1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. E-Commerce
  4. Marktplätze…

Amazon.de mit Grafikkarten und Motherboards

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon.de mit Grafikkarten und Motherboards

    Autor: Golem.de 02.09.03 - 09:06

    Amazon.de erweitert sein Angebot an Computerzubehör und -komponenten sowie Unterhaltungselektronik um tausende von Produkten. Mit dem Ausbau des Sortiments im Bereich Computerzubehör und -komponenten sind ab sofort auch Grafikkarten, Motherboards und externe Speicher sowie vieles, was man zum Case Modding braucht, im Sortiment zu finden.

    https://www.golem.de/0309/27222.html

  2. würde mich interessieren

    Autor: kagi 02.09.03 - 10:53

    ob amazon dort nur die kunden liefert, und den telefon/email service macht, oder auch die reklamationen bearbeitet?
    wenn sie sich da mal nicht übernehmen!!! ist was anderes als bücher und cd´s! selbst haushaltsgeräte laufen wohl eher selten zurück, und wenn doch kann man recht schnell entscheiden ob man das noch als neu verkaufen kann oder nicht.

    bei der genannten hardware siehts anders aus. es lebe das wiederrufsrecht. das beschert den versandhändler schon einen erheblichen logistischen aufwand die rückläufer sauber zu qualifizieren. schaut mal bei www.computer-universe.net rein - da seht ihr was die alles als "used" verkaufen. das sind die rückläufer.

    kagi

  3. Re: würde mich interessieren

    Autor: Mathias 05.09.03 - 23:07

    So was hatte ich beinahe in meinem Shop als ersten Kunden, Hardware für 700 Euro bestellt und nicht gezahlt. Wenn man die mahnt, zahlen Sie und schicken die Ware zurück. Wir machen mit Hardware momentan eh nicht das Riesengeld und als Einsteiger in diesem Bereich kommt man sich da schon auf den Arm genommen vor, ich halte das für einen ziemlich einseitigen Schutz. Amazon hat da aber genügen Möglichkeiten die Rückläufer loszuwerden. Das wird schon mitkalkuliert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit mit Schwerpunkt IDV
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  3. Abteilungsleitung (m/w/d) IT-Strategie, Qualitätsmanagement und Entwicklungssteuerung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. Senior Projektmanager (w/m/d) SAP/ERP betriebswirtschaftliche Systeme
    Deutsche Welle, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 505 Games Promo (u. a. Assetto Corsa für 3,99€, Assetto Corsa Competizione für 13...
  2. mit 119,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. 191,29€
  4. (u. a. Deepcool Matrexx 55 Tower-Gehäuse für 64,90€, OWC Thunderbolt 3 Dock 14-Port...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Ecuador: Adiós, Señor Assange
    Ecuador
    Adiós, Señor Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange ist kein Staatsbürger von Ecuador mehr. Das Land macht formale Fehler beim Einbürgerungsprozess geltend.

  2. WhatsOnFlix: Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein
    WhatsOnFlix
    Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein

    Für WhatsOnFlix und WhatsOnPrime geht es nicht weiter: Da die Anbieter den Betrieb der Angebote immer schwerer machen, gibt der Entwickler auf.

  3. Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
    Globale Erwärmung XXL
    Wenn die Erde unbewohnbar wird

    In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 11:29

  7. 11:15

  8. 10:59