...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 12.08.09 - 18:39

    wenn man keine ahnung hat ...

    terna schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß das besser, weil ich das weiß. Echt
    > jetzt.
    > Wenn die Berufung zugelassen ist, dann ist das
    > Urteil eben nicht rechtskräftig.
    > Quelle: Der Freund meiner Schwester ihrer Oma hat
    > das mal auf einen Zettel geschrieben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. IT Solution Architect Microsoft Dynamics 365 (m/f/d)
    WAHL GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen, remote
  3. Referent*in (m/w/d) Systemadministration
    Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  4. Leiterin / Leiter (w/m/d) des Referats Cyber-Sicherheit bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (versandkostenfreie Lieferung ab 13.12.)
  2. 289,90€ (Bestpreis)
  3. 329€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Indach-Solarmodule und Solarziegel: Elegante Alternativen zur klassischen Solaranlage
Indach-Solarmodule und Solarziegel
Elegante Alternativen zur klassischen Solaranlage

Wem Solarpaneele zu hässlich sind, sollte sich Indach-Solarmodule und Solarziegel ansehen. Sie leisten das Gleiche und ersetzen teure Dachmaterialien.
Ein Bericht von Daniela Becker

  1. Solar Roof Tesla bringt neue Solarschindeln mit höherem Wirkungsgrad
  2. Werbeversprechen fallengelassen Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
  3. Energiewende Kommunen fordern mehr Solardächer für öffentliche Gebäude

  1. In-Car-Kauf: Tesla startet E-Commerce im Auto
    In-Car-Kauf
    Tesla startet E-Commerce im Auto

    Tesla ermöglicht es Fahrzeugbesitzern, im Auto neue Funktionen freizuschalten und zu bezahlen. Bisher ging das nur per Smartphone-App.

  2. Apple: Macbook Pro 2021 hat Ladeprobleme
    Apple
    Macbook Pro 2021 hat Ladeprobleme

    Die neuen Apple Macbook Pro bereiten einigen Nutzern Probleme, wenn sie im ausgeschalteten Zustand geladen werden sollen.

  3. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.


  1. 07:29

  2. 07:18

  3. 07:00

  4. 00:00

  5. 19:15

  6. 19:00

  7. 18:45

  8. 18:31