Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gran Turismo 5 mit über 950 Fahrzeugen

für den PC...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für den PC...

    Autor: DerSchorch 28.09.09 - 11:26

    würd ich es kaufen, aber macht es sich denn bezahlt ein Spiel so lange zu entwickeln und dann nur einem geringen Kundenkreis zugänglich zu machen?

    ich weiss ja nicht...

  2. Re: für den PC...

    Autor: ps-fan 28.09.09 - 11:30

    ich find 25 mio potenzielle kunden sind nicht gerade wenig ;D

  3. Re: für den PC...

    Autor: tztzz 28.09.09 - 11:52

    DerSchorch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würd ich es kaufen, aber macht es sich denn bezahlt ein Spiel so lange zu
    > entwickeln und dann nur einem geringen Kundenkreis zugänglich zu machen?
    >
    > ich weiss ja nicht...

    [ ] konsolen sind in den letzten jahren die minderheit bei spielekäufen, vorallem bei einer raubkopiefreien konsole

  4. Re: für den PC...

    Autor: GT1 Fahrer 28.09.09 - 12:28

    Fürn PC wäre ich auch dabei. Da würde ich mir sogar glatt nen passendes Controller-Dings dazuholen. Aber es ist ja eher unwarscheinlich das es kommen wird.

    Gibts eigneltich vom Genre her was vergleichbares und einigermassen aktuelles im PC-Sektor?

  5. Re: für den PC...

    Autor: KonsolenPC 28.09.09 - 12:30

    Das mag für Deutschland zutreffen, aber Deutschland ist mittlerweile fast das einzige Land, in dem übermäßig auf dem PC gespielt wird.

    In vielen anderen Ländern sind Konsolen der Hit.

    Da muss man sich halt keine Gedanken darüber machen, ob das neueste Game auch wirklich läuft oder wenn, obs ruckelt!

    PC-Spiele haben nur da 'nen Vorteil, wo Tastatur+Maus gefragt ist. EgoShooter und Strategiespiele. Alles andere macht auf der Konsole mehr Spaß.

  6. Re: für den PC...

    Autor: Dr. Zook 28.09.09 - 12:43

    tztzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerSchorch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > würd ich es kaufen, aber macht es sich denn bezahlt ein Spiel so lange
    > zu
    > > entwickeln und dann nur einem geringen Kundenkreis zugänglich zu machen?
    > >
    > > ich weiss ja nicht...
    >
    > [ ] konsolen sind in den letzten jahren die minderheit bei spielekäufen,
    > vorallem bei einer raubkopiefreien konsole

    Das ist ja interessant. Deswegen werden viele Spiele auch nur für die Konsole entwickelt.

    Für den PC werden viele Raubkopien gemacht, deswegen ist im Konolengeschäft halt mehr Ertrag drin...

  7. Re: für den PC...

    Autor: Nick Random 28.09.09 - 12:46

    Ich meine da mal was gelesen zu haben evtl. eine PC-Version zu bringen. Danach war aber Funkstille. Wäre zu schön, aber ich glaubs erst wenn es im Laden stehen würde...

  8. Re: für den PC...

    Autor: tztzz 28.09.09 - 13:47

    ich leg dir nah meinen beitrag nochmal zu lesen und vorallem zu verstehen

  9. Re: für den PC...

    Autor: Z101 28.09.09 - 16:49

    KonsolenPC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag für Deutschland zutreffen, aber Deutschland ist mittlerweile fast
    > das einzige Land, in dem übermäßig auf dem PC gespielt wird.
    >
    > In vielen anderen Ländern sind Konsolen der Hit.
    >
    > Da muss man sich halt keine Gedanken darüber machen, ob das neueste Game
    > auch wirklich läuft oder wenn, obs ruckelt!
    >

    Wenns ruckelt schaltet man halt die Details runter. Sieht dann selbst auf Mittelklasse-PCs noch deutlich besser aus als auf PS3 oder Xbox360. Zudem sind PC-Spiele nicht nur grafisch meist besser und gegenüber der Konsolenversion teilweise sogar erweitert, nein sie kosten auch deutlich weniger. Sony und MS verlangen nämlich horrende Lizenzkosten für Konsolenspiele, um den Preis ihrer Konsolen zu subventionieren. Einzig Nintendo verdient schon an der Hardware, so wie es sein sollte, und die Spiele sind dementsprechend meist ebenso preiswert wie am PC.

  10. Re: für den PC...

    Autor: Mark und Pfennig 28.09.09 - 17:32

    Also Capcom gibt sich seit neustem die meißte mühe Konsolen Spiele ordentlich auf den PC zu portieren, siehe z.B. Street Fighter 4 oder jetzt Resident Evil 5.

    viel klarere Grafik als auf den Konsolen und die Möglichkeit via 360Pad ohne extra umstellung während dem Spiel von tastatur+maus auf das pad umzustellen (wer es mag ein Vibrierendes Pad während Aktionszenen in der Hand zu halten) und noch eine zusatz DVD und einigen anderen verbesserten featuren gegnüber der Konsolen version...

    aber Gran Turismo war leider schon immer Sonys "Hausmarke"

  11. Re: für den PC...

    Autor: wutangklang 28.09.09 - 17:43

    Geht mir ähnlich. Klar, das ist und war ein Hammerspiel, sehr detailreich und realistisch. Aber dafür kauf ich mir nicht Fernseher, Konsole, Playstationkompatibles Lenkrad. Das lohnt sich wirklich nicht. Ich persönlich verbinde Konsolen ja sowieso eher mit "ein bisschen rumdaddeln" (hasse das Wort) als mit Spielen.

  12. Re: für den PC...

    Autor: Trollversteher 28.09.09 - 18:00

    >Geht mir ähnlich. Klar, das ist und war ein Hammerspiel, sehr detailreich und >realistisch. Aber dafür kauf ich mir nicht Fernseher, Konsole, Playstationkompatibles >Lenkrad. Das lohnt sich wirklich nicht. Ich persönlich verbinde Konsolen ja sowieso >eher mit "ein bisschen rumdaddeln" (hasse das Wort) als mit Spielen.

    Nur das das immer noch günstiger ist als der umgekehrte Weg (Gamer PC anschaffen) - OK, den Fernseher vielleicht ausgenommen, aber der ist ja nun nicht nur zum Spielen da, und war z.B. bei mir schon vor der PS3 vorhanden...

  13. Re: für den PC...

    Autor: groovilicious 28.09.09 - 18:17

    Ok Also mal als Gegenüberstellung:

    Angenommen man hat einen HD fähigen Plasma/LCD/LED was auch immer und man kauft jetzt die Hardware dazu und rechnet danach noch ein paar Spiele dazu.

    Bei der Konsole investiere ich aktuell knappe 300 Euro in eine PS3 (darum gehts ja jetzt auch in dem Thread) danach kauf ich noch das Spiel dazu was in unseren Landen 79,90 kosten wird, zumindest anfangs.

    Wenn ich mir einen Gamer PC anschaffe den ich dann ebenfalls an den Fernseher anschließe komm ich mit sagen wir 400-500 Euronen an die selbe Qualität wie die PS3 nur dass ich mir bei den spielen jedesmal um die 30 Euro spare. Das heißt dass ich, sollte ich wirklich nur gleiche Rechenpower wie eine PS3 haben wollen, ab 3,3 Spielen auf dem selben Preisniveau bin wie bei einer PS3. Und da nur die wenigsten 300 Euro in eine Konsole investieren um nur ein Spiel zu spielen hat man diese aufgerundet vier Spiele bald im Regal stehen.

    Jetzt würde mich an einem PC aber durchaus reizen die Leistung einer PS3 zu übertreffen und von der Bildqualität her noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Auch kein Problem da ich durch Mehrinvestition auch mehr Leistung beziehen kann, was bei Konsolen generell eher schwer möglich ist ohne das ganze Teil lizenzwidrig umzubauen.

    Ich sehe genug Vorteile die für einen PC sprechen würden. Doch die Nachteile sind der endlose GraKa-Wars, keine einheitlichen Systeme und die Tatsache dass man mit manchem PC keine Spiele der neueren Generation mehr spielen kann und damit verbundene nicht errechenbare Einnahmen durch Videospiele.

    Wenn man den Vergleich jetzt hernimmt bezahlt man für die einfacher zu verwendende Konsole eben genau diesen Vorteil wobei man eben darauf verzichtet mit dem Ding Sachen zu machen die andere Leute dafür vorschlagen :)

    jm2c

  14. Re: für den PC...

    Autor: kugelschreiber 28.09.09 - 23:04

    groovilicious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > in unseren Landen 79,90 kosten wird, zumindest anfangs.

    80 euro sind völlig übertrieben, selbst in deutschland kostet kein gerade releastets spiel mehr als 60 euro, und aus dem ausland zollfrei inklusive versnad nicht mehr als 50 :S

  15. Re: für den PC...

    Autor: iJones 29.09.09 - 00:28

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KonsolenPC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mag für Deutschland zutreffen, aber Deutschland ist mittlerweile
    > fast
    > > das einzige Land, in dem übermäßig auf dem PC gespielt wird.
    > >
    > > In vielen anderen Ländern sind Konsolen der Hit.
    > >
    > > Da muss man sich halt keine Gedanken darüber machen, ob das neueste Game
    > > auch wirklich läuft oder wenn, obs ruckelt!
    > >
    >
    > Wenns ruckelt schaltet man halt die Details runter. Sieht dann selbst auf
    > Mittelklasse-PCs noch deutlich besser aus als auf PS3 oder Xbox360. Zudem
    > sind PC-Spiele nicht nur grafisch meist besser und gegenüber der
    > Konsolenversion teilweise sogar erweitert, nein sie kosten auch deutlich
    > weniger. Sony und MS verlangen nämlich horrende Lizenzkosten für
    > Konsolenspiele, um den Preis ihrer Konsolen zu subventionieren. Einzig
    > Nintendo verdient schon an der Hardware, so wie es sein sollte, und die
    > Spiele sind dementsprechend meist ebenso preiswert wie am PC.


    Dann vergleiche mal die Grafik von Sportspielen wie z.B. Fifa 2009/2010 auf einer Konsole deiner Wahl (Ps3/xbox) und dem PC. Natürlich ist ein hochgezüchteter Spiele-PC mit einer aktuellen Grafikkarte leistungsfähiger als eine dieser beiden Konsolen. Aber darauf kommt es gar nicht an. Es ist einfach fakt, dass seit Jahren die Verkaufszahlen für PC-Spiele dramatisch zurückgehen. Von den Spieleherstellern ist es daher verständlich, dass sie mehr Zeit und Geld in die Anpassung für die Konsolen stecken, als in die Anpassung für den PC. Das ist ja auch der Grund, warum häufig Spiele überhaupt nicht oder erst mit Verspätung für den PC herauskommen. Vor zwanzig Jahren hab ich persönlich auch mehr am PC gespiele, aber in laufe der Zeit bin ich persönlich auch vom PC zur Konsole gewechselt. Nur Flugsimulationen wie Flight Simulator X bringen mich noch zum Spielen an den PC. Wenn man in der Arbeitswelt schon ständig am PC sitzt, möchte ich es ja nicht auch noch zuhause müssen und mir ist die grafischer Leistungsfähigkeit aktueller Konsolen ausreichend genug. Aber ich war auch mal jung: zu Schüler- und Studenentenzeiten mußte bei mir auch alle 6-12 Monate eine neue Grafikkarte her. Heute nehme ich zum Spielen die Konsole und mein PC bleibt dank passiv-gekühlter Billiggrafikkarte angenehm leise.

  16. Re: für den PC...

    Autor: trude 29.09.09 - 07:17

    GT1 Fahrer schrieb:
    > Gibts eigneltich vom Genre her was vergleichbares und einigermassen
    > aktuelles im PC-Sektor?

    Nein, es gibt nichts wirklich vergleichbares für PC.
    Renn- und allgm. Sportspiele werden auf der Konsole besser supportet. Grund: In USA/China/Japan spielt kaum jemand auf PC.

    Aber es gibt ähnliche Inhalte auf PC:
    GTR2 / GTR Evolution = Simulations-Hit, betagte Grafik
    Need For Speed Shift = Arcade/Sim-Mix, Top-Grafik

  17. Re: für den PC...

    Autor: groovilicious 29.09.09 - 09:24

    Hmm du scheinst vom Versandhandel oder Fachgeschäft auszugehen.

    Ich rede von einem Elektronikgroßmarkt (Saturn, Mediamarkt, Cosmos, schlagmichtot, habmichgern, undwiesiealleheißen,...). Wenn ich da mal reinschiele und ein soeben erschienenes (TOP-)Spiel ansehe dann bin ich hier in .at auf 79,90. Natürlich haben wir höhere Mwst. aber der eine Prozent machtes dann auch nicht aus. Aber mit den Ösis kann mans ja machen... ;)
    Und man muss dazu sagen Releasetitel ist nicht gleich Releasetitel.

    Hab grad mal den Geizhals suchen lassen. L.A.Noir zum Beispiel bekommst selbst über Versand nur ab 69,90. Also so unrealistisch sind die 79,90 ned ;)

  18. Re: für den PC...

    Autor: PCRennfahrer 29.09.09 - 09:33

    Das Zeitalter in denen PC Spiele grafisch besser waren, ist lange vorbei. Es mag zwar sein das man aus dem PC teilweise mehr rausholen _KÖNNTE_, es aber einfach kaum Spiele gibt, die das auch wirklich ausnutzen. Was wiederum sicherlich Aspekten wie Raubkopien geschuldet ist.
    Wenn aufwendige Spiele nach 3 Wochen in der Pyramide landen, lohnt sich das halt nicht.

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KonsolenPC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mag für Deutschland zutreffen, aber Deutschland ist mittlerweile
    > fast
    > > das einzige Land, in dem übermäßig auf dem PC gespielt wird.
    > >
    > > In vielen anderen Ländern sind Konsolen der Hit.
    > >
    > > Da muss man sich halt keine Gedanken darüber machen, ob das neueste Game
    > > auch wirklich läuft oder wenn, obs ruckelt!
    > >
    >
    > Wenns ruckelt schaltet man halt die Details runter. Sieht dann selbst auf
    > Mittelklasse-PCs noch deutlich besser aus als auf PS3 oder Xbox360. Zudem
    > sind PC-Spiele nicht nur grafisch meist besser und gegenüber der
    > Konsolenversion teilweise sogar erweitert, nein sie kosten auch deutlich
    > weniger. Sony und MS verlangen nämlich horrende Lizenzkosten für
    > Konsolenspiele, um den Preis ihrer Konsolen zu subventionieren. Einzig
    > Nintendo verdient schon an der Hardware, so wie es sein sollte, und die
    > Spiele sind dementsprechend meist ebenso preiswert wie am PC.

  19. Re: für den PC...

    Autor: mh.... 29.09.09 - 10:05

    ich weiß ja nicht warum die spiele 20 euro teurer sein sollen in at als in de aber naja wenn ich hier in köln in den satur renne oder in dem mm dann kosten die ganz neuen 60 euro´s also 59,90 habe noch nie ein teureres gesehen in den shop´s, ich kaufe meine ps3 spiele für maximal 30 euro bei amazon und gut und wenn ich mal mehrere habe und der kurs passt dann von amazon uk da bekommste die für 20 und neu

  20. Re: für den PC...

    Autor: Lenkrad 29.09.09 - 10:17

    Kleiner TIPP:

    PC und PS2&3 haben alle USB.

    Kauf dir ein Logitech G25 oder Logitech Driving Force GT / PRO und du kannst an allen 3 Systemen mit demselben Lenkrad fahren.
    Zumindest in GT 4, GT 5P und GT 5 werden die genannten Lenkräder zu 100% unterstützt und am PC funktioniert es mit jedem Rennspiel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07