Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechte Propaganda-Schwemme per E-Mail

Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: d 15.05.05 - 16:47


    "Die E-Mails enthalten Links auf diverse Web-Seiten, mitunter auf Webseiten der NPD, aber auch auf Artikel von Spiegel Online oder der TAZ."

    Ich habe ebenfalls derartigen SPAM bekommen; ein politischer
    Hintergrund ist nicht zu leugnen, aber das gleich als
    "Rechte-Propaganda" zu bezeichnen, ist Unsinn. Gerade wenn es um
    Links zu linksliberalen Publikationen wie TAZ oder Spiegel geht. Ein Link ging nahc Heise.de Eine
    der von mir erhaltenen SPAM-Mails enthielt z.B. einen Link zu
    kommunisten-online.de, der die Bombardierung von Dresden 1945
    kritisierte (eine Kritik, die übrigens ebenso gerechtfertigt ist wie
    die Kritik am Verhalten einiger Ausländergruppen in Deutschland - und
    das hat nichts mit Neonazismus zu tun!)

    Auch die SPD hat vor einigen Jahren überlegt, ob sie vor den Wahlen SPAM Mails versenden soll.

    Es ist durchaus interessant zu erfahren, daß es in Deutshcland Schulen gibt, in denen nicht ein einziger Deutscher Schüler ist. In unseren gleichgeschalteten Medien erfährt man soetwas leider nicht, so daß man sich leider in Deutschland vor den Wahlen keine wirkliche Meinung mehr bilden kann. Was den großen Parteien schaden könnte, wird verschwiegen. Somit ist die Spam zwar lästig, führt aber dennoch zu mehr Demokratie, da sie die Meinungsfreiheit wieder herstellt.

  2. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Turok 15.05.05 - 17:04

    >>In unseren gleichgeschalteten Medien erfährt man soetwas leider nicht, so daß man sich leider in Deutschland vor den Wahlen keine wirkliche Meinung mehr bilden kann. Was den großen Parteien schaden könnte, wird verschwiegen. Somit ist die Spam zwar lästig, führt aber dennoch zu mehr Demokratie, da sie die Meinungsfreiheit wieder herstellt.



    Vielleicht weil es Blödsinn ist? Oder weil es sich in diesen Fällen eher um ausländische Schulen handelt? Es gibt auch im Ausland deutsche Schulen. Das Gejammere von einer angeblichen "Gleichschaltung" ist ja wohl völliger Unfug, schließlich sind sich diverse Blättchen in Deutschland für keine Meldung zu schade. Du aber brauchst offenbar solche Mail-Müll zur Information und Meinungsbildung - sehr bedenklich. Spam führt zu mehr Demokratie - ja nee, ist klar.

    Kopfschüttelnd...
    Turok

  3. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: MrK 15.05.05 - 17:11

    Es ist wirklich beinahe belustigend, dass es Menschen gibt, die so etwas für gut befinden. Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich selbständig ihre Meinung zu bilden, dann mögen Ihnen diese Spam-Mails behilflich sein. Ich für meinen Teil möchte endlich von diesen ewig gestrigen nationalgebundenen Ideologien verschont bleiben. Manche Menschen können sich einfach nicht von dem Gedanken verabschieden ein Volk als ihre Heimat anzusehen. Wenn sie dann erkennen, das ihr "Volk" in der Art und Weise, wie sie es kennen, nicht mehr exisitiert, bekommen sie Angst und sie beginnen zu radikalen Mitteln zu greifen, in der irregeleiteten Annahme, sie könnten auch nur irgendetwas verändern. Ich kann das zwar begreifen aber absolut nicht nachvollziehen.

    Viel Spaß in ihrer Welt.

    ... und bitte bleiben sie auch dort ...


    d schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > "Die E-Mails enthalten Links auf diverse
    > Web-Seiten, mitunter auf Webseiten der NPD, aber
    > auch auf Artikel von Spiegel Online oder der
    > TAZ."
    >
    > Ich habe ebenfalls derartigen SPAM bekommen; ein
    > politischer
    > Hintergrund ist nicht zu leugnen, aber das gleich
    > als
    > "Rechte-Propaganda" zu bezeichnen, ist Unsinn.
    > Gerade wenn es um
    > Links zu linksliberalen Publikationen wie TAZ oder
    > Spiegel geht. Ein Link ging nahc Heise.de Eine
    > der von mir erhaltenen SPAM-Mails enthielt z.B.
    > einen Link zu
    > kommunisten-online.de, der die Bombardierung von
    > Dresden 1945
    > kritisierte (eine Kritik, die übrigens ebenso
    > gerechtfertigt ist wie
    > die Kritik am Verhalten einiger Ausländergruppen
    > in Deutschland - und
    > das hat nichts mit Neonazismus zu tun!)
    >
    > Auch die SPD hat vor einigen Jahren überlegt, ob
    > sie vor den Wahlen SPAM Mails versenden soll.
    >
    > Es ist durchaus interessant zu erfahren, daß es in
    > Deutshcland Schulen gibt, in denen nicht ein
    > einziger Deutscher Schüler ist. In unseren
    > gleichgeschalteten Medien erfährt man soetwas
    > leider nicht, so daß man sich leider in
    > Deutschland vor den Wahlen keine wirkliche Meinung
    > mehr bilden kann. Was den großen Parteien schaden
    > könnte, wird verschwiegen. Somit ist die Spam zwar
    > lästig, führt aber dennoch zu mehr Demokratie, da
    > sie die Meinungsfreiheit wieder herstellt.


  4. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: mork vom ork 15.05.05 - 17:25

    Turok schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfschüttelnd...
    > Turok

    kopfschüttelnd

    marc


  5. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: d 15.05.05 - 17:52

    "ewig gestrigen"
    Alleine deine Wortwahl zeigt mir schon, welcher Gesinnung du hast. (Um bei deiner Sprache zu bleiben)

    "Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich selbständig ihre Meinung zu bilden, dann mögen Ihnen diese Spam-Mails behilflich sein."
    Du hast es leider nicht begriffen. Wenn Medien Dinge verschweigen, kann man sich keine eigene Meinung bilden, da nicht alle Informationen vorliegen. Lies den Link unten mal durch. Ich kann es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, eine Partei zu wählen, die sowas ermöglicht.

    "Oder weil es sich in diesen Fällen eher um ausländische Schulen handelt?"
    Leider Nein. wie gesagt: Lesen bildet.
    http://www.deutschlandchronik.de/multikulti_perfekt.htm

  6. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: d 15.05.05 - 17:54

    "Das Gejammere von einer angeblichen "Gleichschaltung" ist ja wohl völliger Unfug, schließlich sind sich diverse Blättchen in Deutschland für keine Meldung zu schade."
    Wie nennst du es, wenn man zusammen beschließt, das Problm an der Berliner Schule zu ignorieren. Welches Medium war sich denn nciht zu schade, um darüber zu berichten ? Fakten bitte, keine Behauptungen

  7. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: MrK 15.05.05 - 18:04

    Ich kann es wirklich nicht begreifen. Wo ist denn das Problem? Wer auf welche Schule geht ist doch wirklich uninteressant. Ich finde es nur Schade, dass offenbar Eltern ihrer Kinder umgemeldet haben. Ich habe übrigens über genau diese Schule hier was gefunden. Nur um mal zu zeigen, "dass nicht berichtet wird."
    Wenn man sich nicht informiert darf man sich nicht wundern überrascht zu werden.

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,342504,00.html

    Die Suche hat mich knapp 45 Sekunden gekostet. Würde ich mehr Zeit investieren, würde ich bestimmt noch mehr finden. Es ist mir aber zu blöd. Wenn Sie derartige Sachen wirklich stören, dann schimpfen Sie ruhig weiter. Das erlaubt unser System nämlich im gegensatz zu so manchen anderen.

    d schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "ewig gestrigen"
    > Alleine deine Wortwahl zeigt mir schon, welcher
    > Gesinnung du hast. (Um bei deiner Sprache zu
    > bleiben)
    >
    > "Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich selbständig
    > ihre Meinung zu bilden, dann mögen Ihnen diese
    > Spam-Mails behilflich sein."
    > Du hast es leider nicht begriffen. Wenn Medien
    > Dinge verschweigen, kann man sich keine eigene
    > Meinung bilden, da nicht alle Informationen
    > vorliegen. Lies den Link unten mal durch. Ich kann
    > es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, eine
    > Partei zu wählen, die sowas ermöglicht.
    >
    > "Oder weil es sich in diesen Fällen eher um
    > ausländische Schulen handelt?"
    > Leider Nein. wie gesagt: Lesen bildet.
    >


  8. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Blödlaberer 15.05.05 - 18:56


    >[www.deutschlandchronik.de]

    Meine Güte, selten so eine Polemik gelesen. Die komplette Seite hat so etwa das Niveau der "Bild". Man sucht sich ein paar Fakten raus, die einem passen und ignoriert den Rest, der nicht ins Weltbild passt.


  9. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: CE 15.05.05 - 19:17

    Die Medien haben darüber sehr wohl berichtet.
    Der Schul-Direktor empfiehlt Eltern von bereits Deutsch sprechenden Kindern, die Kinder auf eine andere Schule zu schicken.
    Was ist daran überhaupt so besonderes, dass es dort keine "deutschen" Schüler gibt?

    Wenn du bereits "Ewig Gestrige" als Bezeichnung nicht akzeptierst, dann frage ich mich, welche Gesinnung du hast ...

  10. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: wie verquasst muss man sein... 15.05.05 - 19:21

    ich muss mork vom ork voellig recht geben. hm, ich hab vor 2 wochen noch einen bericht im zdf info kanal (kriegt man ueber digi satelit)gesehen, dasd es viele schulen gibt, wo nur auslaendische schueler sind. das mal zum thema medien verschweigen. achja, in anderen berichten hiess es, dass ehr dumme leute hang zum rechten haben als gebildete. das kann man hier ja wunderbar sehen.

  11. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: CE 15.05.05 - 19:22

    Der Betreiber ist ja auch so stolz, Deutscher zu sein ...
    Ist das etwa eine besondere Leistung seinerseits?

  12. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: nixda 15.05.05 - 19:25

    Völlig korrekter Hinweis, von wegen "wird nicht in den Medien thematisiert". Das stand auch in allen Tageszeitungen und ist meines Erachtens eher ein Beweis für die spezifisch unglückliche Integrationspolitik in Berlin - in anderen Städten mit höherer Ausländerzahl (Stuttgart) gibt es solche Probleme hingegen nicht. Man sollte das ganze unideologisch und nüchtern betrachten. An den Verschwörungstheorien erkennt man in der Regel Leute, die an solch einer sachlichen Diskussion nicht interessiert sind.

    MrK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann es wirklich nicht begreifen. Wo ist denn
    > das Problem? Wer auf welche Schule geht ist doch
    > wirklich uninteressant. Ich finde es nur Schade,
    > dass offenbar Eltern ihrer Kinder umgemeldet
    > haben. Ich habe übrigens über genau diese Schule
    > hier was gefunden. Nur um mal zu zeigen, "dass
    > nicht berichtet wird."
    > Wenn man sich nicht informiert darf man sich nicht
    > wundern überrascht zu werden.
    >
    > Die Suche hat mich knapp 45 Sekunden gekostet.
    > Würde ich mehr Zeit investieren, würde ich
    > bestimmt noch mehr finden. Es ist mir aber zu
    > blöd. Wenn Sie derartige Sachen wirklich stören,
    > dann schimpfen Sie ruhig weiter. Das erlaubt unser
    > System nämlich im gegensatz zu so manchen
    > anderen.
    >
    > d schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "ewig gestrigen"
    > Alleine deine Wortwahl
    > zeigt mir schon, welcher
    > Gesinnung du hast.
    > (Um bei deiner Sprache zu
    > bleiben)
    >
    > "Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich
    > selbständig
    > ihre Meinung zu bilden, dann
    > mögen Ihnen diese
    > Spam-Mails behilflich
    > sein."
    > Du hast es leider nicht begriffen.
    > Wenn Medien
    > Dinge verschweigen, kann man sich
    > keine eigene
    > Meinung bilden, da nicht alle
    > Informationen
    > vorliegen. Lies den Link unten
    > mal durch. Ich kann
    > es mit meinem Gewissen
    > nicht vereinbaren, eine
    > Partei zu wählen, die
    > sowas ermöglicht.
    >
    > "Oder weil es sich in
    > diesen Fällen eher um
    > ausländische Schulen
    > handelt?"
    > Leider Nein. wie gesagt: Lesen
    > bildet.
    >
    >


  13. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: dw 15.05.05 - 21:08

    MrK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann es wirklich nicht begreifen. Wo ist denn
    > das Problem? Wer auf welche Schule geht ist doch
    > wirklich uninteressant. Ich finde es nur Schade,
    > dass offenbar Eltern ihrer Kinder umgemeldet
    > haben.

    Das Problem einer solchen Schule ist nicht der hohe Ausländeranteil an sich, sondern das man zur Zeit bei solchen Schulen davon ausgehen kann, dass dort im Grunde Vollzeitdeutschunterricht nötig wäre und somit alles andere zu kurz kommt.

    Aus diesem Grund kann ich auch verstehen wenn Eltern von Kindern die bereits gut Deutsch sprechen diese ummelden. Darunter sind sicherlich auch Kinder von "Ausländern".

    Ein weiteres Problem einer solchen Schule ist das Umfeld. Viele dieser Kinder dürften aus sozialen Brennpunkten kommen, dementsprechend hoch dürfte das Konfliktpotenzial sein.

    Hier würde es nur helfen frühzeitig Deutschkurse anzubieten, damit nicht viele Kinder erst in der Schule wirklich mit der deutschen Sprache in Kontakt kommen, und es muß dafür gesorgt werden, dass es weniger Stadtteile gibt, in denen fast nur Ausländer wohnen (müssen).

    Alles Dinge die mit mehr Einfluss der NPD und Konsorten sicherlich nicht passieren werden. Aber so weit zu denken ist natürlich schon ziemlich schwierig.. :(

  14. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Piw 15.05.05 - 21:57


    Tja da haben sie bei dir wohl den richtigen erreicht. Genau diese Leute suchen sie.

  15. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Mrk 15.05.05 - 22:26

    dw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MrK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann es wirklich nicht begreifen. Wo ist
    > denn
    > das Problem? Wer auf welche Schule geht
    > ist doch
    > wirklich uninteressant. Ich finde es
    > nur Schade,
    > dass offenbar Eltern ihrer Kinder
    > umgemeldet
    > haben.
    >
    > Das Problem einer solchen Schule ist nicht der
    > hohe Ausländeranteil an sich, sondern das man zur
    > Zeit bei solchen Schulen davon ausgehen kann, dass
    > dort im Grunde Vollzeitdeutschunterricht nötig
    > wäre und somit alles andere zu kurz kommt.
    >
    > Aus diesem Grund kann ich auch verstehen wenn
    > Eltern von Kindern die bereits gut Deutsch
    > sprechen diese ummelden. Darunter sind sicherlich
    > auch Kinder von "Ausländern".
    >
    > Ein weiteres Problem einer solchen Schule ist das
    > Umfeld. Viele dieser Kinder dürften aus sozialen
    > Brennpunkten kommen, dementsprechend hoch dürfte
    > das Konfliktpotenzial sein.
    >
    > Hier würde es nur helfen frühzeitig Deutschkurse
    > anzubieten, damit nicht viele Kinder erst in der
    > Schule wirklich mit der deutschen Sprache in
    > Kontakt kommen, und es muß dafür gesorgt werden,
    > dass es weniger Stadtteile gibt, in denen fast nur
    > Ausländer wohnen (müssen).
    >
    > Alles Dinge die mit mehr Einfluss der NPD und
    > Konsorten sicherlich nicht passieren werden. Aber
    > so weit zu denken ist natürlich schon ziemlich
    > schwierig.. :(

    Derartige praktische Probleme sind mir sehr wohl bewusst. Ich wollte nur ausdrücken, dass ich absolut kein Problem in der Sache an sich sehe, wie d offensichtlich. Ich hatte den Eindruck, dass hier schlicht eine Art von Revierverteidung stattfindet. Nach dem Motto: "Eine Schule in Deutschland ohne deutsche Kinder, dass geht doch nicht." Genau das konnte ich nämlich nicht nachvollziehen.

  16. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Lala 16.05.05 - 00:43

    Turok schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >>In unseren gleichgeschalteten Medien
    > erfährt man soetwas leider nicht, so daß man sich
    > leider in Deutschland vor den Wahlen keine
    > wirkliche Meinung mehr bilden kann. Was den großen
    > Parteien schaden könnte, wird verschwiegen. Somit
    > ist die Spam zwar lästig, führt aber dennoch zu
    > mehr Demokratie, da sie die Meinungsfreiheit
    > wieder herstellt.
    >
    > Vielleicht weil es Blödsinn ist? Oder weil es sich
    > in diesen Fällen eher um ausländische Schulen
    > handelt? Es gibt auch im Ausland deutsche Schulen.
    > Das Gejammere von einer angeblichen
    > "Gleichschaltung" ist ja wohl völliger Unfug,
    > schließlich sind sich diverse Blättchen in
    > Deutschland für keine Meldung zu schade. Du aber
    > brauchst offenbar solche Mail-Müll zur Information
    > und Meinungsbildung - sehr bedenklich. Spam führt
    > zu mehr Demokratie - ja nee, ist klar.
    >
    > Kopfschüttelnd...
    > Turok


    Man sollte eher über deine Dummheit den Kopf schütteln. Deine Ausreden sind völliger unsinn. Selbst SPD-Politiker haben die Entfremdung an deutschen Schulen beklagt. In Berlin gibt es Schulen, an denen kaum noch ein Wort Deutsch gesprochen wird - deutsche Schulen! Deutsche Kinder müssen ausweichen, weil sie in ihrem eigenen Land, an ihren eigenen Schulen sprachlich ausgegrenzt werden. Aber rede du das Problem mal ruhig klein. Irgendwann erkennt auch der letzte Trottel das Problem. Leider wenn es zu spät ist.

  17. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Lala 16.05.05 - 00:52

    MrK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist wirklich beinahe belustigend, dass es
    > Menschen gibt, die so etwas für gut befinden. Wenn
    > Sie nicht in der Lage sind, sich selbständig ihre
    > Meinung zu bilden, dann mögen Ihnen diese
    > Spam-Mails behilflich sein. Ich für meinen Teil
    > möchte endlich von diesen ewig gestrigen
    > nationalgebundenen Ideologien verschont bleiben.
    > Manche Menschen können sich einfach nicht von dem
    > Gedanken verabschieden ein Volk als ihre Heimat
    > anzusehen. Wenn sie dann erkennen, das ihr "Volk"
    > in der Art und Weise, wie sie es kennen, nicht
    > mehr exisitiert, bekommen sie Angst und sie
    > beginnen zu radikalen Mitteln zu greifen, in der
    > irregeleiteten Annahme, sie könnten auch nur
    > irgendetwas verändern. Ich kann das zwar begreifen
    > aber absolut nicht nachvollziehen.
    >
    > Viel Spaß in ihrer Welt.
    >
    > ... und bitte bleiben sie auch dort ...

    Selbst die Grünen verabschieden sich zu Recht von dem Multikultiwahn. Der SPIEGEL hat ja im Zusammenhang mit der Visaaffaire diesen ideologischen Schwachfug der Linken wunderbar zerflückt. Wenn du von ewig Gestrigen redest, mußt du wohl eher dich meinen, der von seiner rosaroten alles-ist-heile Multikultiwelt beim Händchenhalten mit Osama Bin Laden einfach nicht lassen will.

    Viel Spaß in ihrer Welt.

    ... und bitte bleiben sie auch dort ...

    PS: Wenn du dich über Nationalismus aufregen willst, warum fängst du dann nicht mit den Türken an? Wenn wir uns in der Türkei so benehmen würden, wie die Türken hier, na Hallelujah!

  18. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Lala 16.05.05 - 00:56

    Blödlaberer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    >
    > Meine Güte, selten so eine Polemik gelesen. Die
    > komplette Seite hat so etwa das Niveau der "Bild".
    > Man sucht sich ein paar Fakten raus, die einem
    > passen und ignoriert den Rest, der nicht ins
    > Weltbild passt.

    War das eine Selbstdiagnose?

  19. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: Huhu 16.05.05 - 00:59

    CE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Betreiber ist ja auch so stolz, Deutscher zu
    > sein ...
    > Ist das etwa eine besondere Leistung seinerseits?

    Und du schämst dich gemeinsam mit Fischer und Schröder, was?

  20. Re: Spiegel, Heise und TAZ, die Neonazi-Organe?!

    Autor: moepmoep 16.05.05 - 08:01

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > PS: Wenn du dich über Nationalismus aufregen
    > willst, warum fängst du dann nicht mit den Türken
    > an? Wenn wir uns in der Türkei so benehmen würden,
    > wie die Türken hier, na Hallelujah!

    1. schonmal prachtexemplare von deutschen urlaubern erlebt? ich glaube da muss ich nicht viel zu sagen...

    2. bleiben wir mal beim beispiel tuerken...
    nur ein bruchteil der in deutschland lebenden tuerken benimmt sich schlecht [hauptsaechlich jugendliche]... das problem daran ist: die benehmen sich sowas von dermassen daneben das es extrem auffaellt... so das man wenn man schonmal solchen "indiviuen" begegnet ist man beim wort tuerke sofort dieses bild vor augen hat, und die breite masse welche ein normales soziales verhalten an den tag legt quasi unter den tisch fallen laesst.

    und dieses ist bei ALLEN nationalitaeten so...


    in diesem sinne: habe fertig



  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  2. Evangelische Bank eG, Kassel
  3. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden
  4. acarda GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

  1. Auftragshersteller: Vietnam kann China nicht ersetzen
    Auftragshersteller
    Vietnam kann China nicht ersetzen

    US-Konzerne scheitern im Handelskrieg bei dem Versuch, die Fertigung von China nach Vietnam zu verlagern. Komplexe elektronische Komponenten, wie sie etwa Foxconn in China fertigt, sind dort nicht zu erhalten

  2. Hackerone: Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen
    Hackerone
    Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen

    Erst hat Steam eine Sicherheitslücke nicht anerkannt, dann sollte sie vertuscht werden. Nach ihrer Veröffentlichung wurde sie unzureichend gepatcht und der Entdecker vom Bug-Bounty-Programm ausgeschlossen. Nun hat der Forscher erneut eine Lücke gefunden - und Steam scheint langsam einzulenken.

  3. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.


  1. 15:47

  2. 15:23

  3. 14:39

  4. 14:12

  5. 13:45

  6. 13:17

  7. 12:47

  8. 12:39