1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Windows 7 - das macht der…

Frage bez. Explorer Bibliotheken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Thorsten B. 27.08.09 - 14:00

    Im Text wird erwähnt, dass man nun Bibliotheken erstellen kann, aus mehreren Verzeichnissen. Allerdings steht dort auch: "Auch Netzwerklaufwerke lassen sich einbinden, allerdings nur, wenn die Daten auf einem Rechner mit Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 liegen. Damit dürfte diese Möglichkeit für viele Nutzer faktisch nicht nutzbar sein."

    Ist das wirklich so? Dann ist diese Funktion für mich bspw. völlig sinnlos, weil ich alle "Daten", ob Musik, Fotos, Filme usw. mittlerweile ausschließlich auf mehreren NAS Geräten speichere, die logischerweise nicht unter Windows laufen.

    Bitte sagt mir, dass Golem da nur unsauber recherchiert hat...

  2. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Testerix 27.08.09 - 14:53

    Na sie haben fast recht, der Schlüssel liegt darin, dass der Netzwerkort indiziert sein muss. Mit einem Windows 2003 Server und dort befindlichen Freigaben geht es bspw. - auf einer NAS die kein Heimnetzwerk unterstützt geht das nur beschränkt.
    Hier bietet Microsoft als einizge Möglichkeit die Offlinedateien an.
    Grundsätzlich ist das aber auch verständlich den jegliche Suchoperationen (bspw. nach Inhalt) würden auf einem nicht indizierten Laufwerk Ewigkeiten dauern - die Bibliothek ist ja nur eine Art gruppierte Ansicht auf die Daten.

  3. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Testerix 27.08.09 - 15:02

    Ansonsten kannst du natürlich jederzeit eine Verknüpfung zu einem Ordner bzw. Freigabe (bspw. auf deiner NAS) innerhalb einer Bibliothek erstellen - macht im Prinzip das Gleiche - ist eben nur nicht indiziert.

  4. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Testerix 27.08.09 - 15:07

    Nachtrag 2:
    Wenn du Verknüpfungen nicht magst, nimm Symbolic Links:

    Also unter Startknubbel -> in die Box "cmd" eingeben, dann in das Dosboxfenster folgendes eingeben (Pfade musst du anpassen):

    mklink /d "c:\MeineMusikImNetzwerk" \\meinenetzwerkfreigabe\MeinMusikOrdnerImNetz

    Dann solltest du zu deiner Bibliothek den Ordner "C:\MeineMusikImNetzwerk" hinzufügen können.

    Ist jetzt nur exemplarisch - geht grundsätzlich mit allen erdenklichen Ordnern und Bibliotheken. Wenn ich genauer drüber nachdenke gibt es bestimmt noch etliche andere Möglichkeiten.

  5. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Testerix 27.08.09 - 15:07

    Nachtrag 2:
    Wenn du Verknüpfungen nicht magst, nimm Symbolic Links:

    Also unter Startknubbel -> in die Box "cmd" eingeben, dann in das Dosboxfenster folgendes eingeben (Pfade musst du anpassen):

    mklink /d "c:\MeineMusikImNetzwerk" \\meinenetzwerkfreigabe\MeinMusikOrdnerImNetz

    Dann solltest du zu deiner Bibliothek den Ordner "C:\MeineMusikImNetzwerk" hinzufügen können.

    Ist jetzt nur exemplarisch - geht grundsätzlich mit allen erdenklichen Ordnern und Bibliotheken. Wenn ich genauer drüber nachdenke gibt es bestimmt noch etliche andere Möglichkeiten.

  6. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Testerix 27.08.09 - 15:09

    Musst die DosBox übrigens als Administrator ausführen (nach der Eingabe von "cmd" nicht Enter drücken sondern rechte Maustaste -> Ausführen als Administrator).

  7. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Thorsten B. 27.08.09 - 15:13

    Werde ich mir mal näher anschauen, vielen Dank für die Erklärungen!

  8. Re: Frage bez. Explorer Bibliotheken

    Autor: Bouncy 27.08.09 - 15:26

    Thorsten B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Text wird erwähnt, dass man nun Bibliotheken erstellen kann, aus
    > mehreren Verzeichnissen. Allerdings steht dort auch: "Auch
    > Netzwerklaufwerke lassen sich einbinden, allerdings nur, wenn die Daten auf
    > einem Rechner mit Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 liegen. Damit
    > dürfte diese Möglichkeit für viele Nutzer faktisch nicht nutzbar sein."
    >
    > Ist das wirklich so? Dann ist diese Funktion für mich bspw. völlig sinnlos,
    > weil ich alle "Daten", ob Musik, Fotos, Filme usw. mittlerweile
    > ausschließlich auf mehreren NAS Geräten speichere, die logischerweise nicht
    > unter Windows laufen.
    >
    > Bitte sagt mir, dass Golem da nur unsauber recherchiert hat...
    wenig hilfreich für dich mit NAS-geräten, aber golem hat wirklich etwas unsauber recherchiert: zum start von 7 wird auch der windows home server mit dem powerpack 3 die bibliotheken unterstützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg
  2. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  3. Systemprogrammierer Netzbetrieb (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  4. SAP Anwendungsbetreuer Sales/SAP Consultant SD (m/w/d)
    Vivawest Wohnen GmbH, Gelsenkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de