1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Windows 7 - das macht der…

Kaum einer kennt Vista.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaum einer kennt Vista.

    Autor: 1,11 27.08.09 - 23:38

    Der Vergleich zu Vista ist - naja. Zweitrangig.

    Ich selbst kenne Vista erst seit ich mir vor ein paar Wochen ein neues Laptop gekauft habe. Und das habe ich auch nur getan weil ich ein Upgrade auf Windows 7 dazu bekommen habe.

    Und ja, Vista nervt einen zu tode. Es ist mindestens so schlimm wie alle in den Foren geschimpft haben. Ein totaler Amoklauf von Microsoft.

    Alles ist besser.

  2. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: war10ck 28.08.09 - 04:52

    1,11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich zu Vista ist - naja. Zweitrangig.
    >
    > Ich selbst kenne Vista erst seit ich mir vor ein paar Wochen ein neues
    > Laptop gekauft habe. Und das habe ich auch nur getan weil ich ein Upgrade
    > auf Windows 7 dazu bekommen habe.
    >
    > Und ja, Vista nervt einen zu tode. Es ist mindestens so schlimm wie alle in
    > den Foren geschimpft haben. Ein totaler Amoklauf von Microsoft.
    >
    > Alles ist besser.


    Ich weiß dass Vista sehr gut laufen kann, habe aber auch schon diverse sehr träge Notebooks gesehen. Schuld war eigentlich immer irgendwelcher vorinstallierter Softwaredreck von Drittherstellern. Insbesondere Symantec (Norton Anti Performance) hat sich darauf spezialisiert Systeme sehr effektiv unbrauchbar zu machen.

  3. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Mayster 28.08.09 - 08:01

    also mal ganz langsam... nur weil du damit nicht zurecht kommst ist es schon lange kein schrott...

    zugegeben vista ohne SP1 ist schrott...

    aber wenn du vista mit SP1 schlecht findest wirste mit windows 7 auch nicht glücklich...

    ich hab vista mit SP1 und ich kann ohne schlechtes gewissen sagen das rennt besser wie vorher mein XP mit SP3...

    vista hatte zwar startschwirigkeiten, aber "Alles ist besser" kann nur jemand sagen der absolut keine ahung hat!!!

    also erst mal richtig testen und dann schimpfen...

    so long

  4. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: VistaKiller 28.08.09 - 08:21

    In Vista bist du permanent damit beschäftigt deine Handlungen in einem beschissenen Popup Fenster zu bestätigen - sicherer ist es trotzdem nicht.

  5. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Ekelpack 28.08.09 - 08:33

    Und es ist laangsaaam. Und das auf einem Quadcore mit 6GB RAM und aktueller SATA-Platte

  6. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Ehem. Vista User 28.08.09 - 09:39

    Hättest du es auf nem Dualcore 2GHz am laufen gehabt mit 2GB RAM, wäre es flott gelaufen.

    Ich frag mich was die Leute als mit deren Systemen anstellen. Bis auf die Tatsache, dass der Kopiervorgang recht langsam vonstatten ging, hatte ich keinerlei Probleme mit Vista.

  7. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Modjo0815 28.08.09 - 09:49

    Punkt 1. Benutzerkontensteuerung aus. Damit nervt Vista schonmal nichtmehr.
    Punkt 2. Das System mit Verstand nutzen. Soll heißen, unnützes aus dem Autostart raus etc.

    Bei mir rennt Vista ohne Ende. Sicherlich braucht man anfangs eine Woche, bis man mal alle Treiber und Einstellungen hat, aber danach funzt es echt gut.

    Ich kann es nichtmehr hören. Lauter uninteressierte Leute, die sich nur ein paar minuten Zeit nehmen um sich ein Urteil zu bilden.
    Und wer sagt alles andere sei besser, dem wünsche ich viel Spaß mit Win95 und IE5

    just my 2 Cents

  8. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Ekelpack 28.08.09 - 09:59

    Ehem. Vista User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hättest du es auf nem Dualcore 2GHz am laufen gehabt mit 2GB RAM, wäre es
    > flott gelaufen.
    >
    > Ich frag mich was die Leute als mit deren Systemen anstellen. Bis auf die
    > Tatsache, dass der Kopiervorgang recht langsam vonstatten ging, hatte ich
    > keinerlei Probleme mit Vista.


    Alles dauert lang. Kopieren, Systemsteuerung aufrufen, Verbindung zu Netzlaufwerken wiederherstellen, usw...

