1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SPD: "Kein Klima der Überwachung…

"Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: SPD NIE 01.09.09 - 15:16

    Das kommt von einer Partei die mit der (SED) /Linkspartei künftig im Bund ein Bündnis eingehen wird. Auf Landesebene tut sie das schon. Sie arbeitet also mit den Menschen zusammen die damals in der DDR den Unrechtsstaat/Überwachungsstaat aufgebaut haben. Solche Scheiß heuchler sollte man nicht wählen.

  2. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: Dr Obvious 01.09.09 - 15:31

    Dann darfst Du keine Partei wählen, den Leute, die da mit drin steckten gibt es überall. Man sieht es ja deutlich daran, daß die _B_RD langsam aber sicher zur VolksRD wird ...

  3. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: linux-macht-glücklich 01.09.09 - 15:34

    Du hast aber schon mitbekommen das sich bei DIE Linke auch viele Ex SPDler, Gewerkschafter, EX Grüne (Ich & Jan Korte z.B.) usw. finden?

    Bei unglaubwürdige oder Heuchler SPD würde ich, aus anderen Gründen, dennoch auch sagen/zustimmen.

    Aber Sippenhaft, einmal schuldig immer schuldig, keine Resozialisierung, keine Chance für dazugelernt zu haben, dafür bin ich nicht, zumal wie ich laß die allermeisten alten SED Mitglieder nie in die PDS mit übergetreten sind.

    Der Direktkandidat der Linken wo ich wähle, ist Westdeutscher, umweltbewegt mit Ingenieurs und Theologie Studium und ein Selbständiger, nix SED, nix Stasi usw... Als alter Ex Grüner für mich voll wählbar.

  4. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: r3v 01.09.09 - 15:35

    Wie wärs wenn wir das bei jeder Partei so machen und all ihre Sünden von wann auch immer aufzählen? Und immer wenn ein Unternehmen irgendwo erwähnt wird dann sollten auch all ihre Kriegssünden nicht unerwähnt bleiben. Warum durften Nazis nach dem zweiten Weltkrieg ihre Positionen bis zum Ruhestand ausüben, Menschen mit Stasi Vergangenheit hingegen werden sofort öffentlich 'hingerichtet'? (Mal ganz davon abgesehen das Deutschland auch einen Geheimdienst hat, ihr eigenes "Ministerium für Staatssicherheit").

    Irgendwann ists auch genug. Man tut sich entschieden zu leicht wenn man die Linkspartei einfach so abkanzelt und sich nicht ernsthaft mit ihr auseinandersetzt.

  5. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: Ainer v. Fielen 01.09.09 - 15:38

    Nach dem Krieg wurden in West wie Ost die alten Nazis assimiliert, nach dem Mauerfall das Gleiche mit den Genossen, und zwar von allen Parteien...

    ...uuff...

    ...Parteien sind Borg!

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  6. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: ubuntuxer 01.09.09 - 15:39

    Dann darf man auch nicht die Merkel-CDU mit Merkel wählen, die bei der FDJ als Kreisleitungsmitglied und Sekretärin für Agitation und Propaganda tätig war.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel#Arbeit_an_der_Akademie_der_Wissenschaften_.281978.E2.80.931989.29

  7. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: Dr Obvious 01.09.09 - 15:43

    Seh ich genau so. Irgendwo müssen die ja hin. Aber sie sollten wenigestens ein großes P in die Stirn gebrannt kriegen, damit man sie gleich erkennt (Nazis wie Stasis).

    Irgendwie müsste man das ganze Parteien- und Wahlsystem ändern. So geht's ja offensichtlich nicht.

  8. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: xyz41 01.09.09 - 15:45

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast aber schon mitbekommen das sich bei DIE Linke auch viele Ex SPDler,
    > Gewerkschafter, EX Grüne (Ich & Jan Korte z.B.) usw. finden?

    Bei seinen Bild-Zeitungs-Sprüchen bezweifle ich ernsthaft, dass er das mitbekommen hat.
    Die Perfekte Schäuble-Propaganda: Die Linken wollen Überwachung (obwohl sie genau für das Gegenteil eintreten) und wir sind die guten (obwohl wir solch eine Überwachung einführen wo selbst Milke stolz auf uns gewesen wäre)!

  9. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: Ainer v. Fielen 01.09.09 - 15:50

    Mielke hat nichts mit Milka zu tun!

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  10. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: SPD NIE 01.09.09 - 15:58

    "Wie wärs wenn wir das bei jeder Partei so machen und all ihre Sünden von wann auch immer aufzählen?"


    Nur musste ich nicht durch die Sünden der anderen Parteien so leiden, wie in der DDR durch das sed Regime. Ich bin in der DDR geboren. Traurigerweise entwickelt die BRD sich in richtung DDR.

    Im übrigen ist mir der Lavontän / Gisie sogar sympatisch nur besteht die Partei aus mehr als 2 Personen.

  11. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: SPD NIE 01.09.09 - 16:01

    "Wie wärs wenn wir das bei jeder Partei so machen und all ihre Sünden von wann auch immer aufzählen?"


    Nur musste ich nicht durch die Sünden der anderen Parteien so leiden, wie in der DDR durch das sed Regime. Ich bin in der DDR geboren. Traurigerweise entwickelt sich Deutschland in richtung DDR.

    Im übrigen ist mir der Lavontän / Gisie sogar sympatisch nur besteht die Partei aus mehr als 2 Personen.

  12. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: Ainer v. Fielen 01.09.09 - 16:02

    Ich finde den Gysi ebenfalls sehr erfrischend und ich höre ihn gerne Reden. Lafontaine ist in meinen Augen eine rückgratlose Pfeife.

    Wählen würde ich Beide nicht.

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  13. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: Friese56 01.09.09 - 16:05

    linux-macht-glücklich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast aber schon mitbekommen das sich bei DIE Linke auch viele Ex SPDler,
    > Gewerkschafter, EX Grüne (Ich & Jan Korte z.B.) usw. finden?
    >
    > Bei unglaubwürdige oder Heuchler SPD würde ich, aus anderen Gründen,
    > dennoch auch sagen/zustimmen.
    >
    > Aber Sippenhaft, einmal schuldig immer schuldig, keine Resozialisierung,
    > keine Chance für dazugelernt zu haben, dafür bin ich nicht, zumal wie ich
    > laß die allermeisten alten SED Mitglieder nie in die PDS mit übergetreten
    > sind.
    >
    > Der Direktkandidat der Linken wo ich wähle, ist Westdeutscher, umweltbewegt
    > mit Ingenieurs und Theologie Studium und ein Selbständiger, nix SED, nix
    > Stasi usw... Als alter Ex Grüner für mich voll wählbar.

    Honecker sprach: Gehet hin und Vermehret euch im Namen von Gisie
    SPD Veraeter Oskar usw.Wer die waehlt der ist nicht ganz dicht oder auch ein Verraeter.

  14. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: linux-macht-glücklich 01.09.09 - 16:18

    Und nach IM Erika im Zusammenhang mit Havemann und WDR Doku und einem Foto könnte man auch einmal schauen!

  15. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: linux-macht-glücklich 01.09.09 - 16:29

    Friese56 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Honecker sprach: Gehet hin und Vermehret euch im Namen von Gisie
    > SPD Veraeter Oskar usw.Wer die waehlt der ist nicht ganz dicht oder auch
    > ein Verraeter.

    Muss was dran sein, Honecker und Oskar beides Saarländer :-P

    Hast du auch echte Argumente ohne Beleidigungen?

    Und zum SPD Veräter, was ist denn das für ein Weltbild, wenn sich eine Partei verändert und nicht mehr dem entspricht weswegen ich Mitglied geworden bin, dann verrate ich doch lieber die Partei, als mich selbst!

    Für mich war z.B. mit den Grünen auch irgendwann Schluss weil die Sachen gemacht haben wofür ich da nicht Mitglied geworden bin zu Zeiten als sie das auch noch anders sahen. Nur bin ich absolut nicht prominent, weswegen es nicht weiter auffällt im Gegensatz zu Lafo, weil der ja im Grunde das schlechte Gewissen der 2010 neoliberal SPD ist.

  16. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: xh1fgas 01.09.09 - 18:54

    SPD NIE schrieb:

    > Nur musste ich nicht durch die Sünden der anderen Parteien so leiden, wie
    > in der DDR durch das sed Regime. Ich bin in der DDR geboren. Traurigerweise
    > entwickelt sich Deutschland in richtung DDR.

    Darf ich fragen, wie alt du bist?

    Davon abgesehen hat die DDR nichts mit den Zielen der Linken zu tun.
    Sonst könnte man ja genau so sagen, die CDU plant ein viertes Reich weil so viele NSDAP Leute damals untergekommen sind (und die ganzen hohen DDR-Kader dann zur Wende übrigens auch). Das erschreckende ist wohl das DAS sogar noch plausibler klingt....

  17. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: brusch 01.09.09 - 20:04

    r3v schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum
    > durften Nazis nach dem zweiten Weltkrieg ihre Positionen bis zum Ruhestand
    > ausüben, Menschen mit Stasi Vergangenheit hingegen werden sofort öffentlich
    > 'hingerichtet'? (Mal ganz davon abgesehen das Deutschland auch einen
    > Geheimdienst hat, ihr eigenes "Ministerium für Staatssicherheit").

    Du findest es also in Ordnung, dass es keine ordentliche Entnazifizierung gegeben hat, und meinst jetzt, die gleiche Förderung müsste man auch dem alten Stasipack zugute kommen lassen?

  18. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: linux-macht-glücklich 01.09.09 - 20:28

    brusch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du findest es also in Ordnung, dass es keine ordentliche Entnazifizierung
    > gegeben hat, und meinst jetzt, die gleiche Förderung müsste man auch dem
    > alten Stasipack zugute kommen lassen?

    Also weg mit IM Erika, ich bin dafür :-P
    Es wird vermutet das könnte die selbe sein wie die FDJ Agitprop Sekretärin.

    Wie sagte schon Filbinger (CDU): "Was damals Recht war, kein heute nicht Unrecht sein", will sagen ich denke in einem Land mit solcher Vergangenheit, sollte man es heute nicht hysterisch übertreiben, weil es einem bezüglich der politischen Richtung gegen die es geht, grade besonders in den Kram passt.

    Und das u.a. Ramelow, Lafo, Ernst usw. Wessies ohne SED/Stasi Vergangenheit sind und viele andere auch inzwischen, wie oft muss man das denn noch erwähnen?

    Personen über die man konkret strafrechtlich nachweisbares weiß müssen weg, andere die moralisch gefehlt haben, da muss man sehen wo sie heute nach über 20 Jahren stehen, unser System sieht Resozialisierung vor und nicht ewige Verdammnis, aber diese immer gleiche Leier als Wahlkampfmunition anstatt inhaltlicher Argumente ist einfach . . .

    Muss jemand der die letzten Jahrzehnte Bundesrepublikanische Politik mit ihren schwarzen Kassen, Skandalen, Ehrenworten usw. erlebt hat, sich wirklich noch Sorgen um eventuell einige Ex SEDler usw.. in DIE Linke?

    Mir graust wirklich vor anderem!

  19. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: GodsBoss 01.09.09 - 23:47

    > Du hast aber schon mitbekommen das sich bei DIE Linke auch viele Ex SPDler,
    > Gewerkschafter, EX Grüne (Ich & Jan Korte z.B.) usw. finden?

    Wählbarer macht sie das auch nicht. Kannst du auch was Positives zu denen vermelden?

    > Der Direktkandidat der Linken wo ich wähle, ist Westdeutscher, umweltbewegt
    > mit Ingenieurs und Theologie Studium und ein Selbständiger, nix SED, nix
    > Stasi usw... Als alter Ex Grüner für mich voll wählbar.

    Ein selbstständiger Theologiestudent, der für Die Linke kandidiert? Screenshot or it didn't happen! :-P

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  20. Re: "Kein Klima der Überwachung und der Unfreiheit"

    Autor: SPD NIE 02.09.09 - 01:08

    "unser System sieht Resozialisierung vor und nicht ewige Verdammnis"



    Mit dem gleichen Argument siehts du eine darseinsberechtigung für die NPD !!!!


    Ich nicht !!! Manche verbrechen verjähren nicht !!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. Data Science Engineer (Data & Analytics Lab) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  4. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de