Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay verkauft Skype für 1,9…

Bitte auch PayPal verkaufen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Gewerblicher Kramladen 01.09.09 - 18:21

    Bitte auch PayPal verkaufen! Ich brauche den teuren Kram nämlich nicht in meinen Auktionen.

  2. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Gülem 01.09.09 - 20:01

    Dank PayPal konnte ich letztens locker was Übersee kaufen, ohne dass meine Überweisung zwei Wochen braucht um auf dem Konto vom Anbieter aufzutauchen!

    Danke PayPal!

  3. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Tantraverbieger 01.09.09 - 23:35

    Gülem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dank PayPal konnte ich letztens locker was Übersee kaufen

    "Ausland" und "kaufen" ist ein Spezialfall, für das solche Zahlungsplattformen wirklich geeignet sind. Ansonsten sollte man sich mal informieren, wie "toll" der Rest an PayPal ist.

  4. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Flow77 02.09.09 - 01:26

    Und was ist bitte an "PayPal" "schlecht" oder "gut" ?
    Ich hatte bis jetzt noch keine Probleme feststellen können - bitte klär mich (uns) auf!

  5. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Veolore 02.09.09 - 07:13

    Zum Beispiel die Gebühren die man zahlen muss wenn man etwas per PayPal bekommt

  6. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: EddiTheEagle 02.09.09 - 08:02

    Aha, und womit bitte soll sich PayPal finanzieren? Bist du schon mal auf den Gedanken gekommen, das PP ein Unternehmen ist, bei dem Menschen (!) angestellt sind. Die möchten natürlich für Ihre Arbeit bezahlt werden.

    Aber dein Arbeitgeber bietet seine Dienste für seine Kunden natürlich unentgeltlich an. Und bekommst auch keine Entschädigung für deinen Zeitlichen Aufwand. (<- Achtung: Ironie!)

    Ich kann es einfach nicht mehr hören, dieses unreflektierte Gemeckere über erfolgreiche Unternehmen. Und je größer ein Unternehmen ist, um so böser ist es natürlich auch. Vor allem wenn es mit Software oder im Internet sein Geld verdient.

  7. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Tingelchen 02.09.09 - 10:53

    Veolore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel die Gebühren die man zahlen muss wenn man etwas per PayPal
    > bekommt
    Glaubst du deine Visa oder Eurocard wäre umsonst?

  8. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Tronno 02.09.09 - 11:30

    EddiTheEagle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, und womit bitte soll sich PayPal finanzieren? Bist du schon mal auf
    > den Gedanken gekommen, das PP ein Unternehmen ist, bei dem Menschen (!)
    > angestellt sind. Die möchten natürlich für Ihre Arbeit bezahlt werden.

    Den Löwenanteil stecken eh die Aktionäre ein.

    Aber um die Frage zu beantworten:

    http://www.paypalsucks.com/

  9. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Tronno 02.09.09 - 11:36

    Flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist bitte an "PayPal" "schlecht" oder "gut" ?

    Für mich ist an EBAY erst mal schlecht, dass ich PayPal-Zahlungsempfang anbieten MUSS, wenn ich einen Shop betreibe, um nicht noch mehr Gebühren zahlen zu müssen. Denn PayPal ist mit seiner prozentualen Beteiligung am Umsatz viel zu teuer und das muss ich auf den Kaufpreis umlegen, was wiederum den Käufern schadet. Was bei Banken im Inland von "kostenlos" bis "unter 1 Euro" erledigt ist, summiert sich bei PayPal zu höheren Beträgen. Je nachdem, wieviel man bezahlt bekommt. Wer schon mal ein paar hundert Euro mit PayPal empfangen hat, weiss das.

  10. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Tronno 02.09.09 - 11:47

    EddiTheEagle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, und womit bitte soll sich PayPal finanzieren?

