1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SPD: "Kein Klima der Überwachung…

Verräterpartei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verräterpartei

    Autor: QakSPD 01.09.09 - 13:55

    Lieder gibts die Googlebomb in der Form nicht mehr. Trotzdem ist die SPD eine Verräterpartei. Sie begeht verrat an all den Bürgern und Bürgerinnen, und ihre Position ändert sich schneller als die Hautfarbe eines Chamäleons. Wer SPD wählt ist entweder nicht ganz dicht oder auch so ein Rückgratloser schleimspurenleger...

  2. Re: Verräterpartei

    Autor: bssh 01.09.09 - 14:44

    Richtig, aber leider sind FDP, Grüne und Union nicht besser.

  3. Re: Verräterpartei

    Autor: tunnelblick 01.09.09 - 14:45

    ja aber so ist mittlerweile jede partei, das macht die anderen nicht besser.

  4. ** signed **

    Autor: Angst 01.09.09 - 14:51

    -- siehe Topic --

  5. Re: Verräterpartei

    Autor: Friese56 01.09.09 - 16:23

    Angela oder Frank-Walter wer ist das gegen Horst Schlaemmer
    (Isch.kandidiere).Der Mann hat wenigstens eine Positive Austrahlung,und das Reicht um unser Land zu Regieren.

  6. Re: Verräterpartei

    Autor: Andreas999 01.09.09 - 16:56

    Treffender kann man es nicht sagen. Die SPD besteht größtenteils aus windelweichen Opportunisten. Brabbelt zum Beispiel was davon, dass es nicht angehen könne, das Leiharbeiter für Hungerlöhne arbeiten, dabei hat die SPD das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz soweit liberalisiert, das genau so etwas möglich ist. 7,50€ Mindestlohn sind auch ein Witz und werden nur gefordert, weil sie wissen, dass selbst dieser Hungermindestlohn mit der Union (als Wunschpartner einer großen Koalition) überhaupt nicht durchzusetzen ist. Aber Hauptsache, man verarscht das "doofe" Wahlvolk*, um irgendwie an der Macht zu bleiben. Auch wenn man dazu alle Prinzipien einer sozialdemokratischen und arbeitnehmerfreundlichen Politik in den Orkus kippen muss. Denn das ist ja "von gestern". Moderne Politik von heute bedeutet Sozialabbau, Schwächung der Gewerkschaften, prekäre Jobs und Hartz4.

    *) Das ja so doof nicht ist (oder treffender: es ist längst nicht so doof, wie die SPD es gerne hätte), wie man an den stetig sinkenden Umfragewerten sieht.

  7. Re: Verräterpartei

    Autor: firehorse 02.09.09 - 02:37

    nenne mir jedmand eine der führenden Parteien welche nicht gelogen und sich gebogen hat.

    Es gibt keine. Jedenfalls nicht von denen welche schon an der Regerung mitgewirkt haben. Das soll nicht bedeuten dass die anderen besser sind. Allerdings, und in diesem Fall wäre es völlig egal ob Die Linke oder die PP, wären diese dann erstmal gezwungen es besser zu machen. Wie lange das anhält vermag ich widerum nicht zu sagen.

    Es wäre aber zumindest notwenig um ein wirkliches Umdenken innerhalb der Politik zu bewirken. Dann könnte es sogar sein dass irgendwann sogar eine CDU oder CSU wieder wählbar wäre und die anderen dann halt völlig übersättig ihren Laufpass bekämen.

    Wer jetzt noch das von gestern wählt der will sich nicht wirklich bewegen, sondern der hofft dass alles so weitergeht wie bisher auch und er/sie von möglichen Folgen verschont bleiben. Genau jene Art von Menschen welche damals gedankenlos den rechten Arm zum Gruß erhoben. Auch das war leider die Mehrheit.

  8. Re: Verräterpartei

    Autor: Gast82 22.09.09 - 17:28

    Die SPD ist auch versteckt fuer die Privatisierung des Gesundheitswesens!

    http://www.flickr.com/photos/46316635@N00/3834780621/

    Und die Deregulierung der Banken haben wir auch der SPD unter Schroeder zu verdanken..

  9. Re: Verräterpartei

    Autor: Ralf97 23.09.09 - 16:09

    Nun, die SPD hat schon eine längere Geschichte als Verräterpartei..

    www.politik.de/forum/showthread.php?t=191205

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  3. Kundenberater (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) Systembetreuung mit Schwerpunkt Buchhaltung
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  3. 8,99€
  4. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck