Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zum Nachtanken: Redox-Flow…

AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: Siga9876 16.09.09 - 16:41

    Das man abzockmodelle (Tintenpatronen, Kontaktlinsen...) betreibt, ist ja klar.

    Bei den Akkus werden also LiIon bald sicher wegen erfundener Explosions-Gefahr verboten so wie matte Glühbirnen die keinem was getan haben.

    Dann kann man die miesen abzock-elektrolyte verkaufen.
    Neulich im tv: die sch*eine verkaufen minderwertigen camping-brenner-gas als AutoGas (das man z.b. für Camping-Brenner und Gabelstapler nutzt) und die auto-gas-fahrer wundern sich, das sie viel weniger weit kommen.

    Autogas suckt eh weil es aus Erdöl gemacht wird und damit bald alle ist. Aber na gut.
    Erdgas wäre wahre Konkurrenz.

  2. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: lollollol 16.09.09 - 16:46

    erfundener Explosions-Gefahr???

    informieren sie sich!

  3. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: 2laky 16.09.09 - 16:56

    Erdgas wird aus Erdöl gemacht?????
    Und Erdöl wird aus Erde gemacht, nicht war?

    Die matten Glühbirnen werden übrigens nicht verboten, weil sie Kleinkinder angefallen haben, sondern weil sie bei gleichem Stromverbrauch einen noch geringeren Wirkungsgrad haben als klare Glühbirnen. Heizelemente gehören nicht in die Leselampe!!!

  4. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: 17-12-1 16.09.09 - 17:02

    Was heißt da erfunden. Siehe Sony und Apple. Da quillt doch ständig ein Laptop auf.

  5. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: QuicksilverHg 16.09.09 - 17:04

    OMG Lampenschirme und ander Diffusoren sollte man auch augenblicklich verbieten! Sie schlucken genauso Licht wie die Mattierung einer Glühbirne!!!

    Wieso tut da niemand was?ß!?11!!

  6. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: glühbirnen ftw 16.09.09 - 17:08

    dafür das sie mehr energie im betrieb benötigen brauchen "energiesparlampen" deutlich mehr in der herstellung/entsorgung - so das unterm strich die gute alte glühbirne noch besser da steht ;-)

  7. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: Realist2 16.09.09 - 17:25

    Das ist falsch. Unterm strich steht die EnSpLa besser da. Allerdings nur wenn man sie da verbaut wo sie sinnvoll ist. Ueberall wo nur kurzzeitig Licht benoetigt wird waeren LEDs wohl besser geeignet, allerdings sind die im direkten Vergleich noch nicht hell genug. Da tut sich aber sicher noch was, das Verbot wirds schon beschleunigen.

  8. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: wayne12345 16.09.09 - 17:51

    Na herzlichen Glückwunsch. Wir retten die Welt, indem wir unsere gute, alte Glühbirne verbieten und dann statt 2% des Gesamtstromverbrausch nur noch 1,95% in Licht investieren. Und gleichzeitig produzieren wir dafür wieder mehr Abfälle aus Quecksilber und anderen Schwermetallen. Wie wäre es denn, wenn wir einfach unseren Atommüll in floureszierende Stoffe packen. Dann haben wir sofort einen Nullverbrauch an Strom, können das Licht immer brennen lassen und gleichzeitig ist unser Endlagerproblem gelöst. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten, was?
    Und sogar unsere Gesundheitskassen werden sich freuen, da wir ja dann alle nicht mehr so lange leben, können wir das Rentenalter wieder auf 45 Jahre runtersetzen unt trotzdem funktioniert das System immer noch. Und sogar für die Krankenkasse wqird unterm Strich bestimmt billiger. Das ist die Lösung...

  9. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: Siga9876 16.09.09 - 20:38

    2laky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erdgas wird aus Erdöl gemacht?????
    > Und Erdöl wird aus Erde gemacht, nicht war?

    Es gibt Autos mit Erdgas und welche mit "AutoGas" was Propan/Butan ist und aus Erdöl gemacht wird und das teilweise "gefälscht" mit falschem Propan:Butan-Verhältnis verkauft wird.

    In Spanien und wohl Italien die Taxis hatten früher oft so normale Camping-Brenner-Tanks im Kofferaum.

    Der iirc Druck und die Preise für Erdgas und AutoGas sind verschieden.
    Und AutoGas kommt von Erdöl was doof wird bei Preiserhöhungen mit denen in 1-4 Jahren wieder zu rechnen ist und dann kostet Diesel wieder dasselbe wie Benzin/Super wenn es das nicht noch immer tut.

  10. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: Technikfreak 16.09.09 - 21:05

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2laky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erdgas wird aus Erdöl gemacht?????
    > > Und Erdöl wird aus Erde gemacht, nicht war?
    >
    > Es gibt Autos mit Erdgas und welche mit "AutoGas" was Propan/Butan ist und
    > aus Erdöl gemacht wird und das teilweise "gefälscht" mit falschem
    > Propan:Butan-Verhältnis verkauft wird.
    >
    > In Spanien und wohl Italien die Taxis hatten früher oft so normale
    > Camping-Brenner-Tanks im Kofferaum.
    >
    > Der iirc Druck und die Preise für Erdgas und AutoGas sind verschieden.
    > Und AutoGas kommt von Erdöl was doof wird bei Preiserhöhungen mit denen in
    > 1-4 Jahren wieder zu rechnen ist und dann kostet Diesel wieder dasselbe wie
    > Benzin/Super wenn es das nicht noch immer tut.

    Wie man nur so wirre Sätze in die Welt setzen kann.
    Diesel und Super-Benzin haben miteinander nicht viel zu tun, mal abgesehen davon, dass Erdöl die Basis dafür ist.
    Auto- / Butan- / Propangas sind Abfallprodukte, die bei der
    Erdöl-Distillation anfallen...

  11. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: Siga9876 17.09.09 - 00:02

    Ja. Aber wenn Du bei Diesel-und-Normalbenzin-Preis-ist-gleich Anfang iirc dieses (letztes?) Jahres aufgepasst hättest, hättest Du gelesen/gehört, das man dummerweise das Verhältnis Diesel:Benzin beim Raffinieren nicht ändern kann.
    Ich dachte mit "cracken" ginge das. Aber anscheinend doch nicht oder nicht in der benötigten Menge.

    Und wenn du das propan/butan nicht verkauft kriegst, müsstest du es teuer lagern oder abfackeln. Wenn Du Gold erntest/sammelst/wäschst/schmilzt, wirfst Du dann das Silber weg ? Erzähl das mal DEGUSSA.
    Also verkauf es lieber (Propan/Butan). Das man es mischen kann (sommer/winter-Mischung für AutoGas und halt für Camping-Brenner anderes Mischungsverhältnis) ist ja schonmal nicht schlecht und erhöht Flexibilität.

    Wer wegwirft ist dumm.
    Denn er könnte/sollte ja jemanden finden, der was dafür bezahlt (siehe Bericht über Schweinefabrik wo zigtausende Schweine pro Woche zerlegt werden. "die Pfoten gehen nach China. Wir müssen nur irgendwo auf der Welt einen Kunden für jedes der Teile finden." oder es kostenlos mitnimmt.
    Saubere Holzspäne werden z.B. Pellets.
    Plastiktüten werden warme Fleece-Pullis.

  12. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: shalalalala 17.09.09 - 14:20

    Realist2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist falsch. Unterm strich steht die EnSpLa besser da. Allerdings nur
    > wenn man sie da verbaut wo sie sinnvoll ist. Ueberall wo nur kurzzeitig
    > Licht benoetigt wird waeren LEDs wohl besser geeignet, allerdings sind die
    > im direkten Vergleich noch nicht hell genug. Da tut sich aber sicher noch
    > was, das Verbot wirds schon beschleunigen.


    Nicht ganz wahl. Ich habe eine LED-Leiste mit 8x Cree Q5 = 1440lm (ca. 125W-Glühlampe). Verbraucht 20W.

    (www.leds.de - "Extreme"-Leisten anschauen).

  13. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: MarcH 17.09.09 - 15:51

    Erfundene Explosionsgefahr?
    Scherzkeks :-). Frag mal einen Modelbauer....
    Auf die Grösse und Masse sind die Akuus explosiver wie Dynamit!
    Und dafür benötigt man nicht einmal einen Funken oder eine Zundschnur. Es reicht wenn die hauchdünne Schutzfolie zwischen den beiden kammern leicht einreisst. An einen Unfall möchte ich dabei nicht denken.

  14. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: leser123456789 18.09.09 - 10:46

    Weswegen es ja die LiPo Akkus gibt, die diese Gefahr beheben sollen... LiPo Akkus sind sowieso besser, da sie deutlich bessere Hochstromfähigkeiten haben als die alten LiOn Akkus. Ich frag mich sowieso warum die die LiPos im Verkauf nicht enlich mal pushen. Sie sind deutlich weniger gefährlich, können mehr Energie liefern und mehr Energie speichern. Das sie momentan noch teurer sind, liegt daran dass sie noch nicht in ausreichenden Mengen verkauft werden, um den Preis zu senken.

  15. Re: AbzockModell war klar / LiIon verbieten SOFORT

    Autor: Vinc 15.02.10 - 21:30

    @ leser123456789

    Also ich bin selber Modelbauer und habe schon so einige Videos gesehen, wo leute ihre alten Akkus nicht fachgerecht "entsorgten".

    Ich würde sagen LiPos sind noch schlimmer als LiOn Akkus - bei Lipos kann es Stichflammen von bis zu 2 Meter geben, bei LiOn ist da nur viel Rauch um nichts und ein kleines Flämchen. Klar ist das Auto danach auch kaput, nur bei Lipos kann man seinen alten dann nicht mal mehr als Ersatzteillager verwenden.

    Wenn es der LiPo Akku schaffen will sich durchzusetzen, sollte er dies nicht im Modellbau versuchen. Ein Modelbauer sieht nur im Punkto Gewicht und Spitzenstrom Vorteile. Für Leute die fliegen sicher unverzichtbar, aber wenn was besseres kommt, will niemand mehr was von den Dingern wissen. Ein Lipo könnte nur in Zukunft intressanter werden, wenn diese einiges mehr ausgereift werden. Im moment kauft man sich im einen Lipo einen wesentlich teuereren Akku der dazu noch wesentlich Wartungsintensiver ist.

    Und wenn es schon unbedingt der ultra pack sein muss, wo der Wagen bei Vollgas einen 3 fachen Rückwärtssalto macht, dann würde ich lieber zum selbstgelöteten Akkupack aus industriellen hochstromfesten 13000mAh Nimh Zellen tendieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  4. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19