1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Inside: Strombedarf wird…

...Strombedarf wird sinken...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: Test 12.05.05 - 17:22

    LOL

    Max. nur noch bis 120 WATT...

    Entwicklung und Forschung bedeutet: Prozessoren kreieren die nicht gekühlt werden müssen und weniger als 5 WATT schlucken.

    Woran forschen die in der eigenen Forschungsabteilung wenn sie das nichtmal hinbekommen?!

  2. Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: firedancer 12.05.05 - 19:29

    Test schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL
    >
    > Max. nur noch bis 120 WATT...
    >
    > Entwicklung und Forschung bedeutet: Prozessoren
    > kreieren die nicht gekühlt werden müssen und
    > weniger als 5 WATT schlucken.
    >
    > Woran forschen die in der eigenen
    > Forschungsabteilung wenn sie das nichtmal
    > hinbekommen?!


    In der Tat. Irgendwie bin ich nach wie vor sehr von den Transmeta-CPUs begeistert. Oder von den VIA-CPUs mit mitlerweile max. 7 Watt Leistungsaufnahme bei der neuen Baureihe. DAS sind Maßstäbe.

  3. Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: jack 12.05.05 - 22:43

    firedancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Test schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > LOL
    >
    > Max. nur noch bis 120
    > WATT...
    >
    > Entwicklung und Forschung
    > bedeutet: Prozessoren
    > kreieren die nicht
    > gekühlt werden müssen und
    > weniger als 5 WATT
    > schlucken.
    >
    > Woran forschen die in der
    > eigenen
    > Forschungsabteilung wenn sie das
    > nichtmal
    > hinbekommen?!
    >
    > In der Tat. Irgendwie bin ich nach wie vor sehr
    > von den Transmeta-CPUs begeistert. Oder von den
    > VIA-CPUs mit mitlerweile max. 7 Watt
    > Leistungsaufnahme bei der neuen Baureihe. DAS sind
    > Maßstäbe.
    >


    Tja, eine große Anzahl an Usern wollen aber auch sehr leistungsfähige Prozessoren. Und davon kann man bei den Transmeta bzw. VIA-CPUs wahrlich nicht sprechen.

    Entwicklung und Forschung bedeutet also: Leistungsfähig, geringer oder gar kein Kühlungsaufwand, geringstmögliche(r) Stromverbrauch bzw. Verlustleistung.

  4. Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: firedancer 13.05.05 - 00:33

    > Tja, eine große Anzahl an Usern wollen aber auch
    > sehr leistungsfähige Prozessoren. Und davon kann
    > man bei den Transmeta bzw. VIA-CPUs wahrlich nicht
    > sprechen.

    Um es mit Deinen Worten zu sagen: Tja, eine große Anzahl an Usern wollen aber auch sehr stromsparende Prozsessoren.

    Gerade dies wird immer interessanter, zumal wir uns eh in Leistungsbereichen bewegen, die 95% unser Bedürfnisse decken. Ich arbeite z.B. 70% meiner Zeit mit einem 1 Ghz Athlon Laptop obwohl ich nebendran einen fetten 64 Bit Athlon stehen habe. Warum? Weil es mir egal ist, ob ich statt 3 Sekunden nur noch 1.5 Sekunden warte, bis mein Programmstück kompiliert ist. Das gilt zumindest für die kleineren Dinge.

    Ich denke den meisten Usern geht es so. Wenn ich mir das so ansehe: Selbst bei DVD und sonstigen Videos ist mein > 3 Jahre alter Laptop ohne Probleme dabei: Ich benötige grad mal 60% Rechenleistung. Was will ich mehr? Wenn ich dann die Wahl habe zwischen einem System, welches 120 Watt braucht und ich in 1 Sekunde fertig bin mit dem Kompilieren, oder eines, welches ich mit einer Taschenlampenbatterie 2 Tage lang betreiben kann und dann eben 3 Sekunden warten muß bis das kompilieren fertig bin, dann wiegt die Stromersparnis mehrfach den Geschwindigkeitsvorteil auf. Vielleicht ist das so manchen Leuten neu, aber es gibt eine große Menge an Leuten, die Computerspiele nur als ergänzenden Spaß betrachten und nicht als Hauptzweck im Einsatz von Computern.

    Und die Trends und die darin erkennbare Divergenz in Punkto stärker auf den Verwendungszweck abgestimmte Systeme zu haben (z.B. stromsparend) gibt mir Recht: Zukünftig wird es noch eine wesentlich größere Bandbreite geben zwischen Geschwindigkeit und geringem Leistungsverbrauch.

    > Entwicklung und Forschung bedeutet also:
    > Leistungsfähig, geringer oder gar kein
    > Kühlungsaufwand, geringstmögliche(r)
    > Stromverbrauch bzw. Verlustleistung.

    Ja. Bedenke aber, daß Geschwindigkeit und geringe Leistungsaufnahme zwei entgegengesetzte Ziele sind. Beides läßt sich nicht gleichzeitig erreichen.



  5. Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: Ford Prefect 13.05.05 - 02:08


    > Ja. Bedenke aber, daß Geschwindigkeit und geringe
    > Leistungsaufnahme zwei entgegengesetzte Ziele
    > sind. Beides läßt sich nicht gleichzeitig
    > erreichen.

    Mehr Leistung und gerigerer Stromverbrauch ist machbar, durch verbesserte Architekturen. Der Pentium M und der Athlon64 sind gute Beispiele dafür. Man takte beide CPUs mal auf 1 Ghz und vergleiche die Rechen und Verlustleistung mit einem Stromfresser wie sagen wir mal einem Athlon 1 Ghz. Und siehe da beide CPUs lassen sich ohne Probleme passiv kühlen....btw ich sitze neben einem A64 1 Lüfter System ...und der ist im Netzteil ;-).

    MfG Ford Prefect

  6. Büro-PC Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: PT2066.7 13.05.05 - 07:13

    firedancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um es mit Deinen Worten zu sagen: Tja, eine große
    > Anzahl an Usern wollen aber auch sehr
    > stromsparende Prozsessoren.
    >
    > Gerade dies wird immer interessanter, zumal wir
    > uns eh in Leistungsbereichen bewegen, die 95%
    > unser Bedürfnisse decken. Ich arbeite z.B. 70%
    > meiner Zeit mit einem 1 Ghz Athlon Laptop obwohl
    > ich nebendran einen fetten 64 Bit Athlon stehen
    > habe.

    > Ja. Bedenke aber, daß Geschwindigkeit und geringe
    > Leistungsaufnahme zwei entgegengesetzte Ziele
    > sind. Beides läßt sich nicht gleichzeitig
    > erreichen.
    >
    Wer viel mit kommerziellen Büro-PC zu tun hatte und hat, der weiß, das bei den Firmen längst die Forderung nach Reduzierung des Energieverbrauches und der Wärmeabstrahlung besteht.

    Mal als Beispiel für kommerzielle Großkunden-PC :
    iP133 hatten ein Netzteil für 56 Watt drin
    Scenic Pro D5 mit iP166MMX kamen mit einem 65 Watt Netzteil
    Scenic Pro D6 mit iPII 333 kamen mit einem 75 Watt Netzteil
    Scenic 661 mit iPIII 650 kamen mit einem 85 Watt Netzteil
    Scenic xB 1184 mit iPIII 800 laufen mit einem 95 Watt Netzteil
    Scenic xB 1219LAN mit iPIII 1000 laufen mit einem 115 Watt Netzteil
    Scenic xB 1327LAN mit iPIV 1,8 GHz mit einem 125 Watt Netzteil
    Scenic N600 865G mit iPIV 2,4 GHz mit einem 145 Watt Netzteil
    Scenic E620 mit iPIV 2,8 GHz HT mit einem 200 Watt Netzteil

    Wer da wie wir einen Großkunden von 5000 Scenic 661 auf 5000 Stück E620 umrüstet, der läst dessen Stromrechnung glattweg explodieren und die Mitarbeiter wegen der größeren Heizleistung der PC alle Schwitzen und Fluchen.

    Der Witz an der Sache: schaut Euch mal genau die Silent-Funktion bei SNI und FSC-PC an. Weil der Kunde zwar PC iPIV 2,8 GHz kauft, aber nur iPIII 1000 Leistung eigentlich braucht, da wird im BIOS "Silent-Betrieb" aktiviert. Kaum einer weiß, das dann via Trotteling die iPIV-CPU von 2,8 GHz auf reale 1,6 GHz abgesenkt wird. Natürlich kann man weiterhin mit den 2800 MHz der CPU schön angeben :-).
    *
    Auch privat bin ich Mitglied im "Club gegen den Netzteilleistungswahn". Und so entstehen diese Zeilen zwar dank WXPPSP2 und einem Athlon XP 1900+, aber den PC versorgt ein rund 10 Jahre altes 180 Watt Netzteil und das sogar in AT-Bauform. Dank Jetway849BS. Das hier zum Posten auch der 486er hinter mir von anno 1993 mit einem 45 Watt Netzteil genügen wurde, steht auf einem anderen Blatt.

  7. Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: Kai F. Lahmann 13.05.05 - 17:02

    firedancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In der Tat. Irgendwie bin ich nach wie vor sehr
    > von den Transmeta-CPUs begeistert. Oder von den
    > VIA-CPUs mit mitlerweile max. 7 Watt
    > Leistungsaufnahme bei der neuen Baureihe. DAS sind
    > Maßstäbe.

    nein, das sind Lachnummern, weil grottenlangsam.
    Ein stinknormaler Athlon 64 verbraucht auch nur etwa das doppelte, wenn man ihn ganz banal per C&Q runtertaktet. Die mobile-Versionen haben deutlich geringere Spannungen -> bingo, da wären wir. Und das mit anständiger Performance.

  8. Re: Büro-PC Re: ...Strombedarf wird sinken...

    Autor: Kai F. Lahmann 13.05.05 - 17:06

    PT2066.7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer da wie wir einen Großkunden von 5000 Scenic
    > 661 auf 5000 Stück E620 umrüstet, der läst dessen
    > Stromrechnung glattweg explodieren und die
    > Mitarbeiter wegen der größeren Heizleistung der PC
    > alle Schwitzen und Fluchen.

    wohl wahr. Stellt sich die Frage, ob es nicht auch Anbieter gibt, die soetwas auf Athlon64-Basis machen.

    > Der Witz an der Sache: schaut Euch mal genau die
    > Silent-Funktion bei SNI und FSC-PC an. Weil der
    > Kunde zwar PC iPIV 2,8 GHz kauft, aber nur iPIII
    > 1000 Leistung eigentlich braucht, da wird im BIOS
    > "Silent-Betrieb" aktiviert. Kaum einer weiß, das
    > dann via Trotteling die iPIV-CPU von 2,8 GHz auf
    > reale 1,6 GHz abgesenkt wird.

    na immerhin. Wenn das jetzt noch dynamisch ginge (=bei mehr Bedarf geht's hoch), wäre schon sehr viel erreicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. MEA Service GmbH, Aichach
  3. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Bestpreis)
  2. 149,90€ (Vergleichspreis 239€)
  3. (aktuell u. a. Hitman 2 für 14,99€, Sudden Strike 4 für 7,50€, Transport Fever 2 für 7,99€)
  4. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme