1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Der Herr der Playstation…

leckelle kinalöllchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leckelle kinalöllchen

    Autor: ofg 02.09.09 - 12:13

    ich nehm 2 stück, zum mitnehmen....

    das interview ist ganz nett, aber eigentlich auch ziemlich nichts-sagend...naja, da wo ich zur zeit arbeiten muss (sofern man das überhaupt so nennen darf), bin ich trotzdem dankbar für solche artikel.

    ich mach dann mal mittag :-)

  2. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: der Dude 02.09.09 - 12:23

    Netter Artikel, aber was mich mal Interesieren würde ist, viewiel Geld Sony für ihren Exklusiven Spiele Investiert.

  3. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: der Dude 02.09.09 - 12:23

    Netter Artikel, aber was mich mal Interesieren würde ist, viewiel Geld Sony für ihren Exklusiven Spiele Investiert.

  4. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: der Dude 02.09.09 - 12:24

    Netter Artikel, aber was mich mal Interesieren würde ist, viewiel Geld Sony für ihren Exklusiven Spiele Investiert.

  5. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: der Dude 02.09.09 - 12:24

    Netter Artikel, aber was mich mal Interesieren würde ist, viewiel Geld Sony für ihren Exklusiven Spiele Investiert.

  6. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: registrierter Markenname 02.09.09 - 12:24

    Wenn du nicht arbeiten willst, mach den Arbeitsplatz frei für andere, die das wollen.

    Zum Glück hab ich keine Angestellten wie dich, die einem den Betrieb ruinieren, und damit auch das Einkommen der anderen BEschäftigten aufs spiel setzen.

  7. Der Dude ist doof

    Autor: Der Dude ist doof 02.09.09 - 12:26

    Und die ANtwortzeiten des Golem-Servers auch.

  8. Re: Der Dude ist doof

    Autor: der Dude 02.09.09 - 12:37

    des war keene absicht du :/

  9. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: slammzero 02.09.09 - 12:40

    Zum Thema: ich schätze, sie werden schon genug in eigene Produktionen investieren... ist aber glaube ich schon leichter, sich auf eine Plattform zu verlegen und nur dafür zu produzieren, von daher können sie ja "mehrinvestitionen" für bessere spiele durch das exklusive Anbieten auf nur einer Plattform einsparen und zahlen müssen sie auch nix dafür, dass sie für die PS3 die Spiele veröffentlichn dürfen ^^


    OT:
    registrierter Markenname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du nicht arbeiten willst, mach den Arbeitsplatz frei für andere, die
    > das wollen.
    >
    > Zum Glück hab ich keine Angestellten wie dich, die einem den Betrieb
    > ruinieren, und damit auch das Einkommen der anderen BEschäftigten aufs
    > spiel setzen.



    Nix für ungut, aber Vorsicht damit. Ich selbst könnte das selbe schreiben, wie ofg. Allerdings nicht weil ich faul bin, sondern weil ich zur Zeit als Ferialpraktikant in einer Firma "arbeite", die mir sagt, sie haben nix zu tun für mich, ich soll machen was ich will, weils keine Beschäftigung für mich gibt... Ich kann aber auch nicht einfach nach Hause gehen, weil ich ne Karte abstempeln muss... Und da das mein vorletzter Tag ist, werd ich jetz auch nicht einfach abbrechen ^^

    Also, wie es bei ofg is, weiß ich nicht, ich sag nur, nicht jeder ist ein schlechter Mensch, manche formuliern nur falsch ^^

  10. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: ofg 02.09.09 - 12:59

    hi,

    nicht dass ich nicht arbeiten WILL.
    ich bin als teurer externer eingekauft und werde nicht beschäftigt. ich untersütze heimlich/inoffiziell meine kollegen im anderen büro, weil die mich brauchen...offiziell darf ich das aber nicht...

    by the way: dies ist eine staatliche einrichtung, und ich bin einer der glücklichen externen, die wenigstens den halben tag beschäftigt sind...ganz nach dem motto: wer keine arbeit hat, muss sich welche suchen...

  11. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: filipo 02.09.09 - 13:14

    Ich finde es einfach nur krass.
    Da arbeitet jemand 2 Tage an einem 3D Stuhl, 2-3 Wochen an einem 3D Zimmer mit all den Details etc. Nur damit der Spieler in Sekundenbruchteilen durchrauschen kann.

    Der einzige Trost bleibt, wenn man wie bei DevilMayCry ne "Mauer" aufstellt, somit den Helden Minutenlang im Zimmer hält und er gegen Bösewichte kämpfen kann. So sieht der Spieler möglicherweise, wie schön doch die ganzen Geometrien und Texturen gelungen sind.

    Kein Wunder werden die Produktionen immer teurer und die Suche nach, für Lau arbeitende 3D Praktikanten immer grösser.

    Die ganze Branche ist inzwischen echt kläglich.
    Die Spiele machen keinen Fun mehr.

    Man spielt sie nicht, sondern frustet sie durch. Die Fantasie bleibt wie im TV komplett auf der Strecke.
    Und wenn man Pech hat, lernt man gleich noch einen fiesen Bug kennen.

    Auf die Leistungsmöglichkeiten der PS3 kann ich persönlich verzichten.
    Es lebe SNES.

  12. Re: leckelle kinalöllchen

    Autor: Z101 02.09.09 - 13:34

    filipo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es einfach nur krass.
    > Da arbeitet jemand 2 Tage an einem 3D Stuhl, 2-3 Wochen an einem 3D Zimmer
    > mit all den Details etc. Nur damit der Spieler in Sekundenbruchteilen
    > durchrauschen kann.

    Heuzutage werden ja viele Modelle in verschiedenen Spielen wiederverwendet und nur leicht abgewandelt, das geht dann relativ schnell.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  3. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen