Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neun schwere Sicherheitslücken in…

mir reichts jetzt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mir reichts jetzt

    Autor: ohne mich 10.09.09 - 11:19

    lange bin ich firefox-fan gewesen, jetzt langt es! seit heute verwende ich den opera.

  2. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: gogomumba 10.09.09 - 11:20

    Ja ich wechsel jetzt zum IE! *mit dem Fuss auf die Erde stampf*

  3. Re: mir reichts jetzt

    Autor: lordifan 10.09.09 - 11:28

    ohne mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lange bin ich firefox-fan gewesen, jetzt langt es! seit heute
    > verwende ich den opera.

    icke jeh gleisch janisch mehr im den Intanet! so!

  4. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: FingerZeig 10.09.09 - 11:32

    gogomumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ich wechsel jetzt zum IE! *mit dem Fuss auf die Erde stampf*


    Entwickel doch was besseres dann darfst du dich auch beschweren...

  5. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: .............................x................... 10.09.09 - 11:34

    wo krieg ich den fuer linux ?????


    scnr ;)

  6. Re: mir reichts jetzt

    Autor: lalala 10.09.09 - 11:35

    Opera ist nicht schlecht .. leider gibt es zu viele Seiten die Opera genau wie der IE nicht richtig darstellt .. mitlerweile ist der Firefox das Maß der Dinge. Und solange die anderen den html code anders auswerten .. kann man nichtmehr zurückwechseln.

    Aber ich muss sagen das die Automatischen Updates des Firefox. Die kommen ob der User will oder nicht. Sehr gut finde, Opera sagt das zwar auch aber da muss man es manuel runterladen und Installieren und der IE .. naja der ist eh blöd ;)

  7. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.09.09 - 11:35

    Genau! Und er soll gefälligst mit einem Ironiedetektor anfangen! Das würde mir einiges Kopfschütteln hier ersparen und damit meinen Nacken schonen...

  8. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.09.09 - 11:37

    http://www.tatanka.com.br/ies4linux/page/Installation !!!!!

    np ;)

  9. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: spanisch 10.09.09 - 11:43

    So ist das doch mit allem...

    Wir die Software komplex und von einer großen Masse genutzt offenbaren sich nunmal oft Fehlerquellen.

  10. Re: mir reichts jetzt

    Autor: olliq 10.09.09 - 11:46

    lalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich muss sagen das die Automatischen Updates des Firefox. Die kommen
    > ob der User will oder nicht. Sehr gut finde, Opera sagt das zwar auch aber
    > da muss man es manuel runterladen und Installieren und der IE .. naja der
    > ist eh blöd ;)


    Die automatische Updates für Firefox hat bei mir nie funktioniert. Im Menü steht immer "wird heruntergeladen", es passiert aber nie was. Erst wenn ich die Menüpunkt anklicke fängt er mit den Download erst an. So bekommt man nicht immer mit wenn es eine neue Version gibt, die Menüpunkt sieht man sich ja nicht täglich an.

  11. Re: mir reichts jetzt! Frickelfoxs

    Autor: ibsi 10.09.09 - 11:55

    http://www.opera.com/browser/download/?custom=yes

    Viel spaß

  12. Re: mir reichts jetzt

    Autor: ibsi 10.09.09 - 11:57

    Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Sicherheit
    Automatisch Updates installieren auswählen

    Und das andere was Du ansprichst ist kein Problem von Opera sondern von schlechten Webentwicklern die sich nicht an den Standard halten. Nur weil Firefox hier und da auch kaputten Code korrigiert, heißt das nicht das es gut ist ;)

  13. Re: mir reichts jetzt

    Autor: sssss 10.09.09 - 12:02

    Ich hab mir Iron angeguckt und bin recht überrascht. Optisch gewöhnungsbedürftig, aber er ist schnell und stabil. Firefox läuft bei mir so mieserabel wie Netscape 4!

    Ab einer bestimmten Anzahl von Fenstern/Tabs fängt FF an rumzuspinnen. Da hilft dan nmeist nur noch ein Neustart. Mindestens einmal am Tag kackt mir FF so derbe ab - wegen nichts und wieder nichts - dass selbst der Taskmanager nicht mehr in der Lage ist den Müll abzuscjhießen.

    Ich hab von Firefox ebenfalls die Schnauze gestrichen voll. Selbst der aktuelle Internet Explorer ist besser!

  14. Re: mir reichts jetzt

    Autor: Technikfreak 10.09.09 - 12:02

    Dat wär under Linux nie passiert. :-)

  15. Re: mir reichts jetzt

    Autor: 77-0.232,1 10.09.09 - 12:04

    Ja. Sicher. Und warum nutzen die meisten Linuer dann den Konquerer? Weil Firefox Scheiße ist - auch unter Linux. Firefox stinkt - überall!

  16. Re: mir reichts jetzt

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.09.09 - 12:06

    KonWAS?

    Das was bei jedem KDE-Nutzer direkt nach der Installation durch einen richtigen Browser ersetzt wird?

  17. Re: mir reichts jetzt

    Autor: Lunar 10.09.09 - 12:08

    lalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr gut finde, Opera sagt das zwar auch aber
    > da muss man es manuel runterladen und Installieren

    Seit 10 nicht mehr, da ist es automatisch...

  18. Re: mir reichts jetzt

    Autor: Phoenyx 10.09.09 - 12:13

    sssss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mir Iron angeguckt und bin recht überrascht. Optisch
    > gewöhnungsbedürftig, aber er ist schnell und stabil. Firefox läuft bei mir
    > so mieserabel wie Netscape 4!
    >
    > Ab einer bestimmten Anzahl von Fenstern/Tabs fängt FF an rumzuspinnen. Da
    > hilft dan nmeist nur noch ein Neustart. Mindestens einmal am Tag kackt mir
    > FF so derbe ab - wegen nichts und wieder nichts - dass selbst der
    > Taskmanager nicht mehr in der Lage ist den Müll abzuscjhießen.
    >
    > Ich hab von Firefox ebenfalls die Schnauze gestrichen voll. Selbst der
    > aktuelle Internet Explorer ist besser!

    Ich frage mich gerade warum das Problem bei dieser Fehlerbeschreibung beim FF gesucht wird.

    Ich arbeite seid jahren ob nun beruflich oder Privat mit dem FF und auch mir stürzt das Teil ab und zu ab. Wenn ich mir dann aber den Grund anschaue und versuche diesen nachzuvollziehen liegen diese in 90% der Fälle extern des FF.

    Und wie schon einer schrieb FF ist nun mal im Moment das Maß der Dinge und die Aussage das Opera das auch macht kann ich einfach nicht nachvollziehen ich habe jeden Tag mit Seiten zu tun die im Opera einfach nicht richtig dargestellt werden oder einfach nicht funktionieren. Und es sind Seiten wo der Quellcode definitiv Valid ist.

    Ich bin mit dem FF sehr zufrieden die gelegentlichen Abstürze kann man in Kauf nehmen das kommt bei jedem Proggy vor.

    Mein Record für FF liegt bei 31 Tagen 17 Tabs und täglichen 12 Std dran gearbeitet den rest der Zeit im Standby.

  19. Re: mir reichts jetzt

    Autor: Dorf 10.09.09 - 12:58

    http://www.dillo.org/

  20. Re: mir reichts jetzt

    Autor: Chrömiömchen 10.09.09 - 17:29

    SRWare Iron rockt tatsächlich die Bude. Hat sogar einen Adblocker.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Julia: Eine Programmiersprache nicht nur für die Wissenschaft
      Julia
      Eine Programmiersprache nicht nur für die Wissenschaft

      Die noch relativ junge Programmiersprache Julia erzeugt flotte Binärprogramme und kommt vor allem bei der Verarbeitung von großen Datenmengen zum Einsatz. Sie glänzt mit einer einfachen Syntax und lässt sich auch außerhalb der Wissenschaft sehr gut einsetzen.

    2. Koaxial: Vodafone beendet Neuanschluss für Eigenheime
      Koaxial
      Vodafone beendet Neuanschluss für Eigenheime

      Wer ein Eigenheim besitzt und gern 1 GBit/s über das Kabelnetz von Vodafone hätte, sollte sich beeilen. Ab August ist das nicht mehr möglich.

    3. Handelsstreit: Microsoft und Intel werden Huawei-Geräte weiter unterstützen
      Handelsstreit
      Microsoft und Intel werden Huawei-Geräte weiter unterstützen

      Zumindest Besitzer von Huawei-Notebooks können weiterhin auf Sicherheitspatches und Updates hoffen. Das bestätigen sowohl Microsoft als auch Intel. Es bleibt aber ungewiss, wie es mit künftigen Geräten des chinesischen Herstellers aussieht.


    1. 12:02

    2. 11:56

    3. 11:51

    4. 11:26

    5. 11:12

    6. 10:53

    7. 10:18

    8. 09:58