1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahl: Schwarz-Gelb gewinnt…
  6. T…

Fehler der Piraten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Strike! :D

    Autor: Strike 28.09.09 - 09:54

    monettenom schrieb:

    > Einerseits zu sagen, dass Netzsperren kinderleicht zu umgehen
    > sind und gleichzeitig zu befürchten, dass jetzt alles zensiert wird, ist
    > widersprüchlich und klingt kindisch.

    Strike! :D

  2. Re: Diskussionsniveau von Piratenwählern

    Autor: Auslacher 28.09.09 - 09:56

    So laut wie du bellst musst du ganz schön getroffen worden sein. Du bist der typische Mitläufer der jammert aber nicht wählt, sich beklagt aber nichts ändern will und dann lieber tot mit dem Strom schwimmt als zu erkennen wie braun der Fluss geworden ist in dem man treibt.

    Es sind Fakten egal wie sehr du dich dagegen sträubst.

    So viele Gesetze wurden nach dem Krieg beschlossen um Regierungen wie die NSDAP (die legitim an die Macht gekommen sind) künftig zu verhindern und CDU/CSU und SPD haben alles getan um ein Gesetz nach dem nächsten auszuweichen oder aufzuheben. Schwarz Rot wird auch in Zukunft mehr Stimmen verlieren und die Alternativen Parteien werden stärker werden, du kannst aber gerne weiter in deinem Strom schwimmen bis er ausgetrocknet ist, Politik verdrossen wie du bist ist es eigentlich egal wo du dein Kreuz setzt.

    q.e.d
    e.o.t

  3. Re: Fehler von monettenom

    Autor: Wichtel 28.09.09 - 09:57

    Auslacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > monettenom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Sie haben Tauss reingelassen
    >
    > Nein, das war sogar sehr wichtig. Auch wenn er schuldig gesprochen wird, es
    > war ein Zeichen, dass man die Unschuldsvermutung zu achten und nicht zu
    > ächten hat.

    Ja, da kann man nur Respekt zollen, aber taktisch war das sehr unklug, da die Partei nun den Ruf als Kinderschänderpartei hat.

    > > 2. Sie hatten ein unvollständiges Parteiprogramm
    >
    > Es ist vollständiger als das der "Großen" Parteien. Jede Partei hat ihre
    > Stärken und Kompetenzen. Sinnvoll regieren kann man nur wenn die Regierung
    > sich aus alles Lagern die notwendigen Kompetenzen zieht. Und wie kompetent
    > die "Großen" Parteien bei alltäglichen Themen sind hat die katastrophale
    > Arbeit der vergangenen Jahre ja nun eindrucksvoll gezeigt.

    Nein, in dem Programm geht es nur um einen Themenbereich. Die Programme der anderen Parteien sind deutlich umfangreicher. Aber in dem Themenbereich haben sie zumindest die ungeschlagene Kompetenz. Kleiner Tipp: Geh mal die Wahlprogramme lesen.

    > > 3. Es hat an Sachlichkeit gefehlt
    >
    > Totaler Unsinn. Du hast einfach nur nicht das Wahlprogramm gelesen.
    >
    > > Wenn die Piraten sachlicher, gründlicher und erwachsener werden, haben
    > sie
    > > vielleicht bei der nächsten Wahl eine Chance.

    Die werden sie mit Sicherheit haben, aber jetzt Bedarf es erstmal etwas Imagepflege und die Themen der Öffentlichkeit besser zu verkaufen.

    Um dir Piraten ist es in den letzten 4-6 Wochen erstaunlich ruhig geworde, und der Wahlwerbespot war auch sowas von lahm. Da wären die Filmchen von Alexander Lehmann deutlich besser gewesen. Aber das hat man sich wohl nicht getraut :(.

  4. Re: Strike! :D

    Autor: Auslacher 28.09.09 - 09:57

    Das Umgehen von Sperren ist gesetzeswidrig und wird unter Strafe gestellt. Ob diese Umgehung dabei vor oder unabhängig einer entsprechenden Tat stattgefunden hat - darüber schweigen sich Experten aus.

    Jene DNS Änderung kann somit zur Straftat werden... also beim nächsten Mal, wenn du einen Router für dich oder jemand anderes konfigurierst - Pass auf, oder du stehst mit einem Bein im Knast.

  5. Re: Diskussionsniveau von Piratenwählern

    Autor: Beobachter von Auslachern 28.09.09 - 10:00

    Auslacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So laut wie du bellst musst du ganz schön getroffen worden sein. Du bist
    > der typische Mitläufer

    Ab hier habe ich nicht mehr weitergelesen, aber genau sowas meinte ich. Wie gesagt: q.e.d.

    Das ist einer der Punkte, weshalb auch die Piratenpartei bei mir nicht sonderlich gut angekommen ist. Die ständigen Pöbeleien ihrer Wähler hier im Forum machen einfach keinen guten Eindruck und sind höchst unsympathisch.

  6. Re: Strike! :D

    Autor: Strike 28.09.09 - 10:02

    Auslacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Umgehen von Sperren ist gesetzeswidrig und wird unter Strafe gestellt.

    Also wirken sie jetzt doch? :D

  7. Re: Fehler der Piraten

    Autor: jake 28.09.09 - 10:02

    tuxianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit hitler wissen wir das man schon den anfang wahren muss.

    naja, dann lieber eine ente mit schnecken, als schnecken ohne ente. arrghh.

  8. Re: Fehler von monettenom

    Autor: Auslacher 28.09.09 - 10:08

    Wichtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, da kann man nur Respekt zollen, aber taktisch war das sehr unklug, da
    > die Partei nun den Ruf als Kinderschänderpartei hat.

    Taktik und Täuschung sind Werkzeug von CDU/CSU und SPD. Jedem dem die Sachlage erklärt wurde hat es eingesehen, das uvL nicht weniger "schlimmes" als Tauss getan hat. Damit wären CDU/CSU und SPD auch Kinderschänderparteien... sogar deren Ursprung.

    > Nein, in dem Programm geht es nur um einen Themenbereich.

    Ganz sicher nicht.

    > Die Programme der
    > anderen Parteien sind deutlich umfangreicher. Aber in dem Themenbereich
    > haben sie zumindest die ungeschlagene Kompetenz. Kleiner Tipp: Geh mal die
    > Wahlprogramme lesen.

    Fang du damit an: http://web.piratenpartei.de/tmp/Wahlprogramm_Bundestagswahl2009.pdf

    CDU/CSU und SPD betreiben Symbolpolitik mit unumsetzbaren Themen, haltlosen Versprechen und Ablenkungsmanövern. Nichts konstruktives dafür viel Destruktives. Nicht umsonst werden wir von aller Welt für unsere Zahnlosen Politiker ausgelacht.

    > Die werden sie mit Sicherheit haben, aber jetzt Bedarf es erstmal etwas
    > Imagepflege und die Themen der Öffentlichkeit besser zu verkaufen.

    Nein, es braucht einfach Zeit. Alten Leuten bringt man keine neuen Kunststücke bei. Viele konservative Familien und ältere Leute werden sich immer an schwarz klammern. Auch wenn man dort Aufklärung betreibt und auch viele Überzeugen könnte wird die Masse von sicher 50% der Wahlberechtigten bei der Gewohnheit bleiben. Was das Ziel sein muss ist die Erstwähler und Nichtwähler zu gewinnen. Dann sind 5% für einen Einzug ein Kinderspiel. 30 Prozent Nichtwähler bedeuten nicht weniger als gut 18 Millionen wahlberechtigte Menschen.

    Die kommenden Zwischenschritte bis zur nächsten Bundestagswahl sind Einzüge in die Lokalpolitik. Dort herrscht oft ohne Überzeugung Parteiendominanz von CDU/CSU oder SPD einfach weil junge Leute sich verweigern oder die nächst ältere Generation nicht aufgeklärt genug ist. Da kann man die nächsten vier Jahre viel erreichen. Man muss jetzt nur wie einst die Grünen zum einen konsequent politisch am Ball bleiben (man kann mitregieren ohne im Bundestag zu sein) und einen Bestand an Mitgliedern aufbauen die möglichst viele Themen abdecken.


    Die Chance ist da.

  9. Re: Strike! :D

    Autor: Auslacher 28.09.09 - 10:10

    Technisch sind sie geregelt und in der Vorbereitung zur Umsetzung. Es darf bezweifelt werden, dass Karlsruhe rechtzeitig einschreiten kann. Und ob die FDP ihr Versprechen hält und als Koalitionsgrundlage ihre Forderungen zur Aufhebung der Gesetze wirklich durchzieht ist noch fraglich.

  10. Re: Strike! :D

    Autor: Strike 28.09.09 - 10:11

    Auslacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technisch sind sie geregelt und in der Vorbereitung zur Umsetzung. Es darf
    > bezweifelt werden, dass Karlsruhe rechtzeitig einschreiten kann. Und ob die
    > FDP ihr Versprechen hält und als Koalitionsgrundlage ihre Forderungen zur
    > Aufhebung der Gesetze wirklich durchzieht ist noch fraglich.

    Ich werte das mal als ein "Ja". :D

  11. Re: Fehler der Piraten

    Autor: Piratenvertreter 28.09.09 - 10:26

    > 1. Sie haben Tauss reingelassen
    > Dass Tauss Mitglied der Piraten ist, hat nicht nur mich davon
    > abgehalten, die zu wählen.

    Dann tust Du mir leid, denn Du bist auf die Vorverurteilung der Medien reingefallen. Tauss ist zur Zeit unschuldig - das mag man mögen oder nicht, aber das ist die Sachlage und nur die ist ausschlaggebend. Ich finde gerade der Umgang mit der Causa Tauss ist ein Grund, die Piraten erst recht zu wählen, denn obwohl klar war, dass die Aufnahme von Tauss vom politischen Gegner ausgeschlachtet würde und obwohl man damit Regenbogenpresse gegen sich hat, hat man sich für die eigene politische Überzeugung und damit für diesen schwierigeren Weg entschieden.
    Wie glaubwürdig wäre denn eine Partei, die sich für die Stärkung der Bürgerrechte einsetzt und dann selbst nicht einmal ein so elementares Recht wie die Unschuldsvermutung respektiert ?

    > 2. Sie hatten ein unvollständiges Parteiprogramm
    Stattgegeben. Aber das wird sich in nächster Zeit ändern. Ich denke auch jetzt haben die Piraten viele gute Punkte - und zwar bei weitem nicht nur Punkte, die das Internet betreffen. Patentrecht, Urheberrecht etc. sind sehr konkrete Offlinethemen, zu denen sich die Piraten positioniert haben.

    > 3. Es hat an Sachlichkeit gefehlt
    > Wegen jeder einzelnen Aussage der Politiker über das Internet > an die Decke zu gehen und nicht mehr runterzukommen, hilft
    > nicht bei einer sinnvollen Diskussion.
    Es waren die Politiker, die eine echte Diskussion nie gewollt haben. Was Frau von der Leyen unter "gelebter Demokratie" versteht, haben die Petenten der Petition von Frau Heine gemerkt.
    Die Sachlichkeit hat gefehlt - aber in erster Linie bei den Politikern der etablierten Parteien. Von Frau von der Leyen kamen dagegen nur Lügen (Stichwort Indien), haltlose Zahlen und Diffamierungen (20% der Internetnutzer komsumieren KiPo). Von den Piraten habe ich in der Diskussion um die Zensurgesetze eigentlich nur sachliche Argumente vernommen.

    >Wenn die Piraten sachlicher, gründlicher und erwachsener
    >werden, haben sie vielleicht bei der nächsten Wahl eine Chance.
    Ich kenne niemanden, der ernsthaft mit 5% + X gerechnet hätte für die Piraten. 2% sind für eine Gruppierung, die in der Öffentlichkeit - wenn man deinen Beitrag liest offenbar erfolgreich - als KiPo-Unterstützer diffamiert, schon ein Achtungserfolg. Dazu kommt, dass die Piraten in den letzten Monaten sich verzehnfacht hat - das geht nicht spurlos an den Parteistrukturen vorbei und entsprechend gibt es zur Zeit auch viele verschiedene STrömungen in der Partei.

  12. Re: Diskussionsniveau von Piratenwählern

    Autor: Auslacher 28.09.09 - 10:34

    Beobachter von Auslachern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ab hier habe ich nicht mehr weitergelesen

    Spiel, Satz und Sieg... das Verhalten des typischen Mitläufers. Konfrontation? Kritik? Entscheidungen? Ach nee, heute nicht *abschalt*.

    Davon profitieren CDU/CSU und SPD

    > Das ist einer der Punkte, weshalb auch die Piratenpartei bei mir nicht
    > sonderlich gut angekommen ist. Die ständigen Pöbeleien ihrer Wähler hier im
    > Forum machen einfach keinen guten Eindruck und sind höchst unsympathisch.

    Das sind die Punkte WARUM die Leute zu alternativen Parteien wechseln, weil sie eben keinen mundtoten Wahlzombies mehr sein wollen. Die Menschen wollen mitentscheiden, wieder dafür sorgen, dass die Volksvertreter wirklich das Volk vertreten. Und zudem... wer will schon zu einer Partei die Plakate und Geschäftsstellen der Konkurrenz sabotiert. ;-)

    Bei einer solchen Partei scheinst du Zuflucht gefunden zu haben, aber keine Sorge, wir werden schon dass deine Volksvertreter dich nicht zum gläsernen Bürger mit gläsernen Konten machen. Wir stehen für alle Bürger ein, egal wie falsch ihre Wahlentscheidung war.

  13. Re: Strike! :D

    Autor: Auslacher 28.09.09 - 10:35

    Natürlich wirken Sie. Ein Verkehrsschild wirkt auch... bis man es ignoriert. Oder verhindert dein Auto, dass du bei einem Tempo 100 Schild 101 fährst? ;-)

  14. Re: Fehler der Piraten

    Autor: leser123456789 28.09.09 - 10:40

    Ich finde es immer wieder Lustig wie die Leute sich über die Piratenpartei aufregen. Hey, mal im Ernst: Die Grünen haben damals genauso angefangen. Da wars noch schlimmer! Als die Grünen '90 in den Bundestag kamen, tauchten die dort mit Wollpullovern und Strickzeugs auf. Die konnte man damals nicht ernst nehmen. Und heute?? Zweistellige Prozentbeträge sprechen glaub ich für sich.

    Die Piraten haben momentan ein sehr eng gestecktes Programm. Stimmt. Das war bei den Grünen aber auch so. Die Piraten werden sich auch erst mal zu einer gestandenen Partei entwickeln müssen. Man kann nicht einfach ein komplettes Regierungsprogramm aus dem Boden stampfen. Wohin das führt sieht man an der CSU. Bei der Letzten Wahl hatten sie ein ganz tolles Programm: Alles was die vorregierung gemacht hat, wieder rückgängig machen. Alles klar. So regiert man also Deutschland...

    Lernt erstmal was über die größeren Zusammenhänge Leute!

  15. [ ] Du hast das Parteiprogramm gelesen

    Autor: Crass Spektakel 28.09.09 - 10:42

    [ ] Du hast das Parteiprogramm gelesen

    Praktisch jeder Deiner Vorwürfe ist falsch, geradezu absurd, das ist etwa so als wenn Du den Grünen unterstellst daß sie keinen Naturschutz im Programm haben.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  16. Re: Fehler von monettenom

    Autor: Piratenvertreter 28.09.09 - 10:44

    > Ja, da kann man nur Respekt zollen, aber taktisch war das
    > sehr unklug, da die Partei nun den Ruf als Kinderschänderpartei
    > hat.
    Ich hielte es für unklug, nur taktisch auf Mehrheiten zu schielen. Im Übrigen kenne ich niemanden, der die Piraten als Kinderschänderpartei wahrnimmt.

    > Nein, in dem Programm geht es nur um einen Themenbereich.
    Das ist schlicht und einfach falsch. Das ist sicherlich in den Medien oft so rübergekommen, dass die Piraten eine 1-Thema-Partei sind, aber hättest Du Dir die Mühe gemacht und deinen eigenen Tipp befolgt, dann wäre Dir im Wahlprogramm der Piraten aufgefallen, dass es sehr viel mehr Themen dort gibt, z.B. der freie Zugang zu Wissen, Urheberrecht, Patentrecht, mehr Transparenz in der Verwaltung usw.
    Das Programm ist sicher nicht so umfangreich, wie das anderer Parteien - aber die Piraten sind eine junge Partei und nach dem rasanten Wachstum der letzten Monate, wird da auch noch mehr kommen.
    Aber von nur einem Themenbereich zu sprechen zeigt nur, dass Du Dich offenbar nicht richtig informiert hast.

    > Um dir Piraten ist es in den letzten 4-6 Wochen erstaunlich
    > ruhig geworde, und der Wahlwerbespot war auch sowas von lahm.
    Welchen Spot meinst Du ? Ich finde "Ich bin Pirat" sehr gelungen, eben weil auch dort gezeigt wird, dass es nicht nur um ein einziges Thema geht und dass die Themen der Piraten eben nicht nur die Internet-Nutzer betrifft.
    Im Übrigen wurden die letzten Wochen eher von anderen Themen (Afghanistan-> Tanklastzüge, Al Quaida-Drohgebärden, Opel/Magna) in den Medien bestimmt. Das sind in der Tat Themen, bei denen die Piraten aktuell keine Position zu haben. So erstaunlich ist es also nicht, dass die Piraten in den letzten Wochen weniger präsent waren.

    > Da wären die Filmchen von Alexander Lehmann deutlich besser
    > gewesen. Aber das hat man sich wohl nicht getraut :(.
    Die Filme sind auch sehr gut, aber gerade diese Filme konzentrieren sich nur auf exakt ein Thema.
    Da Du selbst gerade diese vermeintliche Einseitigkeit kritisierst, verstehe ich diesen Punkt deines Beitrages erst recht nicht.

  17. Re: Diskussionsniveau von Piratenwählern

    Autor: Beobachter von Auslachern 28.09.09 - 10:44

    Auslacher schrieb:

    > Spiel, Satz und Sieg... das Verhalten des typischen Mitläufers.

    Ich glaube, es dürfte jetzt jedem klar sein, dass das Diskussionsniveau am Boden liegt. Oder warum setzt Du auf jede Bestätigung noch einen drauf?

    Wegen solcher Poster, die glauben, andere beleidigen zu müssen, wird in Foren gelöscht. Aber hinterher wird wieder geweint und nach Zensur gebrüllt.

    Wenn das das generelle Diskussionsniveau von Piratenwählern ist, dann gute Nacht!

  18. Re: Strike! :D

    Autor: Strike 28.09.09 - 10:46

    Auslacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich wirken Sie.

    Danke. Das genügt mir. :D

    Zumindest wenn ich mal davon ausgehe, dass mit "Sie" nicht ich gemeint bin. ;)

  19. Re: [ ] Du hast das Parteiprogramm gelesen

    Autor: Brenner 28.09.09 - 10:46

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [ ] Du hast das Parteiprogramm gelesen
    >
    > Praktisch jeder Deiner Vorwürfe ist falsch, geradezu absurd

    Behaupten kann das jeder.

  20. Re: Diskussionsniveau von Piratenwählern

    Autor: Ekelpack 28.09.09 - 10:48

    Beobachter von Auslachern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auslacher schrieb:
    >
    > > Spiel, Satz und Sieg... das Verhalten des typischen Mitläufers.
    >
    > Ich glaube, es dürfte jetzt jedem klar sein, dass das Diskussionsniveau am
    > Boden liegt. Oder warum setzt Du auf jede Bestätigung noch einen drauf?

    Die Piraten sind neben der NPD die einzige Partei bei der man mit übelsten Beleidigungen zu rechnen hat, wenn man sie kritisiert bzw. karrikiert.

    http://www.orkpiraten.de/blog/dieter-nuhr-und-die-piraten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  4. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
    Baystream
    The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

    Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

  2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
    GrapheneOS
    Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

    Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

  3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


  1. 12:04

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45