  9. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: warumnichtweitervista 28.08.09 - 11:13

    Ehem. Vista User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hättest du es auf nem Dualcore am laufen gehabt mit 2GB RAM, wäre es
    > flott gelaufen.
    >
    > Ich frag mich was die Leute als mit deren Systemen anstellen. Bis auf die
    > Tatsache, dass der Kopiervorgang recht langsam vonstatten ging, hatte ich
    > keinerlei Probleme mit Vista.

    Jo, selbst auf meinem 2GHz Monocore NB mit 2GB RAM läuft Vista (Standard) incl. Office 2007 seit Jahren bestens.

    Wichtig war:
    - Norten Kram komplett deinstallieren
    - SP1

    Die Kritik an Vista war/ist m.E. grösstenteils Unsinn.

    Zudem finde ich W7 hässlich.

    Wahrscheinlich wird W7 von vielen eingefleischten ehemaligen XP-Usern jetzt so gehypt, weil sie sich vorher selbst in die Irre geflamt haben und nur so, ohne ihr Gesicht vor sich selbst zu verlieren, auf was Aktuelleres umsteigen können.

  10. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: spassvogel 28.08.09 - 11:21

    bei zdnet.de gibts einen bericht warum
    vista so lahm ist...

    weil..

    es für das desktop keine Hardwarbeschleunigung nutzt...

  11. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: warumnichtweitervista 28.08.09 - 11:43

    spassvogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei zdnet.de gibts einen bericht warum
    > vista so lahm ist...
    >
    > weil..
    >
    > es für das desktop keine Hardwarbeschleunigung nutzt...

    Meine Praxiserfahrung zeigt aber: Vista ist nicht "lahm". Auch auf älterer HW (ab 2 Ghz, 2 MB Ram) nicht. Eventuell sollte man aber auf die "Premium-Effekte" verzichten und die Standardansicht verwenden. Ist m.E. aber kein grosser Verlust.

    Unbestritten aber, XP läuft noch schneller und ist für aktuelle Netbooks klar die bessere Empfehlung, was wohl auch gegen W7 sprechen würde.

  12. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: 0o9i8u7z 28.08.09 - 12:45

    warumnichtweitervista schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist für aktuelle Netbooks klar die bessere Empfehlung, was wohl auch gegen W7 sprechen würde.
    Nicht unbedingt, Microsoft empfiehlt sogar ausdrücklich Win7 für Netbooks (was auch im Vergleich zu Vista um Welten ressourcenschonender ist. Natürlich nicht so wie XP, aber Win7 ist im Gegensatz zu Vista kein Schritt in die falsche Richtung).


    Was der Performanceverlust von Vista angeht: Es ist "gefühlt" langsamer. Ich habe immer das Gefühl, dass ich einige Hundertstelsekunden warten muss, bis sich endlich der Arbeitsplatz (bzw. Computer) öffnet oder das Kontextmenü erscheint. Vorallem vor dem SP2 war das stellenweise heftig. Mag für jemanden, der nicht soviel Wert auf Performance legt, nicht so wichtig sein. Aber als User, der es seit Win95 gewohnt ist, dass ein Klick sofort ausgeführt wird, und Effizienz vor Eye-Candy steht (ich schalte zwar nicht die grafische Oberfläche an sich aus, wohl aber alle unnötigen Animationen), kommt Vista einem verdammt träge vor.
    > Wahrscheinlich wird W7 von vielen eingefleischten ehemaligen XP-Usern jetzt so gehypt, weil sie sich vorher selbst in die Irre geflamt haben und nur so, ohne ihr Gesicht vor sich selbst zu verlieren, auf was Aktuelleres umsteigen können.
    Gilt aber nicht für alle, Vista hat noch andere recht heftige Schwächen, die ihr Vorgänger und Nachfolger nicht haben (und ich mangels Zeitgründen nicht erörtern will...).

  13. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Mayster 28.08.09 - 12:56

    Fakt ist, dass jeder der ein bissl ahnung hat und sicher länger wie 30 Minuten mit Vista beschäfigt hat nix schlechtes über Vista sagen kann ohne zu lügen...

    Das BS rennt und es rennt um einiges schneller und besser als XP...

    nur mal so als beispiel...

    leg mal bei XP ne CD ins laufwerk und mach gleichzeig den Arbeitsplatz auf...

    viel spaß mit der taschenlampe die in nem leeren fenster hin und her schwenkt... und das ist nur eins der sachen die einfach besser sind wie bei xp...

    also an alle flamer: beschäftigt euch mit ner materie bevor ihr sie verurteilt!!!

