Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash-Nachfolger: Samsung startet…

Kapazität in MBit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kapazität in MBit

    Autor: Golempraktikanten 24.09.09 - 09:28

    entweder ist das Speichervolumen anzugeben, dann in MByte oder die maximale Datentransferrate, dann MBit

    Was ist eine Kapazität von 512 MBit? - Mal wieder ohne nachzudenken dümmliche Werbung abgeschrieben?

  2. 1 MByte = 8 MBit

    Autor: Rhabarberkuchen 24.09.09 - 09:33

    Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit dummen Kommentaren werfen. Eine Kapazität von 512 MBit entspricht 64 MByte. Was du meinst sind MBit/s, was dann eine Datentransferrate wäre, genau wie MByte/s auch.

  3. nicht immer

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 09:41

    Es gibt auch durchaus viele Fälle, in denen Bit->kbit->mbit etc nicht im Faktor 1024 umgerechnet wird sondern im Faktor 1000 ... ursprünglich war das auch so gedacht. In diesem Fall ist auch deine Rechnung falsch, dann wären es 61,0351 MB. Den Fehler machen aber viele ... besonders die Jüngeren unter uns.
    Übrigens rechnen auch die ISPs, die Massenspeicherhersteller und Programmierer so ... Bit = Faktor 1000, Byte = Faktor 1024.

  4. Re: nicht immer

    Autor: Vollstrecker 24.09.09 - 09:50

    Hä?
    8 Bit = 1 Byte
    512 Mbit = 64 Mbyte

  5. Re: nicht immer

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 09:52

    du hast garnicht gelesen was ich geschrieben hab, oder ... ?

    In dem Fall bitte einfach ruhig bleiben.

  6. Re: nicht immer

    Autor: Vollstrecker 24.09.09 - 09:56

    Aber niemand der ein Wert im vielfaches von 8 angibt rechnet mit einem Faktor von 1000. Sowas gibt es nur bei Festplatten weil 500 Gigabyte sich besser vermarkten lassen als 488 GB.

  7. Re: nicht immer

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 10:02

    Bwehehehe ...
    Sowas gibts bei SPEICHER, also nicht nur im Bereich Festplatten. Zudem würde ich dich bitten die Vermutungen einzustellen - so wird in fast jeder Programmiersprache gerechnet, so rechnet im Übrigen Windows und auch Linux, so rechnet die halbe Welt. Wikipedia durchforsten, da stehts sogar drin, allerdings wird dort behauptet dass "hin und wieder unterschiedliche" Faktoren benutzt werden - wie so oft wurde da Halbwissen eingebracht; was mitunter besser ist als Vermutung und Fantasie ;)

    Das mit den Festplatten hat nicht (nur) Vermarktungsgründe ...

  8. Re: nicht immer

    Autor: kendon 24.09.09 - 10:24

    nein, das mit den festplatten hat den grund dass 2^10=1024 ist. dass isps mit 1000 rechnen (und jeder andere gescheite mensch bei verbindungsgeschwindigkeiten auch) hat den grund dass man dann gegen millisekunden kürzen kann.

    wenn du schon mit wikipedia um dich wirfst dann lies die artikel doch wenigstens.

  9. Re: nicht immer

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 10:32

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, das mit den festplatten hat den grund dass 2^10=1024 ist. dass isps
    > mit 1000 rechnen (und jeder andere gescheite mensch bei
    > verbindungsgeschwindigkeiten auch) hat den grund dass man dann gegen
    > millisekunden kürzen kann.

    Schön, dass du mir zustimmst ... leider bist du dir dessen garnicht bewusst :(

    > wenn du schon mit wikipedia um dich wirfst dann lies die artikel doch
    > wenigstens.

    Ich hab nicht mit Wiki "um mich geworfen". Ich hab keinen einzigen Artikel erwähnt. Das ist nur in deiner Fantasie geschehen ...

  10. Re: nicht immer

    Autor: Gaius Gugelhupf 24.09.09 - 11:13

    IhrName9999 schrieb:

    > Ich hab nicht mit Wiki "um mich geworfen". Ich hab keinen einzigen Artikel
    > erwähnt. Das ist nur in deiner Fantasie geschehen ...


    Aha.
    Und was ist das?

    > ...Wikipedia durchforsten, da stehts sogar drin, allerdings wird dort behauptet dass "hin >und wieder unterschiedliche" Faktoren benutzt werden

    Ist das Alzheimer?
    Oder liest Du Dir Deine Antworten nicht durch, bevor Du sie postest?

    Verblüfft,
    Gaius

  11. Re: nicht immer

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 11:15

    > Aha.
    > Und was ist das?

    Was denn? Ich kann leider nicht durch deine Augen sehen.

    > Ist das Alzheimer?
    > Oder liest Du Dir Deine Antworten nicht durch, bevor Du sie postest?

    Das nennt sich "zum Lernen anstiften". "Mit etwas um sich werfen" impliziert nicht nur das Erwähnen sondern AUCH das explizite Nennen von Beispielen (in diesem Fall : Artikel)

  12. <°)))><

    Autor: Gaius Gugelhupf 24.09.09 - 11:30

    IhrName9999 schrieb:

    > "Mit etwas um sich werfen"
    > impliziert nicht nur das Erwähnen sondern AUCH das explizite Nennen von
    > Beispielen (in diesem Fall : Artikel)

    Geist- und hirnloses Zitieren kann man durchaus als "Mit etwas um sich werfen" bezeichnen.


    > Das nennt sich "zum Lernen anstiften".

    Ach, ein Oberlehrer; vulgo: Forentroll!

  13. Re: <°)))><

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 11:40

    > Geist- und hirnloses Zitieren kann man durchaus als "Mit etwas um sich
    > werfen" bezeichnen.

    Mag sogar sein. Hab ich aber auch nicht gemacht.

    > Ach, ein Oberlehrer; vulgo: Forentroll!

    <^---><

    Wirst es nicht schaffen, junger Mann ... Erwachsene lassen sich nicht mit Fantasie reizen; geht einfach nicht. Da kannste auch noch so laut schreien.

  14. Re: <°)))><

    Autor: Vollstrecker 24.09.09 - 11:53

    wieviel Speicherkapazität hat denn jetzt nun der Chip?

  15. Re: <°)))><

    Autor: kendon 24.09.09 - 13:51

    512mbit oder 64mb, da brauch ich persönlich nicht mal n taschenrechner für.
    war glaub ich bis auf IhrName9999 allen klar.

    die kapazität von einzelnen chips wird übrigens normalerweise immer in mbit angegeben, ebenso wie die von festplatten bezogen auf die fläche (mbit pro quadratzoll). warum das so ist weiss ich allerdings nicht.

  16. Re: <°)))><

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 13:55

    Schön, dass du mir immer und immer wieder zustimmst.
    Schade allerdings dass du das selbst niemals weisst :(. Immerhin kennst du ja die Fakten, das ist doch ein Anfang

  17. Re: <°)))><

    Autor: guert 24.09.09 - 14:18

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 512mbit oder 64mb, da brauch ich persönlich nicht mal n taschenrechner ...

    Konsequente Kleinschreibung unterstützt zwar eine gewisse Faulheit, ist aber bei Maßeinheiten kontraproduktiv. Hier gibt es nämlich internationale Regeln, die selbst im englischen Sprach- bzw. Schreibraum befolgt werden:

    m steht für milli und M für Mega

    Über den kleinen Unterschied brauche ich mich bei IT-Profis nicht auszulassen, auch wenn natürlich Millibit oder Millibyte kein sinnvolle Größe ist. ;-)

  18. Re: Kapazität in MBit

    Autor: ich0 24.09.09 - 09:35

    MBit ist die übliche Angabe der Speicherkapazität von Speicherchips.

  19. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Siga9876 24.09.09 - 10:38

    ich0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MBit ist die übliche Angabe der Speicherkapazität von Speicherchips.

    Ja. Das wissen viele Spacken leider nicht.
    HauptSpeicher speziell Flash usw. werden i.d.R. in [MKG]Bit angegeben.
    Wie Du dann adressierst (8,12,15,16,32,64... Bit) und viele Worte das dann ausmacht ist Deine Sache. Bei 64-Bit-Code für eine x86-64-CPU wären das halt xxx MBit/64[Bit/Word] also xxx/64 Worte also Befehle. Bei 32-Bit-Code oder 16-Bit (ARM-Thumb-Mode) entsprechend viel.

    Sowas wüsste man eigentlich, wenn man Golem öfter lesen würde.

    Bei Platten ist was anderes. Da wird lieber durch 1000 statt durch 1024 geteilt. Speziell wegen exponentierung sind es bei 1024*1024=104800... schon 5% (105 MByte Quantums=100 echte IT-MegaByte). Bei Giga kommt der Effekt noch mehr rüber.
    Aber Exponential-Effekte kennt ihr ja nicht. Die Frage ist, ob wir daraus auf die Schulbildung rückschliessen sollten.

  20. Re: Kapazität in MBit

    Autor: an den Unwissenden 24.09.09 - 09:42

    MBit und MByte sind beides Einheiten, die die Speicherkapazität angeben, wobei 8 MBit = 1 MByte.

    MBit/s und MByte/s sind beides Einheiten, die die Datentransferrate angeben, wobei auch hier 8 MBit/s = 1 MByte/s.

    Die Angabe im Artikel hat schon ihre Richtigkeit.

  21. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 09:53

    an den Unwissenden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei 8 MBit = 1 MByte.

    https://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/flash-nachfolger-samsung-startet-massenproduktion-von-pram/kapazitaet-in-mbit/35586,1940550,1940573,read.html#msg-1940573

  22. 1 MBit = 1000 Bit != 1 MBit/s!

    Autor: DasGute 24.09.09 - 10:32

    Golempraktikanten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > entweder ist das Speichervolumen anzugeben, dann in MByte oder die maximale
    > Datentransferrate, dann MBit
    >
    > Was ist eine Kapazität von 512 MBit? - Mal wieder ohne nachzudenken
    > dümmliche Werbung abgeschrieben?


    MByte, KByte also Mega und Kilo sind Begriffe aus dem Dezimalsystem und haben die Basis 10! Datenträger werden seit jeher nach dem Dezimalsystem gerchnet eine Festplatte hat also 10GB (Gigabyte) was 10.000 Meghabyte sind

    Ein Computer rechnet aber im Binärsystem mit Basis 2! Daher zeigt dir dieser die gleiche Platte mit einer Kapazität von 9.76 Gibibyte (GiB) an!

    Beim Computer redet man also nicht von KB, MB, GB sondern mit KiB, MiB, GiB usw.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mebibyte#IEC-Pr.C3.A4fixe_zur_Basis_2

    Daher sind die Angaben korrekt

    Die Datentransfärrate wird übrigens in Bit/s, KBit/s, MBit/s usw.

  23. Re: 1 MBit = 1000 Bit != 1 MBit/s!

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 10:39

    > MByte, KByte also Mega und Kilo sind Begriffe aus dem Dezimalsystem und
    > haben die Basis 10!

    Nur seit neuestem in diesem SI-System.

    >Datenträger werden seit jeher nach dem Dezimalsystem
    > gerchnet

    Speicher, Geschwindigkeiten und in noch ein paar anderen Fällen - ja. In allen anderen garnicht oder nur bedingt.

    >eine Festplatte hat also 10GB (Gigabyte) was 10.000 Meghabyte
    > sind

    Ich weiss zwar nicht was "Meghabyte" sind aber : nein. Die komplette IT-Branche sieht 10 GB als 10*1024*1024*1024 Byte an. DAS war schon immer so und wird sich aller Vorraussicht nach nicht so schnell ändern.

    > Beim Computer redet man also nicht von KB, MB, GB sondern mit KiB, MiB, GiB
    > usw.

    Nö, so redet niemand. Das ist lediglich auf dem Papier und in den Köpfen von ein paar wenigen Studenten so. 99,999999% der Menschen bezeichnen Datenmengen zur Basis 2, sowohl schriftlich als auch mündlich; was natürlich nicht immer korrekt ist.

    > Die Datentransfärrate wird übrigens in Bit/s, KBit/s, MBit/s usw.

    Und 99,99998% der Menschen da draussen reden auch einfach nur von "Bit", wenn sie eigentlich "Bit pro Sekunde" meinen - auch was war "schon immer" so und wird sich nicht sehr bald ändern. Auch nicht immer korrekt, aber is einfach so.

  24. Re: 1 MBit = 1.000.000 Bit != 1 MBit/s!

    Autor: OnkelBob 24.09.09 - 11:07

    Leider alles falsch was du da redest. Nur weil sich das bei vielen eingebürgert hat heißt das nicht das es richtig ist! Es gibt z.B. gar kein Handy sondern nur Mobiltelefone oder Mobilephones (wie es im englischen richtig heißt)

    Jeder Informatiker lernt es richtig nämlich MiB = Mebibyte = 1024 KiB (Kibibyte)

    Wenn du uns nicht glaubst ließ es nach
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mebibyte

    > Die Hersteller von Massenspeichermedien, wie Festplatten, DVD-Rohlingen und USB-Speicher-Sticks, verwenden die Dezimal-Präfixe wie es bei internationalen Maßeinheiten üblich ist, um die Speicherkapazität ihrer Produkte anzugeben. Daraus ergibt sich beispielsweise das Problem, dass ein mit „4,7 GB“ gekennzeichneter DVD-Rohling von Software, welche die Binärpräfixe zur Bezeichnung von Zweierpotenzen verwendet (wie z. B. der Windows Explorer), mit dem formal unterschiedlichen Wert von „4,38 GB“ angezeigt wird, obwohl in beiden Fällen rund 4,7 Gigabyte (4.700.000.000 Byte) gemeint sind.


    Aus dir spricht ein typischer MS User der es nie anders gesehen hat und es deshalb glaubt .

  25. Re: 1 MBit = 1.000.000 Bit != 1 MBit/s!

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 11:12

    > Nur weil sich das bei vielen
    > eingebürgert hat heißt das nicht das es richtig ist!

    Soso ... was die Masse sagt ist falsch? Du leidest an einem recht stark ausgeprägten Größenwahn.
    Was die Masse sagt gilt - das sieht sogar der Duden ein. Nicht das, was Einzelne verbessern möchten interessiert, sondern das was ALLE verbessern möchten.

    > Jeder Informatiker lernt es richtig nämlich MiB = Mebibyte = 1024 KiB
    > (Kibibyte)

    Hehe ... wenn du mal aus der Schule rauskommst wirst du dich ganz schön umsehen müssen

    > Aus dir spricht ein typischer MS User der es nie anders gesehen hat und es
    > deshalb glaubt .

    Hach Bub ... komm, lass stecken. Das endet sowieso wieder in einer Blamage für dich, die du dann mehr oder weniger gekonnt verwischen möchtest.
    Na? Vor kurzem zum ersten mal die Shell von Linux sehen dürfen? Weiter so!

  26. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 10:34

    Hätte man die Basis 1000 statt wie bei Hardwareentwicklung üblich die 1024 Zählweise hergenommen, so wären wohl kaum von 512 MBit sondern von 500 MBit oder eher 0,5 GBit die Rede gewesen.

    Grund liegt in der Potenzierung zur Basis 2.

    Es sind Bausteine mit 1024 x 1024 x 512 Bit = 536.870.912 Bit = 2 hoch 29 Bit. Basta.

  27. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 10:43

    Hallo1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte man die Basis 1000 statt wie bei Hardwareentwicklung üblich die 1024
    > Zählweise hergenommen

    nicht "hätte" sondern "hat". Die Angabe ist im 1000er - Faktor. So ein Teil kann 512*1000*1000 Bit speichern. Das sind circa 61 MB.

  28. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 10:47

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo1024 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätte man die Basis 1000 statt wie bei Hardwareentwicklung üblich die
    > 1024
    > > Zählweise hergenommen
    >
    > nicht "hätte" sondern "hat". Die Angabe ist im 1000er - Faktor. So ein Teil
    > kann 512*1000*1000 Bit speichern. Das sind circa 61 MB.

    Quatsch! Guck Dir mal die Ram-Module und deren Kapazität und Bezeichnung in Deinem Rechner an!

  29. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 10:55

    Du solltest mal einen IT-Kurs machen ... hast es dringend nötig. Bei Selbigem lernst du dann unter anderem, dass schon immer alle Speicher in der Industrie im 1000er-Faktor angegeben werden - das betrifft sowohl Festtspeicher als auch flüchtige.
    Genau deswegen hast du mit einer 1 TB - Platte übrigens auch keine 1 TB an freiem Speicher; mal drüber nachdenken ;)

  30. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 11:04

    Was glaubst Du wohl, warum ein 2Gb Baustein z.B. der Art 16*128 oder 8*256 ... aufgebaut und auch so bezeichnet wird.
    Du schnallst das wahrscheinlich nicht mal mit noch so viel IT-Kursen.

  31. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Mebibyte 24.09.09 - 11:20

    Was viele nicht wissen oder immerwieder vergessen.

    Kilobyte (kB)[G 2] 103 Byte = 1.000 Byte
    Kibibyte (KiB)[G 3] 210 Byte = 1.024 Byte

    Megabyte (MB) 106 Byte = 1.000.000 Byte
    Mebibyte (MiB) 220 Byte = 1.048.576 Byte

    Gigabyte (GB) 109 Byte = 1.000.000.000 Byte
    Gibibyte (GiB) 230 Byte = 1.073.741.824 Byte

    Terabyte (TB) 1012 Byte = 1.000.000.000.000 Byte
    Tebibyte (TiB) 240 Byte = 1.099.511.627.776 Byte

    Petabyte (PB) 1015 Byte = 1.000.000.000.000.000 Byte
    Pebibyte (PiB) 250 Byte = 1.125.899.906.842.624 Byte

    Exabyte (EB) 1018 Byte = 1.000.000.000.000.000.000 Byte
    Exbibyte (EiB) 260 Byte = 1.152.921.504.606.846.976 Byte

    Zettabyte (ZB) 1021 Byte = 1.000.000.000.000.000.000.000 Byte
    Zebibyte (ZiB) 270 Byte = 1.180.591.620.717.411.303.424 Byte

    Nur mal so am Rande.

  32. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 11:23

    mebibaiiit. Gibigaiiit! Bibifizzischnitzibaiiit! Gigibibitibililili! Duzi!

    Der Grund für die Ignoranz der SI-Einheiten in der Fachwelt. So einfach isses.

  33. Re: Kapazität in MBit

    Autor: xhantus404 24.09.09 - 11:26

    so dämlich das auch klingt. es is richtig.

  34. Schlusswort oder so

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 11:53

    Abschliessend (sofern nicht gleich wieder die Kids und Tröllchen über das hier herfallen, in der Hoffnung dass ich nich mehr mitlese) lässt sich zusammenfassend in Bezug auf deine Anregung sagen dass 512 Mbit eine ganz normale Angabe im Bereich von Speichern ist und natürlich 512*1000*1000 Bit bezeichnet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 11:54 durch IhrName9999.

  35. Re: Schlusswort oder so

    Autor: Kapazität 24.09.09 - 11:57

    64MiB

  36. Re: Schlusswort oder so

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 12:03

    (512*1000*1000) / 8 / 1024 / 1024 = 61,03515625 MiB
    (512*1000*1000) / 8 / 1000 / 1000 = 64 MB

    --> obwohl der Volksmund inkl. Industrie auch zu MiB MB sagt, die Unterschiede werden sowieso erst im TB - Bereich größer als marginal



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 12:07 durch IhrName9999.

  37. Re: Schlusswort oder so

    Autor: Kapazität 24.09.09 - 12:06

    64 MiB oder ~67,108864 (IhrName9999)MB

  38. Re: Schlusswort oder so

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 12:08

    Lesen und Rechnen ist tatsächlich schwer, oder?
    Besuche einmal Wikipedia. Wird dich erstaunen, wie die Welt wirklich ist.

  39. Binärsystem

    Autor: RAM 24.09.09 - 12:12

    Dann erklär mir mal wieso mein alter Pentium-PC mir früher im POST mit 64MB-Ram -> 65536 KByte angezeigt hat?

  40. Re: Binärsystem

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 12:14

    Meingott ... manche Lesen echt nicht sondern stürzen wahllos irgendwo in eine Diskussion rein und wollen was erklärt haben was bereits ca. 100 mal gesagt wurde.

    Weil so ziemlich alles und jeder auf Basis 2 rechnet, mit Ausnahme von Speicherherstellern, beim Angeben von Geschwindigkeiten und noch ein paar andere Sachen - inklusive dem BIOS. Deswegen kannst du auch keine 1 TB - Platte kaufen die tatsächlich 1 T(i)B Speicherplatz hat.

    Weitere, redundante Fragen beantworte ich nicht mehr .... einfach mal lesen statt sinnfrei loszuschreiben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 12:16 durch IhrName9999.

  41. Re: Binärsystem

    Autor: RAM 24.09.09 - 12:17

    Du willst also sagen, dass mein BIOS lügt und es nur 64.000KByte sind? Schwer zu glauben :-)

  42. Re: Binärsystem

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 12:20

    Mal ehrlich : in Mathematik bist du aber auch nicht besonders gut, oder? Macht ja nix ... da is nix gelogen, is alles absolut korrekt - lediglich die Zahlen werden hier und da verschieden umgerechnet. Und nun empfehle ich auch dir, einen IT-Kurs zu machen; dort lernt man das nämlich. Und zwar in den ersten paar Stunden.

    Man sollte eigentlich meinen dass das Grundwissen heutzutage an Schulen vermittelt wird ... scheinbar ist das nicht der Fall. Schade, sehr schade.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 12:22 durch IhrName9999.

  43. Re: Binärsystem

    Autor: kendon 24.09.09 - 13:58

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich : in Mathematik bist du aber auch nicht besonders gut, oder?
    > Macht ja nix ... da is nix gelogen, is alles absolut korrekt - lediglich
    > die Zahlen werden hier und da verschieden umgerechnet. Und nun empfehle ich
    > auch dir, einen IT-Kurs zu machen; dort lernt man das nämlich. Und zwar in
    > den ersten paar Stunden.

    loooool jetzt ist auch klar woher dein "wissen" kommt. umschulung vom arbeitsamt oder was? it-kurs, ich kann nicht mehr...

    1x editiert, hatte die " um wissen vergessen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 13:59 durch kendon.

  44. Re: Binärsystem

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 14:33

    dein Mittagessen:

    <°:::><

    Stimmst mir zu ABER beleidigst mich ... du bist ein seltsames Kind ... naja, vermutlich willste nur rumtrollen. Viel Spaß dabei.

  45. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 12:45

    @RAM
    Lass ihn, Dein Ansatz ist richtig. Es handelt sich um die Angabe zu einem Speichermodul - sehr harwarenah, binärgeprägt - und eben nicht um marketinggeprägte Angeben zu einer Festplatte.
    Die Kapazität ist 512x1024x1024Bit.

  46. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 13:10

    Merkst du nicht dass du schon die ganze Zeit mit "Golempraktikanten" redest?

    Befrage einmal am Besten deinen Lehrer zu dem Thema, vielleicht "glaubst" du ja ihm ja mehr.
    Einen Tip noch : überleg einmal, warum man mit 4 GB unter Windows XP x86 nur ca. 3,72 GB angezeigt bekommt - man kann es sich errechnen ;) (schlechte Mainboards : 3,2 GiB, gute : 3,72)

    Ausnahmsweise auch mal Wiki, damit der Troll wenigstens Futter bekommt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/4-GB-Grenze

    Ohjemine ... hab ich jetzt deinen Traum zerstört? Das tut mir leid ... ignorier es einfach dann musst du dich auch nicht ärgern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 13:12 durch IhrName9999.

  47. Re: Kapazität in MBit

    Autor: 1025 24.09.09 - 13:40

    Völlig korrekt!

  48. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 13:42

    Na? Selbstgespräche und Trollerei sind nicht gut für den Geist, hoffentlich weisst du das.

  49. Re: Kapazität in MBit

    Autor: 1025 24.09.09 - 13:54

    Was glaubst du, warum Speicher in Asien hergestellt werden? Ganz einfach, weil dort die Arbeitskräfte billig sind und deshalb Heerscharen von Leuten mit einer Laubsäge die 24 aus den 1024 raussägen. Jetzt sag nicht, dass du das nicht wusstest.

  50. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 13:56

    Ich war vorhin zu Mittag. Es war gut. Man sagt, es soll bald wieder kälter werden ...

    Merkste was?

    Ich leg das mal unverbindlich hier hin :
    <^--><



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 13:57 durch IhrName9999.

  51. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 13:58

    Mal zum Staunen für Unbelehrbare...

    Toshiba gibt folgende Kapazitätsinfo zu den techn. Spezifikationen seiner Speicherbausteine:

    1. When used herein, megabit and/or Mb means 1,024x1,024 = 1,048,576 bits. Usable capacity may be less. For
    details, please refer to specifications.
    2. When used herein, gigabit and/or Gb means 1,024x1,024x1,024 = 1,073,741,824 bits. Usable capacity may be
    less. For details, please refer to specifications.

    Nun Du!

    http://www.toshiba.com/taec/components/Generic/Memory_Resources/NANDvsNOR.pdf

  52. Re: Kapazität in MBit

    Autor: 1025 24.09.09 - 14:06

    Völlig korrekt!

  53. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 14:40

    du sorgst damit nur dafür dass die Menschen über dich lachen.
    Auch wenn sie deine wahre Person nicht kennen - mich persönlich würde das doch stören.

  54. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 14:40

    *gähn
    Man beachte die Angabe "unformatted capacity"

    oder der

    Man sieht recht schnell dass alle Angaben im 1000er - Faktor sind, mit einer kleinen, scheinbar herstellungsbedingten Ungenauigkeit.

    Aber partiell hast du tatsächlich recht - einige Anbieter rechnen kurioserweise wirklich zur Basis 2 ... die meissten allerdings nicht

  55. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 15:02

    Nachtrag : Scheinbar satteln die Hersteller nun von der "1000<-->1024"er Masche auf "kbit/kbyte in Verbund mit 1000<-->1024 UND Ungenauigkeiten" um, um ja nicht reale Angaben machen zu müssen ...

    http://www.macronix.com/QuickPlace/hq/PageLibrary4825740B00298A3B.nsf/h_Index/3F21BAC2E121E17848257639003A3146/$File/MX25L512Cver11-1.1.pdf

    Die hier sind zB. sogar so dreist, ihren Speicher als "512kb" auszugeben und erst im Datenblatt zu sagen dass sie kbit meinten und dass der Speicher dementsprechend 64 kb Speicherplatz hat - wenigstens haben sie die Anzahl der addressierbaren Bits angegeben ... immerhin etwas.

    Man kann also mittlerweile nicht mehr sicher von einer Basis 10 oder Basis 2 ausgehen ... schade.

  56. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 14:48

    Jeder (!) Chiphersteller, der Kapazitäten als Vielfaches von Bit und nicht Byte angibt, meint damit eine Zählweise im Binär- und nicht Dezimalsystem oder Deine seltsame Mischform (1000x1000x512).

  57. Re: Kapazität in MBit

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 14:51

    Glaubst du, ich lese es nicht wenn du ständig die Antwort, die eigentlich für mich sein soll auf andere Menschen richtest und meine Beweise ignorierst?

    <^--><



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.09 14:51 durch IhrName9999.

  58. Re: Kapazität in MBit

    Autor: Hallo1024 24.09.09 - 15:27

    Ist das so schwer?
    1K(ilo)B(yte)=8K(ilo)b(it)=1024Byte=8192Bit

  59. <°==><

    Autor: IhrName9999 24.09.09 - 15:40

    Fang!

  60. Re: <°==><

    Autor: Fisch 24.09.09 - 19:35

    Scheint offensichtlich ein Selbstbildnis zu sein! Sieht so aus, als hätte der schon 3 Wochen neben dem Kühlschrank gelegen.

  61. Re: <°==><

    Autor: IhrName9999 25.09.09 - 08:58

    Meingott ist das schlecht ... dauernd "Selber!" rufen wie ein beleidigter, 12jähriger kleiner Junge - der du scheinbar tatsächlich bist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Ãœberblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19