    Noch kurz als Ergänzung:

    Es hat niemand etwas gegen Gebühren. Schließlich bietet PayPal eine Dienstleistung an, die bezahlt werden muss. Für Zahlungen, für die man in Deutschland bzw. Europa aber schon lange einen kleinen Festbetrag zahlen musste (z.B. 20 bis 50 Cent für den Überweisenden) verlangt PayPal nun eine prozentuale Beteiligung vom Empfänger. Mir kann keiner erzählen, dass man eine prozentuale Beteiligung fordern muss, damit PayPal gut von den Gebühren leben kann.

    > Aber dein Arbeitgeber bietet seine Dienste für seine Kunden natürlich
    > unentgeltlich an.

    Nehmen wir mal das Baugewerbe. Wenn eine Bank ein Haus gebaut haben will, kommt das Baugewerbe nicht und sagt "Dieses Haus kostet 5% von Ihrem Jahresumsatz".

    > Ich kann es einfach nicht mehr hören, dieses unreflektierte Gemeckere über
    > erfolgreiche Unternehmen.

    Es gibt aber auch reflektiertes Gemeckere. ;) Erfolgreich dürfen sie ja gerne sein, aber ich will als Kunde nicht unbedingt abgezockt werden, indem mir eine Zahlungsausfallversicherung o.ä. aufgezwängt wird. Den Eindruck der Abzocke habe ich aber leider bei PayPal. Der Eindruck ist nicht "Da ist ein Unternehmen, das mir einen guten Service für einen fairen Preis anbieten will", sondern "Aus mir als Kunde sollen maximal hohe Gebühren rausgepresst werden". DAS kreide ich ihnen an.

  11. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: Tach 02.09.09 - 15:15

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Veolore schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Beispiel die Gebühren die man zahlen muss wenn man etwas per PayPal
    > > bekommt
    > Glaubst du deine Visa oder Eurocard wäre umsonst?


    Also, meine ist kostenlos! Dazu noch zwei kostenlose Mastercards. Bei einer gibts sogar Zinsen.

    Painpal ist in der Tat zu teuer fuer ihren Service. Der Service ist zudem undurchsichtig. Das waere auch alles kein Problem, wenn man zwischen verschiedenen Zahlsystemen waehlen koennte. Es gibt ja auch nicht nur eine Bank, sondern man kann diese waehlen. Nicht jeder muss Kunde der teuren DB werden.

    !=Tach

  12. Re: Bitte auch PayPal verkaufen!

    Autor: kikimi 02.09.09 - 22:20

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Veolore schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Beispiel die Gebühren die man zahlen muss wenn man etwas per PayPal
    > > bekommt
    > Glaubst du deine Visa oder Eurocard wäre umsonst?

    Meine Wirecard kostet mich nur einen Euro für jede Überweisung, die ich darauf tätige. Und da ich sie kaum brauche, überweise ich einmal einen großen Betrag drauf und gut ist. Praktisch umsonst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Technische Universität Darmstadt Hochschulrechenzentrum, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 19,95€
  3. 2,40€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Suunto 5: Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt
    Suunto 5
    Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    Es gibt neue Konkurrenz für die Sportuhren von Garmin und Polar: Nun stattet auch Suunto sein neues Mittelklassemodell mit einem GPS-Chip von Sony aus, der besonders wenig Energie benötigt. Für immer ausreichende Akkuleistung hat sich der Hersteller einen weiteren Kniff überlegt.

  2. Ceconomy: Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten
    Ceconomy
    Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten

    Media Markt/Saturn erhält ein neues zentrales Preissystem. Durch Analyse der Konkurrenz und KI will die Handelskette den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein.

  3. Computergeschichte: Unix hinter dem Eisernen Vorhang
    Computergeschichte
    Unix hinter dem Eisernen Vorhang

    Während sich Unix in den 1970er Jahren an westlichen Universitäten verbreitete, war die DDR durch Embargos von der Entwicklung abgeschnitten - offiziell zumindest. Als es das Betriebssystem hinter den Eisernen Vorhang schaffte, traf es schnell auf Begeisterte.


  1. 12:30

  2. 12:07

  3. 12:03

  4. 11:49

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:40