Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jörg Tauss: Immunität aufgehoben…

Ganz klar abgekartertes Spiel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: spanther 09.09.09 - 13:17

    Und jetzt wo seine Immunität nicht mehr existiert demontieren sie ihn, wie man es mit allen unliebsamen "Verrätern" (Überläufern) macht :-)

    Ohmann...

  2. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: Banter 09.09.09 - 13:26

    "Demontiert" hat sich Hr. Tauss ganz alleine.

    Der einzige Vorwurf, der hier zu machen wäre, dass der Entzug der Immunität so lange gedauert hat.

  3. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: Lalaaaaaa 09.09.09 - 13:36

    Sehe ich auch so. Aber so sind die Möchtegernweltverbesserer. Immer mit dem Finger auf andere zeigen, aber wenn man einen Schmuddelfink in den eigenen Reihen findet, dann kommt der gleiche scheiss Corpsgeist zum tragen, den man bei der Polizei immer so sehr kritisiert. Die ganzen Piratenpartei-Heuchler sollten mal in sich gehen und sich fragen, warum sie diesen mutmaßlichen Kriminellen noch derart agressiv verteidigen.
    Jeder ist unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist.. jaja, blabla. Komischerweise vertreten diese Leute nich diesen Standpunkt, wenn es darum geht, über den politischen Gegner herzufallen. Verlogene Bande.
    Fazit: Der Mann hat selbst zugegeben mit Kinderpornographie gehandelt zu haben und gehört deshalb in den Knast. Punkt aus. Die Ausreden sind absolut lächerlich. Die hört man von Pädophilen immer wieder. "Ich wollte doch nur recherchieren.. blablabla".

  4. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: we-lost-ö 09.09.09 - 13:41

    Aber das Material besessen und getauscht hat er von sich aus. Oder hat ihm deine Verschwörungsmannschaft durch difiziele Mainipiulation dazu gebracht?

  5. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: spanther 09.09.09 - 13:45

    Lalaaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so. Aber so sind die Möchtegernweltverbesserer. Immer mit dem
    > Finger auf andere zeigen, aber wenn man einen Schmuddelfink in den eigenen
    > Reihen findet, dann kommt der gleiche scheiss Corpsgeist zum tragen, den
    > man bei der Polizei immer so sehr kritisiert. Die ganzen
    > Piratenpartei-Heuchler sollten mal in sich gehen und sich fragen, warum sie
    > diesen mutmaßlichen Kriminellen noch derart agressiv verteidigen.
    > Jeder ist unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist.. jaja, blabla.
    > Komischerweise vertreten diese Leute nich diesen Standpunkt, wenn es darum
    > geht, über den politischen Gegner herzufallen. Verlogene Bande.
    > Fazit: Der Mann hat selbst zugegeben mit Kinderpornographie gehandelt zu
    > haben und gehört deshalb in den Knast. Punkt aus. Die Ausreden sind absolut
    > lächerlich. Die hört man von Pädophilen immer wieder. "Ich wollte doch nur
    > recherchieren.. blablabla".


    Du machst dich lächerlich. Wollte ich dir nur mal mitteilen :)

  6. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: Banter 09.09.09 - 13:50

    Erst mal die unbestreitbaren Fakten:

    1) Er hat zugegeben, sowohl im Besitz von entsprechenden Material gewesen zu sein, als auch damit gehandelt zu haben
    2) Es ist in Deutschland verboten, eine Straftat mit einer anderen Straftat aufzudecken
    3) Der Besitz von Kinderpornografischen Materials ist Verboten in Deutschland
    4) Hr. Tauss ist kein Ermittler, weder ein Offizieller, noch ein "Verdeckter"

    Nun meine Frage:

    Wenn ich die Mafia auffliegen lassen möchte, darf ich mich da als Bürger selber heimlich zum Ermittler machen, und Leute töten (natürlich nur aus Ermittlungsgründen)?

    Wenn ich die Ansichten so einiger Zeitgenossen lese, dann anscheinend ja :-(

  7. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: Lalaaaaa 09.09.09 - 13:53

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ICH MACHE MICH lächerlich. Wollte ich dir nur mal mitteilen :)

    So stimmt es.

  8. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: Maasdamer 09.09.09 - 13:55

    Moralisch gesehen ist dein Vorhaben absolut unbedenklich. Vorausgesetzt du bis MdB. Schließlich sollst du ja als Politiker wissen wovon du redest. So der Forenkanon.

  9. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: spanther 09.09.09 - 14:00

    we-lost-ö schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das Material besessen und getauscht hat er von sich aus. Oder hat ihm
    > deine Verschwörungsmannschaft durch difiziele Mainipiulation dazu gebracht?

    Du erwartest keine Antwort auf das getrolle scheint mir? Bekommst du auch nicht und das wusstest du schon bevor du diesen Schwachsinn hinter deinem ersten sachlichen Satz geschrieben hast, welcher sich komischerweise ganz im Gegensatz zum ersten Satz mit Schreibfehlern nur so häuft...

  10. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: Lalaaaaaa 09.09.09 - 14:07

    Der einzige der trollt bist du spanther. Bist du echt so ein Idiot? Wenn man keine Argumente mehr hat, dann kommt man mit Schreibfehlern. Erbärmlich.

  11. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: we-lost-ö 09.09.09 - 14:07

    Du machst es dir einfach. Fragen denen Du nichts entgegenzusetzen hast, bezeichest du einfach als Getrolle und schaltest auf sturr und beleidigt.

    Wenn man inhaltlich unterlegen ist kann man ja immernoch versuchen den Gesprächspartner durch kritisierne der Rechtschreibung ins Abseits zu stellen. Das ändert aber auch nichts daran dass Du argumentativ in einer Sackgasse bist.

  12. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: pepee 09.09.09 - 14:08

    Banter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst mal die unbestreitbaren Fakten:
    >
    > 1) Er hat zugegeben, sowohl im Besitz von entsprechenden Material gewesen
    > zu sein, als auch damit gehandelt zu haben
    Richtig
    > 2) Es ist in Deutschland verboten, eine Straftat mit einer anderen Straftat
    > aufzudecken
    Okay
    > 3) Der Besitz von Kinderpornografischen Materials ist Verboten in
    > Deutschland
    Ebenfalls Richtig, jedoch ist der Besitz unter bestimmten Bedingungen Straffrei.
    > 4) Hr. Tauss ist kein Ermittler, weder ein Offizieller, noch ein
    > "Verdeckter"
    Doch, Tauss ist Abgeordneter (und in der SPD Internetbeauftragter), der unsere Gesetze mitentscheidet.
    Zwar mögen einige Politiker über Themen mitentscheiden über die sie keine Ahnung haben, aber dennoch so tun als wissen sie das, das trifft jedoch nicht auf alle zu. Um über ein Gesetz mitzuentscheiden zu können, muss man wissen worüber man abstimmt. Daher erscheint mir, die "Ausrede" von Tauss, das er ermittelt hat, gar nicht soo abwegig.
    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/08/10/am-liebsten-ein-leitz-ordner/

  13. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: Hauptauge 09.09.09 - 14:10

    Das peinliche ist doch das Datum, an dem die Immunität aufgehoben wird.
    Hr. Tauss wird nach der Wahl nicht mehr im Bundestag sitzen, hat dann also auch keine Immunität mehr. Die 3 Wochen hätten Sie nun auch noch warten können.

    Im Übrigen hat er sich allein durch den Besitz strafbar gemacht. Darüber gibt es wohl keine 2 Meinungen, da auch Abgeordnete nicht über dem Gesetz stehen...naja, die meissten jedenfalls nicht ;-)

  14. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: spanther 09.09.09 - 14:10

    Banter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich die Ansichten so einiger Zeitgenossen lese, dann anscheinend ja
    > :-(

    Es geht hier nicht um Mord und Totschlag, sondern einfach nur um Aufzeichnungen von Straftaten die im Internet verfügbar stehen...
    Diesen Besitz unter Strafe zu stellen hat sowieso keinen wirklichen Sinn, da die Tat dort garnicht passiert wo jemand eine Aufzeichnung einer Tat besitzt. Der Täter ist zu verurteilen in dem Falle. Egal ob man jetzt sowas sieht, oder tote auf Bildern aus dem zweiten Weltkrieg damals. Die Taten haben immer andere begangen und für den Besitz einer Aufzeichnung bestraft zu werden ist absurd. Wobei die Herstellung solcher Materialien wieder etwas völlig anderes darstellt, da dort der Hersteller des Materials aktiv an der Sache mit beteiligt ist, selbst wenn er nur zusieht und filmt. "Unterlassene Hilfeleistung" :-)

    So dann hat selbst die Polizei solche Medien und im Internet gibt es auch viel davon, da solche Taten nunmal einfach passieren und nie 100%ig immer verhinderbar sind. Anstatt Energie sinnlos in Medienbesitzer zu verpulvern, sollte man sich aber lieber mal mehr um die Täter kümmern. Wenn ich da höre von Fällen wo die Polizei nichts unternimmt nachdem ein Bürger anonym etwas gemeldet hat, dann wird mir zB. schlecht. Sie haben eigentlich die Pflicht der Sache nachzugehen und ihren verdammten Job zu erledigen! Das bedeutet auch das sie mit dem Provider des Contents in Verbindung zu treten haben und über illegalen Content aufmerksam zu machen haben, damit dieser zur Beweissicherung dann sichergestellt und aus dem Netzauftritt entfernt wird.

    Ganz einfaches Beispiel: Du musst nichteinmal danach suchen, du kannst auch unter falscher Dateibenennung über so Content stolpern. Dann hast du dich "nach dem Gesetz" (welches absurd ist) strafbar gemacht. Dabei hast du selbst überhaupt nichts gemacht und auch niemandem etwas angetan...

    Wenn man aber sieht wie von der Leyen Beamte für ihren Auftritt benutzt und dann Presseleuten Bildchen präsentiert, DANN finde ich ist eine Grenze überschritten...

    Die Opfer zu missbrauchen für die eigenen Zwecke im Wahlkampf ist verwerflich!

    Tauss zudem war auch in dem Thema Internet etc. viel besser aufgeklärt als manch anderer "Profipolitiker"...

    Er stellte sich gegen die Annahme die Zensur müsse sein und hat um dies belegen zu können in eigener Sache recherchiert...

    Er selbst hat aber NIEMANDEM etwas getan! Er wollte nur die Wahrheit rausfinden und sich nicht belügen lassen! Er hat nach seinem Gewissen gehandelt und wollte das Lügengespinnst rund um den Grund Internetzensur und ihre Begründung aufdecken als große Spinnerei...

    So jetzt bist du dran! :-)

  15. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: spanther 09.09.09 - 14:11

    Lalaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So stimmt es.

    Geh einfach wieder spielen und lass die Leute in ruhe...

  16. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: Broiler 09.09.09 - 14:12

    Hauptauge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das peinliche ist doch das Datum, an dem die Immunität aufgehoben wird.
    > Hr. Tauss wird nach der Wahl nicht mehr im Bundestag sitzen, hat dann also
    > auch keine Immunität mehr. Die 3 Wochen hätten Sie nun auch noch warten
    > können.

    Das einzig peinliche ist nur, das es so lange gedauert hat. Leider dauern solche Sachen mittlerweile viel zu lange. Die Aufhebung der Immunität hatte die Staatsanwaltschaft schon vor etlichen Wochen beantragt gehabt.

    Das jetzt Wahlen sind, hat nichts damit zu tun.

  17. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: Trollbasher 09.09.09 - 14:13

    Lalaaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Die Ausreden sind absolut
    > lächerlich. Die hört man von Pädophilen immer wieder. "Ich wollte doch nur
    > recherchieren.. blablabla".

    Woher kennst du soviele Pädophile?

  18. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: spanther 09.09.09 - 14:14

    Broiler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das jetzt Wahlen sind, hat nichts damit zu tun.

    Nein natürlich nicht...
    Darum wird er auch so "öffentlich" demontiert in den Medien förmlich zerrissen und Ermittlungsbestandteile werden einfach herausposaunt (Staatsanwalt mit seinen Statements an die Presse). Nach einer üblichen und sauberen Verhandlung sieht das nicht aus...

  19. Re: Ganz klar kein abgekartertes Spiel

    Autor: w4d 09.09.09 - 14:14

    LOL

    Du bist hier nicht der kindische Troll. Ganz bestimmt nicht. Ganz sicher!

  20. Re: Ganz klar abgekartertes Spiel

    Autor: DER GORF 09.09.09 - 14:18

    Klar,der war vorher bei der SPD und jetzt bei der Piratenpartei. Damit isser ja gleich doppelt unschuldig, NIEMAND der bei SPD oder Piratenpartei ist könnte JEMALS zu so etwas in der lage sein...

    Ich warte lieber ab was die Ermittlungen sagen.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  3. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34