  14. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: warumnichtweitervista 28.08.09 - 13:10

    > > Wahrscheinlich wird W7 von vielen eingefleischten ehemaligen XP-Usern
    > jetzt so gehypt, weil sie sich vorher selbst in die Irre geflamt haben und
    > nur so, ohne ihr Gesicht vor sich selbst zu verlieren, auf was Aktuelleres
    > umsteigen können.
    > Gilt aber nicht für alle, Vista hat noch andere recht heftige Schwächen,
    > die ihr Vorgänger und Nachfolger nicht haben (und ich mangels Zeitgründen
    > nicht erörtern will...).

    Ne, brauchst du auch nicht zu erörten. Ist wohl auch so. Allerdings haben BEI MIR die Vorteile im Heimrechnereinsatz überwiegt. Unbedingt jetzt auf W7 umzusteigen reizt mich nicht, da Vista zu meiner Zufriedenheit arbeitet, die im Artikel beschriebenen Vorteile für mich nicht so zwingend wären und ich W7 hässlich finde. Auch müsste ich ja dann alles wieder neu einrichten. Und vielleicht sind doch nicht alle Treiber dabei...

    Und dass XP-User jetzt nicht, aus welchen Günden auch immer, auf was Aktuelleres umsteigen wollen, kann ich verstehen. Da würde ich auch kein Vista mehr nehmen.

  15. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Vista-Tester 28.08.09 - 13:16

    Ich benutze Vista jetzt seit 1,5 Jahren etwa auf Arbeit und seitdem ich da von 2gb auf 4gb aufgerüstet hab, läuft das Ding eigentlich ganz gut.
    Der Grundverbrauch an Speicher ist nur Hardcore und daher mit 2gb-System kaum zu gebrauchen wenn man bissl mehr als Editor und Taschen-Rechner öffnen möchte. Das soll bei W7 wohl besser sein.
    Ansonsten hat es noch ein paar kleine Krankheiten.
    Speziell die Indizierung der Laufwerke nervt übel.
    Und er schraubt auch gern mal den Prozess des Explorers auf Anschlag wenn im Fenster Netzlaufwerke sichtbar sind. Scrollt man so, dass keine Netzlaufwerke in Sicht sind, dann läuft alles prima. Kurios.

  16. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Schwubbapf 28.08.09 - 13:22

    Vista-Tester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Grundverbrauch an Speicher ist nur Hardcore und daher mit 2gb-System
    > kaum zu gebrauchen

    Wieder einer der die Speicherverwaltung von Vista nicht kapiert hat. Ungenutzter Speicher ist besserer Speicher, was?


    > Speziell die Indizierung der Laufwerke nervt übel.

    Kann man ja deaktivieren.

  17. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: x-100 28.08.09 - 15:32

    Ach vergiss es das werden die nie raffen, dass vista den speicher sofort freigibt falls er benötigt wird.

  18. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: irata 28.08.09 - 20:38

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was der Performanceverlust von Vista angeht: Es ist "gefühlt" langsamer.

    Nimm eine Stoppuhr oder entsprechende Software,
    dann ist es nicht mehr "gefühlt" sondern Fakt.

    Dazu sollte es eigentlich offizielle Daten geben,
    es sei denn Effizienz und Geschwindigkeit sind keine Kriterien mehr für ein "modernes" System?

    Vista find ich übrigens auch nicht so schlecht,
    für meine geringen Ansprüche reicht es jedenfalls.
    ;-)

  19. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: Irrer Ivan 28.08.09 - 21:17

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nimm eine Stoppuhr oder entsprechende Software,
    > dann ist es nicht mehr "gefühlt" sondern Fakt.


    Und wenn die Stoppuhr dann sagt dass es überhaupt nicht langsamer ist?
    So wie die Leute, die immer sagen dass Spiele unter Vista langsamer laufen und Tests längst das Gegenteil beweisen...

  20. Re: Kaum einer kennt Vista.

    Autor: irata 28.08.09 - 22:20

    Irrer Ivan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irata schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nimm eine Stoppuhr oder entsprechende Software,
    > > dann ist es nicht mehr "gefühlt" sondern Fakt.
    >
    > Und wenn die Stoppuhr dann sagt dass es überhaupt nicht langsamer ist?

    Äh, was ist an "Fakt" so schwierig zu verstehen?
    Eine Zeitmessung würde zeigen, ob es schneller ODER langsamer ODER gleich schnell ist.
    Klaro?


    > So wie die Leute, die immer sagen dass Spiele unter Vista langsamer laufen
    > und Tests längst das Gegenteil beweisen...

    Und wo war jetzt von Spielen die Rede?
    Außerdem: Die Leute reden zu viel.
    Und Tests beweisen gar nichts, außer ich mach sie selbst ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart, Oberndorf a. N.
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. (u. a. Super Mario 3D World + Bowser's Fury + Amiibo-Doppelpack Katzen-Mario/Katzen-Peach für 64...
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme