Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jörg Tauss: Immunität aufgehoben…

Meine Meinung zu Tauss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Meinung zu Tauss

    Autor: moongirl 11.09.09 - 07:04

    Ich wundere mich über die Zustimmung die Tauss noch von vielen im I-net bekommt.

    Ein Mann wie Tauss als Politiker erzeugt öffentliches Interesse und jeder Politiker der sich etwas zu Schulden kommen lässt wird an den Pranger gestellt (siehe Dienstwagen). Das diese Vorgehensweise von der Staatsanwaltschaft nicht o.k. war, bestreite ich nicht.

    Wenn er wirklich seit 2007 über 100 mal Dateien mit Kinderpornographie getauscht hat und dies alles nur mit dem Hintergrund einen Ring auffliegen zu lassen, warum hat er kein Material vorgelegt, wo die Vorgehenseise beschrieben wurde und wie er gedenkt diese Leute zu bestrafen. Er kann doch nicht im Ernst sagen, er hätte bis dato nur recherchiert.

    Wie der erste Artikel zu Tauss kam, war mir klar hier ist EDEKA (Ende der Karriere). Warum dieses Trauerspiel mit dem Wechsel zur Piratenpartei und die Dokumentation seines Lebens in Twitter kann ich nicht verstehen. Glaubt der Mann wirklich er kann von so einem Mist nochmal auferstehen?

    Er wird eine Strafe auf Bewährung bekommen, da bin ich mir sicher. Mehr wäre ungerecht. Durch die Vorgensweise ist er schon genug gestraft.

  2. Re: Meine Meinung zu Tauss

    Autor: spanther 15.09.09 - 10:44

    moongirl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wundere mich über die Zustimmung die Tauss noch von vielen im I-net
    > bekommt.

    Weil du die Gründe dafür nicht verstehst! Zwei Stichworte: Wahlkampf und Rechtsstaat
    Ich wundere mich das Leute wie du so blauäugig sein können...

    > Ein Mann wie Tauss als Politiker erzeugt öffentliches Interesse und jeder
    > Politiker der sich etwas zu Schulden kommen lässt wird an den Pranger
    > gestellt (siehe Dienstwagen). Das diese Vorgehensweise von der
    > Staatsanwaltschaft nicht o.k. war, bestreite ich nicht.

    Und warum "von der Leyen" nicht? Welche KiPo präsentieren lies, um ihre kranke Zensurkampagne zu stützen und die Opferbilder erneut Leuten präsentierte ohne das wie du dir denken kannst die Opfer vorher gefragt wurden?

    > Wenn er wirklich seit 2007 über 100 mal Dateien mit Kinderpornographie
    > getauscht hat und dies alles nur mit dem Hintergrund einen Ring auffliegen
    > zu lassen, warum hat er kein Material vorgelegt, wo die Vorgehenseise
    > beschrieben wurde und wie er gedenkt diese Leute zu bestrafen. Er kann doch
    > nicht im Ernst sagen, er hätte bis dato nur recherchiert.

    Doch kann er. Erstens sind die paar Dateien die er da hat lächerlich wenig, für jemanden wenn er wirklich dahinter her ist und soviele Monate einschlagig sucht. Zweitens Wieso sollte er seine Gedankenwege unbedingt auf Papier bringen müssen, damit sie glaubhaft werden? Das ist doch lächerlich, als ob seine Gedanken dazu nichts zählen aber das auf Papier geschriebene dann direkt glaubhaft wird...
    Er hat recherchiert, um herauszufinden ob "von der Leyen's" populistische Sperrvorhaben etwas bringen können und um sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wie diese KiPo Tauscher wirklich vorgehen! Wie man sie also WIRKLICH finden kann...
    Er hat sich schon Jahre mit Internet und IT befasst und wieso sollte "JETZT" aufeinmal rauskommen, was auf seinem PC da war? Gerade JETZT kurz vor der Wahl? Irgendwie ein bisschen zu offensichtlich, was dahinter stecken könnte wenn man mal nachdenkt, wieviele Feinde er nun hatte bei den "Konservativen" Parteien...
    Immerhin konnte er ja mit Sachverstand glänzen im Gegensatz zu manch anderen, die populistische Gesetze ohne Zusammenhang und Nutzen erlassen wollten...
    Das er jetzt zur PP wechselt, war für viele andere ein Dorn im Auge, da er ja nun gegen sie arbeiten könnte und wahres Wissen zu Tage bringen könnte...

    > Wie der erste Artikel zu Tauss kam, war mir klar hier ist EDEKA (Ende der
    > Karriere). Warum dieses Trauerspiel mit dem Wechsel zur Piratenpartei und
    > die Dokumentation seines Lebens in Twitter kann ich nicht verstehen. Glaubt
    > der Mann wirklich er kann von so einem Mist nochmal auferstehen?

    Wieso sollte er auch nicht, wenn er nicht schuldig ist? Wie kommst du zu einem Urteilsspruch? Du hast garkeine Ahnung was da abgelaufen ist, du weist nur Statements die an deine Ohren kamen...
    Der Fall ist auch noch garnicht durch und somit kein Urteil gesprochen.

    > Er wird eine Strafe auf Bewährung bekommen, da bin ich mir sicher. Mehr
    > wäre ungerecht. Durch die Vorgensweise ist er schon genug gestraft.

    Je nachdem sogar zu unrecht bestraft...
    Aber es gibt ja schon so einige Familien oder Familienväter, welche zu Unrecht angeklagt wurden und deren Existenz danach zerstört war...
    Unschuldig an den Pranger/Henker gestellt...
    Hauptsache das Volk lernt NICHTS daraus und spielt den großen Parteien weiter in die Hände! Anstatt endlich vom Populismus abzulassen und jeden Fall mal genauer zu betrachten...
    Ich will garnicht wissen wieviele Unschuldige bis jetzt schon in ihrer Existenz zerstört sind, weil alle glauben das wären Schuldige wobei sie unschuldig waren...

  3. Re: Meine Meinung zu Tauss

    Autor: moongirl 15.09.09 - 10:55

    Danke für das Kommentar zu meiner Meinung. Ist deine Meinung aber nicht meine. Schlimm wäre es wirklich, wenn es so wäre wie du sagst. Ich hoffe er bekommt eine faire Verhandlung und ein faires Urteil. Sollte er unschuldig sein, ändere ich meine Meinung.

  4. Re: Meine Meinung zu Tauss

    Autor: spanther 15.09.09 - 15:02

    moongirl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für das Kommentar zu meiner Meinung. Ist deine Meinung aber nicht
    > meine. Schlimm wäre es wirklich, wenn es so wäre wie du sagst. Ich hoffe er
    > bekommt eine faire Verhandlung und ein faires Urteil. Sollte er unschuldig
    > sein, ändere ich meine Meinung.

    Der Staatsanwalt hatte ihn früher schon mal angeklagt, wegen angeblicher Steuerhinterziehung, was sich später als nichtig erwies. Er ist also schon sowieso nicht gut auf den Staatsanwalt zu sprechen und dieser mag den Tauss offensichtlich nicht. Das zeigt der Staatsanwalt ist sowieso schon befangen gegenüber Tauss. Mal hoffen das der Richter dies nicht ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg
  4. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00